Naomi Watts

Foto: Naomi Watts, 21 Gramm - Copyright: Paramount Pictures
Naomi Watts, 21 Gramm
© Paramount Pictures

Auf Naomi Watts wurde man durch David Lynchs Thriller "Mulholland Drive" (2001) aufmerksam, in dem sie eine Doppelrolle spielt: geboren wurde sie in Shoreham, England. Ihre Eltern trennten sich, als sie erst vier war. Drei Jahre nach der Trennung starb ihr Vater, Peter, der Toningenieur bei Pink Floyd war. Die Familie zog dann zu den Großeltern auf eine Farm in Llangefni in Nordwales. Dort lebte Naomi bis zu ihrem 14. Lebensjahr. Dann entschloss sich die Familie, nach Australien zu ziehen. Die australische Staatsbürgerschaft erhielt die Familie schnell, da die Großmutter gebürtige Australierin war.

Die Liebe zur Schauspielerei entstand, als Naomi Watts ihre Mutter Myfanwy auf der Bühne sah. Daraufhin besuchte sie mehrere Schauspielschulen in Sydney und in einer traf sie Nicole Kidman, die heute ihre beste Freundin ist. Während ihres Studiums ging sie bereits zu Vorsprechen und erhielt so einige Werbeangebote.

Im Jahr 1986 wagte Naomi den Schritt ins Showbiz: die erste Fernsehrolle in "Für die Liebe allein". Danach hingegen konzentrierte sie sich wieder auf das Modeln und zog nach Japan, um eine Karriere in diesem Bereich anzustreben. Sie merkte aber allmählich, dass dieser Job nicht zu ihr passte und kehrte nach Australien zurück. Dort arbeitete sie vorläufig als Modejournalistin bei der Zeitschrift "Follow Me".

Sie konnte dem Filmgeschäft aber nicht widerstehen: Naomi bekam die Hauptrolle in "Flirting - Spiel mit der Liebe" (1991) neben ihrer besten Freundin Nicole Kidman. Anschließend sah man Watts eine Weile in der Fernsehminiserie "Brides of Christ" (1991) und noch im selben Jahr schloss sie sich dem Cast der Fernsehserie "Home and Away" (1988) an.

1993 schaffte Naomi Watts es durch eine kleine Rolle in "Matinee – Die Horrorpremiere" nach Hollywood. Sie wurde zuversichtlicher, als sie sich eine Nebenrolle in "Tank Girl" (1995) sichern konnte, doch der Film floppte. Dem ungeachtet wurde es nicht ruhig um Watts, sie spielte weiterhin bei Fernseh- oder Filmprojekten wie "Kinder des Zorns IV" (1996), "Project Sleepwalker" (1997), "Gefährliche Schönheit – Die Kurtisane von Venedig" (1998) und "Die Jagd nach dem Unicorn-Killer" (1999) mit. Doch der ganz große Durchbruch ließ auf sich warten.

Aber ihre Entschlossenheit und vor allem ihre Ausdauer wurden belohnt: David Lynch bot ihr die Hauptrolle in dem Thriller "Mulholland Drive" (2001) an. Durch diesen besonderen Film gewann sie schließlich öffentliche Aufmerksamkeit. Die Kritiker lobten ihre außerordentliche Darstellung als Betty Ulmen/Diane Selwyn. Außerdem erhielt sie für ihre Darstellung mehrere Preise von renommierten Filmverbänden, obwohl sie bei den Akademiepreisen ignoriert wurde. 2001 war ein großartiges Jahr für Naomi Watts, da sie ihren ersten Schritt als Filmproduzentin mit "Ellie Parker" machte, in dem sie auch in der Hauptrolle zu sehen ist.

Naomis Karriere bekam einen weiteren Höhepunkt, als sie Rachel Keller in der Neuverfilmung des japanischen Horrorfilmes "The Ring" (2002) darstellte. Der Film spielte sofort mehr als 129 Millionen US-Dollar ein und wurde ein voller Erfolg. Zweifellos war sie nun eine der vielversprechendsten Schauspielerinnen in Hollywood. Für ihre Darstellung in "The Ring" erhielt Naomi den Saturn-Award. Im Folgejahr war sie in mehreren Filmen zu sehen, darunter "Eine Affäre in Paris" neben Kate Hudson, Glenn Close und Stockard Channing oder "Gesetzlos - Die Geschichte des Ned Kelly" neben Heath Ledger - mit diesem hatte sie mehrere Jahre lang eine Beziehung, die sie im Mai 2004 jedoch beendete.

Für ihre Rolle in "21 Gramm" (2003) wurde Naomi nicht nur von allen Seiten anerkannt, sie erhielt auch eine Nominierung als Beste Schauspielerin im selben Jahr für die Academy Awards und Screen Actors Guild Awards. 2004 spielte sie Hauptrollen in "We Don’t Live Here Anymore", "Attentat auf Richard Nixon" und "I Heart Huckabees". 2005 kehrte sie als Rachel Keller in "The Ring 2" zurück.

Ganz zu ihrer Freude ging es auch mit der Freigabe für ihren unabhängigen Film "Ellie Parker" (2001) im selben Jahr voran. 2005 stand sie dann gemeinsam mit Adrien Brody und Thomas Kretschmann für Peter Jacksons Remake "King Kong" (2005) vor der Kamera. Für ihre Darstellung erhielt sie zahlreiche Nominierungen und konnte 2006 den Saturn-Award als Beste Schauspielerin nochmals für sich entscheiden.

Naomi Watts ist mit Schauspieler Liev Schreiber liiert, sie zwei Söhne (* Juli 2007 und Dezember 2008). Schreiber und Watts lernten sich 2005 während der Dreharbeiten zu dem Film "The Painted Veil" in China kennen.

