Bewertung: 9

Review: #2.08 Zukunftsträume

Eine Folge, in der wir alles zu sehen bekommen, was eine perfekte "Gilmore Girls"-Folge braucht. Sie handelt von alten Freundschaften, Erinnerungen und Träumen.

Wir bekamen heute einen guten Einblick in die Gefühle von Lorelai. Lorelai und Sookie wollen endlich ihren Traum vom eigenen Hotel verwirklichen. Ich finde es echt gut, dass sie dieses Ziel anstreben wollen, doch es läuft leider nicht so, wie die beiden es wollen: Fran will das Dragonfly nicht verkaufen.

Sookie und Lorelai sind einfach traumhaft. Wie sie mit gegenseitiger Hilfe Fran fragen, was mit dem Hotel geschieht, wenn diese irgendwann einmal auf "einer großen Reise" ist. Wunderbar! Doch leider versteht die alte Frau sie nicht und das Problem für ein perfektes Haus wurde immer noch nicht gelöst. Ich verstehe nur leider nicht ganz genau, was Lorelais Sinneswandel hervorgerufen hat. Sookie tat mir leid. Sie ist keine schlechte Freundin und das weiß Lorelai auch. Was sie da wohl geritten hat? Zum Glück haben die beiden sich wieder versöhnt und wollen ihren wohl allergrößten Traum verwirklichen.

Was ist Luke bloß für ein Schatz? Er steht Lorelai wirklich immer zur Seite. Das Gespräch zwischen den beiden, bei dem wir Neues über Lorelai lernen konnten, fand ich sehr schön. Sie hat Angst vor ihrer Zukunft, doch Luke hat es geschafft, sie wieder aufzumuntern.

Nun zu der Geschichte mit Jess. Witzige Aktion. Es war nicht schön für die Bewohner von Stars Hollow. Aber er lässt sich wenigstens etwas einfallen. Kreativer Junge, mir gefällt er! Nur tat Luke mir leid, der dann dafür den ganzen Ärger kassiert hat. Aber er wurde ja nicht im Stich gelassen, denn Lorelai kam ihm auf der Stadtversammlung zur Hilfe.

Rory ist wirklich mutig. Ich glaube, ich an ihrer Stelle hätte nicht geglaubt, dass es was bringt, Jess zu sagen, dass er mehr auf Luke achten soll. Aber es hat ja geholfen. Der Toaster war wieder ganz. Eine süße Geste von ihm und Rory hat es, ihrem Grinsen zufolge, auch gefallen.

Eine Person hatte es besonders schwer: Emily! War irgendwie alles fies für sie. Erst einmal macht Lorelai sie so an und dann muss sie feststellen, dass Mia fast mehr von Lorelai und Rory hatte als sie. Das ist echt hart! Aber Mia war nett zu ihr und mit den Fotos kann sie die "verlorenen Jahre" auch wieder einigermaßen nachholen.

Julia J. - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #2.08 Zukunftsträume diskutieren.