Episode: #1.13 12:00 - 13:00 Uhr

Jack kommt mit Rick am Wassersilo an, doch Kim und Teri sind verschwunden. Erneut beginnt die Suche nach den beiden und die Rettung wird mit vielen Schüssen begleitet. Außerdem versucht Jack Ira Gaines zu überwältigen. Währenddessen sucht Palmer Maureen Kingsley auf. Er findet sie, ihre Sachen packend, in ihrer Wohnung. Ohne Zeugen gäbe es keine Story und sie habe gekündigt, um die Stadt zu verlassen. Doch noch ist die Sache nicht vom Tisch.

Die Serie "24 - Twenty Four" ansehen:

Gaines und seine Männer teilen sich auf, um die Flüchtigen besser verfolgen zu können. Als Dank für das Herbringen von Bauer verpasst Gaines Kevin mit dem Kolben seines Gewehrs einen derben Schlag in den Magen. Kim und Teri beobachten von weitem die Rauchwolke des explodierten Vans und beschließen, weiter zu laufen. Bauer und Rick verstecken sich vor einem einzigen Verfolger, der blindlings an ihnen vorbeiläuft. Teri beschließt, als sie beobachten wie Gaines Männer in ihre Richtung laufen, dass sie beide die ursprüngliche Route verlassen und nicht mehr dem Bach folgen, sondern nach oben zur Hauptstraße weiter gehen.

Nina macht sich Vorwürfe, dass sie es Green hätte früher sagen müssen, wo Jack sich aufhält. Tony redet ihr das aus und beide versöhnen sich ein wenig nach ihrem kleinen "Zickenkrieg" in den letzten Stunden. Green platzt dazwischen und fordert beide auf, Jameys Mutter zu verhören, da Alberta herausgefunden hat, dass auf das Konto ihrer ehemaligen Teamkollegin 300.000 $ eingezahlt wurden.

Palmer und Novick diskutieren im Wagen heftig über den mysteriösen Unfall in Ferragamos Praxis. Mike versucht ihn zu beruhigen, aber David kann sich kaum beruhigen und ist fest entschlossen, den Staatsanwalt alles zu berichten. Novick bittet ihn zunächst, mit Sherry zu sprechen. Gaines erhält unterdessen einen Anruf von Drazen. Er berichtet, dass Bauer auf dem Gelände sei und er ihn bald liefern könnte. Drazen ist überrascht und scheint Gaines nun wieder mehr zu vertrauen, fordert aber zunächst Jacks Kopf. Auf Kevins Nachfrage hin bringt es Ira simpel auf den Punkt, entweder Bauer stirbt oder sie sind alle tot. Jack und Rick treffen im menschenleeren Wassersilo ein. Besorgt über das Fehlen von Teri und Kim schafft das Zeit, um Ricks Wunde notdürftig zu versorgen. Die Bauer-Damen haben sich auf ihrer Flucht verirrt und wissen nun, trotz Kartenmaterial, nicht, wohin sie müssen.

Die Palmers führen nun das Gespräch, welches David nicht führen wollte. Sherry hat die gleiche Ansicht zu dem Sachverhalt wie Mike und versucht ihn davon zu überzeugen, mit der Rache bzw. den Gerechtigkeitsgedanken so lange zu warten, bis er entsprechende präsidiale Macht ausüben kann. Jack begibt sich auf die Suche nach den beiden. Vorab telefoniert er mit Green und erfährt so, dass die CTU-Einheiten in spätestens fünfzehn Minuten am Wasserturm eintreffen. Teri und Kim verstecken sich vor ihren direkten Verfolgern in einer Hütte. Teri war schon schussbereit, als ihr Verfolger, der kurz zuvor die Hütte betreten hatte, von Gaines zurückbeordert wird. Gerade als Teri erneut einen Bauchkrampf erleidet, entdeckt Kim, dass ihr Verfolger sie entdeckt hat. Jack erschießt ihn jedoch rechtzeitig, die Schüsse haben allerdings alle anderen in unmittelbarer Nähe ebenfalls mitbekommen.

Tony und Nina konfrontieren Jameys Mutter mit den recherchierten Kontobewegungen. Sie gibt an, nichts Näheres darüber zu wissen, einzig den Zweck der hohen Summe gibt sie an. Das Geld war für ihren Enkel Kyle bestimmt, falls ihrer Tochter einmal etwas passieren würde. Da Jack den Funkverkehr zwischen Gaines und seinen Männer abhören kann, da er zuvor Neill das Funkgerät abgenommen hat, kann er nun einen geeigneten Fluchtweg mit seiner Familie einschlagen.

