Ellen Parker

Ellen Parker ist ehemalige Polizistin und eine enge Vertraute von Neal Caffrey, die großen Einfluss auf sein früheres Leben hatte.

Ellens echter Name lautet Kathryn Hill. Sie arbeitete als Police Officer an der Seite von Neals Vater James. Als sie vor vielen Jahren an einen Tatort kommt und sieht, dass dort die Leiche eines Polizisten liegt, verhaftet sie James und kommt daraufhin ins Zeugenschutzprogramm, gemeinsam mit Neal und seiner Mutter. Ellen kümmert sich ab dem Zeitpunkt um den kleinen Neal. Als dieser 18 Jahre alt ist, erzählt sie ihm die Wahrheit über dessen Vater, nämlich das dieser ein korrupter Polizist und für den Mord eines anderen Polizisten verantwortlich war. Neal zieht sich daraufhin zurück und wird zum Kunstfälscher und Trickbetrüger, anstatt wie geplant zum Polizisten.

Einige Jahre später taucht er bei Ellen auf und möchte, dass sie für ihn ein Raphael-Gemälde aufbewahrt. Dieses holt er Jahre später wieder bei ihr ab, weil er nicht möchte, dass seine Haftstrafe verlängert wird. Ellen gibt ihm das Gemälde sofort und erzählt ihm auch, dass Neals Freundin Kate Moreau bei ihr gewesen ist, das Gemälde aber nicht haben wollte. Sie freut sich aber, Neal zu sehen, auch wenn es nur für kurze Zeit ist. Durch Neals Besuch wird jedoch Ellens Adresse auf Roosevelt Island an Peter Burke das FBI ausgeliefert. Kurz darauf verschwindet Neal und Ellen bekommt Besuch von Agent Kyle Collins, der Neal schnappen will. Sie ist aber nicht bereit, diesem etwas zu sagen, ebenso wenig wie Peter selbst. Doch als Elizabeth Burke sie überzeugt, mit Peter zu sprechen, erfährt sie, dass Peter Schuldgefühle habe, weil er Neal zur Flucht verholfen hat und dieser nun gesucht wird. Ellen merkt, dass Neal Peter wirklich am Herzen liegt und gibt ihm deshalb eine Pagernummer, über die Peter Neal erreichen kann.

Als Neal zurück in New York ist und wieder für das FBI arbeitetet, möchte er mehr über seinen Vater erfahren und will Antworten von Ellen habe. Diese erklärt ihm, dass Fingerabdrücke von James auf der Tatwaffe gefunden wurden und sie viele Nachforschungen gemacht hat, James wirklich der Täter war. Damals hatte sie das Gefühl, einem großen Geheimnis auf der Spur zu sein, doch James hat plötzlich gestanden. Ellen war sich jedoch nie sicher, ob er nur etwas vertuschen will. Deshalb gibt sie bei einem erneuten Besuch von Neal und Mozzie den Namen Sam preis. Dieser war ebenfalls Polizist und hat Beweismaterial, das James hätte frei sprechen können, gesammelt.

Neals Rückkehr bedeutet für Ellen sehr viel, weil sie so in der Vergangenheit schwelgen und Geschichten über Neals Kindheit erzählen kann. Die Wiedervereinigung ist jedoch nicht von langer Dauer, denn Ellen und die zwei Marshalls, die zu ihrem Schutz positioniert werden, werden erschossen. Als Neal an den Tatort kommt, kann Ellen ihm nur noch leise zuflüstern, dass er Sam vertrauen soll. Kurz darauf stirbt sie.

"White Collar" ansehen:

Alex Olejnik - myFanbase