Episode: #1.15 Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?

Nach einem Erdbeben kommt ein ungewöhnlicher Geruch aus dem Keller der Halliwells. Phoebe hat Angst, dass es sich um den Schwarzen Mann handeln könnte, den ihre Großmutter als sie Kinder waren dort unten verbannt hat, doch ihre Schwestern machen sich über sie lustig. Schon bald müssen sie aber feststellen, dass an der Geschichte doch etwas dran ist und einer nach dem anderen von dem Schatten infiziert und gewalttätig wird. Ausgerechnet als Prue eine wichtige Dinnerparty für das Auktionshaus organisieren muss.

Diese Serie ansehen:

Foto: Alyssa Milano & Holly Marie Combs, Charmed - Copyright: Paramount Pictures
Alyssa Milano & Holly Marie Combs, Charmed
© Paramount Pictures

Ein Erdbeben erschüttet San Francisco und damit auch das Haus der Schwestern. Sie kommen die Treppen runter gerannt und räumen die umgefallenen Sachen auf, während Prue einen Gestank aus dem Keller bemerkt. Piper sagt daraufhin, dass sie schon einen Klempner angerufen hat. Außerdem ist Prue aufgeregt, da sie heute ein Abendessen mit ihrer Chefin im Haus hat und alles perfekt sein soll. Piper kann sie jedoch beruhigen, da der Klempner bereits da ist und allein in den Keller geht, woraufhin sich Piper und Prue lustig machen, da Phoebe als Kind immer Angst vorm schwarzen Mann im Keller hatte. Der Klempner ist nun im Keller und sieht einen Riss im Boden und als er daran herumwerkelt, erscheint der schwarze Mann und ergreift Besitz von ihm. Dann geht der Klempner wieder zu den Schwestern und sagt ihnen, dass abends alles wieder in Ordnung ist. Als er wieder runter geht, sagt der schwarze Mann ihm, dass er Phoebe will.

Prue beseitigt auch in ihrem Büro die Schäden von dem Erdbeben, als ihre Chefin kommt und ihr die Gästeliste für den Abend gibt. Es kommt noch eine andere Frau, die Professorin Beth, welche gerne bei Prue essen will, da das Haus eine interessante Geschichte hat und auf einem Nexus liegt. Prue ruft daraufhin Piper an, um ihr zu sagen, dass noch ein weiterer Gast kommt. Diese ist jedoch im Stress und ist nicht begeistert von dem neuen Gast, jedoch akzeptiert sie es mürrisch. Als sie wieder aufgelegt hat, wird ihr der Portwein, den sie unbedingt braucht, von einem jungen Mann weggeschnappt.

Phoebe ist allein zu Hause, als der Klempner aus dem Keller um Hilfe ruft. Sie traut sich jedoch immer noch nicht, und als sie sich an der Wand abstützt, sieht sie ihre Grandma, wie sie vor der Kellertür steht und gegen den schwarzen Mann kämpft. Dann nimmt sie ihren ganzen Mut zusammen und geht in den Keller. Dort ergreift der schwarze Mann auch von ihr Besitz.

Piper kommt mit dem Einkauf nach Hause und bekommt einen Stromschlag an der Tür. Als sie in die Küche kommt, steht der Klempner vor ihr und versucht sie umzubringen. Phoebe kann sie jedoch retten, indem sie ihm mit einem Baseballschläger, den sie sich mit ihrer neuen Zauberkraft hergebeamt hat, niederschlägt.

Andy und Darryl haben den Klempner festgenommen und sind geschockt, da er keine Vorstrafen und eine Familie hat. Dann kommt Prue und geht ganz aufgeregt ins Haus und auch sie bekommt einen kleinen Stromschlag an der Tür, den sie jedoch nicht richtig wahrgenommen hat. Piper geht es gut und sie erzählt Prue gleich von Phoebes neuer Kraft. Prue ist jedoch skeptisch und will im Buch der Schatten nachschlagen. Phoebe wird nun aber zickig und geht in den Keller. Dort sagt ihr der schwarze Mann, dass Phoebe sich gegen ihre Schwestern stellen soll. Zuerst wehrt sie sich, doch dann sagt ihr der schwarze Mann, dass sie zu schwach ist, um gegen ihn anzukämpfen.

Das Dinner für Prues Chefin steht bevor und bei Piper geht in der Küche alles schief. Alle Küchengeräte geben Piper einen elektrischen Schlag und dann bemerken sie, dass die Uhren falsch laufen. So kommen die Gäste schon und noch nichts ist fertig. Nur Phoebe ist fertig umgezogen und kümmert sich um die Gäste.

Es stellt sich heraus, dass der junge Mann, der Piper im Weinladen den Portwein weggeschnappt hat, auch zu dem Besuch zählt und so bekommt Piper doch noch den Portwein. Dann kommt Phoebe Piper zur Hilfe und bringt den schon wartenden Gästen etwas zu essen. Jedoch verwandelt sie das Gänsefleisch in eine richtige Gans und bei Piper läuft weiterhin alles schief. Phoebe will Piper nun töten, jedoch kommt der junge Mann wieder, der von Phoebe wieder aus der Küche gebracht werden soll, weil Piper die Nase voll von ihm hat.

