Episode: #3.20 Ausgesetzt

In der "Chicago PD"-Episode #3.20 In a Duffel Bag wird Hank Voight zu einem Tatort gerufen, bei dem ein Baby erfroren in einer Reisetasche gefunden wurde. Durch die Zusammenarbeit mit dem Chicago Med hat die Sondereinheit schnell einen Verdächtigen gefunden, doch muss erkennen, dass mehrere Personen in diese grausame Tat verwickelt sind. Hank ist außerdem überrascht, als er hört, dass sein Sohn Justin Voight in der Stadt war und Kim Burgess und Sean Roman kommen sich langsam näher.

Diese Serie ansehen:

Hank Voight sitzt mit einigen Freunden zusammen und spielt Karten, wobei er erfahren muss, dass sein Sohn Justin Voight vor einigen Tagen in der Stadt gewesen ist, ohne sich bei ihm zu melden. Dann hört Hank einen Notruf über Funk und macht sich gleich auf den Weg. Dort angekommen, ist Hank erschüttert, als er ein erfrorenes Baby in einer Reisetasche findet. Sofort lässt er einen Krankenwagen und die Spurensicherung kommen. Die Sanitäter informieren Hank wenig später darüber, dass das Baby tot ist, der Tod aufgrund der niedrigen Körpertemperatur jedoch im Krankenhaus festgestellt werden muss. Antonio Dawson und Erin Lindsay sind auch am Tatort angekommen und erzählen Hank, dass das Baby seit mindestens sieben Stunden dort liegt und die Reisetasche mit Steinen beschwert wurde. Hank möchte sofort alle Kameras in der Umgebung überprüfen und will den Fall selbst behalten, anstatt ihn der Mordkommission zu überlassen.

Zurück auf der Wache verlangt Hank von Craig 'Mouse' Gurwitch, dass dieser das Bild des toten Babys von der Ermittlungstafel nimmt. Jay informiert die anderen darüber, dass die Reisetasche ein Werbegeschenk eines Sportclubs ist, von denen ca. 100 Stück verteilt wurden. Jay soll alle Daten des Sportclubs mit den hiesigen Datenbanken vergleichen und Hank möchte, dass alle sich dran setzen, um herauszufinden, wer dieses Baby ist.

Kim Burgess und Sean Roman sind derweil im Chicago Med, um den Leichnam des Babys abzuholen, werden jedoch von Dr. Natalie Manning darüber informiert, dass das Baby mittlerweile wieder einen Puls hat. Umgehend informieren sie Hank, der sofort ins Krankenhaus kommt und von Natalie darüber aufgeklärt wird, dass die Körperfunktionen bei Kälte extrem herunterfahren, um sich selbst zu schützen. Da man den Tod nur bei warmen Körpern feststellen kann, haben sie das Baby aufgewärmt und dabei festgestellt, dass sie noch lebt. Nun wollen sie das Baby weiterhin aufwärmen und mit Nahrung versorgen, in der Hoffnung, dass es bald wieder selbstständig atmen kann und eventuell sogar vollständig genesen könnte. Hank möchte, dass Kim und Sean im Krankenhaus Wache schieben und ihn über alles informieren. Anschließend überreicht Sharon Goodwin Hank die Laborergebnisse des Bluttests, die eine ungewöhnliche Krankheit aufweisen, die eins der Elternteile auch haben muss. Da man die Krankheit nur mit regelmäßiger Behandlung in den Griff bekommen kann, überreicht Sharon Hank eine Liste mit den Krankenhäusern, die diese Krankheit behandeln.

Auf der Wache begrüßt Erin Trudy Platt freundlich nach deren Flitterwochen mit Randy 'Mouch' McHolland zurück und erfährt, dass die beiden eine traumhaft entspannte Zeit in Wisconsin hatten. Als Erin sie auf das tote Baby anspricht, will Trudy davon jedoch gar nichts hören, da sie momentan in einer herrlichen Stimmung ist, die sie noch ein wenig genießen möchte, bevor der grausame Alltag als Polizistin sie wieder einholt. Deswegen erzählt Erin ihr schnell, dass das Baby gar nicht tot ist.

