Episode: #4.13 Das verborgene Zimmer

In der "Chicago P.D."-Episode #4.13 I Remember Her Now wird die Leiche einer 15-Jährigen gefunden, nachdem sie aus einem Heim für schwererziehbare Kinder weggelaufen ist. Hank Voight (Jason Beghe) schickt daraufhin Jay Halstead (Jesse Lee Soffer) undercover in das Heim, da er befürchtet, dass die Mädchen dort prostituiert werden.

Diese Serie ansehen:

In einem Aufzugschacht wurde die Leiche eines 15-jährigen Mädchens gefunden, das schwere äußere Verletzungen aufweist, die aber nicht ausschließlich vom Sturz in den Schacht stammen können. Offensichtlich wurde sie nach dem Verbrechen nur dort abgelegt. Kim Burgess kann schnell feststellen, dass es sich bei dem Mädchen um eine Bewohnerin von 'Brady' handelt, einem Wohnheim für schwer erziehbare Mädchen. In diesem Wohnheim werden die Mädchen rund um die Uhr bewacht, so dass es merkwürdig ist, dass das Mädchen, was offensichtlich abgehauen ist, nicht als vermisst gemeldet wurde.

Das Wohnheim wird staatlich gefördert. Da diese Förderung gedroht wurde auszusetzen, da die Polizei sehr häufig anrücken musste, wurden die Meldungen durch die Heimleitung offensichtlich eingestellt. Commander Emma Crowley will von Hank Voight wissen, wie er auf Grund dieser Auffälligkeiten vorgehen will, und Hank beschließt, Jay Halstead als Aufpasser undercover ins Brady einzuschleusen. Jay wird kurz darauf von seinem Kollegen Vince im Brady herumgeführt. Da verlassen mehrere Mädchen ein Klassenzimmer und machen direkt anzügliche Bemerkungen Jay gegenüber. Als Vince ihnen strikte Anweisungen gibt, folgen sie diesen spöttisch.

Kim und Alvin Olinsky sind bei der Gerichtsmedizinerin, die zu berichten weiß, dass das Mädchen in ihrer Kindheit viel Gewalt ausgesetzt war. Aber sie hat auch eine aktuelle Verletzung am Arm, die nicht vom Sturz herrühren kann. Zudem gab es eine stumpfe Gewalteinwirkung auf den Hinterkopf, aber ihr vorderer Schädel war gebrochen. Das Mädchen wurde also massiv mit Gewalt vor ihrem Tod angegangen, konnte sich aber nicht wehren, da sie von Drogen vollgepumpt war.

Erin Lindsay bittet Trudy Platt um ein Gespräch, da sie für das tote Mädchen, Sam Wells, einen Bericht ausgefüllt hat, als sie vor einigen Monaten wegen Vandalismus festgenommen wurde. Erin will wissen, an was sich Trudy noch erinnern kann. Diese muss jedoch passen, da sie sich an das Mädchen nicht mehr erinnert. Das Gespräch wird von Kevin Atwater unterbrochen, da Sam nun von Brady als vermisst gemeldet wurde.

Erin und Kevin erscheinen als Streifenpolizisten und befragen den Wächter des Wohnheims. Erin will von ihm wissen, ob Sam verschwunden ist, weil sie sich in der Nähe rumtreibt oder ob sie vielleicht komplett aus der Stadt geflüchtet ist. Da behauptet der Wächter, dass sie in der Nähe sein muss, da sie vor kurzem noch im Wohnheim registriert worden sei. Als eine Sirene ertönt, sehen Erin und Kevin wie auch Jay in seinem Undercover-Einsatz zum Notfall eilt. Der Wächter verabschiedet sich ebenfalls hektisch und den beiden ist klar, dass im Wohnheim kräftig gelogen wird, da Sam ja schon länger tot ist, also nicht erst vor kurzem registriert worden sein kann.

Jay und Vince eilen in einen Aufenthaltsraum der Mädchen, wo zwischen dreien eine heftige Prügelei ausgebrochen ist. Jay heftet sich an Ellie, die er erst in den Griff bekommt, nachdem er von ihr schon einen Biss abbekommen hat. Als Strafe werden die Mädchen isoliert in Haft genommen. Ellie ist so außer sich, dass eine herbeigerufene Psychologin eine Schwester holen muss, damit das Mädchen ruhig gestellt werden kann. Alleine mit Ellie gelingt es Jay schließlich sie zu beruhigen. Sie erkennt, dass er neu ist und macht ihm gleich klar, wie der Hase läuft: sie erweist ihm sexuelle Gefälligkeiten und dafür hilft er wiederum ihr. Jay versucht sie abzuhalten, aber das Gespräch wird schließlich durch das wiederkehrende Personal unterbrochen.

