Episode: #2.03 Die letzte Chance

Die Freunde müssen in der Schule an einem Wirtschaftsprojekt arbeiten. Dawson und Jen sowie Pacey und Andie als Ehepaare, und Joey als alleinerziehende Mutter. Jen nimmt dies zum Anlass, Dawson wieder näher zu kommen, während Pacey versucht, Näheres über Andie und ihre Familie herauszufinden.

Diese Serie ansehen:

Dawson hat mittlerweile Gefallen gefunden an den Predigten, die sein Vater ihm wegen Joey hält, und gibt ihm Kontra. Als Mitch versucht, ihre unbeaufsichtigte gemeinsame Zeit zu verbieten, macht Dawson daraus ein Spiel.

Mitchs Voreingenommenheit in Bezug auf Dawsons Sex-Leben ist das Resultat seiner gestörten Beziehung zu Gale. Diese ist immer noch verletzt wegen seines Vorschlags, einer offenen Ehe zu führen, doch Mitch versucht, alles wieder gutzumachen. Es funktioniert, aber leider nur zeitweise.

Jen verbringt ihre Zet immer noch mit Abby, die einen schlechten Einfluss auf sie hat. Sie fordert Jen auf, endlich auf Dawson zuzugehen. In der Wirtschaftsklasse sieht sie dann ihre Chance. In einer Hausaufgabe teilt sie der Lehrer in Zweiergruppen ein, die ein imaginäres Budget für einen imaginären Haushalt erstellen sollen. Wie es der Zufall will, zieht Dawson Jen als seine Partnerin. Der Schwarzseher Pacey ist nicht überrascht, als Andie seinen Namen zieht, und Joey endet als erfolgreiche, alleinerziehende Mutter, die ihr Budget allein erstellen muss. Dawson versucht die Zuweisung herunterzuspielen, aber Joey ist nicht begeistert und ein bißchen besorgt wegen der übereifrigen Jen.

Joey findet sich zwischen schulischen Verpflichtungen und ihrer Arbeit gefangen. Im Ice House ist Bessie damit beschäftigt, das Café für eine kommende Inspektion des Gesundheitsamtes vorzubereiten. Bessie bietet sich Joey an, bei ihrem Schul-Projekt zu helfen, und ihre Erfahrung aus ihrem Leben einzubringen, aber Joey ist nicht begeistert, weil sie denkt, Bessie sei nicht das passende Beispiel. Bessie ist dadurch verletzt und nimmt es persönlich, als Joey stattdessen eine junge, erfolgreiche Innenarchitektin um Hilfe bittet.

Pacey und Andie haben einige Probleme bei ihrer Zusammenarbeit, ihre Gespräche gipfeln immer wieder im Streit. Als Pacey schließlich ausbricht und sie einen verzogenen Fratz nennt, hat Andie genug. Sie lässt ihn wütend stehen, und Pacey hat Anflüge von einem schlechten Gewissen, da er merkt, dass er zu weit gegangen ist.

Währenddessen lässt Jen nichts unversucht, um Dawsons Aufmerksamkeit zu erhalten, und die möglicherweise noch vorhandene Flamme wieder zu entflammen. Bedauerlicherweise für sie ist die Flamme schon längst ausgebrannt. Jen unterbricht eine Knutscherei zwischen Dawson und Joey und sieht zu aufgestylt aus, als dass Joey dies nicht bemerken würde. Jen weigert sich seinen Raum nach getaner Hausarbeit zu verlassen und fragt, ob sie die Nacht über bleiben kann. Aber Dawson beißt nicht an. Er versucht sie zur Vernunft zu bringen, aber sie stellt sich ihm als eine mögliche Option neben Joey dar.

Im Leery-Haushalt ist die Spannung zurückgekehrt. Mitch wird erneut wütend, als Gale sich von einem Mitarbeiter nach Hause bringen lässt und entscheidet, dass eine offene Ehe die einzige Möglichkeit für sie ist. Er lässt ein schönes Abendessen mit Gale ausfallen, um in der Stadt sein Glück zu versuchen. Er zwingt Gale quasi dazu, es ihm Gleich zu tun, um sich zu rächen. Sie verbringen beide einen einsamen Abend, versichern sich aber hinterher gegenseitig, Spaß gehabt zu haben. Sie lügen beide, aber Gale kann das besser vertuschen.

Im Ice House versucht Joey Erfahrungen aus ihrer Hausarbeit einzubringen. Das verursacht, dass Bessie aufbraust, um ihre wahren Gefühle und ihre Angst vor dem Versagen zu verstecken. Joey stürmt heraus, und lässt Bessie mit der Arbeit allein. Am nächsten Morgen, als sie beide etwas Zeit zum Nachdenken und zum Abkühlen hatten, reden sie erneut. Bessie will Joey feuern, weil es das Beste für sie ist. Joey akzeptiert das nicht und verspricht Bessie, da zu sein. Sie solle keine Angst davor haben, dass Joey sie für eine Versagerin hält. Sie könnte nicht stolzer und dankbarer für all die Dinge sein, die Bessie für sie getan hat.

Pacey spricht mit Andies Brunder Jack und erkennt, dass seine Anschuldigung, sie sei eine verwöhnte Göre, nicht ganz richtig ist. Er macht es wieder gut, als er die ganze Nacht durcharbeitet und ihre gemeinsamen Hausarbeit fertigstellt. Er entschuldigt sich. Andie ist schockiert und überrascht zugleich. Das ernste Gespräch zwischen ihnen endet wieder in spielerischem Gezanke.

Als sie weggehen werden sie von einer Person beobachtet. Es ist Tamara, die unentdeckt in ihrem Auto sitzt, die Lehrerin, die gefeuert wurde, weil sie ein Verhältnis mit Pacey, ihrem damaligen Schüler hatte.

Frank W. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Julie schreibt:
    Das war die erste Episode die nicht in Dawsons Zimmer begonnen hat, und die Leiter ist fürs erste auch mal weg... Dawsons Verhältnis zu seinen Eltern ist wirklich cool und die Art wie Dawson mit...mehr

  • Malte schreibt:
    Harte Zeiten im Hause Leary. Während sich Mitch zunehmend in die Idee der offenen Ehe hineinsteigert und überhaupt kein Vertrauen mehr hat, versucht Gale nach wie vor ihn wieder umzustimmen. Ihre...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #2.03 Die letzte Chance diskutieren.