Palmer sucht Maureen Kingsley auf, um mit ihr zu reden. Als er erfährt, dass sie den Job nicht mehr ausübt, bohrt er nach, um rauszufinden, was sie dazu bewegt haben könnte. Ihm kommt ein übler Verdacht. Sie berichtet ihm, dass sie das Krankenhausblatt mit der Unterschrift seines Sohnes nicht mehr hat und gesteht sich ein, dass man gegen diese Leute nicht ankommen kann. Er verlässt den Raum, ohne ein weiteres Wort zu sagen.

Kevin untersucht die Leiche und stellt fest, dass das Funkgerät fehlt. Somit ist ihm und Gaines klar, dass Bauer bisher alles mithören konnte. Tony und Nina stoßen bei ihren Nachforschungen auf Zahlungen aus Belgrad und wollen das näher untersuchen. Die Bauers treffen an der gegenüberliegenden Seite vom Wasserturm ein. Als Kim plötzlich losrennt, um zu Rick zu gelangen, erwischt sie Gaines fast mit seinem Sniper-Gewehr. Jack begibt sich alleine auf die Jagd nach dem Bauer-Jäger.

Bauer nähert sich Gaines und Kevin. Ira hält Jack aber mit der Sniper in Schacht, unterdessen soll sich Kevin an ihn ranschleichen und töten. In einem kleinen Walki-Talki-Wortgefecht erfährt Jack von Ira, dass seine Auftraggeber etwas gegen ihn haben. Kevin nähert sich Jack unaufhörlich, unterdessen verstärkt sich aus der Ferne das Geräusch eines Helikopters. Die Unterstützung ist eingetroffen. Kevin bemerkt den Hubschrauber und flieht. Jack blendet Gaines und verschafft sich damit einen Vorteil, indem er Gaines verwundet. Palmer und Novick schreiten die Flure des Wahlkampfbüros entlang um den Staatsanwalt zu begrüßen, vor dem Raum sitzt Carl und blickt Palmer an. Dieser geht auf ihn zu und beide verwickeln sich in ein Gespräch. Palmer ist entschlossen, ihn an die Justiz auszuliefern. Carl bringt jedoch bei der Ferragamo-Ermordung, die er indirekt zugegeben hat, Keith als Brandstifter ins Spiel. Palmer bedroht ihn, bevor Mike dazukommt und Carl sich verabschiedet. Palmer macht einen Rückzieher, was Novick kurzzeitig irritiert. Er ordnet nun alles – selbst Mord - dem Ziel, der Präsidentschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, unter.

Der Hubschrauber kreist über dem Wasserturm. Kim und Teri werden von einem CTU-Team eingesammelt. Plötzlich reist sich Kim los und rennt auf den Wasserturm zu. Es ist aber kein Rick da. Der hat sich bis zur Hauptstraße durchgeschlagen und versucht alleine weiter zu kommen. Jack findet eine Blutspur und kontaktiert daraufhin Gaines. Er scheint die Spur absichtlich zu legen, um Jack in eine Falle zu locken. Es entwickelt sich wieder ein Walki-Talkie-Dialog. Jack versucht, mehr über die Hintergründe und -männer zu erfahren. Jack taucht plötzlich hinter ihm auf und bietet ihm Schutz vor den Auftraggebern an. Gaines glaubt ihm nicht und lässt sich von ihm erschießen. Kurz darauf trifft ein CTU-Team ein und sammelt Jack auf. Rick setzt seine Flucht mit einem Linienbus fort. Der CTU-Hubschrauber begibt sich mit allen an Board auf den Weg zur Zentrale. Palmer kehrt ohne ein Wort zu sagen in sein Appartement zurück. Sherry würdigt er keines Blickes. Nina informiert Green, dass ein Ersatzattentäter aus Belgrad bereits in Los Angeles sei und Palmer weiterhin bedroht ist. Die Abschlussszene gibt den Blick auf die neue Bedrohung für Palmer frei.

Steve S. – myFanbase.de


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Steve S. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Der halbe Tag ist rum. Sowohl Palmer als auch Jack leben noch. Jedoch folgen noch zwölf lange Stunden, die es zu überleben gilt – egal um welchen Preis!? Die Bauers sind auf der Flucht vor einem...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "24" über die Folge #1.13 12:00 - 13:00 Uhr diskutieren.