Jay sucht seine Kollegen auf und berichtet ihnen, dass die Mädchen für sexuelle Gefälligkeiten entweder an Drogen kommen oder es verheimlicht wird, wenn sie das Gebäude unerlaubt verlassen. Hank ordnet an, dass das Personal von Brady genau unter die Lupe genommen wird. Trudy bittet Hank um ein Wort: da bis jetzt niemand gefunden wurde, der für Sam verantwortlich ist, will sie, dass sie von den Ermittlungen der Unit auf dem Laufenden gehalten wird. Sie findet es schwer erträglich, wenn das Mädchen anonym begraben werden muss.

Zurück im Brady fängt Jay Ellie für einen vermeintlichen Termin ab. In einem verlassenen Klassenraum will er von ihr wissen, wie genau das mit den Gefälligkeiten funktioniert. Ellie will, dass Jay ihr ein Zugticket von Chicago aus nach Los Angeles besorgt und Jay stimmt schließlich zu. Als Ellie ihm daraufhin als Gefälligkeit an die Wäsche will, lehnt er das ab, macht sich dadurch aber bei ihr verdächtig. Daher wiegelt Jay ab, dass er Sorgen hat, dass er von Vince noch zu sehr im Auge behalten wird. Ellie tut dies ab, da Vince damit vollkommen überein wäre. Als die beiden sich auf dem Flur trennen, erscheint ein weiteres Mädchen, das die Situation vermeintlich durchschaut hat und Jay warnt, dass er aufpassen müsse.

Kevin und Kim suchen einen Ort auf, an dem Sam auffällig oft verhaftet wurde. Dort treffen sie auf zwei Jugendliche, die gegen Geld berichten, dass das Mädchen seit zwei Tagen nicht mehr hier war, dass sie ansonsten aber aus einem Taxi steigt und als Prostituierte arbeitet.

Jay sucht das Gespräch mit Vince und berichtet ihm, dass Tonya ihn und Ellie gesehen hätte und gedroht hätte, dass davon etwas nach außen dringen könnte. Vince gibt sich entrüstet und warnt Jay, dass er nicht weiter über dieses Thema sprechen soll. Zudem versichert er Jay, dass Tonya nicht plaudern wird. Als die Bettzeit im Brady anbricht, sucht Jay Ellie schnell in ihrem Zimmer auf. Sie wiederum denkt, dass er nun gekommen ist, um die Gefälligkeit einzufordern. Als er sie erneut abwehrt, stellt er fest, dass sie eine Prellung im Gesicht hat. Jay will wissen, wer das war, um es zu melden. Ellie verweigert jedoch die Aussage, da sie um ihr Leben fürchtet und schmeißt Jay aus ihrem Zimmer.

Jay berichtet am nächsten Morgen Alvin und Hank von seinen neuen Erkenntnissen: er ist überzeugt, dass Vince den Laden im Griff hat und dass er Ellie verprügelt hat. Hank und Alvin machen ihm klar, dass sie ihm vertrauen, dass er sich aber im Klaren sein muss, dass die Angelegenheit sehr vage ist, da es keine eindeutige Aussage gegen Vince gibt. Sie raten ihm noch mehr aus Ellie herauszukriegen, was Jay entsetzt, da nicht mehr viel übrigbleibt, um sie zum Reden zu bringen.

Trudy trifft sich mit Sams letzter Sozialarbeiterin. Sie hat alle Pflegeeltern von Sam abgeklappert, in der Hoffnung, dass jemand sie für sich beansprucht. Da aber niemand für Sams Beerdigung aufkommen will, hofft Trudy, dass Tina vom DCSF noch jemanden kennt, der in Frage kommen könnte. Tina kennt niemanden, überreicht ihr aber Notizhefte von Sam, die diese bei ihr hat liegen lassen. Sie erkennt zudem, dass Trudy sich zu sehr in den Fall Sam hineinkniet, was gefährlich sein könnte.

Jay überreicht Ellie ein Zugticket nach L.A.. Diese trifft sich daraufhin in einem Treppenhaus mit Jay und will wissen, was dieser dafür will. Jay will nur Informationen und spricht Sam an. Ellie berichtet, dass Sam die Hoffnung hatte, diesem Wohnheim zu entfliehen und dass das nicht geklappt habe. Jay geht aufs Ganze und gesteht, dass er ein Polizist ist. Ellie kann dies zunächst nicht glauben, weil Jay seine Polizeimarke nicht bei sich trägt, aber letztlich vertraut sie ihm und berichtet ihm von einem speziellen Raum. Jay muss feststellen, dass dieser Raum über Tonyas Zimmer, durch ein Loch in einer Wand, das durch ein Regal verdeckt wird, betreten werden kann. Dort findet er Reizwäsche, aber auch Blutspritzer, so dass ihm klar ist, dass Sam im Brady ermordet wurde.

