Bewertung: 5

Review: #3.05 Ein verpatztes Date

Die Anfangsszene war natürlich wieder klasse! Erst einmal streiten sich Lorelai und Rory über nicht vorhandene Pointen und dann der Family-Verein in Luke's Diner. Einfach köstlich wie er angewidert zu all den Babys schaut und total nüchtern feststellt, dass Choe-Choe-Bär schon seit längerem nicht mehr funktioniert. Da merkt man dem Mann sein Einsiederleben richtig an! Noch schöner wird es allerdings, als eine Frau ihr Baby stillen will. Luke scheint eben - genauso wie Jess später - mit solchen natürlichen "Dingen" nicht zurechtzukommen.

Die nächste Szene bereitet ja eigentlich nur das Weiterführende vor: Lorelai wird zu der Auktion eingeladen. Klar das Michel auch mal wieder ein wenig mehr mit in die Handlung eingebracht werden muss. Nette Idee ist auch sein Betteln, und die Verhandlungen mit Lorelai.

Tja und nun hätten wir auch noch einen neuen Nachbarn, Dwight, anzubieten. Lorelais Höflichkeitsangebot gleich so anzunehmen, und ihr dabei auch noch seine halbe Lebensgeschichte zu erzählen. Klasse Leistung Dwight!

Michels Bemühen ums Bieterkärtchen zeigt wieder einmal, dass er gar nicht so hart und unausstehlich ist, wie er manchmal tut. Auch lustig, dass Lorelai nun wieder einen neuen Grund hat Emily aufzuziehen - die Boa! Highlight Nummer 2: Lorelai lernt endlich mal wieder einen neuen Mann kennen! Gott sei dank gibt es auch Rory, die sie dann unwiderruflich dazu zwingt, Emily nach dem Namen zu fragen. Und die Reaktion der beiden Eltern war ja nicht gerade abweisend; der Gedanke das ihre Tochter und Peyton Sanders… nicht schlecht so alles in allem.

Dwights Oase ist ja auch sehr ... ähm ... interessant. Und Rory muss sich mit dem Rasen rumschlagen. Als Jess ihr zu Hilfe kommen will und letztendlich auch kommt merkt man eindeutig die Spannung zwischen ihnen. Rory ist sauer wegen Jane und außerdem besorgt darüber, dass Dean sie wieder einmal zusammen entdeckt. Jess kapiert das ja auch ziemlich schnell, sodass Dean immer noch die Gelegenheit hat strahlenden Ritter zu spielen.

Nach dem Katastrophen-Date, sieht Lorelai erstmals welchen Schaden sie ihm Hause Gilmore damit angerichtet hat. Emily ist gekränkt, das sie ihre Stellung bald verlieren wird, und Richard sorgt sich um das Wohl seiner Frau. Man sieht aber auch erste Versöhnungsschritte zwischen Lorelai und Emily. Nur, dass sie doch mit Peyton aufs David Bowie Konzert gehen muss, trifft sie wohl doch etwas; ich sage nur: Ground Control to Major Tom!

Also diese Episode ist ganz nett gemacht, mit einigen Höhepunkten, aber schöpft noch nicht das ganze Potenzial der Gilmores aus!

Franzi - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #3.05 Ein verpatztes Date diskutieren.