Episode: #5.22 Der Himmel stürzt ein

Pacey befindet sich in einer gefährlichen Situation als er eine Revolte gegen Alex einstimmt und sie rächt sich. In der Zwischenzeit kehren Dawson, Joey und Audrey nach Capeside zurück und Audrey wundert sich über ihre Vergangenheit. Joey beschließt ihren Vater das erste Mal nach seiner Verhaftung wieder zu sehen, während Dawson das Grab seines Vaters besucht. Zurück in Boston fragen sich Jack und Jen wie sie ihren Sommer verbringen sollen und Jen erlebt eine Wendung als ihre Eltern eine Einladung erweitern.

Diese Episode ansehen:

Die Sommerferien stehen vor der Tür: Im Wohnheim wird feuchtfröhlich das Ende des Semesters gefeiert. Joey macht sich für die Reise nach Capeside gemeinsam mit Dawson fertig, wo sie ihre Ferien verbringen wird. Audrey möchte sie begleiten, da Joey nicht mit ihr nach L.A. kommen will. Joey ist einverstanden. Es klopft an der Tür und die beiden Mädchen schleudern dem Besucher eine Wasserbombe ins Gesicht. Es ist Professor Wilder.

Joey spricht mit Wilder und entschuldigt sich bei ihm. Wilder überreicht ihr ein Exemplar der "Worthington Literary Review", in der Joey ihre Geschichte vom Anfang des ersten Semesters entdeckt: "The Kiss". Sie hatte damals darin den Kuss zwischen ihr und Dawson bei ihrem Abschied am Ende der vierten Staffel verarbeitet. Joey ist überrascht und Wilder fragt, ob es neue Kapitel gibt. Joey sagt, dass ihre Leben überraschende Veränderungen durchgemacht hätten. Wilder verabschiedet sich von Joey.

Im Restaurant wird ein wichtiges Essen für den nächsten Abend geplant. Dort soll entschieden werden, ob ein zweites Restaurant eröffnet wird. Pacey gerät dabei mit Alex aneinander. Alex macht ihr klar, dass er sich lieber nicht mit ihr anlegen sollte - er würde den Kürzeren ziehen.

Dawson bekommt einen Job für die Sommerferien. Er hat mit dem Agenten in New York telefoniert. Oliver soll mitkommen.

Jen und Jack schmieden ebenfalls Pläne für den Sommer. Jack will einen Abenteuerurlaub unternehmen, aber Jen ist noch nicht ganz überzeugt.

Joey und Audrey sind zur Abreise bereit und haben ihr Zimmer komplett ausgeräumt. Als Joey die letzte Kiste herausbringt, schaut sie sich noch einmal wehmütig um und lächelt.

Alex macht im Restaurant die anderen Angestellten herunter. Nichts kann man ihr recht machen. Als sie ein Mädchen feuert, weil eine Gabel nicht sauber genug war, greift Pacey ein. Er schildert ihr die schwierige Situation des Mädchens, die den Job zum Überleben braucht, aber Alex lässt nicht mit sich reden.

Dawson ist mittlerweile in Capeside und Audrey und Joey kommen vorbei. Audrey will unbedingt sein berühmtes Zimmer sehen. Er schickt sie hoch und Joey bleibt alleine mit ihm zurück. Sie bittet Dawson, sich für eine Weile um Audrey zu kümmern. Joey möchte ihren Vater besuchen, aber sie will es dieses Mal alleine tun.

Jen und Jack haben ein Urlaubsziel für die nächsten zwei Monate gefunden: Costa Rica. Sie hoffen auf ein Abenteuer. Grams eröffnet Jen, dass sie soeben mit Jens Eltern telefoniert hat. Sie wollen den Sommer mit ihr in ihrem Strandhaus verbringen.

Das wichtige Essen steht an und die Gäste sitzen gemeinsam mit Alex am Tisch. Als sie das Essen ruft, muss sie feststellen, dass niemand kommt. In der Küche wird sie mit der Tatsache konfrontiert, dass ihre Mitarbeiter streiken. Pacey geht nach draußen und erzählt, wie Alex ihre Mitarbeiter behandelt und wie unfähig sie für den Job der Managerin ist. Deshalb streiken sie, anstatt das Essen zuzubereiten, hat er Pizza bestellt. Alex ist bis aufs Blut blamiert und entlässt Pacey auf der Stelle.

Joey ist zum Gefängnis gefahren. Sie erfährt, dass ihr Vater wegen guter Führung schon vor vier Monaten entlassen wurde. Er wollte nicht, dass seine Familie informiert wird. Joey kann nicht glauben, was passiert ist. Sie erzählt, dass Mike Potter ihr Vater ist und der Wärter sagt ihr, wo er arbeitet.

