Episode: #5.11 Streng vertraulich

In der "Chicago P.D."-Episode #5.11 Streng vertraulich arbeitet Kim Burgess (Marina Squerciati) mit einem Informant zusammen, der ihr dabei helfen soll, einen Prostitutionsring auffliegen zu lassen. Auf der Suche nach dem skrupellosen Zuhälter stoßen die Ermittler auf ein Frauenhaus, in dem er nach neuen Mädchen Ausschau hält. Als Burgess in dem Fall weiter voranschreitet, droht sie aber auch ihre Quelle in Gefahr zu bringen.

Diese Serie ansehen:

Kim Burgess trifft sich mit ihrer Informantin Sienna, die sie wegen Drogenbesitzes festnehmen könnte. Stattdessen will sie Informationen von ihr. Da Sienna kaum etwas liefern kann, will Kim ihren Fall an die Staatsanwaltschaft weitergeben. Plötzlich platzt Sienna heraus, dass sie eine Freundin namens Isabel habe, deren aktueller Freund wohl sehr gewalttätig sei und eine Ex-Freundin sogar ermordet haben soll. Als Kim weitere Details zu diesem Fall verlangt, kann Sienna kaum etwas liefern, außer dass die Leiche an einer Fabrik abgelegt worden wäre. Kim bricht das Treffen ab und setzt zu sich zu Hailey Upton in den Wagen, die auf sie gewartet hat. Kim berichtet ihr von dem Gespräch und dass sie denkt, dass Sienna die Geschichte um den Mord nur erfunden hat, um mehr Zeit zu schinden. Hailey aber hat Siennas Gesichtsausdruck studiert und glaubt, dass sie die Wahrheit gesprochen hat. Da es Kims erste Informantin ist, rät sie ihr, lieber auf ihr Bauchgefühl, denn auf die Vorschriften zu achten.

Adam Ruzek berichtet Hank Voight und Alvin Olinsky, dass Denny Woods ihm abgekauft hat, dass er wieder als Maulwurf agieren würde. Zudem will er wissen, wie genau sie Woods nun vernichten sollen. Hank rät ihm, dessen größte Schwäche ausfindig zu machen. Adam erwidert, dass er das schon getan habe, denn es sei Hank selbst. Alvin schickt ihn weg und Hank bemerkt, dass sein Freund niedergeschlagen ist. Dieser erklärt, dass er noch nicht verwunden hat, dass Adam überhaupt einmal gegen sie gearbeitet hat. Jay Halstead bittet um ein Gespräch mit Hank, in dem er sich bei ihm für sein Verhalten im letzten Einsatz entschuldigt und verspricht, dass so etwas nie wieder vorkommen würde. Hank verweist ihn trotzdem an die Schreibtischarbeit, da auch noch ein psychologisches Urteil ausstehen würde.

Kim bringt Trudy Platt einen Kaffee mit und erntet dafür direkt das Kompliment, ihre liebste Kollegin von der Intelligence Unit zu sein. Hailey kommt ebenfalls hinzu und erkundigt sich, ob Kim in Bezug auf Sienna noch einmal ihre Meinung geändert habe. Kim verneint das, woraufhin Trudy sie bekräftigt, dass man nicht zu weich erscheinen darf. Hailey erhält einen Anruf, der sie zu einem Tatort beordert. Wie sich herausstellt, hat sie ohne Kims Wissen Streifenpolizisten auf Fabriken angesetzt, so dass tatsächlich eine Leiche gefunden wurde, die auf Siennas Bericht passt. Kim ist entrüstet, dass Hailey ohne ihr Wissen agiert hat, aber diese rechtfertigt sich, dass Kim so nun wisse, dass man mit Sienna arbeiten kann.

Hailey und Kim präsentieren ihren Kollegen den Fall. Die Tote ist noch unbekannt, dafür konnten sie Siennas Freundin als Isabel Perez identifizieren, die in einem Stripclub arbeitet, aber selbst seit einiger Zeit nicht mehr aufzufinden ist. Jay bietet seine Hilfe in dem Fall an, Hank verweist ihn aber auf seinen Termin bei der Psychologin, Rebecca Sloan. Diese macht Jay keinen Druck, denn es liege an ihm, ob er lieber reden oder lieber schweigen würde. So oder so wäre sie für ihn da.

Alvin und Antonio Dawson erfahren von der Pathologin, dass die Unbekannte mit einem Rohr vor etwa einem Monat zu Tode geprügelt wurde. Da es keine Selbstverteidigungswunden gibt, bestätigt sich die Theorie, dass die Tote ihren Mörder kannte und ihm vertraute. Die Pathologin verweist darauf, dass die Tote auffällig viele kosmetische Behandlungen im Brust- und Gesichtsbereich hatte. Als Antonio das als Anhaltspunkt sieht, um bei plastischen Chirurgien nachzufragen, schränkt die Pathologin ein, dass das nicht helfe, da die Behandlungen mit Motoröl durchgeführt worden seien.

