Episode: #2.23 Rennen des Schicksals

Nachdem Zoom seinen wahren Plan verrät, schwört Barry, alles ihm Mögliche zu tun, um Zoom aufzuhalten, doch seine Freunde machen ihm vorerst einen Strich durch die Rechnung.

Diese Episode ansehen:

Foto: Grant Gustin, The Flash - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Grant Gustin, The Flash
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Barry beobachtet verzweifelt, wie Henry vor seinen Augen stirbt, nachdem Hunter Zolomon ihn verletzt hat. Hunter redet auf ihn ein und meint, nun wäre Barry ebenso wie er ein böser Speedster. Barry greift ihn vor Wut an, was Hunter nur noch mehr anstachelt und die beiden jagen sich gegenseitig durch die Straßen und kämpfen miteinander. Als Barry Hunter einfängt, schlägt er brutal auf ihn ein, stoppt aber noch einmal ab, bevor er diesen weiter verprügelt. Da erscheint ein weiterer Zoom, der Hunter tötet. Er hat einen weiteren Zeit-Doppelgänger erzeugt, den er nun wieder töten kann. Hunter möchte Barry dazu bringen, ebenso wie er zu handeln und von sich einen Zeit-Doppelgänger zu erzeugen und diesen dann zu töten, um noch mächtiger zu werden.

Bei der Beerdigung von Henry versucht Barry Worte für seine Trauer zu finden, was ihm aber nicht gelingt. Joe übernimmt die Aufgabe von seinem Pflegesohn, eine Trauerrede auf Henry zu halten. Barry schwört dann an Henrys Grab, dass er Zoom zur Strecke bringen wird.

Am Abend nach der Trauerfeier beratschlagt das Team, wie sie nun gegen Zoom vorgehen können um diesen endgültig zu stoppen und zu verhindern, dass er Erde-2 vernichten wird. Barry ist aber immer noch tief verzweifelt, er erzählt Iris davon, dass er in der Speed Force einen Weg gefunden hatte, den Tod seiner Mutter zu überwinden und nun wurde ihm sein Vater genommen. Er weiß nicht, wie er damit umgehen soll. Iris versucht ihn zu trösten, da erscheint ein blauer Blitz, den Barry für Zoom hält und er jagt ihm sofort hinterher. Hunter stoppt ihn und erklärt ihm, was er nun von ihm erwartet. Er möchte ein Rennen gegen Barry durchführen, um endgültig zu klären, wer von ihnen der Schnellste sei. Sollte sich Barry nicht darauf einlassen, wird er weitere Menschen, die Barry etwas bedeuten, töten.

Harry hat herausgefunden, dass Hunter einen Magnatar besitzt, der ihm mit der richtigen Energiemenge dazu befähigt, nahezu alle möglichen Universen auszulöschen, nicht nur Erde-2. Um den Magnatar zu betreiben, will Zoom die Energie nutzen, die ein Rennen von Zoom mit Barry erzeugen würde. Barry will nun umso mehr ein Rennen gegen Zoom ausführen und diesen dabei töten. Joe versucht Barry von dieser Idee abzubringen, schließlich würde es ihnen einen Vorteil gegenüber Zoom bringen, diesem die Energie des Rennens vorzuenthalten. Aber Barry ist besessen davon, denn er will Zoom nur töten. Da betäubt Joe Barry und bringt in eine hermetische Zelle im Labor. Als er wieder aufwacht erklärt das gesamte Team, dass er momentan aufgrund seiner Trauer und Wut nicht in der Lage sei, gegen Zoom anzutreten und er sie so nur alle gefährden würde. Barry ist enttäuscht und wütend, kann aber nichts dagegen unternehmen.

Cisco hat unterdessen Zoom ausfindig gemacht, das Team hat einen Plan um Zoom über ein Portal zu verbannen und danach den Magnatar zu zerstören. Sie lauern Zoom auf, wo Caitlin diesen zunächst ablenken soll, damit die Anderen diesen überwältigen können. Hunter erklärt sich bereit, Caitlin zuzuhören. Caitlin versucht ihn mit einer Rede über ihre dunkle Seite in ihren Bann zu ziehen. Zoom zögert, beschließt dann aber, ihr nicht zu verzeihen und greift sie an, muss aber feststellen dass es sich bei ihr nur um ein Hologramm handelt. Das Team geht dabei zum Angriff über, der Plan misslingt aber, denn Zoom kann Joe in seine Gewalt bringen. Harry scheitert außerdem daran, denn Magnatar zu deaktivieren.

