Episode: #2.10 Ausgesetzt

Rick und Shane geraten über das Schicksal eines Außenseiters in Konflikt, währenddessen hilft Andrea Hershels Tochter eine wichtige Entscheidung zu treffen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: Gene Page/AMC
© Gene Page/AMC

Shane und Rick sind unterwegs um Randall auszusetzen. 18 Meilen von Hershels Farm entfernt sollte es relativ sicher sein, dass er den Weg dahin nicht mehr findet. Unterwegs hält Rick jedoch an, er möchte mit Shane sprechen. Sie steigen aus und unterhalten sich auf einer einsamen Straße. Shane erzählt ihm davon, was wirklich mit Otis passiert ist. Rick macht Shane klar, dass er Lori beschützen wird und dass Shane aufhören soll, eine Gefahr für sie darzustellen. Rick erzählt, dass er schon ziemlich früh dahinter gekommen ist, dass Shane und Lori etwas hatten. Rick droht Shane, dass er zu akzeptieren hat, dass Lori und Rick und Carl die Familie sind. Die einzige Möglichkeit, dass beide noch so etwas wie Freunde sein können ist, dass Shane dies akzeptiert.

Als Rick sich umdreht und zum Auto zurückkehren möchte, erzählt Shane ihm davon, was während seinem Koma geschah. Wie er sich gefühlt hat, als er den scheinbar toten Rick zurücklassen musste und wie Lori und Carl ihn gerettet haben. Shane gibt zu, dass nicht er Lori und Carl das Leben gerettet hat, sondern Lori und Carl ihm am Leben gehalten haben. Außerdem will Shane, dass Rick weiß, dass er zuvor kein Interesse an Lori gehabt hat und dass er es – wenn es ginge – gerne ungeschehen machen würde. Rick ist gerührt und geht zu Randall, um zu prüfen, ob es diesem im Kofferraum gut geht.

Auf der Farm spricht Maggie mit Lori darüber, was Glenn zu ihr gesagt hat. Lori sagt ihr, dass die Hauptsache ist, dass er zurückgekommen ist. Lori geht schließlich zu Beth, um ihr etwas zu Essen zu bringen, während Maggie in der Küche zurückbleibt. Im Auto spricht Rick darüber, dass sie in Zukunft anfangen sollten, mehr Beißer mit dem Messer zu töten, damit sie nicht so laut sind. Unterdessen ist Lori bei Beth, die nicht verstehen kann, wie man ein Kind in diese Welt setzen kann.

Nachdem sie schon über 18 Meilen rausgefahren sind, finden Rick und Shane ein altes Arbeitergelände, wo sie Randell aussetzen wollen. Am Zaun kommen ihnen zwei Beißer entgegen, die sie mit dem Messer töten. Danach schauen sie sich um, finden aber nichts, was darauf hindeutet, dass hier noch mehr sind. Durch tote Polizisten und verbrannte Leichen gehen sie aber davon aus, dass hier Beißer gewesen sind.

Als Lori kurze Zeit später noch einmal bei Beth vorbeischaut, weint diese bitterlich. Lori versucht sie zu trösten, doch Beth findet alles so nutzlos. Als Lori das Essensgesteckt wieder wegbringt bemerkt sie, dass das Messer fehlt. Sie geht zurück zu Beth und bittet sie, es ihr zurückzugeben, was Beth auch macht. Lori läuft daraufhin zu Andrea, die Glenn und Maggie für sie suchen soll.

Auf dem Arbeitergelände wollen Rick und Shane Randall aussetzen, als dieser ihnen hinterherschreit, dass er mit Maggie zur Schule gegangen ist. Damit ist klar, dass er die Farm kennt. Rick und Shane sind unsicher, was sie nun tun sollen. Randall verspricht, dass er ihnen niemals etwas tun würde. Während Shane Randall nun erschießen möchte, ist sich Rick noch nicht sicher, was er tun soll. Er will mit Randall und Shane zurückfahren, damit er darüber nachdenken kann, was zu tun ist. Shane kann das nicht verstehen, denn er würde Randall einfach erschießen. Im letzten Moment kann Rick dies verhindert, doch ein Schuss löst sich dennoch. Schließlich prügeln sich die Beiden, während Randall versucht zu einem Messer zu robben, das Rick ihm hingeschmissen hatte. Nachdem sie sich ziemlich heftig geprügelt hatten, wirft Shane mit einer Eisenstange ein Fenster des benachbarten Gebäudes ein. Dabei lässt er ausversehen die Beißer frei, die sich in dem Gebäude aufgehalten hatten. Nun müssen Rick und Shane um ihr Leben rennen.

