Episode: #3.18 Fremde Gedanken

Dämonen sind nicht nur aggressiv und kampflustig - manchmal hält ihre "böse Wirkung" noch lange nach ihren gewaltsamen Ableben durch der Hand der Jägerin vor: Das muss Buffy am eigenen Leib erfahren, denn sie infiziert sich nach einem Kampf mit dem Blut
eines Dämons und kann nun Gedanken lesen. Was zunächst als Spaß erscheint, wird schnell lästig, vor allem nachdem Buffy mordlustige Gedanken empfängt...

Diese Serie ansehen:

Buffy rennt und wird von einem Dämon verfolgt. Sie tut so, als wäre sie hilflos, doch dann fängt sie an zu kämpfen. Plötzlich kommt noch ein zweiter Dämon von hinten. Sie kann nur einen töten, der andere entwischt. Als sie den Dämon getötet hat, hat sie nicht bemerkt, dass Blut von dem Dämon, den sie getötet hat, auf ihrer Haut trocknet.

Willow und Buffy unterhalten sich auf dem Weg in die Bibliothek über Buffys Jagd von letzter Nacht. In der Bibliothek sitzen schon Xander, Oz und Giles, die sich über den Aufstieg informieren. Buffy setzt sich hin und will wissen, was sie schon alles rausgefunden haben. Giles beginnt zu erzählen, aber alle wissen, dass er es selber noch nicht weiß. Wesley kommt, und fängt an genau dasselbe zu erzählen wie Giles. Alle gehen genervt.

Im Schulgang erzählt Buffy Willow, dass sie Angel in letzter Zeit nicht mehr so oft gesehen hat, weil sie es schrecklich fand, ihn böse zu sehen. Dann fängt Xander an, sich über die Basketballspieler lustig zu machen. Percy kommt vorbei, und sagt Willow, dass sie das Lernen für ein paar Stunden verschieben müssen, weil ein wichtiges Basketballspiel stattfindet. Buffy fragt, seit wann Willow sich für Basketball interessiere. Willow sagt darauf, dass sie es seit neustem spannend findet und dass später alle zu dem Spiel gehen. Buffy ärgert sich darüber, dass alle das Spiel sehen können, nur sie nicht. Die Stelle, an der das Dämonenblut getrocknet ist, fängt derweil zu jucken an.

In der Bibliothek sucht Buffy Hilfe bei Giles. Er sucht den Dämonen in einem Buch, und findet heraus, dass man sich infizieren kann. Es steht aber nicht dabei womit. Buffy bekommt Panik und hat Angst, weil sie nicht so aussehen will wie der Dämon.

Die Cheerleader feuern auf dem Hof die Spieler des Basketballteams an. Buffy wird immer nervöser, und sieht schon nach, ob sie Hörner bekommt. Willow beruhigt Buffy, indem sie sagt, dass Giles sich irrt, weil er in letzter Zeit so viel Stress hat.

Buffy geht durch die Straßen, als sie auf Angel trifft. Er wollte nur sehen, ob es Buffy auch gut geht. Nun erzählt Buffy auch Angel von ihren Sorgen, ein Dämon zu werden. Angel nimmt sie in den Arm, und sagt ihr, dass er sie immer lieben wird, egal wie sie aussieht.

Willow, Xander und Oz unterhalten sich über das Spiel und als Buffy kommt, werden alle ruhig. Buffy bemerkt sofort, dass sie nur ruhig sind, weil sie ihre Gefühle schonen wollen. Sie tun also weiter so, als wäre das Spiel öde gewesen. Doch dann kommt Cordy und macht ihnen einen Strich durch die Rechnung, weil sie sagt, dass das Spiel großartig war. Cordy geht, Xander schaut ihr hinterher und denkt darüber nach, ob sie und Wesley sich schon geküsst haben. Niemand außer Buffy hört das. Sie spricht Xander darauf an, und er fragt, ob sie seine Gedanken lesen kann. Buffy merkt, dass sie das Gedankenlesen wohl von dem Dämon bekommen hat.

Buffy geht durch die Schule und hört die Gedanken von den Schülern und Lehrern. Es macht ihr sichtlich Spaß, in die Köpfe von anderen schauen zu können.