Das verbleibende Team versucht Joe und Zoom ausfindig zu machen, was ihnen aber nicht gelingt. Als Wally im Labor erscheint, ist der entsetzt, dass sie Barry ausgeschaltet haben. Wally will das nicht akzeptieren und er versucht Iris dazu zu überreden, Barry wieder frei zu lassen.

Hunter hat Joe in sein Gefängnis auf Erde-2 gebracht. Zoom ist freudig erregt, denn er ist nun sicher, dass Barry gegen ihn antreten wird, um Joe zu retten. Joe meint aber, dass er selbst dafür gesorgt habe, dass Barry kein Rennen ausüben wird, egal ob der das will oder nicht. Als Joe den Mann in der eisernen Maske in Zooms Gefängnis entdeckt, fragt er, wer dies sei. Zoom erzählt ihm bereitwillig, dass es sich bei diesem um einen weiteren Speedster aus einer anderen Erde als der ihren handle. Er habe lange versucht, dessen Schnelligkeit zu übernehmen, was ihm zunächst nicht gelang. Außerdem habe er dessen Identität als heldenhafter Speedster angenommen, denn der Mann sei der wahre Jay Garrick. Mittlerweile halte er diesen nur noch aus Spaß gefangen, ebenso wie er es mit Barry tun wird, wenn er diesen besiegt haben wird.

Wally lässt gegen den Rat von Iris Barry frei, Barry konfrontiert das restliche Team. Barry ist überzeugt, dass er das Rennen antreten muss, egal ob momentan dafür bereit sei oder nicht, da ihnen die Zeit ausgeht. Widerstrebend stimmen ihm die Anderen zu und sie übermitteln Zoom die Nachricht, dass Barry das Rennen annimmt, wenn er Joe freilässt. Zoom stimmt zu, will Joe aber erst nach dem Rennen freilassen. Außerdem erklärt er ihnen, dass er alle Universen bis auf die ihre zerstören will, um diese als Zentrum bestehen zu lassen. Zoom erklärt Barry die Regeln, er müsse ihn stoppen und besiegen, bevor der Magnatar aufgeladen ist, ansonsten würde Zooms Plan gelingen. Sie beginnen gegeneinander zu rennen, währenddessen einen Zeit-Doppelgänger von Barry erscheint, den dieser kurz zuvor erschaffen hat, der während des Rennens Joe befreit und dann eine Gegenenergie erschafft, um die des Magnatars auszugleichen. Dabei stirbt der Zeit-Doppelgänger wegen der enormen Energiemengen, die durch ihn hindurch strömen. Barry kämpft unterdessen gegen Zoom, bis dieser von plötzlich erscheinenden Zeitphantomen gefangen und zerstört wird, die Barry durch seine Zeitreise hervorgerufen hatte, die aber durch Zooms vielen Verstöße gegen die Zeitlinien wütender auf diesen waren und diesen attackierten.

Nachdem Zoom besiegt wurde, befreit das Team den Mann in der eisernen Maske, der ein Doppelgänger von Henry ist. Barry kann damit nicht umgehen muss sich erst einmal sammeln. Cisco hat unterdessen herausgefunden, dass Jays Kräfte nicht verloren sind, sondern nur durch die Maske unterdrückt wurden. Harry und Jessie beschließen Jay auf Erde-2 zu begleiten, wo dieser einen Weg in seine Welt suchen will. Harry verabschiedet sich herzlich vom gesamten Team und sie treten die Heimreise an.

Am Abend erklärt Barry Iris, dass er momentan nicht in der Lage ist, sich auf eine Beziehung mit ihr einzulassen, da er zu traurig und enttäuscht über den Tod seines Vaters sei. Iris verspricht ihm, auf ihn zu warten, egal wie viel Zeit er für die Überwältigung seiner Trauer benötige. Dann küssen sie sich und erklären sich gegenseitig ihre Liebe. Als Iris Barry allein lässt, murmelt er eine Entschuldigung zu ihr und reist dann zurück in der Zeit um den Mord an seiner Mutter zu verhindern, wobei er eine komplett neue Zeitlinie erschafft.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Flash" über die Folge #2.23 Rennen des Schicksals diskutieren.