Episode: #3.01 Flashpoint

In der "The Flash"-Episode #3.01 Flashpoint lebt Barry Allen (Grant Gustin) inzwischen in einer Welt Namens Flashpoint in der seine Eltern noch leben und ein anderer Flash für Gerechtigkeit sorgt. Doch Barry muss feststellen, dass die Veränderung der Vergangenheit nicht nur Positives mitbringt und er beschließt, das ganze wieder rückgängig zu machen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Grant Gustin, The Flash - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Grant Gustin, The Flash
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Barry sitzt im Jitters und beobachtet Iris, die gerade zur Türe reinkommt. Er macht sich selber Mut mit ihr zu sprechen, schafft es dann aber trotzdem nicht, da die Nachrichten sein Vorhaben unterbrechen. Barry macht sich, mithilfe von seinen Kräften, sofort auf den Weg zum Geschehen und sieht dort wie ein neuer Flash einen Bösewicht der dieselben Kräfte wie Barry hat, bekämpft. Barry sieht fasziniert zu, greift aber nicht weiter in das Geschehen ein.

Später kommt Barry zurück ins Jitters und spricht Iris an, die sich auch an ihn erinnert, da die beiden zusammen zur Schule gegangen sind. Die beiden unterhalten sich und Barry lädt sie schließlich zu einem Drink ein, was sie annimmt. Bei der Arbeit bei der Central City Police spricht Barry sehr vertraut mit seinem Vorgesetzten Captain Mendes, mit dem er sich sehr gut zu verstehen scheint. Dann unterhalten sie sich über den aktuellen Fall und den Rival, den Metahuman mit denselben Kräften wie The Flash. Barry meint, dass wenn der Flash ihn geschnappt hat, sie mehr über ihn wissen werden. Dann merkt Capatain Mendes, dass Detektive West nicht an seinem Platz ist und fragt, ob jemand weiß wo sich dieser aufhält, doch niemand scheint etwas über seinen Verbleib zu wissen.

Barry bringt Reverse Flash, den er in einem alten Fabrikgebäude gefangen hält, Abendessen. Die beiden unterhalten sich dabei und Reverse Flash warnt Barry vor den Konsequenzen seines Tuns. In der Parallelwelt die er geschaffen hat, sind die Menschen nicht genau so, wie Barry es von seiner Welt kennt und Reverse Flash meint, dass Barry ihn bald darum bitten wird, alles rückgängig zu machen, beziehungsweise in der Zeit zurück zu reisen und seine Mutter zu töten. Barry glaubt ihm jedoch nicht, er meint, dass er alles hat, was er sich wünscht und sich hier zuhause fühlt.

Barry steht vor seinem Elternhaus, als seine beiden Eltern dieses gerade verlassen. Seine Mutter fragt ihn, ob alles okay ist und Barry meint, dass alles super ist. Am nächsten Morgen essen die drei zusammen, dabei kommt das Gespräch darauf, dass es langsam Zeit wird für Barry auszuziehen und sich eine Freundin zu suchen. Barry erzählt dabei, dass er das Mädchen für welches er schon lange schwärmt, um eine Verabredung geben hat, welche sie angenommen hat.

Bei der Arbeit fragt Captain Mendes erneut nach Joe West und Barry versucht für diesen eine Ausrede zu finden, da er sonst gefeuert wird. Schnell macht sich Barry auf, zu Joes Wohnung. Dieser liegt betrunken auf dem Sofa und Barry scheint zu ihm keine enge Beziehung zu haben. Trotzdem hilft er ihm, stellt ihn mithilfe seiner Kräfte unter die Dusche und ist mit ihm in Windeseile zurück im Revier. Im Aufzug erzählt er Joe, dass er sich für ihn eine Ausrede bei Captain Mendes hat einfallen lassen, was Joe aber herzlich wenig interessiert. Er bittet Barry sich nicht in seine Angelegenheiten einzumischen. In diesem Augenblick taucht Iris auf, die Barry wegen der Verabredung abholen will. Sie und Joe haben eine kurze Auseinandersetzung und es wird klar, dass die beiden nicht wirklich viel verbindet.

Iris entschuldigt sich bei Barry für ihren Vater. Barry meint darauf, dass Joe und Iris ihm wegen ihrer Beziehung Leid tun. Iris antwortet, dass Barry sie beide ja kaum kennt, worauf er sagt, dass er aber das Gefühl hat, dass sie sich bereits kennen und Iris meint, dass sie genau versteht was er fühlt. Als sie sich weiter unterhalten, hat Barry plötzlich eine Erinnerung an gemeinsame Momenten mit Iris aus der anderen Welt. Danach wird das Gespräch von Polizeiserien unterbrochen und eine Polizistin erklärt den beiden, dass der Rival und der Flash sich wieder einen Kampf liefern. Iris entschuldigt sich daraufhin bei Barry, da sie gehen muss.

Barry rennt auch zum Tatort und sieht wie Rival und Flash kämpfen. Dieses Mal setzt Barry seine Kräfte ein, um den Flash zu retten, kann aber nicht verhindern, dass dieser in eine Mülltonne stürzt. Dort nimmt Barry ihm die Maske ab und sieht, dass es sich um Wally handelt. In Wallys Wohnung taucht auch Iris auf, die auch in dieser Welt die Schwester von Wally ist und von seiner Identität als Flash weiß. Sie ist überrascht Barry zu sehen und vermutet zuerst, dass er nur mit ihr ausgehen wollte, da er wusste, dass Wally der Flash ist. Wally erzählt wie er zum Flash wurde. Er ist Rennen gefahren und in einer Nacht wurde er vom Blitz getroffen und lag anschließend mehrere Monate im Koma. Als er aufwachte, hatte er diese Kräfte und war der Flash. Barry meint, wohl eher der Kid Flash, was Wally aber nicht gerne hört, scheinbar nennt nur Iris ihn so. Barry sagt, dass er ihnen helfen will, den Rival zu stoppen, aber Iris meint, dass es nur einen gibt, der ihnen helfen kann: Cisco Ramon.

