Episode: #8.14 Ich sterbe nicht

In der "The Walking Dead"-Episode #8.14 Ich sterbe nicht macht ein Heaps-Gefangener eine Entdeckung. Carol Peletier (Melissa McBride) macht sich im nahegelegenen Wald auf die Suche nach jemandem. Rick Grimes (Andrew Lincoln) und Morgan Jones (Lennie James) treffen derweil auf Bekannte.

Diese Serie ansehen:

Foto: Melissa McBride & Lennie James, The Walking Dead - Copyright: Gene Page/AMC
Melissa McBride & Lennie James, The Walking Dead
© Gene Page/AMC

Simon und seine Leute veranstalten das Massaker bei den Scavangers und Jadis stellt sich tot, sodass sie überlebt.

Jadis ist in ihrem eingerichteten Container auf dem Müllplatz, sortiert ein paar Sachen, vertreibt sich die Zeit und nimmt dann Lucille. Sie geht zu einem anderen Container, in dem Negan gefangen liegt. Sie zieht ihn wortlos raus, während Negan endlich wissen will, was eigentlich los ist.

Ezekiel gibt Carol Bescheid, dass sie Henry suchen werden, weil er sicherlich den Flüchtenden in Richtung Sanctuary gefolgt sein wird. Carol aber meint, das sie in Hilltop bleiben wolle, um Maggie zu helfen, falls die Saviors wieder angreifen werden. Ezekiel ist verwundert, glaubt, dass sie Henry schon aufgegeben habe und beschwert sich darüber bei ihr. Er habe immer gedacht, dass Carol die Tapferste unter ihnen sei. Enttäuscht geht er wieder.

Daryl spricht mit Tara, die noch nicht krank ist und somit wohl nicht infiziert ist. Sie meint, dass der Pfeil von Dwight nicht giftig war, also offenbar gut ist. Daryl meint, dass er sie hätte warnen müssen und es vielleicht nur Zufall ist, dass Tara noch lebt. Sie widerspricht dem aber. Sie glaubt, dass Dwight ihr schon wieder das Leben gerettet habe und man ihm vertrauen könne. Sie werde ihn nicht mehr jagen.

Michonne liest den Brief von Carl und weint. Rick tröstet sie. Michonne fragt, ob Rick den Brief lesen möchte, doch er verweigert. Er möchte lieber raus gehen und Essen suchen. Michonne fragt, was Carl ihm geschrieben habe, doch er meint, dass er es noch nicht geschafft hat, ihn zu lesen. Michonne macht ihm deutlich, dass Carl wollte, dass er den Brief liest, und er sich überwinden müsse. Rick nimmt ihn aus der Schublade.

Morgan will Hilltop auch verlassen. Er erklärt Carol, dass er das muss, weil er wie die Saviors ist. Er wollte das nicht wahrhaben. Carol erklärt, dass sie ihn dann begleiten werde. Derweil beraten sich Daryl, Maggie, Dianne und Rosita, wie sie einen möglichen Angriff abwehren könnten. Daryl meint, dass sie eigentlich keine Munition mehr haben dürften, doch Rosita meint, dass Eugene Patronen herstellen könne. Sie wüsste auch, wo die Saviors das machen könnten.

Jadis wartet auf einen bestimmten Zeitpunkt und Negan liegt gefesselt auf dem Boden und versucht zu erklären, dass er niemals gewollt hätte, dass alle getötet werden. Jemand habe sich nicht an den Plan gehalten und das müsse er auf seine Kappe nehmen. Es tut ihm leid. Er möchte ihr helfen, doch Jadis will nichts mehr hören und bedroht ihn mit Lucille.

Carol und Morgan sind im Wald und Morgan glaubt Henry gesehen zu haben. Er läuft los und Carol versucht ihm zu folgen. Morgan steht schließlich vor Henry, der erklärt, dass er wisse, was es ist und es seine Pflicht gewesen sei. Morgan ist klar, dass Henry gar nicht echt ist, und redet auf ihn ein, als Carol dazu kommt. Morgan erklärt, dass Henry sicherlich tot sei. Carol meint, dass sie das auch glaube, aber auch nicht hier sei, um ihn zu finden, sondern um auf Morgan aufzupassen. Er erwidert, dass man die Toten nicht retten könne. Carol meint, dass er nicht tot ist, worauf Morgan sagt, dass er zwar nicht sterbe, aber den Tod jeden Tag sehe. Er sieht hinter Carol einen toten Beißer und meint, dass die Saviors hier wohl langgegangen seien.

