Episode: #5.11 Goliath und David

Alicia vertritt eine Musikband, die eine TV-Sendung wegen Urheberrechtsverletzungen verklagt. Der anfangs simple Fall entwickelt sich zum psychologischen Kriegsschauplatz, als Will sich einschaltet und sein Wissen über Alicia für seine Zwecke nutzt. Eli heuert Kalinda an, um einem Skandal zuvorzukommen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Julianna Margulies, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Julianna Margulies, Good Wife
© Paramount Pictures

Als Eli hört, dass Marilyn ihr Baby Peter nennen will, stellt er sie sofort zur Rede. Er bezweifelt, dass es sich dabei, um einen Zufall handelt. Doch Marilyn betont, dass sie das Kind nach seinem Vater benennen möchte. Dieser ist eine Privatperson und daher möchte Marilyn den Nachnamen nicht preisgeben. Die beiden werden von Alicia unterbrochen, die kurz darauf zusammen mit Cary mit den beiden Künstlern Rowby Canton und Marshal spricht. Die beiden hätten gerne, dass die Kanzlei ihren Fall vertritt. Sie haben ein Song des Musikers Rebel Kane gecovert, den Peter durch seine Zeit im Gefängnis kennenglernt hat. Ihre Version des Liedes ist allerdings von einer TV-Reality-Sendung gecovert worden, die sich um ein Tanz-Camp dreht. Da der Song seit acht Wochen sehr erfolgreich ist und 2.3 Millionen Dollar eingespielt hat, wollen die beiden Musiker an dem Gewinn beteiligt werden.

Burl Prestion sucht Lockhart/Gardner auf, weil er mit Alicia sprechen möchte. Die Rezeptionistin bittet ihn zu warten, damit sie Will rufen kann. Will und Diane befinden sich in einer Besprechung. Während Will zügig weiter expandieren will, möchte Diane erst einmal die Strukturen sichern. Sie will erst einmal in New York richtig ankommen, ehe sie in Los Angeles weiter macht. Die beiden lassen es zu einer Abstimmung über ein 60 Tage langes Moratorium wegen ihrer Klienten kommen. Diane gewinnt die Abstimmung. Will wird in dem Moment von der Rezeptionistin aus der Besprechung geholt. Daraufhin spricht er mit Burl und informiert ihn über Alicias Weggang. Burl bedauert es, denn er wäre gerne im Prozess auf Will getroffen. Will jedoch schlägt Burl vor zusammenzuarbeiten, weil er Alicias Schwachstellen kennt. Obwohl Burl ihn nicht leiden kann, willigt er ein mit ihm zusammen zu arbeiten.

Zur selben Zeit trifft sich Eli mit Kalinda. Er möchte, dass sie herausfindet, wer der Vater ist. Doch sie lehnt ab, weil sie Peter Florrick keinen Gefallen erweisen möchte. Eli verdeutlicht ihr, dass es ihm darum geht Alicia zu schützen, denn allein schon das Gerücht würde sie verletzten. Kalinda willigt schließlich ein. Alicia und Cary treffen sich noch einmal mit den beiden Musikkünstlern und ihrem Manager Murray. Sie wollen wissen, ob sie neben den Rechten zum Covern auch die Bearbeitungsrechte haben. Wenn das der Fall ist, können sie den Fernsehsender erfolgreich verklagen. Da der Manager damals Geld sparen wollte, hat er die Rechte nicht erworben. Dies holen sie gemeinsam mit den Anwälten am Nachmittag nach. Sie kaufen Rebel Kane diese für nur fünf Dollar ab.

Am Nachmittag erscheint Burl zusammen mit Will. Alicia ist überrascht und sagt Will, dass er sie endlich in Ruhe lassen soll und ihren Weggang vergessen soll. Bei der Besprechung machen Cary und Alicia der Gegenseite ein Angebot, was diese aber ablehnen. Vielmehr wollen Burl und Will die anderen auf 800.000 Dollar Schadensersatz verklagen. Alicia bleibt unbeeindruckt und teilt ihnen mit, dass sie vor Gericht gehen werden. Cary scheint Zweifel zu haben, aber sie beruhigt ihn. Später telefoniert Will mit Burl über das Vorgehen vor Gericht. Er ist sich sicher, dass Florrick, Agos and Associates eine David-Goliath-Strategie verwenden werden. In dem Moment kommt Damian herein, weil sie noch zwei Stimmen brauchen. Es geht ihm aber vor allem um Kalinda, die ihn im Auftrag von Diane immer noch verfolgt. Sobald sie etwas findet, möchte er mit Will reden. Will schlägt vor jetzt schon miteinander zu sprechen, aber das lehnt er ab.