Auf diese Entdeckung hin lässt Hank das gesamte Wohnheim von der Polizei umstellen, so dass der Wärter schließlich zulässt, dass die Polizei alles durchsuchen und vor allem das Personal überprüfen kann. Ellie wird als wichtige Zeugin abgeführt. In der Zeugenbefragung mit Hank und Jay berichtet Ellie, dass sie vor zwei Tagen spät laute Geräusche gehört habe. Sie wusste, dass Sam draußen war und vermutete, dass sie früher nach Hause gekommen sei. In der kleinen Kammer, die man durch Tonyas Zimmer erreicht, erblickte sie dann nur noch sehr viel Blut und wie ein schwarzer Van abfuhr. Hank will wissen, ob sie gesehen hat, wer den Van gefahren hat und Ellie erklärt, dass sie es nicht gesehen habe, aber wisse, dass Tonya Sam umgebracht hat. Denn Tonya ist es, die die Mädchen anhält die Belegschaft glücklich zu machen und die sie für sich als Prostituierte arbeiten lässt. Daraufhin nehmen Kenny Rixton und Kevin das Mädchen fest.

Jay und Hank befragen nun wiederum Tonya, die die Geschichte genau andersrum erzählt. Laut ihr war es Ellie, die Sam und sie selbst rekrutiert habe und die womöglich, um nicht die Kontrolle über Sam zu verlieren, diese umgebracht hat. Da Hank und Jay skeptisch bleiben, schwärzt Tonya Jay an, dass dieser mit Ellie geschlafen hat. Als Jay schließlich wütend wird, bittet Hank ihn bestimmt raus. Als Hank den Verhörraum schließlich verlässt, macht er Jay klar, dass sie nicht viel haben, da Aussage gegen Aussage steht und Tonya ein vermeintliches Alibi für die Tatnacht hat. Jay ist entsetzt, denn er ist überzeugt, dass Tonya sie an der Nase herumführt.

Der Rest der Unit hat derweil ermittelt, dass in Ellies Sachen Kleidungsstücke gefunden wurden, die Sams Blut an sich haben. Zudem zeigen Überwachungsaufnahmen, wie Ellie durch Tonyas Zimmer in die Kammer geht und dort erst weit nach Tatzeitpunkt wieder auftaucht. Jay spricht noch einmal mit Ellie und lässt sich von ihr die Geschehnisse aus der Tatnacht beschreiben. Als Ellie erneut davon anfängt, dass sie durch Geräusche aus dem Schlaf geschreckt ist, wird Jays Blick so kritisch, dass sie schließlich ihre Geschichte ändert: Ellie habe Brady für ein Treffen mit einem Typen verlassen, habe da aber das Bewusstsein verloren und sei erst spät zurückgekehrt.

Da Jay nicht mehr weiß, was richtig ist und was nicht, will er sich zurückhalten. Da seine Kollegen Andeutungen machen, dass er das Ganze durch Ellie nicht objektiv sehen kann, stellt er wütend klar, dass er mit Ellie nichts hatte und dass das hoffentlich jeder weiß. Plötzlich kommt ihm der Gedanke, dass Tonya mehrfach in einem Klassenraum gesehen hat, in dem sie eigentlich nichts zu suchen hatte. Gemeinsam mit Erin nimmt er dieses Zimmer auseinander und hinter einer Wandtafel finden sie einen Batzen Geld und ein Handy.

Erin konfrontiert Tonya damit, dass sie das Handy eindeutig ihr zuweisen konnten und dass sie eine gelöschte SMS für Vince gefunden haben, in der sie bekräftigt, dass sie sich um Sam, die plaudern will, kümmern würde. Erin ist sich zudem sicher, dass Vince, wenn er wegen Sex mit Minderjährigen und Missbrauch seiner Aufsichtspflicht angeklagt wird, sich ebenfalls gegen Tonya stellen wird. Schließlich streitet Tonya das Ganze nicht mehr ab und gibt stattdessen zu verstehen, dass sie sich im Recht sieht, weil sie die Mädchen für das Leben nach dem Erreichen des 18. Lebensjahrs vorbereitet hat.

Jay lässt es sich nicht nehmen, Vince persönlich festzunehmen. Erin informiert Ellie darüber, dass sie Tonya festgenommen haben und dass Brady geschlossen wird und alle Mädchen auf neue Einrichtungen und Familien verteilt werden. Als Jay erscheint, überlässt Erin ihm Ellie und sagt ihm: Wir sehen uns zuhause. Ellie fragt Jay, ob Erin seine Freundin sei, was er lächelnd bestätigt. Ellie lächelt ebenfalls und bedankt sich bei Jay.

Als Hank das Revier verlassen will, fragt er Trudy, ob sie jemanden gefunden hat, der Sam für sich beansprucht. Trudy zeigt ihm daraufhin Sams Notizbücher. Diese hat offenbar nicht damit gerechnet ihren 16. Geburtstag zu erleben und hat daher verfügt, dass sie verbrannt wird und bei Sonnenaufgang am Ufer verstreut wird. Trudy und Hank übernehmen diesen Wunsch gemeinsam.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #4.13 Das verborgene Zimmer diskutieren.