Sienna teilt Kim mit, dass ihre Freundin Isabel eine Zeit lang in einer Unterbringung untergekommen ist mit der Absicht, ihr Leben zu ändern. Kim und Hailey suchen dieses auf und erfahren vom Leiter Juan, dass Isabel öfters schon hier gewohnt habe, zuletzt vor zwei Monaten. Er verweist sie an Amanda, die als Beraterin für Isabel da war. Diese war selbst sehr um ihren Schützling besorgt, da diese sich vor etwa drei Wochen vollkommen enthusiastisch bei ihr gemeldet hätte. Sie würde für ihren Freund Schönheitsoperationen durchführen lassen. Amanda sei besorgt gewesen, da Isabel eine wunderschöne junge Frau sei. Kim gibt ihr ihre Karte, damit sie sich sogleich bei ihr melden kann, wenn sie etwas von Isabel hört. Anschließend trifft sich Hailey mit ihrem Informanten Raul und bittet ihn, die Ohren offenzuhalten, ob es in seiner Gegend eine illegale Schönheitsklinik gibt.

Kevin Atwater und Adam haben im Stripclub, wo Isabel arbeitet, erfahren, dass es sich bei der Toten um Sylvia Castro handelt, die ebenfalls im Stripclub gearbeitet hat. Derweil hat Raul sogleich eine Wohnung ausfindig machen können, in der illegal mit Motoröl behandelt wird. Hailey und Kim treffen dort auf einen Mann, der sowohl Isabel als auch Sylvia behandelt hat. Erst als Hailey ihm bewusstmacht, dass er seine Strafe vermindern kann, wenn er redet, öffnet er den Mund. Antonio hat mit der Schwester von Sylvia gesprochen und so erfahren, dass diese in derselben Unterkunft untergekommen ist, wo auch schon Isabel war. Hailey und Kim lassen parallel von Adam den Namen Damien Soto – den sie vom illegalen Schönheitschirurgen als Freund der beiden Frauen bekommen haben – überprüfen und erkennen mit Erschrecken, dass es sich dabei um Juan, den Leiter der Unterkunft, handelt. Als sie dessen Wohnung aufsuchen, ist die Wohnung verwaist. Mehrere Betten und Verriegelungen an den Türen weisen darauf hin, dass Damien Soto mehrere Frauen gefangen gehalten hat.

Sienna hat um ein Treffen gebeten und teilt Kim und Hailey mit, dass sie Isabel gegen Mitternacht auf der Straße gesehen hätte, wo sie in Begleitung eines Mannes auf der Suche nach Drogen war. Kim bittet sie, über mögliche Dealer einen Kontakt zu Isabel herzustellen. Sienna verweigert das, da sie gerade erst clean geworden ist und sich nicht gefährden möchte. Auch Hailey hält das für keine gute Idee, aber gerade das lässt Kim betonen, dass Sienna keine Wahl hätte, da sie sonst im Gefängnis landen würde. Als die Informantin gegangen ist, teilt Hailey Kim mit, dass sie ihren Umgang mit Sienna für zu hart hält.

Jay hat Zeitungsannoncen studiert und tatsächlich eine Anzeige gefunden, auf der Isabel zu sehen ist und so offenbar Mädchen anlocken soll, die nach einem Schönheitsideal operiert werden und dann auf den Straßenstrich geschickt werden. Die Kontaktnummer ist jedoch stillgelegt und nicht rückverfolgbar. Hank trifft sich mit seiner Informantin Patricia, die ein seriöses Bordell führt. Er erkundigt sich bei ihr, ob sie schon einmal etwas von Soto gehört habe und wie er wohl sein illegales Unternehmen mitsamt Unterkünften etc. finanzieren kann. Patricia hat noch nichts von Soto gehört, ist aber überzeugt, dass dieser die Mädchen nicht nur auf den Strich schickt, sondern auch verkauft. Zum Abschied zeigt sich Patricia erstaunt, dass Hank immer ihre Angestellte Nicole anfragen würde, mit ihr aber immer nur reden würde. Hank verlässt ohne ein weiteres Wort die Bar.