In seinem Büro versucht Hank seine Schwiegertochter Olive Morgan Voight zu erreichen und bittet sie um einen Rückruf. Adam Ruzek informiert ihn dann darüber, dass Trey Butler eine der Reisetaschen besitzt und sie anhand seiner Mobiltelefon-Daten wissen, dass er sich zur fraglichen Zeit in der Nähe des Tatorts befunden hat. Hank möchte, dass Adam und Alvin Olinsky sich sofort auf den Weg zu Trey machen. Als sie dort ankommen, erkundigt sich Alvin direkt, ob Trey ein Kind hat, was dieser verneint. Alvin zeigt ihm dann das Foto, während Adam sich in der Wohnung umsieht. Trey macht deutlich, dass sie den falschen Mann haben, lässt sich aber überreden mit auf die Wache zu kommen.

Während Hank Trey im Verhörraum beobachtet, überreicht ihm Antonio die Ergebnisse, die besagen, dass Trey wirklich der Vater des Babys ist. Sofort konfrontieren die beiden den jungen Mann, der jedoch weiterhin behauptet, dass er nicht der Vater sein kann. Er erklärt den beiden, dass er einmal im Monat nach Chicago kommt, um behandelt zu werden, und er hatte in den letzten Monaten keinen ungeschützten Sex. Hank wird wütend und greift Trey an, der jedoch weiterhin daran festhält, dass er nicht der Vater ist. Er erzählt ihnen aber, dass er im letzten Jahr auf einem Fest mit einem Mädchen namens Tana geschlafen hat und sagt ihnen alles über sie, woran er sich noch erinnert.

Nach dem Verhör möchte Hank, dass Antonio den Namen Tana mit jeder möglichen Datenbank abgleicht. Alvin hat außerdem einen Bekannten, der ihnen bei der Sache helfen könnte. Sofort sucht er ihn auf und bekommt einige Akten von Schülerinnen, unter ihnen auch Tana Meyer. Zurück auf der Wache zeigen sie Trey einige Fotos, von denen er sofort das von Tana Meyer erkennt.

Umgehend machen sich Erin und Jay auf den Weg zu Tanas Eltern. Die Mutter Deborah Meyer versichert den beiden, dass es sich um ein Missverständnis handelt und lässt sich auch von den Beweisen nicht überzeugen. Erin verlangt daraufhin zu wissen, wo sich Tana befindet, woraufhin Deborah von ihrem Mann Ben Meyer verlangt, dass er umgehend ihren Anwalt kontaktiert. Wütend zeigt Erin den beiden das Foto ihres Enkels, doch Deborah schmeißt die beiden aus ihrem Haus. Auf ihrem Weg zum Wagen, fängt Ben die beiden ab und erklärt, dass Tana mit der ganzen Sache nichts zu tun hat. Er erzählt ihnen, dass sie eine Hebamme kennen gelernt haben, die das Kind vermitteln wollte, sodass sie Tana bis zur Geburt aus der Schule genommen haben, um dem Baby dann durch die Hebamme ein Leben in einer liebenden Familie zu verschaffen. Allerdings weiß er nicht, in welche Familie das Baby gekommen ist. Dafür gibt er ihnen den Namen der Hebamme: Mariela Hernandez.

Im Krankenhaus beobachtet Kim fasziniert das Baby und ist sich sicher, dass dieses jedes Hindernis im Leben überwinden wird, sollte sie diese Tragödie überleben. Sean macht sich jedoch Sorgen, dass Kim zu viele Emotionen in den Fall investiert, da es durchaus auch schlecht für das Baby ausgehen könnte. Doch Natalie ruft die beiden dann zu sich und zeigt ihnen, dass das Herz des Babys mittlerweile wieder selbstständig schlägt.

Umgehend informieren sie Hank und die anderen, die alle erleichtert sind. Mouse erzählt den anderen dann, dass er auf Marielas Konto eine Einzahlung von 20.000 Dollar entdeckt hat, die zum Zeitpunkt der Geburt des Babys getätigt wurde. Hank möchte sofort, dass sie die Konten der Meyers ebenfalls überprüfen. Dann informiert Kevin Atwater die anderen darüber, dass Alvin Mariela aufgespürt hat und macht sich sogleich auf den Weg dorthin. Mariela erklärt Alvin und Kevin, dass sie als Haushälterin für die Meyers gearbeitet hat, aber schon immer Hebamme werden wollte. Einmal in der Woche hat sie jedoch weiterhin für die Meyers gearbeitet, um ihre Ausbildung zu finanzieren. Als Alvin sie auf das Geld anspricht, erklärt sie, dass Deborah Meyer keinerlei Ärzte bei der Geburt dabei haben wollte und sie deswegen ausgeholfen hat. Das Geld hat sie dann bekommen, damit sie das Baby an die neue Familie übergibt. Zunächst hat sie sich geweigert, doch Deborah hat sie erpresst, da Mariela illegal im Land ist. Dann überreicht sie den beiden alle Informationen über die Familie, die das Baby bekommen hat.