Vor Gericht diskutieren die beiden Kanzleien in Anwesenheit des Richter Michael Marx, dass Rowby Canton und Marshal ihre Version sehr viel eher als der Fernsehsender geschrieben haben. Cary und Alicia befragen Rowby als Zeugen zu dem Lied und wollen mehr über dessen Entstehung wissen. Dabei unterbricht Will sie immer mit Einsprüchen, wodurch Alicia ihre Konzentration verliert. Sie weist den Richter darauf hin, der Will bittet das zu unterlassen. Hinterher spricht sie mit Cary darüber. Sie hat Will erzählt, dass sie bei ihrem ersten Fall vor Gericht immer wieder unterbrochen worden sei und dass es sie nervös gemacht hat. Cary empfiehlt ihr, sich nicht von Will irritieren zulassen. Sie stimmt ihm zu und entschließt sich ihr Kostüm zu wechseln. Nach der Pause befragt Will Noel, der behauptet für die TV-Sendung das Lied geschrieben zu haben. Seiner Meinung nach war es lediglich Zufall, dass zwei Musiker die gleiche Idee hatten. In dem Augenblick kommt Alicia herein, die ein anderes Kostüm trägt. Sie bringt Will damit völlig durcheinander, so dass er bei seiner Befragung ins Stocken gerät. Cary spielt später beide Versionen des Lieds ab, die völlig identisch sind. Noel behauptet immer noch, dass es bloßer Zufall sei.

Nach der Befragung wartet Alicia draußen auf Will. Er weiß, dass sie das Kostüm zu ersten Mal trug, als die beiden miteinander geschlafen haben. Er hätte nie gedacht, dass sie so tief sinken würde. Doch sie meint nur, dass sie damals einfach noch nicht so diskriminierend war. Beim Gynäkologen trifft Kalinda Marilyn im Wartezimmer und versucht sie über den Vater auszuhorchen. Sie erfährt, dass Marilyn jeden Tag mit ihm arbeitet und wird hellhörig. In diesem Moment kommt Jenna herein und unterbricht sie. Hinterher reagiert Kalinda wütend. Sie weiß, dass Damien Jenna dazu gebracht hat ihr zu folgen, und sie kann es nicht leiden, wenn man ihre Arbeit nicht respektiert. Erst nach einer Entschuldigung von Jenna, willigt sie ein mit ihr Essen zu gehen.

Burl und Will besprechen beide das weitere Vorgehen des Falls und Burl befragt Rowdy Canton noch einmal zu dem Lied. Er weist ihn daraufhin, dass er am Tag vor dem Todestag seines Vaters in den Studios zur Aufnahme eines Werbeliedes war. Demnach hätte er das Lied auch von Noel stehlen können. Im Anschluss an die Befragung urteilt der Richter zu Gunsten des TV-Senders. Zwar sieht er ein, dass die beiden Musiker bestohlen worden sind, doch da sie nicht die rechtmäßigen Rechte hatten, war es legal. Nachdem Kalinda mit Jenna geschlafen hat, durchsucht sie das Internet nach Informationen zu Marilyn. Sie findet ein Foto von ihr auf einem Klassentreffen mit einem Pete Berger. Jenna stört sie, bis sie einen Anruf bekommt. Hinterher behauptet sie, dass es ihre Mutter wäre.

Alicia, Cary, Rowby und Marshal sprechen über die Entstehung des Liedes, das eigentlich als eine Art Witz gedacht war. Sie wollten sich über den Rap lustig machen, indem sie das ganze in einer sanfteren Version zeigten. Vor Gericht argumentieren Cary und Alicia, dass es eine Satire war und dass es damit unter das Urheberrecht fällt. Die Gegenseite will sich darauf berufen, dass ein Urteil schon gefällt wurde, doch der Richter gibt Alicia und Cary Recht. Sie bekommen Zeit nachzuweisen, dass es sich um eine Satire handelte.

