Bewertung: 8

Review: #2.04 Auf und davon

Ich muss schon sagen, ich bin erleichtert. Es hätte doch wohl auch keiner Lorelai abgekauft, dass sie Max wirklich, richtig liebt, oder? Aber ich finde es gut, dass sie nichts überstürzt hat. Die feine Art war es allerdings auch nicht, einfach vor der Hochzeit zu fliehen und Max zurückzulassen. Doch so sind die Gilmore Girls nun einmal.

Ich finde die Folge aber ausgesprochen fröhlich dafür, dass Lorelai ihre Hochzeit einfach so hat sausen lassen. Doch mich hat das nicht sonderlich gestört, im Gegenteil, es war sehr gut anzuschauen.

Schön fand ich besonders, dass Rory und Lorelai in so einer kleinen, niedlichen Pension gewohnt haben. Es war wirklich lustig, wie Rory gerade noch flüchten konnte, bevor die "älteren Herrschaften" sie noch weiter über Dean ausfragen konnten.

Lorelai hatte schon eine Wahnsinnsidee! Harvard, Rorys Traum aller Träume. Endlich sieht es mal in natura. Das wurde auch langsam mal Zeit. Ich fand es klasse, wie Rory sich dort direkt zu Hause gefühlt hat. Sie passte dort wirklich super hinein. Lorelai tat mir hingegen sehr leid auf dem Campus. Sie hat über ihr Leben nachgedacht, das konnte man ihr deutlich ansehen.

Lorelais Story hat mir in dieser Folge wahnsinnig gut gefallen. Wirklich! Ich finde es eine gute Idee von den Machern der Serie, dass sie mit Rory wegfährt, denn das ist richtig typisch für die beiden. Allerdings ist Lorelai auch nicht so eine Person, an der eine Trennung spurlos vorbeizieht. Auch sie muss darüber nachdenken. Mich hat es besonders mitgenommen, als sie die Chuppa erblickt hat, als sie wieder zu Hause waren. Das ist schon eine besonders traurige Szene. Ihren Entschluss, mit Sookie endlich ihren Traum zu verwirklichen, ein Hotel zu eröffnen, hat sie ja nun wirklich gefasst. Und wie wir wissen, schaffen die beiden das auch. Also hatte die Trennung von Max wenigstens etwas Gutes.

Was mir in der heutigen Folge wieder aufgefallen ist: Luke ist und wird auch immer der perfekte Mann für Lorelai bleiben. Er versteht sie einfach. Er baut sogar eine Chuppa für sie, auch wenn es ihn ziemlich mitgenommen hat, dass Lorelai Max heiraten wollte. Trotzdem hat er dies für sie getan. Das sagt doch schon alles! Auch in der heutigen Folge hat er das mal wieder bewiesen.

Julia J. - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #2.04 Auf und davon diskutieren.