In derselben Zeit zeigt Prue Beth das Haus, welche von dem Nexus redet, auf dem das Haus steht. Dann kommt Phoebe und sagt Prue, Piper brauche sie in der Küche und dass sie sich in der Zeit um Beth kümmert.

Piper und Prue beschließen derweil, das Dinner abzubrechen und gehen aus der Küche, um es Prues Chefin mitzuteilen. Da nutzt Phoebe die Chance Beth in den Keller zu führen, wo der schwarze Mann auch von ihr Besitz ergreift. Als sie wieder aus dem Keller kommen, sind Prues Chefin und der junge Mann schon auf den Weg nach draußen, um ins Quake zu fahren. Prue und Piper verabschieden sie vor der Tür und als sie wieder rein wollen, steht Phoebe ihnen im Weg und Prue will wissen, was mit ihr los ist. Prue geht zur Tür, kommt jedoch nicht ins Haus. Stattdessen bekommt sie einen Stromschlag und wird weggeschleudert. Dann sagt Phoebe ihren Schwestern, dass sie nicht mehr rein können, weil "er" jetzt da wohnt.

Am nächsten Morgen sitzen Prue und Piper immer noch vor der Tür und können nicht rein. Sie rätseln warum das Haus sie rausgeworfen hat und was mit Phoebe los ist. Sie machen sich auf den Weg zu der Professorin, da sie das Haus besser kennt, als die Schwestern selbst.

Phoebe geht durch die Zimmer und zerstört nebenbei, ohne es wirklich zu merken, das Haus. Sie bestellt sich eine Pizza, bei der es ihr egal ist, was drauf ist, Hauptsache es liefert jemand, da sie denjenigen in den Keller führen will.

Die Frau, zu der Piper und Prue wollten, wurde festgenommen, da sie ihren Assistenten attackiert hat. Sie haben jedoch Glück, da er auch etwas über den Nexus weiß. Er sagt, dass ein Nexus eine ungeheuer starke Macht ist, die entweder gut oder böse sein kann. Jedoch muss er gleich weit entfernt von den fünf Elementen liegen, was die beiden in einem Büro auch gleich ausprobieren. Das Haus liegt jedoch nicht nur auf einem Nexus, sondern auch mitten in einem Pentagramm, was den Nexus noch mächtiger macht.

Andy und Darryl wollen zu den Schwestern, als sie zwei sich streitende Nachbarn sehen. So übernimmt Darryl die beiden, und Andy geht zu Phoebe, welche ihn rein lässt und um Hilfe bei der Gasleitung bittet. Als sie die Tür schließt, kommen Piper und Prue an und Darryl hat immer noch mit den Nachbarn zu tun. Piper und Prue stellen sich vor die Tür und als sie aufgeht, lässt Piper Andy und Phoebe erstarren, als er genau auf der Schwelle steht. Somit können die beiden in das Haus und zum Buch der Schatten.

Da Andy nun auch vom schwarzen Mann besessen ist, kommt er wütend zu den Nachbarn und zieht seine Pistole. Darryl kann ihn gerade noch so zu Boden ringen, ohne dass er schießt.

Auf dem Dachboden finden die beiden nichts im Buch der Schatten, was ihnen helfen würde. Sie denken nun auch daran, dass der schwarze Mann wirklich existiert und dass die Geschichte, die ihre Großmutter ihnen erzählt hat, in Wirklichkeit ein Zauberspruch war, um ihn zu bekämpfen. Auf einmal steht Phoebe vor der Tür und sperrt Piper aus. Sie hat vor, Prue zu töten, jedoch schafft diese es, sie zur Seite zu schleudern und mit Piper nach unten zu flüchten. Piper will wieder aus dem Haus, jedoch bekommt nun auch sie einen Stromschlag und beide bemerken, dass sie in dem Haus gefangen sind.

Phoebe wacht wieder auf und die anderen beiden versuchen sich an die Geschichte zu erinnern. Sie hören Phoebe nun aus dem Keller nach Hilfe schreien. Sie wissen, dass es eine Falle ist, jedoch müssen sie zu ihr, um sie zu retten und den schwarzen Mann zu besiegen. Sie gehen in den Keller und nun erscheint Phoebe an der Kellertür. Da ihre Zauberkräfte gegen den schwarzen Mann nicht wirken, versuchen sie es bei Phoebe, sie soll den Zauberspruch sagen, da sie ihn als Einzige noch kennt. Nach einem Hin und Her sagt Phoebe den Spruch auf und der schwarze Mann verschwindet. Das Haus repariert sich von selbst.

Piper geht zu dem jungen Mann, um sich nach der Professorin zu erkundigen. Dann gibt er ihr noch einen guten Portwein und sie haben noch einen netten kleinen Smalltalk. Bei den beiden scheint es gefunkt zu haben.

Die Schwestern räumen den Dachboden auf und entscheiden sich den Zauberspruch gegen den schwarzen Mann ins Buch der Schatten zu schreiben. Sie übergeben Phoebe die Aufgabe, da sie den schwarzen Mann besiegt hat.

Willi Illmer - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Charmed" über die Folge #1.15 Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? diskutieren.