Rick sitzt traurig in seinem Sessel und schaut auf Carls Hut. Er beginnt zu zittern und steht schließlich auf. Er geht raus und fragt Alden, wo die anderen hingehen würden. Er erklärt, dass er eine Idee hätte, welchen Weg zum Sanctuary sie nehmen könnten. Rick will ihnen folgen. Alden bittet Rick, dass er so wenige wie möglich tötet, weil die meisten gestern Nacht einfach in der Hektik des Angriffes nur eine falsche Entscheidung getroffen hätten und das jetzt vielleicht noch nicht mal wüssten. Er solle sie einfach zurück bringen.

Die Uhr von Jadis klingelt und sie geht weg. Negan versucht nochmals zu erklären, dass er nichts damit zu tun hatte. Er kann zu den vorbereiteten Sachen von Jadis gelangen und sich ein Feuer und eine Waffe greifen und Fotos sehen, die Jadis gemacht hatte. Negan will mit ihr reden, weil sie den Plan, den sie offenbar hat, doch eh nicht durchziehen wolle. Jadis zeigt sich noch mal aus ihrer Deckung hervor.

Carol und Morgan sehen eine Gruppe von Beißern und Morgan will das Risiko eingehen, alle zu töten, um keine Zeit zu verlieren. Carol entdeckt auf der anderen Seite einen Beißer, der im Bauch einen Stab hat. Sie meint, dass es der von Henry sein müsste. Morgan erledigt den Beißer und will seinem Plan folgen, doch Carol meint, dass sie in die andere Richtung gehen sollten. Morgan erwidert, dass sie doch selbst genau wisse, was sie dort finden werden. Doch Carol hat noch Hoffnung und will es herausfinden. Morgan bleibt aber dabei. Es sei seine Bestimmung, den Tod zu sehen. Carol erwidert, dass er sie auch schon gerettet und an sie geglaubt habe. Er solle jetzt an sich glauben. Morgan meint, er sei nicht so stark. Er habe geahnt, dass etwas passieren würde. Da er abgewartet hat, fühlt er sich jetzt schuldig. Es sei seine Pflicht, sie umzubringen. Er müsse das tun. Morgan und Carol trennen sich.

Negan und Jadis unterhalten sich. Sie bittet ihn darum, die Bilder wegzulegen, weil das alles aus ihrer Welt sei, was ihr noch bleibe. Negan erzählt von seiner Frau Lucille, die gestorben ist. Da der Schläger ihm geholfen habe, hat er ihn Lucille genannt, um damit klarzukommen. Jadis’ Uhr klingelt erneut. Sie schnappt sich das Leuchtfeuer von Negan und rennt weg. Negan ist verwundert, sieht aber plötzlich einen Hubschrauber, der kurz darauf aber abdreht. Jadis ruft verzweifelt, dass sie doch da sei. Dann will sie Lucille verbrennen, doch Negan fleht sie an, es nicht zu tun. Er habe ihre Leute nicht töten lassen. Jadis aber meint, sie müsse ihm weh tun. Negan verspricht, die Sache aufzuklären. Jadis bricht in Tränen aus.

Rick stößt auf eine Gruppe von Beißern, als auch Morgan auftaucht und Rick ihm erst mal deutlich machen muss, dass sie sich kennen. Morgan gesteht, dass es ihm nicht gut gehe. Sie entschließen, dass sie es gemeinsam zu Ende bringen sollten. Sie gehen durchs Gebüsch und sehen ein paar Gliedmaßen, als sie plötzlich von der Seite angegriffen werden.

