Changlorious Basterds

Den Spitznamen "Changlorious Basterds" bekommt eine Gruppe von minderjährigen Schülern verpasst, die vom frisch gebackenen Sicherheitsbeauftragen Chang rekrutiert werden, um auf dem Greendale-Campus für Recht und Ordnung zu sorgen. Letzterer ist auf die Unterstützung der ambitionierten Jungspunde dringend angewiesen, da das knappe Schulbudget für zusätzliche bezahlte Sicherheitskräfte nicht ausreicht. Was zunächst als eine Handvoll freiwilliger Jungs beginnt, wächst im Laufe der Zeit zu einer regelrechten Kinderarmee an, die ihren Einfluss in Greendale stetig ausweitet. Besonders der vorlaute Sprücheklopfer Ted und der als Changs rechte Hand fungierende Fiesling Joshua lehren mit ihrer unverfrorenen Art so manchen Studenten das Fürchten.

Chang lernt seine späteren Handlanger zufällig auf einem privaten Bar-Mitzwa-Fest kennen, wo er sich als Sicherheitsbediensteter die Portokasse aufbessert. Die jungen Partygäste sind von der selbstbewussten und demonstrativ den Schlagstock schwingenden Autoritätsperson sofort angetan, weshalb sie auch keine Sekunde zögern, als sie ein unbezahltes Praktikum in Greendale samt eigener Security-Ausrüstung angeboten bekommen. Ihren ersten Auftrag erteilt Chang den hoch motivierten Nachwuchskräften noch am selben Abend, als es gilt, den völlig außer Kontrolle geratenen Jeff zu bändigen. Kurze Zeit später werden die Changlorious Basterds von ihrem Anführer in die erbitterte Kissenschlacht entsandt, die von Troy und Abed in Greendale angezettelt worden ist. Schonungslos gehen die jungen Rabauken dabei auf die eindeutig unterlegenen Studenten los, ehe sie von dem als Kissenmonster verkleideten Pierce zur Strecke gebracht werden.

Mit den Changlorious Basterds an seiner Seite fasst Chang eines Tages den folgenschweren Entschluss, die Macht über den Greendale-Campus an sich zu reißen. In Vorbereitung dessen richten sie im Keller eine geheime Kommandozentrale ein und arbeiten einen entsprechenden Schlachtplan aus. Die passende Gelegenheit zur Umsetzung ihres gewagten Vorhabens bietet sich im Zuge der Gedenkfeier für Star-Burns, auf der es zu massiven Ausschreitungen unter den Studenten kommt. Brutal schlagen die uniformierten Nachwuchssoldaten die Revolte mit Erlaubnis von Dekan Pelton und unter Einsatz von Schlagstöcken und Pfefferspray nieder. Das daraus resultierende Chaos nutzen sie schließlich für ihre perfiden Zwecke: Sie entführen nicht nur den Dekan und ersetzen ihn durch einen gefügigen Doppelgänger, sondern leiten auch noch die Suspendierung der für den Aufstand maßgeblich verantwortlichen Lerngruppe in die Wege. Ihr Hauptquartier verlagern sie daraufhin in das Büro des Schulleiters, von wo aus sie wochenlang ungehindert über Greendale herrschen. Unter der strengen Führung von Möchtegern-Diktator Chang implementieren die Changlorious Basterds ein campusweites Sicherheitssystem und schrecken nicht davor zurück, die hilflose Studentenschaft bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu schikanieren.

Um dem neuen Terrorregime in Greendale ein Ende zu bereiten, schmiedet die Lerngruppe schließlich einen raffinierten Plan: Anlässlich der Geburtstagsfeier für Chang infiltrieren die sieben verkleideten Studenten das Schulgelände und tricksen die minderjährigen Wachposten gekonnt aus. So sorgen etwa die falschen Klempner Troy und Abed für die nötige Ablenkung, während Britta dem federführenden Kommandanten Joshua mittels Facebook-Flirt den Kopf verdreht und Annie sich als Maulwurf bei den Changlorious Basterds einschleust. Tatsächlich gelingt es der Lerngruppe auf diese Weise, das ausgeklügelte Sicherheitssystem zu knacken, den gekidnappten Dekan zu befreien und den Normalzustand am Greendale Community College wiederherzustellen.

Willi S. - myFanbase