Hank, Adam und Antonio machen sich sofort auf den Weg zur Familie und überreichen mit Tommy Flynn einen Durchsuchungsbefehl. Tommy und seine Frau Janet Flynn behaupten, dass Mariela ihnen das Baby nie überreicht hat, da die andere Familie wohl ihre Meinung geändert hat. Dann gehen sie gemeinsam ins frisch eingerichtete Kinderzimmer und lernen Max, den Sohn der beiden kennen. Dieser behauptet jedoch auch, dass es kein Baby in der Familie gab. Dennoch durchsuchen sie das gesamte Haus.

Im Krankenhaus gibt es derweil Komplikationen bei dem Baby und Natalie versucht alles, um das Leben des Babys zu retten, was Kim schockiert beobachtet. Sie können das Baby vorerst stabilisieren, allerdings macht Natalie Kim und Sean deutlich, dass es nicht gut aussieht.

Zurück auf der Wache besprechen Hank und sein Team, dass sie nichts Auffälliges im Haus der Flynns finden konnten. Jay glaubt jedoch, dass sie irgendetwas übersehen haben, da jemand sich zwei Wochen um das Baby gekümmert hat und dann erst diese grausame Tat verübt wurde. Erin will deswegen noch mal die Familie Meyers überprüfen und Hank möchte, dass die anderen sich in der Nachbarschaft der Flynns umhören, da diese ein Neugeborenes sicherlich nicht hätten geheim halten können.

Erin und Jay gehen daraufhin zu den Meyers, die direkt ihren Anwalt zu sich bestellt haben. Dieser erklärt noch einmal, dass die Meyers das Baby an Mariela übergeben haben und seither keinerlei Ahnung haben, wie es dem Baby ergangen ist. Erin und Jay machen Deborah daraufhin deutlich, dass sie angeklagt wird, da sie entweder Menschenhandel betrieben hat, oder jemanden bezahlen wollte, um das Baby zu töten. Deborah ist erzürnt und macht, entgegen Anratens ihres Anwalts, deutlich, dass sie Mariela das Geld gegeben haben, damit sie nichts über die Geburt erzählt. Sie beschuldigt Mariela sie erpresst zu haben und stellt die Frage, ob diese das Baby jemals an die Flynns übergeben hat.

Hank und Alvin nehmen diesen Vorwurf ernst und verhören Mariela, die jedoch immer wieder versichert, dass sie das Baby den Flynns wie besprochen übergeben hat und die Meyers auch nicht erpressen wollte. Erin informiert die beiden dann darüber, dass Tana Meyers auf der Wache ist, sodass sie das Verhör mit Mariela abbrechen, sie jedoch in Untersuchungshaft stecken. Hank und Erin reden dann mit Tana, die sich sofort erkundigt, wie es ihrem Baby geht. Sie erzählt den beiden, dass sie nichts über das Schicksal ihres Kindes weiß und ihre Mutter sie gezwungen hat, das Baby abzugeben. Tana bekräftigt, dass Mariela ein guter Mensch ist und erkundigt sich dann noch einmal, ob ihr Baby überleben wird. Kevin steckt Mariela dabei in eine Zelle, die immer wieder darum bittet, dass er ihr glaubt, dass sie so etwas Grausames nie tun würde.

Erin geht zu Hank ins Büro, da sie der aktuelle Fall sehr mitnimmt. Hank erzählt ihr daraufhin, wie Camilla ihm damals eröffnet hat, dass sie mit Justin schwanger gewesen ist und gesteht, dass Justin eigentlich ein Zwilling war, doch das zweite Kind, ein Mädchen, war eine Todgeburt. Erin ist schockiert, da Hank zuvor noch nie über diesen tragischen Verlust gesprochen hat. Der emotionale Moment wird durch Adam unterbrochen, der Hank erzählt, dass Tommy Flynn eine Verbindung zu dem Sportclub hat. Adam soll daraufhin alles in die Wege leiten, um einen Haftbefehl gegen Tommy Flynn zu beschaffen.