Cisco ist inzwischen der reichste Mann von Amerika und seine Firma, ist diejenige die Barry als StarLabs kennt. Dann taucht Cisco auch schon auf, ist aber nicht sehr begeistert die drei zu sehen. Er hat für Wally einen Anzug hergestellt, aber unter der Bedingung, dass er nachher nichts mit der ganzen Sache zu tun hat. Barry erzählt Cisco daraufhin eine Geschichte aus dessen Vergangenheit, was diesen sehr erstaunt. Dabei hat Barry eine Vision von sich und Cisco aus der anderen Welt, was ihn durcheinander bringt.

Daraufhin besucht Barry erneut den Reverse Flash und fragt ihn, was mit ihm passiert. Er sagt, dass er sich an etwas erinnert, dies aber einen kurzen Moment später gleich wieder vergisst. Reverse Flash macht ihm klar, dass er bald alles vergessen wird, sogar dass er der Flash ist, dies ist eine Nebenwirkung der neuen Welt, die Barry kreiert hat. Barry will von Reverse Flash wissen, weswegen das nur ihm passiert und dem Reverse Flash nicht. Der Reverse Flash antwortet, dass es wohl mit der Schnelligkeit zu tun hat, je mehr Barry diese benutzt, desto mehr verliert er die Erinnerung an die alte Welt.

Barry nützt seine Geschwindigkeit um Wally und Iris zurück zu Cisco zu bringen und offenbart sich ihnen als der Flash. Er erklärt, dass er ihnen helfen will, denn Rival zu stoppen. Er erklärt ihnen, wie er in diese Welt gekommen ist, die drei können ihm aber kaum glauben. Wally ist davon nicht begeistert, er denkt, dass er selber den Rival stoppen kann und auch Cisco will nicht wirklich mitarbeiten. Barry meint daraufhin, dass irgendetwas fehlt und holt schnell Caitlin her, die nicht für Cisco arbeitet und diesen auch nicht kennt.

Iris will sich kurz mit Barry alleine unterhalten. Sie sagt ihm, dass sie ihm glaubt, da sie immer das Gefühl hatte, dass etwas in ihrem Leben fehlt. Dieses Gefühl ging weg, sobald sie Barry getroffen hat, deshalb weiß sie auch, dass sie sich in der anderen Welt nahe standen, dass sie sich dort lieben. Cisco unterbricht die beiden, da Caitlin etwas entdeckt hat. Sie konnten rausfinden, wo der Rival ist. Der Flash und Kid Flash machen sich auf zu dem Ort und wollen nun zusammen den Rival bekämpfen. Der Rival taucht auf und gibt sich als Edward Clarice zu erkennen. Captain Mendes informiert derweil seine Leute, dass der Flash versucht den Rival zu bekämpfen.

Der Kampf ist derweil in vollem Gang, doch Kid Flash hält sich nicht an die Anweisungen von Flash, scheint aber Rival zu besiegen. Er gibt sich siegessicher, als Rival ihn von hinten angreift und ihn ersticht. Flash eilt sofort zu ihm, muss aber gleichzeitig den Kampf gegen Rival weiterführen. Flash hat die Überhand, doch dann überkommt ihn wieder eine Erinnerung, was ihn völlig aus dem Konzept bringt und ihn schwächt. Rival lässt einen Sturm aufziehen und Barry ist sich inzwischen sicher, dass er ihn wohl nicht stoppen kann. Iris versucht ihm Mut zu machen, was wieder eine Erinnerung auslöst, ihn aber wieder stärker macht. Barry kann den Sturm stoppen und den Kampf mit Rival wieder aufnehmen. Doch dann dreht er Rivale den Rücken zu und der kommt wieder zu sich, im letzten Moment kommt Joe West dazu und erschießt den Rival.

Barry gibt sich Joe zu erkennen und die beiden eilen zu Wally, der zwar noch lebt, aber im Koma liegt. Es sieht nicht gut für ihn aus. Barry realisiert, dass jemand für sein Glück bezahlen muss, er will die Sache wieder richtig stellen. Er bringt Iris zu sich nach Hause und stellt ihr seine Eltern vor. Dann verabschiedet er sich von ihnen, ohne dass sie realisieren, was vor sich geht. Vor dem Haus, hat Barry erneut eine Erinnerung an seine Eltern und er merkt, dass es schlimmer wird und er sofort zu Reverse Flash muss. Diesen bittet er nun mit ihm in der Zeit zurückzureisen und seine Mutter zu töten.

Die beiden reisen in der Zeit zurück und Reverse Flash tötet Nora Allen und Barry ist zurück in der alten Welt. Er betritt Joes Haus und trifft dort auf diesen und Wally, der am leben ist. Barry freut sich und fragt nach Iris, was Joe als schlechten Witz betitelt und weg geht. Auch Wally ist verwirrt und meint, dass Barry doch genau weiss, dass Iris und Joe nicht miteinander sprechen.

Edward Clarice erwacht in seinem Bett, er hört eine Stimme und sieht wie etwas den Namen Alchemy an den Spiegel schreibt.

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Flash" über die Folge #3.01 Flashpoint diskutieren.