Kim informiert Hank, dass ihre Informantin einen Dealer gefunden hat, der Isabel vor zwei Tagen Heroin verkauft hätte und der sich sogleich bei ihr melden würde, sollte diese erneut auftauchen. In dem Moment erhält Kim einen Anruf, der sie tief erschüttert. Gemeinsam mit Hailey fährt sie zu einem Tatort, wo Sienna durch mehrere Schüsse ermordet wurde. Zurück auf dem Revier berichten Hailey und Kim Hank, Adam und Antonio, dass der Dealer, Eduardo Valera, wohl Soto informiert hat, der daraufhin Sienna tötete oder töten ließ. Hank schickt sie sofort los, um Valera festzunehmen. Adam erkundigt sich besorgt bei Kim, wie es ihr geht und redet ihr gut zu, dass sie dafür nicht verantwortlich sei. Kim hadert aber mit sich, ob sie ihrer Informantin gegenüber nicht doch zu hart war. Adam sichert ihr aber zu, dass sie richtig agiert habe.

Die Unit konfrontiert Valera in dessen Haus, wo sich dieser entsetzt zeigt, dass Sienna tot ist, denn Soto habe ihm Glauben gemacht, dass er nur zwei Freundinnen in Kontakt bringen würde. Da Antonio in Valeras Haus Heroin findet, wollen sie den Fund vergessen, wenn er über Soto auspackt. Valera gibt an, dass Soto in wenigen Stunden bei ihm vorbeischauen will, um Ware abzuholen. Antonio fordert daraufhin, dass er für sie Soto in eine Falle lockt und zudem sein Informant wird. Während sie auf Soto warten, sprechen Adam und Kevin darüber, dass es sie nun nicht mehr wundert, warum Antonio so viele Informanten hat, da er ständig welche in üblen Situationen erwischt und ihnen daraus einen Strick dreht. Wenig später erscheint ein Auto, aus dem Isabel steigt. Der Fahrer ist durch die getönten Scheiben jedoch nicht erkennbar. Antonio und Kim offenbaren sich Isabel in Valeras Haus und sichern ihr Hilfe zu. Derweil versuchen Adam und Kevin den Fahrer festzunehmen, müssen ihn aber mit dem Auto verfolgen.

Kim und Hank vernehmen Isabel, der sie offenbaren, dass sie nicht gegen sie ermitteln wollen, sondern Hilfe für die Festnahme von Soto brauchen, da er Sylvia und Sienna umgebracht habe. Isabel ist zwar geschockt, will aber nicht aussagen. Hank bespricht mit Kim, dass sie der jungen Frau Ruhe in einem sicheren Haus geben sollten. Adam erscheint und informiert Hank, dass der Fahrer ihnen entkommen konnte. Hank teilt Adam Kim zu, die zusammen Isabel in das sichere Haus bringen sollen. Im Haus angekommen instruieren Kim und Adam Isobel, dass sie nur Polizisten mit einer Marke aufmachen soll und dass regelmäßig eine Streife vorbeifahren würde. Vermeintlich beiläufig lässt Kim ein Telefon zurück und verzieht sich mit Adam in einen Wagen, von wo aus sie Isabel über Kameras überwachen. Adam wundert sich, warum Isabel nicht über Soto auspackt. Kim erwidert, dass sie verliebt in ihn sei und lieber einen Mörder liebt, als sich der Wahrheit zu stellen. Daraufhin entgegnet Adam mit einem intensiven Blick auf Kim, dass Liebe aber auch echt und ohne Tricks und Illusionen sein kann.

Wenig später springt Isabel auf das Telefon an und ruft Soto an, der sie bittet, aus dem Haus zu gehen und ihn ein paar Blocks weiter zu treffen. Beim Treffpunkt offenbaren sich zunächst Antonio und Hailey. Soto, der glaubt, dass Isabel ihn verraten hat, nimmt sie als Geisel, doch Kim setzt ihn mit zwei gezielten Schüssen außer Gefecht und kümmert sich dann um eine völlig aufgelöste Isabel. Da Soto operiert werden muss und sein Handy und sein Navigationsgerät keine Informationen zum Aufenthaltsort der anderen Mädchen hergibt, steht die Unit ohne Ansatz da. Hailey erkundigt sich bei Jay, wie es mit seiner Therapie läuft. Als dieser erwidert, dass diese nichts für ihn sei, entgegnet Hailey, dass sie sich mit dieser Einstellung lieber einen anderen Partner sucht.

Hailey trifft sich erneut mit ihrem Informanten Raul, der tatsächlich einen Mann kennt, der Häuser an Dealer und Zuhälter vermietet. Ihm ist es aber zu heikel seinen Kontakt anzufragen, da für diesen sonst offensichtlich wäre, dass nur Raul der Verräter sein kann, wenn wenig später seine Häuser durchsucht würden. Das sieht auch Hailey so, doch Kim hat für diese Entscheidung kein Verständnis, da sie ihre Informantin schließlich auch in Gefahr gebracht hat. Hailey rechtfertigt sich, dass Kim sich selbst dafür entschieden habe, sie entscheide sich aber für Raul, der eine Familie hat und den sie dieser Gefahr nicht aussetzen möchte.