Die Einheit rückt dann aus zum Haus der Flynns, welches mittlerweile verlassen ist. Hank weiß, dass die Flynns auf der Flucht sind und macht sich mit seiner Einheit umgehend auf den Weg. Sie entdecken die Flynns an einer Tankstelle und nehmen sie dort fest. Als sie Max in einen der Wagen schaffen, behauptet Tommy sofort, dass er es war. Zurück auf der Wache erzählen Tommy und Janet im jeweiligen Verhörraum, dass Max unbedingt die Mondfinsternis in der Nacht sehen wollte. Tommy war angeblich betrunken und hat Max dann mitten in der Nacht geweckt, wobei auch das Baby wach geworden ist. Er hat die beiden dann mit in den Garten genommen und Tommy ist irgendwann betrunken eingeschlafen und am nächsten Tag haben sie das Baby nicht mehr wach bekommen. Tommy bekräftigt, dass sie das Baby wirklich geliebt haben, er aber panisch geworden ist und es deswegen weggebracht hat.

Nach den Verhören treffen sich Hank und sein Team mit dem Staatsanwalt Steve Kot und gehen den Fall noch einmal durch. Jay glaubt jedoch nicht wirklich an die Geschichte von Tommy. Steve erklärt den anderen, dass er Tommy und Janet wegen gefährlicher Körperverletzung, da sie das Baby nicht ins Krankenhaus gebracht haben, oder wegen Kindes-Aussetzung anklagen könnte. Mariela könnte er wegen Entführung anklagen, da sie keinerlei Recht hatte das Kind jemanden zu übergeben. Erin ist schockiert, doch Adam meint, dass Mariela den Vorfall der Polizei hätte melden sollen. Steve erklärt, dass Mariela außerdem abgeschoben wird, da sie sich illegal in den USA befindet. Als Erin sich erkundigt, was mit den Meyers geschieht, erklärt Steve, dass er Tommy, Mariela und Deborah gemeinsam in dem Fall anklagen wird, alle anderen Beteiligten aus der Sache rausnehmen wird, womit alle einverstanden sind.

Adam geht dann zu Max, der ihm plötzlich erzählt, dass er allein das Baby mit in den Garten genommen hat, damit sie die Mondfinsternis sehen kann. Adam erkundigt sich noch einmal, ob nicht auch Max' Vater dabei gewesen ist, doch Max macht deutlich, dass er alleine war. Dann kommt Janet, um Max abzuholen, doch Adam bittet sie noch einen Moment zu bleiben und geht dann umgehend zu Hank, um ihm alles zu erzählen.

Hank geht daraufhin noch einmal zu Tommy, um mit ihm darüber zu sprechen, dass er seinen Sohn Max nur beschützen will. Hank erklärt ihm, dass er die Wahrheit sagen muss, damit Max lernt mit den Konsequenzen seines Handelns umgehen zu können. Und sollte Tommy weiterhin für seinen kleinen Sohn lügen, wird dieser ohne seinen Vater aufwachsen. Tommy gesteht daraufhin unter Tränen, was genau geschehen ist.

Deborah Meyer ist mit ihrem Mann in einem feinen Restaurant, als Erin und Jay zu ihnen stoßen und Erin lauthals verkündet, warum Deborah nun verhaftet wird. Diese ist schockiert über die öffentliche Bloßstellung und Ben verspricht ihr, dass er umgehend ihren Anwalt anruft und aufs Revier kommt. Anschließend macht sich die gesamte Einheit auf den Weg ins Krankenhaus, wo Natalie ihnen verkündet, dass es zeitweise nicht gut aussah, aber das Baby eine echte Kämpfernatur ist und es deswegen schaffen könnte. Auch Tana ist im Krankenhaus und geht gemeinsam mit Erin zu ihrer Tochter. Erin erklärt ihr, dass Tana eine gute Chance hat, das Baby zu behalten, wenn sie es wirklich will.

Hank geht abends zum Essen zu Olive und erkundigt sich über seinen Sohn Justin. Olive erklärt ihm, dass Justin wegen eines Trainingstags in der Stadt gewesen ist und sich nicht bei Hank gemeldet hat, da er sich noch mit einigen Freunden treffen wollte. Dann wacht Hanks Enkel auf und er nimmt diesen glücklich auf den Arm. Natalie spricht derweil mit Sean und Kim im Molly's über den aufregenden Tag im Krankenhaus. Sean und Kim gehen anschließend zusammen nach Hause und schlafen miteinander.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #3.20 Ausgesetzt diskutieren.