Dawson führt Audrey in der Stadt herum und erzählt von Pacey und Kristy Livingstone, ein Mädchen, in das er mal verliebt war. Dawson erzählt, dass er den Sommer in L.A. verbringen wird, um dort an einem Film zu arbeiten. Audrey ist ganz aus dem Häuschen, dass sie nicht alleine in L.A. sein wird. Joey weiß allerdings noch nichts davon.

Jen hört laut Musik, tanzt dazu und singt lautstark mit. Jack unterbricht sie. Jen meint, dass sie damit das Problem mit ihren Eltern verarbeitet und will ihn davon abhalten, ihren Urlaub zu stornieren. Sie will den Sommer nicht mit ihren Eltern verbringen, sondern mit Jack. Jack rät ihr, noch einmal darüber nachzudenken.

Pacey fängt Alex am Abend ab. Er will nicht so einfach aufgeben und fragt Alex, was eigentlich mit ihr passiert ist. Sie will anscheinend nicht wirklich darüber reden und sagt, dass Menschen am Ende immer das bekommen, was sie verdient haben, so wie Pacey heute Abend. Als Paceys Wagen nicht anspringt, nimmt Alex ihn mit.

Joey macht sich Gedanken, warum ihr Vater sich nicht bei seiner Familie gemeldet hat, sie hat Angst, dass er sie hassen könnte. Bessie und Audrey reden ihr gut zu. Joey und Audrey sprechen von Dawson, Audrey ist total begeistert von ihm. Joey erzählt, dass er sie beim letzten Besuch ihres Vaters im Gefängnis begleitet hat. Audrey meint, dass er alles für sie tun würde, wie zum Beispiel seine Fahrt von New York nach Florida, nur um sie zu sehen. Joey kann nicht glauben, was sie hört, sie wusste nichts davon.

Im Auto fährt Alex sehr schnell und riskiert einen Unfall. Sie hat ihren Job verloren und ist der Meinung, dass ihr Leben jetzt vorbei sei. Sie dreht völlig durch und fährt immer wilder. Pacey versucht sie zu beruhigen. Als das nicht funktioniert, greift er zu anderen Mitteln. Er feuert sie an und sagt, dass auch sein Leben vorbei ist. Er beugt sich zu ihr rüber, um sie zu küssen. Als Alex bemerkt, dass beinahe ein Unfall passiert ist, kommt sie wieder zu sich und hält an.

Joey besucht Dawson und erzählt ihm von der Sache mit seinem Vater. Dawson meint, dass er vielleicht einfach nur nicht noch einmal ein solches Desaster verursachen wollte. Joey will mit Dawson sprechen, Audrey hat ihr gesagt, dass er ihr etwas zu sagen hätte. Nachdem sie erfahren hat, dass er nur wegen ihr nach Florida gefahren ist, glaubt sie zu wissen, was er ihr zu sagen hat und lächelt erwartungsvoll. Doch Dawson erzählt ihr von seinem Job in L.A., Joey freut sich für ihn, doch man merkt ihr an, dass sie etwas anderes erwartet hat.

Alex erzählt Pacey von ihren Problemen und bedankt sich bei ihm dafür, dass er ihr das Leben gerettet hat. Pacey sagt ihr, dass sie nicht ewig Selbstmitleid haben kann. Stattdessen soll sie einfach versuchen, die Dinge richtig zu machen. Alex sagt, dass sie Pacey mag.

Jen hat bei ihren Eltern angerufen, um die Einladung abzusagen. Jack ist sich nicht sicher, ob das richtig war. Grams sagt, dass Jens Eltern nie besonders nett zu ihr waren und erklärt Jack, dass die Beziehung zu ihren Eltern sehr kompliziert ist. Allein Jen wisse, was zu tun ist. Und wenn ihre Eltern sie wirklich lieben würden, wäre das nicht die letzte Gelegenheit, es zu beweisen.

Dawson besucht das Grab seines Vaters und erzählt ihm von den Dingen, die in letzter Zeit passiert sind: Seine Beziehung mit Jen, der Filmdreh mit Oliver, sein Agent und sein neuer Job. Er gibt zu, dass er eigentlich über Joey sprechen möchte. Er fragt, ob es okay ist, nach allem, was zwischen ihnen passiert ist, noch daran zu glauben, dass etwas Perfektes möglich wäre. Dawson gesteht, dass er mit ihr zusammen sein will.

Joey steigt vor dem Geschäft, in dem ihr Vater arbeitet, aus dem Auto. In der Hand hält sie die Zeitschrift, in der ihre Geschichte abgedruckt ist. Sie macht sich auf den Weg zum Eingang.

Sandra G. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #5.22 Der Himmel stürzt ein diskutieren.