Zach Salvatore

In der Öffentlichkeit behauptet Zach, dass Stefan und Damon seine Neffen sind, auch wenn eigentlich er ein Nachkomme ihrer Familie ist. Doch schon seit mehreren Generationen kümmern sich Zach und seine Vorfahren um das Anwesen der Salvatores, um damit Damon und Stefan auch immer die Möglichkeit zu geben in ihren Heimatort zurück zu kehren, ohne dass dies auffallen würde, da sie sich als Verwandte ausgeben können. Dies führt natürlich unweigerlich dazu, dass Zach die Wahrheit über Damon und Stefan, sowie deren Vergangenheit kennt. Als sein 'Onkel' Stefan dann plötzlich wieder in der Stadt auftaucht, ist Zach nicht wirklich begeistert, da mit seinem Auftauchen auch erneut Morde geschehen sind, die jedoch nicht Stefan, sondern Damon verübt hat, was beide kurz darauf erfahren, als Damon auch wieder zu Hause auftaucht.

Da Damon sich nicht einem Sinneswandel unterzogen hat, wie sein Bruder Stefan, der sich nur noch von Tierblut ernährt, hat Zach große Angst vor Damon. Dies begründet sich vor allem darin, dass Damon 1953 Zachs Großvater Joseph Salvatore getötet hat. Aus diesem Grund hat Zach auch nie eine Familie gegründet, da er Angst um deren Leben haben müsste, da er niemals von Damon und Stefan loskommen kann. Und er scheint Recht zu behalten, da Damon nur an sich selbst denkt und Menschen tötet, wie er gerade lustig ist oder sich an ihnen nährt, um bei Kräften zu bleiben. Dadurch verstärkt sich seine Angst vor Damon und er hofft auf Stefans Unterstützung um ihn loszuwerden. Da Stefan jedoch viel schwächer ist, brauchen sie Eisenkraut, das eigentlich nirgendwo mehr wächst. Zach weiß jedoch seit frühster Kindheit von der Existenz von Vampiren und hat aus diesem Grund einen geheimen Vorrat an Eisenkraut angebaut, das ihm von den früheren Generationen vermacht wurde. Dieses zeigt er Stefan, damit er eine Chance gegen Damon hat.

Und es gelingt Stefan tatsächlich seinen Bruder mittels eines Tricks und dem Eisenkraut zu schwächen und einzusperren. Zach ist glücklich darüber, dass Damon nun niemandem mehr schaden kann, doch er unterschätzt dessen Stärke ungemein. Als er zu Damon geht und diesem sofort erklärt, dass sein Blut voller Eisenkraut ist, da er dieses seit 16 Jahren seinem Kaffee hinzufügt, um sich vor Vampiren zu schützen, wird er von Damon angegriffen und kann nur im letzten Moment von Stefan gerettet werden. Doch Damon ist mit seinen Kräften noch nicht am Ende und kann Caroline zu sich rufen. Bevor diese jedoch die Tür öffnen kann kommt Zach und schickt sie weg, während er versucht Damon aufzuhalten. Dies gelingt ihm jedoch nicht lange und Damon bricht ihm das Genick, als er Zach zu packen bekommt.

Den Leuten aus der Stadt erzählen die Brüder, dass Zach verreist ist, doch eigentlich haben sie ihn auf ihrem Anwesen vergraben. Da Zach den Rat der Gründerfamilien, die von der Existenz von Vampiren wissen, immer wieder mit Eisenkraut versorgt hat, sind diese nun nicht mehr im Besitz der wichtigen Substanz. Doch Damon nimmt sich dem an, um einen Zugang zum Rat der Gründerfamilien zu bekommen und so zu erfahren, wie viel sie eigentlich wissen und Rache an ihnen zu üben.

Annika Leichner - myFanbase