Hank und Alvin suchen Soto im Krankenhaus auf, wo dieser gerade aus seiner Narkose erwacht. Soto will aber nicht kooperieren, da Isabel niemals gegen ihn aussagen würde und die anderen Mädchen (und davon eine mit Diabetes, die Insulin braucht) ja eingesperrt seien und ihn nicht verraten könnten. Er gibt an, erst auspacken zu wollen, wenn er volle Immunität gewährt bekomme. Das stellt Hank als absurd hin und droht ihm stattdessen mit einer Morphinüberdosis. Soto hält das für einen Bluff und verweigert weiter die Aussage. Als Hank gerade am Morphinregler schrauben will, kommt eine Ärztin herein. Hank und Alvin verabschieden sich, aber Soto hat gemerkt, dass mit den beiden nicht zu scherzen ist. Beim Herausgehen bittet Hank Schwester Doris, dass sie ein Handy in seinem Behandlungszimmer liegen lassen soll.

Soto fällt tatsächlich auf diese Masche herein und ruft einen anderen Zuhälter namens Cesar an, den er um Geld bittet, im Tausch gegen seine Mädchen. Jay kann Cesar ausfindig machen. Von ihm aus verfolgt die Unit, wie er das Haus aufsucht, um sich dort die Mädchen zu holen. Die Unit nimmt Cesar fest und befreit die sechs jungen Frauen, von denen es die Diabetes-Patienten aber nicht geschafft hat. Kim wirft Hailey einen vorwurfsvollen Blick zu, da sie es mit Raul schneller geschafft hätten.

Hank und Kim befragen erneut Isabel, der sie offenbaren, dass Soto Lydia hat sterben lassen, indem er sie nicht mit Insulin versorgt hat. Zudem spielen sie ihr den Audioschnitt vor, in dem Soto seine Mädchen verkaufen will. Da Isabel immer noch schweigt, baut Kim eine Verbindung zu ihr auf, indem sie ihr erzählt, dass sie selbst einmal verliebt war, aber nicht zurück geliebt wurde. Irgendwann hätte sie zu sich selbst gesagt, dass sie mehr wert wäre und sich von ihrem Partner getrennt. Hinterher hätte sie sich geärgert, dass sie diesen Schritt nicht schon viel früher getätigt hat. Adam hört dieses Verhör aus dem Nebenraum und bezieht die Worte auf sich selbst. Auch bei Isabel wirken die Worte, denn sie verrät, wo Soto das Rohr versteckt hat, mit dem er auf Sylvia eingeprügelt hat.

Nach dem Verhör erfrischt sich Kim in der Umkleidekabine, als Hailey hinzukommt und sie informiert, dass sie Soto wegen Mordes belangen können. Dennoch sind beide nur bedingt glücklich, denn Hailey empfindet ihre Entscheidung, Raul nicht als Verräter eingesetzt zu haben, als richtig und dennoch plagen sie Schuldgefühle wegen Lydia. Kim erwidert, dass es ihr schwer falle zu agieren, wenn es zwischen Täter, Opfer und Informanten so viele Abhängigkeiten gäbe, denn sie macht sich auch Vorwürfe, wie sie mit Sienna umgegangen ist. Aber sie gibt an, dass sie aus dem Einsatz gelernt hat, dass Hailey Recht hat, indem man mehr auf sein Bauchgefühl achten sollte. Zum Abschied lädt Hailey Kim zu einem Abendessen am Wochenende ein, was diese gerne zusagt.

Jay sucht seine Psychologin auf und offenbart ihr, dass er zum Reden bereit ist. Adam und Kim sitzen im Molly’s, wo er sie auf ihre Geschichte zum Ex im Verhör mit Isabel anspricht. Kim versichert ihm, dass sie nicht ihn gemeint habe. Daraufhin schlägt Adam vor, dass dann doch nichts dagegen spräche, wenn sie ihm nach Hause folgen würde. Kim weist das von sich, da sie zum einen Arbeitskollegen wären, aber auch nicht mehr die, die sie mal waren. Adam akzeptiert das, aber Kim merkt nach ihren Worten, dass sie so gerade gar nicht denkt und küsst ihn stürmisch. Gemeinsam brechen sie zu ihm nach Hause auf.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Die letzten beiden Folgen von "Chicago PD" bilden den Höhepunkt der wirklich unterhaltsamen fünften Staffel, da die Cop-Serie konstant gute Unterhaltung wirklich nur selten am Stück unter Beweis...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #5.11 Streng vertraulich diskutieren.