Wieder in der Bibliothek berichtet Buffy Giles sofort, was sie im Schulhaus erlebt hat und dass sie diese Eigenschaft viel besser findet als andere Dinge. Giles ist zunächst skeptisch, doch dann findet er heraus, dass die Dämonen Telepathen sind und deswegen keine Münder haben. Giles meint zu Buffy, dass ihnen diese Fähigkeit nützen kann, damit sie die Gedanken ihrer Gegner lesen kann, bevor sie sie angreifen.

In der Stunde sitzt Buffy neben der schlausten Schülerin in der Klasse und liest alle ihre Gedanken. Dadurch kann sie der Lehrerin immer als erstes antworten. Die Schülerin wird neidisch, aber Buffy macht sich einen Spaß daraus. Sie kann sich außerdem bei der Lehrerin einschleimen, weil sie auch ihre Gedanken liest und somit die klügsten Antworten geben kann.

Buffy schwänzt um Angel zu besuchen. Um herauszufinden, was Angel der Kuss mit Faith bedeutet hat, redet sie viel über sie und versucht seine Gedanken zu lesen. Angel bemerkt dies und sagt zu ihr, dass sie seine Gedanken nicht lesen kann, weil es genau die gleiche Sache ist, wie mit dem Spiegel. Seine Gedanken werden nicht reflektiert, außerdem soll sie ihn nicht veralbern, sie soll ihn einfach fragen. Buffy fragt ihn also über die ganze Sache mit Faith. Er sagt zu ihr, dass es für ihn schlimm war, ihr weh zu tun, und dass ihn der Kuss kalt gelassen hat, denn er will kein böses Mädchen. Er hatte das schon oft, er will nur Buffy.

Wieder mal in der Bibliothek erzählt Buffy allen, was sie nun kann. Xander ist geschockt, Cordy sagt natürlich genau das, was sie denkt. Willow denkt, dass Buffy sie nicht mehr braucht, weil sie nun noch eine Fähigkeit hat. Während Giles und Wesley nach Ursachen suchen, horcht Buffy ein bisschen, was andere denken. Oz hat Angst, dass Buffy ihm seine Existenz stiehlt, weil sie jetzt genau weiß, was in ihm vorgeht. Xander denkt pausenlos nur an Sex. Als Buffy ihn darauf anspricht, rennt er peinlich berührt aus der Bibliothek. Wesley kommt wieder und sagt zu den Anderen, dass, wenn sie Gedanken haben, die Buffy nicht erfahren soll, sie sich einfach konzentrieren sollen. Doch plötzlich schweift er mit den Gedanken zu Cordy. Buffy bemerkt dies natürlich und so geht auch er wieder aus der Bibliothek. Willow geht auch, weil sie Angst hat, dass Buffy Oz bald besser kennt als sie. Oz geht natürlich auch, weil Willow geht.

Auf dem Weg zur Kantine hört Buffy immer mehr Gedanken, die sie ganz verwirren. Die Stimmen werden immer lauter und es werden immer mehr, doch am lautesten hört sie eine Stimme, die sagt: "Morgen werdet ihr alle tot sein!". Aus Schreck lässt sie ihr Tablett fallen und fasst alle an, um zu herauszufinden, wer das gedacht hat. Die Stimmen werden wieder immer lauter. Buffy hält dies nicht aus und bricht in der Kantine zusammen.

Auf einer Wiese wacht Buffy wieder auf und hört sofort wieder die Gedanken ihrer Freunde. Sie erzählt ihnen, was sie gehört hat, und will gleich wieder in die Cafeteria, um den Übeltäter zu fangen, doch dann werden die Gedanken ihrer Freunde wieder lauter und sie klappt fast wieder zusammen. Giles will Buffy nach Hause bringen, doch bevor sie zustimmt, gibt sie ihren Freunden die Aufgabe, eine Liste von allen zu machen, die in der Cafeteria sind.

In der Bibliothek versuchen Willow, Xander, Oz und Cordy herauszufinden, wer der Täter ist.

