Episode: #11.04 Urteil

In der "The Walking Dead"-Episode #11.04 Urteil werden Daryl Dixon (Norman Reedus) und Dog von den Reapern gefangen genommen und zum Meridian gebracht, wo er jemanden wiedertrifft.

Diese Serie ansehen:

Foto: Lynn Collins & Ritchie Coster, The Walking Dead - Copyright: Josh Stringer/AMC
Lynn Collins & Ritchie Coster, The Walking Dead
© Josh Stringer/AMC

Zur Fotogalerie mit Bildern aus Episode #11.04 Urteil

Als die Reaper die Gruppe angreift, versucht Daryl sich zu verteidigen bzw. mit seinem Hund flüchten. Als er aber angegriffen wird, rettet ihn der Hund, sodass Daryl zwar fliehen kann, allerdings ist er nun ohne seinen Hund unterwegs. Als er ihn einige Stunden später wieder findet, ist ein Reaper bei dem Hund. Dieser Reaper gibt sich als Leah zu erkennen und Daryl ist überrascht, sie wieder zu sehen. Sie möchte wissen, mit wem Daryl unterwegs gewesen sei. Er behauptet, dass er alleine unterwegs sei, vor ein paar Tagen aber einer kleinen Gruppe begegnet sei. Er möchte mit dem Hund wieder gehen, doch Reaper umzingeln ihn und lassen ihm keine Wahl, als sich zu ergeben.

Daryl wird mit einem Sack über den Kopf ins Quartier der Reaper geschleppt und dort in einem Schuppen zunächst von Leah befragt. Daryl eröffnet und erklärt, dass er sie überall gesucht hätte und zurück zu ihr wollte. Leah erklärt, dass dies hier ihre Familie und sie Zuhause sei. Leah will mehr von Daryls "Familie" wissen, doch Daryl erklärt erneut, dass er allein unterwegs sei. Er wird betäubt und kurze Zeit später per Waterboarding gefoltert. Daryl soll von den anderen berichten, doch er bleibt stur und erklärt, die Gruppe quasi nicht zu kennen. Er wird weiter gefoltert, bis Leah einschreitet. Sie wolle wieder übernehmen. Sie bittet Daryl, zu reden, weil ihr Vorgesetzter nicht so nett sein werde. Daryl erklärt erneut, dass er die Gruppe nicht kenne und nur einen Deal mit ihnen hatte, um was zu essen zu bekommen. Leah glaubt ihm nicht und geht. Kurze Zeit später wird Daryl in eine Zelle gebracht. Einer der Reaper meint, dass sie ihn nicht hätten hierher bringen sollen, doch Leah erwidert, dass sie wisse, was sie tue.

Daryl hört einen anderen Gefangenen, der verletzt ist und nach Daryl ruft. Daryl macht klar, dass er mit seiner Gruppe nichts zu tun haben wolle und macht das so nachdrücklich klar, dass der andere Daryls Story unterstützt. Kurz darauf wird dieser zur Befragung abgeholt.

Leah geht an Daryls Zelle vorbei und bezeichnet ihn als dickköpfig wie immer. Sie erklärt, dass er ihr die Wahrheit sagen müsse, doch Daryl erklärt, dass er sie nie angelogen habe und damit jetzt auch nicht anfangen würde. Er verlangt, mit dem Hund einfach seiner Wege gehen zu dürfen. Der andere Gefangene wird zurück gebracht und Leah wird mitgeteilt, dass sie Turner gefunden haben. Diesem wird gerade in einem anderen Raum seine letzte Ehre zuteil, indem ein Priester an seinem toten Körper eine Art Ritual durchführt. Ein anderer Mann kommt hinzu und erklärt, dass Gott zornig sei und er auch. Man solle diesen Zorn spüren.

Leah besucht Daryl und erzählt ihm, dass Turner gestorben sei, was ihr viel bedeute, weil er wie sie keine Familie mehr hatte. Erstmals seit langer Zeit hat sie wieder jemanden verloren, der ihr sehr nahe stand, abgesehen von Daryl. Er erwidert, dass sie ihn nicht verloren habe. Sie war weg, als er wieder kam. Leah meint, dass es eh nie gut gegangen wäre. Daryl fragt, ob sie oder ihre Familie das so sähe. Leah meint, dass er sie nicht verurteilen sollte, weil er gewiss auch schon getötet habe. Sie wolle ihn gerne retten, brauche aber von Daryl irgendeine Information, weil der Commander wegen Turner sauer sei. Daryl erzählt von der Frau als Anführerin und den anderen. Leah erklärt, dass sie ihn woanders hinbringen werde. Daryl fragt, wann er den Commander namens Pope kennenlernen werde. Sie meint, dass dies bald passiere.

Leah geht zum Commander und erklärt, dass sie erfahren habe, dass die Gruppe aus mehr Leuten bestehe als sie dachten. Man könne Daryl vielleicht gut gebrauchen. Pope reagiert aber erst gar nicht und meckert dann über ihre Nachlässigkeit. Als Leah wiederholt, dass sie Daryl gebrauchen könnten, meint Pope nur, dass Daryl nur an ihre Wäsche wolle. Leah erklärt schließlich, dass sie für Daryl zwar mal was empfunden habe, sie sich aber nun für diese Familie entschieden hat und dies auch nicht bereut. Leah erklärt erneut, dass man Daryl vertrauen könne. Er will das überprüfen.

Daryl soll Pope treffen und Leah will ihn für die Befragung vorbereiten, als sie plötzlich mit Daryl eingesperrt wird. Kurz darauf wird ein Feuer gelegt und Daryl und Leah haben größte Mühe sich aus dem Schuppen zu retten. Als sie draußen sind, werden sie schon erwartet. Leah geht zurück zu ihrer Gruppe und Pope heißt Daryl willkommen. Wenig später wird er von Pope befragt. Dieser möchte, dass Daryl versteht, worum es geht. Sie seien eine Gruppe Soldaten, die sich in Afghanistan kennen gelernt hatten. Er erzählt, wie schwer es in Afghanistan war und wie sie nach ihrer Rückkehr Schwierigkeiten hatten, sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Als Söldner hatten sie diverse gut bezahlte Aufträge. Doch das, was dann kam, hat alles in den Schatten gestellt. Als der Krieg zu ihnen kam und alles bombardiert wurde, hatte er sich mit seinen Leuten in einer Kapelle versteckt. Alles um sie herum brannte, doch sie haben ohne einen Kratzer überlebt. So wie Daryl nun auch aus dem Feuer gekommen ist.

Pope geht mit Daryl zum Lagerfeuer mit allen anderen und stellt Daryl als neues Mitglied der Familie vor. Dann lobt er den Soldaten, der Turner nach Hause gebracht hat, um dann aber in Frage zu stellen, warum er Wunden auf dem Rücken hat. Pope erklärt Daryl, dass er einem Bruder niemals den Rücken zukehren sollte. Das Feuer sei auch dazu da, um zu strafen. Er packt Turners Begleiter, wirft ihn ins Lagerfeuer und drückt seinen Fuß solange gegen ihn, bis Kopf komplett verbrannt ist und er stirbt. Daryl und Leah werfen sich schweigend Blicke zu, während Pope feiert, dass sie die Auserwählten seien.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Diese Episode widmet sich ausschließlich Daryl, der von den Reapern gefangen genommen wird und auf seine Weise versucht, seinen Kopf zu retten. Die Reaper werden einem dabei deutlich näher...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Walking Dead" über die Folge #11.04 Urteil diskutieren.