Dana Greve - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2019Vice - Der zweite Mann als Nachrichtensprecherin
Originaltitel: Vice
2017Twin Peaks (TV) als Janey-E Jones
Originaltitel: Twin Peaks (TV)
2017Gypsy (TV) als Jean Holloway
Originaltitel: Gypsy (TV)
2016Die Bestimmung - Allegiant als Evelyn
Originaltitel: The Divergent Series: Allegiant
2013Movie 43 als Samantha
Originaltitel: Movie 43
2012Blonde als Marilyn Monroe
Originaltitel: Blonde
2012The Impossible als Maria
Originaltitel: The Impossible
2011Dream House als Ann Patterson
Originaltitel: Dream House
2011J. Edgar als Helen Gandy
Originaltitel: J. Edgar
2010Mütter und Töchter als Elizabeth
Originaltitel: Mother and Child
2010You Will Meet a Tall Dark Stranger als Sally
Originaltitel: You Will Meet a Tall Dark Stranger
2010Fair Game als Valerie Plame
Originaltitel: Fair Game
2009The International als Eleanor Whitman
Originaltitel: The International
2007Tödliche Versprechen - Eastern Promises als Anna Khitrova
Originaltitel: Eastern Promises
2007Funny Games U.S. als Anna
Originaltitel: Funny Games U.S.
2006The Painted Veil als Kitty Fane
Originaltitel: The Painted Veil
2006Inland Empire als sprechender Hase (Stimme)
Originaltitel: Inland Empire
2005Ellie Parker als Ellie Parker
Originaltitel: Ellie Parker
2005Ring 2 als Rachel Keller
Originaltitel: The Ring Two
2005Stay als Lila Culpepper
Originaltitel: Stay
2005King Kong als Ann Darrow
Originaltitel: Peter Jackson's King Kong
2004We Don't Live Here Anymore als Edith Evans
Originaltitel: We Don't Live Here Anymore
2004Attentat auf Richard Nixon als Marie Andersen Bicke
Originaltitel: The Assassination of Richard Nixon
2004I Heart Huckabees als Dawn Campbell
Originaltitel: I Heart Huckabees
2003Gesetzlos - Die Geschichte des Ned Kelly als Julia Cook
Originaltitel: Ned Kelly
2003Eine Affäre in Paris als Roxeanne de Persand
Originaltitel: Le Divorce
200321 Gramm als Cristina Peck
Originaltitel: 21 Grams
2002Rabbits als Suzie
Originaltitel: Rabbits
2002The Ring - Das Grauen schläft nie als Rachel Keller
Originaltitel: The Ring
2002Grabgeflüster als Meredith Mainwaring
Originaltitel: Plots with a View
2002The Outsider (TV) als Rebecca Yoder
Originaltitel: The Outsider (TV)
2001Never Date an Actress als The shallow girlfriend
Originaltitel: Never Date an Actress
2001Ellie Parker als Ellie Parker
Originaltitel: Ellie Parker
2001Down - Steig ein, wenn du dich traust als Jennifer Evans
Originaltitel: Down
2001Mulholland Drive - Straße der Finsternis als Betty Elms/Diane Selwyn
Originaltitel: Mulholland Dr.
2000The Wyvern Mystery (TV) als Alice Fairfield
Originaltitel: The Wyvern Mystery (TV)
1999Die Jagd nach dem Unicorn-Killer (TV) als Holly Maddux
Originaltitel: The Hunt for the Unicorn Killer (TV)
1999Strange Planet als Alice
Originaltitel: Strange Planet
1998A House Divided als Amanda
Originaltitel: A House Divided
1998Gefährliche Schönheit - Die Kurtisane von Venedig als Giulia De Lezze
Originaltitel: Dangerous Beauty
1997 - 1998Project Sleepwalker als Kate Russell
Originaltitel: Sleepwalkers
1998Schweinchen Babe in der großen Stadt als mehrere Stimmen
Originaltitel: Babe: Pig in the City
1998Ein ganz besonderer Weihnachtswunsch (TV) als Renee
Originaltitel: The Christmas Wish (TV)
1997Under the Lighthouse Dancing als Louise
Originaltitel: Under the Lighthouse Dancing
1996Raus aus Atlantis (TV) als Amanda
Originaltitel: Bermuda Triangle (TV)
1996Kinder des Zorns IV als Grace Rhodes
Originaltitel: Children of the Corn IV: The Gathering
1996Timepiece (TV) als Mary Chandler
Originaltitel: Timepiece (TV)
1996Täter: Unbekannt als Molly
Originaltitel: Persons Unknown
1995Tank Girl als Jet Girl
Originaltitel: Tank Girl
1993Doppeltes Spiel als Louise
Originaltitel: The Custodian
1993Matinee - Die Horrorpremiere als Shopping Cart Starlet
Originaltitel: Matinee
1993Sargasso Sea - Im Meer der Leidenschaft als Fanny Grey
Originaltitel: Wide Sargasso Sea
1993Verführt - Schuldig oder nicht schuldig? als Jennifer Carter
Originaltitel: Gross Misconduct
1991Flirting - Spiel mit der Liebe als Janet Odgers
Originaltitel: Flirting
1991Brides of Christ (TV) als Frances Heffernan
Originaltitel: Brides of Christ (TV)
1990Hey Dad! (#4.21 Eine blaßblaue Ratte & #4.26 Schiffe versenken) (TV) als Belinda
Originaltitel: Hey Dad..! (TV)
1988Home and Away (TV) als Julie Gibson
Originaltitel: Home and Away (TV)
1986Für die Liebe allein als Leos Freundin
Originaltitel: For Love Alone