Auf der Farm spricht Maggie mit Beth, die ihren Wunsch nach Selbstmord nicht loslässt. Auf dem Arbeitergelände ist es vor allem Shane, der von den Beißern verfolgt wird. Während es ein Beißer auch auf Randall abgesehen hat, kann dieser sich selbst verteidigen und den Beißer erledigen.

Von unten hören Lori und Andrea, wie sich Beth und Maggie lauthals streiten. Andrea sagt Lori, dass diese sich nicht hätte einmischen sollen. Sie hätte Beth das Messer nicht abnehmen sollen. Als Andrea weiterhin Beth verteidigt, macht Lori ihr Vorwürfe. Lori vertritt vor Andrea die Meinung, dass die Frauen den Haushalt erledigen sollten und nicht – wie Andrea es macht – mit Jagen gehen oder die Beißer erledigen. Andrea jedoch lässt sich das nicht sagen und sie macht Lori klar, dass das Leben wohl nicht für jeden so toll ist, mit Ehemann, Sohn und Affäre, wie für sie.

Auf der Flucht vor den Beißern findet Rick im letzten Moment eine Waffe, mit der er es gerade so schafft, die drei Beißer, die hinter ihm her sind, zu töten. Maggie macht Beth Vorwürfe, doch diese ist sich in ihrer Entscheidung sicher. Beth will nicht dazu gezwungen werden und doch will sie heute Nacht gehen, mit Maggie an ihrer Seite.

Shane, hinter dem mehrere Beißer her sind, flüchtet sich in einen Bus und versucht von innen verzweifelt die Tür geschlossen zu halten. Mit einem Messer tötet er einige der Beißer. Andrea klopft an die Tür von Beth und verspricht Maggie auf sie aufzupassen. Maggie vertraut ihr und geht, während Andrea sich zu Beth setzt. Schließlich öffnet Andrea die Tür, damit Beth abhauen kann. Diese bleibt traurig zurück.

Rick hat es zu Randall geschafft, der ohne Shane abhauen möchte. Dies scheint zu klappen, immerhin laufen Rick und Randall zusammen weg, während Shane dies vom Bus aus sieht. Auf der Farm kommt Maggie zurück ins Beths Zimmer. Dort ist jedoch niemand. Aus dem Badezimmer hört sie ein Geräusch und bricht schließlich die Tür auf. Beth hat sie versucht die Pulsadern aufzuschlitzen und blutet nun aus dem Unterarm. Von den beiden Cops, die vor dem Eingang am Arbeitergelände liegen, nimmt sich Rick ein paar Waffen und wenig später fährt er - gemeinsam mit Randall - mit ihrem Auto über das Gelände und befreit Shane aus dem Bus.

Andrea kommt angerannt als sie von der Sache mit Beth erfährt. Als sie jedoch hört, dass der Einschnitt nicht tief gewesen ist, steht für Andrea fest, dass Beth leben möchte. Maggie versteht dies nicht ganz und verbietet Andrea den Umgang mit Beth und das Betreten des Hauses. Lori sagt zu Maggie daraufhin, dass Andrea Recht hatte. Beth will leben und um das zu erkennen, muss man manchmal die Grenze überschreiten.

Auf einer Straße fesseln und knebeln Rick und Shane Randall wieder und packen ihn in den Kofferraum. Rick will, dass Shane ihm vertraut, würde er Lori und Carl doch niemals in Gefahr bringen. Er weiß, dass sie Randall vermutlich umbringen müssen, dennoch will er es sich noch überlegen. Er sagt zu Shane, dass dieser zurückkommen soll. Gemeinsam fahren wieder zurück zur Farm.

Eva Klose - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The Walking Dead" über die Folge #2.10 Ausgesetzt diskutieren.