Beric Dondarrion

Beric Dondarrion (Richard Dormer) ist in der Serie "Game of Thrones" der Anführer der Bruderschaft ohne Banner an und wurde mehrfach von Thoros von Myr wieder zum Leben erweckt. In Staffel 6 beschließt er mit seinen Gefolgsleuten gegen die Weißen Wanderer in den Krieg zu ziehen..

"Every time I come back, I'm a bit less. Pieces of you get chipped away."

Charakterbeschreibung: Beric Dondarrion, Staffel 1

Foto: Richard Dormer, Game of Thrones - Copyright: Helen Sloan/HBO
Richard Dormer, Game of Thrones
© Helen Sloan/HBO

Beric Dondarrion, auch bekannt als Blitzlord, ist ein junger Ritter und Oberhaupt seines Hauses, welches direkt den Baratheons untersteht. Er genießt den Kampf und nimmt deswegen auch an diversen Turnieren teil. Während seiner Zeit bei Hofe hat er sich mit dem Priester Thoros von Myr angefreundet.

Die Hand des Königs Eddard Stark sendet Beric mit hundert Männern aus, um den Gregor 'Berg' Clegane gefangen zu nehmen, nachdem jener ein Dorf in den Flusslanden angegriffen hat. Beric bekommt den Auftrag den Berg wegen Mordes und Hochverrat zu töten, eine Aufgabe, die Beric mit Freuden annimmt. Bei dem anschließenden Kampf mit dem Berg wird Beric jedoch tödlich verwundet, allerdings durch ein Gebet an den Herrn des Lichts von Thoros zurück ins Leben gebracht. Daraufhin schließt er sich dessen Glauben an und sie gründen nach Neds Tod die Bruderschaft ohne Banner um keinem Haus mehr zu dienen, sondern die Bevölkerung der Flusslande zu beschützen.

Charakterbeschreibung: Beric Dondarrion, Staffel 3

Als Thoros mit dem Gefangenen Sandor Clegane ins Lager zurückkehrt, kämpft Beric gegen diesen, nachdem Arya Stark, die ebenfalls von der Bruderschaft gefangen genommen wurde, diesen des Mordes beschuldigt. Dabei wird Beric schließlich zum sechsten Mal getötet, kann jedoch erneut von Thoros wieder zum Leben erweckt werden. Da Sandor Clegane den Kampf allerdings eigentlich gewonnen hat, erklärt Beric ihn für unschuldig und lässt diesen gehen. Arya behält er allerdings bei der Bruderschaft, da er diese zu deren Familie bringen möchte.

Als sie später darüber sprechen, dass Beric bereits mehrfach wieder zum Leben erweckt wurde, gibt er zu, dass er für jeden Tod einen hohen Preis bezahlt, da ein Teil von ihm auf der anderen Seite zurückbleibt. Wenige Tage später erscheint Melisandre im Lager und bietet ihnen viel Gold im Tausch gegen Gendry an. Als Beric dem zustimmt, da sie alle dem Herrn des Lichts dienen müssen, kann Arya dies nicht verstehen und läuft den Männern wütend und enttäuscht davon.

Charakterbeschreibung: Beric Dondarrion, Staffel 6

Beric Dondarrion zieht weiterhin mit der Bruderschaft ohne Banner durch die Wälder, um Rache an denen zu nehmen, die unschuldige Menschen überfallen und töten. Dabei jagen sie auch einige Männer, die eine Gemeinschaft zerstört haben, der sich Sandor Clegane angeschlossen hatte. Somit treffen Sandor und Beric nach vielen Monaten wieder aufeinander und Beric gestattet Sandor selbst Rache an den Männern zu nehmen, die seine Freunde getötet haben. Anschließend bietet er Sandor einen Platz bei der Bruderschaft ohne Banner an, da er solche Männer wie ihn braucht. Denn Beric weiß, dass die Weißen Wanderer nördlich der Mauer zu einer immer stärkeren Bedrohung werden und plant mit der Bruderschaft nach Norden zu reiten, um diese zu bekämpfen.

Zur Beschreibung von Beric in "Game of Thrones", Staffel 7 & 8

Charleen Winter & Annika Leichner - myFanbase