Rick erwacht neben Morgan in einer Lagerhalle, in der Jared und ein paar andere Saviors diskutieren, ob sie einige von ihnen zurücklassen sollten. Auch diskutieren sie, ob sie sich von den Saviors lösen sollten, da sie fallen gelassen wurden. Jared meint, dass sie mit Rick in ihrer Gewalt nun wieder zu den Gewinnern gehören. Er will die Verletzten töten und dann Rick ausliefern. Rick ruft dazwischen und erklärt, dass man die Verletzten mit seinem Truck zurück nach Hilltop bringen könnte. Sie wollten das doch alles nicht und hätten letzte Nacht nur eine falsche Entscheidung getroffen. Er verspricht ihnen einen Neuanfang, wenn sie kooperieren. Jared will darauf nicht eingehen, doch der Rest denkt darüber nach. Rick setzt sie wegen einer Herde unter Druck. Jared meint aber, dass Rick nur Mist erzählt. Morgan gesteht, dass er eigentlich gekommen sei, um alle zu töten, erklärt aber auch, dass eine Herde auf dem Weg sei. Jared will Morgan töten, doch er wird aufgehalten, weil sie sonst nicht mehr nach Hilltop zurück könnten. Plötzlich stürmen Beißer in die Halle und Panik bricht aus. Rick sagt, man soll sie befreien, weil sie helfen könnten, doch Jared ist immer noch dagegen. Er will Rick und Morgan töten, wird aber aufgehalten und flieht. Rick und Morgan werden freigelassen und können sich so gerade noch vor der Herde retten. Mit den Waffen töten sie die Beißer, die sie umzingelt haben. Als die Situation etwas überschaubarer ist, nicken sich Morgan und Rick kurz zu und töten dann ihre Retter. Morgan sieht Jared flüchten und geht ihm nach. Plötzlich sieht er Henry und ist kurz abgelenkt, sodass Jared ihn angreifen kann. Mit letzter Kraft kann Morgan ihm einen Stoß geben. Schnell schießt er ein Gitter, sodass Jared in der Falle sitzt. Drei Beißer laufen auf ihn zu und Morgan hält ihn fest, sodass er schließlich gebissen wird.

Rick ist bei einem der Saviors, der im Sterben liegt. Er meint, dass Rick doch versprochen hätte, sie mit nach Hilltop zu nehmen. Er erwidert, dass er gelogen habe. Der Savior erklärt, dass er es aber ernst meinte, doch Rick lässt ihn nicht weiter reden, sondern tötet ihn. Morgan geht an Rick vorbei und sagt nur, dass sich jeder verwandele. Rick sagt, dass Morgan ihn gerettet habe und er ohne ihn längst tot sei. Er will wissen, warum er Rick damals gerettet habe. Er meint, er habe ihn gerettet, weil sein Sohn da war.

Jadis betrachtet ihre Fotos und Negan möchte wieder befreit wissen, was hier nun passiert sei und was das alles bedeute. Er bietet ihr an, dass sie ihn begleite. Er erklärt, dass er mal wieder vorbeikommen werde und sie dann vielleicht etwas zu teilen habe.

Es ist Nacht und Carol hört plötzlich Hilferufe. Er ist von drei Beißern umzingelt, die aber noch nicht zu ihm durchkommen. Carol kommt hinzu und rettet Henry. Sie entschuldigt sich bei ihm, weil sie nicht glaubte, dass er überleben könne. Kurze Zeit später erreichen Carol und Henry Hilltop. Ezekiel ist überglücklich. Carol nickt ihm zu. Später gibt sie zu, dass er recht hatte. Ezekiel erklärt, dass sie nicht feige ist. Carol erzählt von ihrer Tochter und wie sie sich fühlte, nachdem sie sie verloren hatte. Sie habe das Gefühl, dass sie sich jederzeit wieder so fühlen könnte. Kurz darauf erreichen auch Rick und Morgan Hilltop. Morgan geht zu Henry und erklärt ihm, dass er alle getötet habe, auch den Mörder seines Bruders. Henry entschuldigt sich, doch Morgan meint, dass es ihm nie leid tun dürfe. Michonne beobachtet, wie Rick ins Haus geht. Morgan sitzt derweil allein etwas abseits und muss erst mal mit sich selbst klarkommen.

Jadis ist wieder in ihrem Container und stellt die Sachen zurück. Derweil fährt Negan zurück ins Sanctuary und greift dabei eine Person auf, die er einsteigen lässt. Als er im Sanctuary ankommt, erklärt er, dass niemand weiter wissen soll, dass er wieder da ist. Er habe nämlich eine Überraschungen vor.

Daryl und Rosita beobachten, wie in einer Fabrik von den Saviors unter der Leitung von Eugene Munition hergestellt wird. Sie wollen dem ein Ende setzen und haben vor allem Eugene als Ziel.

Rick hat Carls Brief in der Hand, bedankt sich bei Michonne und entschuldigt sich dann. Michonne erklärt, dass er das nicht müsse. Sie gestehen sich gegenseitig ihre Liebe und küssen sich. Dann lässt Michonne Rick allein und Rick liest den Brief von Carl.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The Walking Dead" über die Folge #8.14 Ich sterbe nicht diskutieren.