Abby Morgan

Abby Morgan ist wahrscheinlich einer der unsympathischsten Charaktere der Serie. Schon in der ersten Staffel sorgt sie für Chaos. Sie ist eine Rebellin und kann die Clique um Dawson nicht leiden. Als sie gemeinsam mit ihnen nachsitzen muss, beginnt ihr Intrigenspiel. Sie durchschaut Joeys Gefühle für Dawson und spielt Jen und Joey gegeneinander aus.

In der zweiten Staffel wird die Rolle der Abby ausgebaut. Sie freundet sich mit Jen an, was allerdings für beide eher eine Notlösung ist, da sie ansonsten niemanden haben. Mit viel Alkohol vertreiben sie sich ihre Zeit. Letztlich konkurrieren sie sogar um einen Mann, in den Abby verliebt ist, der aber nur Interesse an Jen zeigt. Als Abby erfährt, dass Jen mit dem Mann eine Affäre hat, dreht sie durch. Ab diesem Zeitpunkt ist die Freundschaft der beiden erst einmal auf Eis gelegt.

Doch trotz der vielen Beleidigungen, die sie gegeneinander ausstoßen, sucht Jen immer wieder Abbys Nähe, da sie sich bei ihr gehen lassen und mit ihr ihren Spaß haben kann. Als Jen sich gegen Ende der zweiten Staffel wieder langweilt und von den anderen ausgestoßen fühlt, wendet sie sich wieder an Abby und die beiden verbringen einige Zeit miteinander. Sie besuchen uneingeladen eine Hochzeit und werden hinausgeworfen, weshalb sie sich am Pier betrinken. Dabei scherzen sie herum und Abby fällt vom Geländer, wobei sie sich den Kopf stößt. Schließlich verliert sie das Gleichgewicht und fällt vom Pier herunter ins Meer. Jens Rettungsversuche schlagen fehl und Abby verstirbt. Jen macht sich Vorwürfe und gibt sich die Schuld an Abbys Tod, was dazu führt, dass sie in einem tiefen Loch versinkt. Die übrigen Capesider sind zwar bestürzt, können aber auf Grund von Abbys fieser Art nicht wirklich um sie trauern. Doch am Ende hält Andie eine Rede zur Beerdigung, in der sie erklärt, dass Abby sie alle immer herausgefordert und an ihre Grenzen getrieben hat, weshalb sie ohne sie nicht dort wären, wo sie jetzt stehen. Die Mutter ist gerührt und Abby erhält einen würdigen Abschied.

"Dawson's Creek" ansehen:

Nadine Watz - myFanbase