Episode: #3.17 Countdown

Da ihnen die Zeit davonläuft, müssen Castle und Beckett ihre Differenzen mit Agent Fallon beiseite legen, um so eine Katastrophe zu verhindern, die ganz New York betreffen würde.

Diese Episode ansehen:

Agent Fallon und sein Team stellen fest, dass sie den falschen Truck untersuchen und dass sie immer noch keine Spur von der Bombe haben. Castle und Beckett sind in der Kühlkammer eingeschlossen und rekapitulieren, dass die Leiche, die sie gefunden haben wohl als Ablenkung für die wahren Täter gelten sollte, wenn die mit der Bombe gemeinsam hochgeht. Sie versuchen verzweifelt aus der Kammer herauszukommen, da sie keinerlei Kontakt nach Außen herstellen können und ohne Hilfe wohl in wenigen Stunden erfrieren werden. Beckett versucht das Schloss zu zerschießen, aber auch das funktioniert nicht.

Alexis und Martha kehren eher als erwartet von ihrem Wellness-Trip zurück und wundern sich, dass Richard einfach gegangen ist ohne zumindest eine Nachricht zu hinterlassen. Ryan und Esposito kommen unterdessen zum selben Schluss wie Castle, dass die beiden Verdächtigen wohl nur vorgeschoben waren, während sie einen besorgten Anruf von Alexis erhalten. Fallon versucht außerdem, die möglichen Ziele in der Stadt einzugrenzen, um den schlimmsten Fall zu verhindern. Ryan und Esposito möchten nach Castle und Beckett suchen, da ihnen deren Verschwinden seltsam vorkommt, aber Captain Montgomery hat keine Zeit dafür, da die Stadt in einer absoluten Ausnahmesituation schwebt.

Für Castle und Beckett läuft unterdessen die Zeit ab. Beckett fällt in Castles Armen in Ohnmacht und der versucht sie verzweifelt mit letzter Kraft wieder aufzuwecken, sinkt aber selber bald in Ohnmacht. In letzter Sekunde werden sie gefunden und Castle wacht in einem Krankenwagen wieder auf. Josh ist an seiner Seite, der wegen Kate zurückgekehrt ist. Ryan und Esposito hatten sich trotz Captain Montgomerys Anordnungen auf die Suche nach ihnen begeben und so Kates Auto und dann auch den Kühlraum gefunden. Castle und Beckett können Agent Fallon den Zeitpunkt der Explosion sagen, der in weniger als zehn Stunden ist. Fallon nimmt die beiden wieder ins Team auf und sie versuchen nun, alle die neuen Spuren auszuwerten.

Bei sich zu Hause angekommen, schickt Castle seine Mutter und Tochter aus der Stadt, um diese von den Folgen einer eventuellen Bombenexplosion zu schützen. Es fällt ihm sehr schwer, seiner Familie so etwas Schlimmes zu erzählen und dann auch noch aufzufordern, niemand anderen zu informieren, da sonst eine Panik ausbrechen würde. Es lässt ihn die Arbeit von Fallon in einem anderen Licht sehen und er erzählt Kate am nächsten Morgen auf dem Revier, dass er froh ist nicht dessen Job zu haben. In den Ermittlungen ist man mittlerweile fieberhaft auf der Suche nach Kevin McCann, bis sie herausfinden, dass der echte Kevin McCann nach seinem Einsatz als Soldat in Afghanistan gestorben ist. Nun konzentriert sich die Ermittlung auf den Mann, der dessen Identität gestohlen hat. Castle vermutet, dass der Verdächtige vielleicht Kevin McCann gekannt hat und es sich bei dem Identitätswechsel um keinen Zufall handelt. Sie befragen die Schwester von Kevin und die kann die Identität des Mannes klären. Er war mit ihrem Bruder zusammen im Krieg und sie kann eine Handy-Nummer von ihm beisteuern.

Als man den Mann über sein Telefon ausfindig macht, kommt es zu seiner Festnahme und Agent Fallon nimmt nun gemeinsam mit Beckett die Befragung vor, um den Ort der Bombe ausfindig zu machen. Der Verdächtige will mit seiner Tat die USA aufwecken, um sie von ihrem destruktiven Pfad abzulenken. Fallon greift zu extremen Methoden, um den Aufenthaltsort der Bombe zu erhalten und bedroht den Verdächtigen mit der Waffe. Kate legt daraufhin auf ihn an und keiner erhält die Information. Die Stimmung zwischen Beckett und Fallon ist nach dem Vorfall extrem angespannt. Ryan erzählt ihnen hinterher, dass Agent Fallon seine Ehefrau beim Anschlag auf das World Trade Center verloren hat.

Beckett und Castle suchen noch einmal Nazihah auf, um mit ihr etwas abzusprechen. Dabei müssen sie feststellen, dass Nazihah mitsamt dem Baby verschwunden ist, sie soll wohl der neue Sündenbock für den Anschlag sein. Die gesamte Polizei ist nun auf der Suche nach ihr und Esposito hat die entscheiden Hinweise auf die Täter entdeckt. Aber die Zeit rinnt ihnen davon und sie sind nun darauf angewiesen, noch einmal mit dem syrischen Diplomaten zu verhandeln. Fallon widerstrebt dies zutiefst, aber sie haben keine andere Wahl. Der gibt ihnen den entscheidenden Hinweis auf Nazizahs Aufenthalt.

Unterdessen wird Nazihah von den Terroristen bedroht, die ihr Baby töten wollen, sollte sie sich nicht an ihre Anordnungen halten. Als die Sondereinsatztruppe vor Ort ankommt, ist Nazizah aber bereits mit dem Auto und der Bombe auf dem Weg. Sie fährt in Richtung Time Square und alle machen sich auf den Weg. Castle und Beckett gelangen als erste bei Nazizah an und bringen sie dazu, den Wagen anzuhalten. Als sie den Kofferraum öffnen, bleibt ihnen aber noch zu wenig Zeit um die Bombe zu entschärfen. Auch Fallon kann ihnen übers Telefon nicht helfen und so stellen sie sich auf das Schlimmste ein, fassen sich an den Händen und ohne Hinzusehen reißt Castle in einem letzten Impuls alle Kabel auf einmal heraus. Der Timer der Bombe stoppt und sie und die ganze Stadt sind gerettet. Nachdem dies alles überstanden ist, feiern sie gemeinsam mit Ryan, Esposito und Captain Montgomery ihren glücklichen Tag. Der Bürgermeister will ihnen sogar eine Medaille verleihen. Sie verabschieden sich herzlich von Fallon. Und gerade als Castle Kate etwas Ernstes sagen möchte, wird er davon unterbrochen, dass er Josh ankommen sieht. Auf seinem Weg aus dem Gebäude tauschen Castle und Beckett noch einen langen, tiefen Blick.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #3.17 Countdown diskutieren.