Zu Hause kümmert sich Joyce um Buffy. Joyce will nicht zu Buffy, weil sie nicht will, dass Buffy herausfindet, dass sie mit Giles geschlafen hat. Buffy bemerkt, dass Joyce ihr was verheimlichen will und kommt deswegen näher zu ihr. Sie findet es natürlich heraus und Joyce rennt wieder nach unten.

Willow hat für die letzten zwölf Verdächtigen Fragebögen erstellt. Sie müssen nun alle diese Leute befragen. Die Befragungen führen jedoch zu keinem Ergebnis.

Zu Hause bei Buffy wird es immer schlimmer, denn sie hört nun sogar von den Leuten die Gedanken, die nicht einmal in ihrer Nähe sind. Wesley und Giles mixen ein Heilmittel für Buffy. Wesley versucht mit Optimismus an die Sache ranzugehen, Giles jedoch ist ziemlich pessimistisch. Für den Trank benötigen sie das Herz des zweiten Dämons, womit sie Angel beauftragen. Angel besorgt das Herz, während Buffys Zustand noch schlimmer wird. Sie ist inzwischen bewusstlos.

In der Schule geht es weiter mit Befragungen. Doch auch diese führen zu keinem Ergebnis. Oz will noch mit Freddy reden, einen von der Schülerzeitung, doch er flüchtet vor ihm. Wieder bei Buffy warten Giles, Joyce und Wesley auf Angel, der die Medizin für Buffy bringt. Er gibt ihr den Trank, und sie bekommt danach einen Anfall, während sie noch bewusstlos ist.

In der Schule suchen die vier nach Freddy. Auf einem Turm auf dem Dach des Schulgebäudes holt Jonathan aus einem Koffer ein Gewehr.

Buffy wacht wieder auf und ist wieder gesund. Sie fragt, ob sie den Mörder gefunden haben. In der Schule denken die vier, dass sie den Mörder haben. Sie gehen zu Freddy ins Büro, doch dort stellt sich heraus, dass er nur geflohen ist, weil er eine schlechte Kritik über "Dingoes Ate My Baby", geschrieben hat. Alle vier denken, dass sie verloren haben, doch dann kommt Buffy und sagt, dass es noch nicht zu spät ist. Cordy liest einen Brief von Jonathan vor, der sagt, dass er hofft, dass ihn alle verstehen, weil es die einzig gute Lösung sei. Sie teilen sich auf und suchen Jonathan.

Der ist immer noch im Turm, und lädt sein Gewehr. Buffy sucht ihn im Hof und sieht ihn im Turm. Sie rennt zu ihm hinauf, schafft es noch rechtzeitig und versucht ihn zu beruhigen. Nach einer Weile macht sie ihm klar, dass er nicht der Einzige ist, der Probleme hat. Sie sagt, dass niemand sterben soll, nur damit es ihm besser geht. Er gibt ihr das Gewehr und er klärt Buffy auf, dass er niemand anderen töten wollte sondern sich selbst.

Xander, der in der Cafeteria suchen wollte, bemerkt, dass es Wackelpudding gibt und schleicht deswegen in die Küche, um welchen zu essen. Dort bemerkt er, dass es die Essenfrau war, die Alle töten wollte, indem sie Rattengift ins Essen machen wollte. Xander rennt raus, um allen das Essen aus der Hand zu schlagen, doch die Frau rennt hinterher. Gerade als sie Xander töten wollte, kommt Buffy und besiegt sie.

Vor der Schule unterhält sich Buffy zunächst mit Willow über Angel. Dann kommt Giles hinzu und er erkundigt sich, wie es Buffy und Jonathan geht. Buffy sagt, dass es ihr gut geht ohne fremde Gedanken und dass es Jonathan schlecht geht, weil der Ärger von seinen Eltern bekommen hat und von der Schule suspendiert wurde. Sie verabreden sich zum Trainieren nach der Schule, es sei denn, Giles will noch ein Schäferstündchen mit ihrer Mutter. Als Giles das hört, rennt er gegen einen Baum.

Willi Illmer - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Buffy" über die Folge #3.18 Fremde Gedanken diskutieren.