Vor einer erneuten Abstimmung passt Damian Anthony ab. Er verlangt von ihm, dass er bei der Abstimmung zu Will hält. Anthony will das ablehnen, doch Damien lässt ihm keine Wahl. Als die beiden den Raum betreten, gibt er bekannt, dass David Lee einen Platten hat. Diane erfasst die Situation augenblicklich und gibt vor noch Anrufe tätigen zu müssen. Dadurch verhindert sie die Abstimmung. In der Zwischenzeit passt Kalinda Pete Berger ab und teilt ihm mit, dass Marilyn schwanger ist. Er erzählt ihr, dass sie vorzeitig von dem Klassentreffen nach Springfield gegangen ist, weil sie einen Anruf von einem Peter erhalten habe.

Sowohl Alicia und Cary als auch Will und Burl haben Musikexperten angeheuert, die jeweils für sie argumentieren. Dabei fangen die beiden Experten Douglas und Liv lautstark vor Gericht zu diskutieren an. Anschließend befragt Burl den Rapper Rebel Kane, der von seinem Lied behauptet, dass es selbst eine Satire sei. Demnach wäre die Satire von Rowby und Marshal keine eigentliche Transformation seines Liedes. Unterdessen teilt Kalinda Eli ihre Ergebnisse mit. Sie möchte von ihm wissen, ob Peter zu dem Zeitpunkt auch in Springfield war. Kalinda erwähnt auch, dass es ein Überwachungsvideo gab, das aber verschwunden ist. Geschockt von diesen Neuigkeiten ruft Peter an. Später bekommt Eli einen Anruf von der Journalistin Anne Stevens, die damit droht einen Video herauszugeben, wenn sie nicht einen Kommentar von Eli bekommt.

Alicia hört sich das Lied noch einmal an und bittet Robyn alles herauszubekommen, was es dazu gibt. Sie findet daraufhin im Internet einen Hinweis, der sie auf ein merkwürdiges Geräusch in der ursprünglichen Version des Drama-Camps stößt. Zur gleichen Zeit konfrontiert Eli Marilyn mit seinem Wissen. Sie streitet ab, dass Peter Florrick der Vater ist. Für sie ist das eine Privatangelegenheit. Als er verlangt, dass sie sich zwischen ihrer Arbeit und dem Privaten entscheidet, wirft sie ihn heraus. Damien spricht mit Kalinda, die wissen möchte, was Jenna und er sich alles erzählen. Er erklärt ihr, dass Jenna sie mag. Zur selben Zeit möchte Diane sich mit Will über die Zukunft der Kanzlei unterhalten. Sie glaubt, dass er den Weggang der Anwälte aus dem vierten Jahr, insbesondere den von Alicia, noch nicht verkraftet hat. Will verneint das. Vor allem ist er der Ansicht, dass sie ihm die Chance geben soll, die Kanzlei zu führen. Sie sagt ihm zu, dass sie für ihn abstimmt.

Robyn zeigt den anderen die Ergebnisse, die sie herausgefunden hat. In der ersten Version des Liedes des TV-Dramas ist eine Bowling-Kugel zu hören, die einen Kegel trifft. Dieses Geräusch stammt aus dem Video von Rowby und Mitchel. Bei den späteren Aufnahmen ist das Geräusch herausgenommen worden. Alle freuen sich über diesen Hinweis. Sie zeigen dies auch Burl und Will. Letzterer ist der Ansicht, dass dies nichts ändert. Doch Burl will draußen mit Will reden. Alicia, Cary, Rowby und Mitchel freuen sich, weil sie sich sicher sind gewonnen zu haben.

Kalinda wird von Jenna angehalten, weil sie sich nicht mehr bei ihr meldet. Doch Kalinda möchte ihr Verhältnis abkühlen lassen, weil sie die Freundschaft zu Damien nicht gutheißt. Währenddessen spricht Eli mit der Reporterin Annie, die von ihm einen Kommentar zu einem Überwachungsvideo haben möchte, auf dem die Wahlmanipulation zu sehen ist. Eli ist so geschockt davon, dass er sogar im Gouverneurs-Sitz noch wie benommen ist. Als Marilyn auf ihn zukommt, um ihr ihren Peter, einen Filmregisseur, vorzustellen, ignoriert er sie.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Jan H. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Ein komplizierter Fall lässt die uns bekannten Kanzleien erneut vor Gericht aufeinanderprallen. Dazu gesellt sich ein alter Bekannter und die Protagonisten setzen auch psychologische Spielchen...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #5.11 Goliath und David diskutieren.