Episode: #3.02 Eine neue Wirklichkeit

In der "The Flash"-Episode #3.02 Paradox erkennt Barry (Grant Gustin), dass die Auswirkungen des Flashpoints viel größer sind, als er angenommen hatte. Dann trifft er auf seinen neuen Kollegen Julian Albert (Tom Felton) und ist überrascht, dass dieser Barry sofort verachtet.

Diese Episode ansehen:

Foto: Grant Gustin, The Flash - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Grant Gustin, The Flash
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Barry rennt durch die Straßen und ist verzweifelt, weil sein Wunsch nach einem neuen Leben nach den Ereignissen um Zoom seine eigentliche Welt extrem verändert hat. Außer Atem kommt er bei Felicity an, der er in Kürze all das erzählen möchte, was ihm widerfahren ist, doch sie ermahnt ihn langsamer zu sprechen.

Als Flash gelingt es Barry einen Dieb zu schnappen und euphorisch kehrt er zu Star Labs zurück, wo er Cisco auffordert, dem Dieb einen Namen zu geben, doch Cisco zeigt sich nur wenig begeistert. Stattdessen möchte er zur Sporthalle gehen, woraufhin sich Barry wundert, seit wann er Sport macht. Keiner der Anwesenden findet diese Bemerkung witzig. Als Barry mit Joe, Wally und Iris alleine ist, fällt ihm die angespannte Stimmung auf und er versucht Joe und Iris dazu zu bringen miteinander zu sprechen, doch die beiden reagieren nur gereizt. Kurz darauf ist Barry mit Iris alleine, die ihm seinen Unmut verdeutlicht zwischen Joe und ihr zu vermitteln zu versuchen, stattdessen möchte sie mit ihm über ihre Beziehung sprechen. Anfänglich ist Barry begeistert davon, bis er feststellt, dass er in dieser neuen Zeitlinie Iris wieder nicht geküsst hat.

Diese Tatsache findet Felicity hart, vor allem, weil es Barry bereits zum zweiten Mal passiert ist. Doch Barry berichtet ihr von weiteren Merkwürdigkeit von dem Tag.

Auf der Polizeistation spricht Barry Joe an und bekommt heraus, dass Iris nicht mehr mit ihm spricht, seit sie erfahren hat, dass ihre Mutter eigentlich noch am Leben war. Zusammen mit Joe geht er zu seinem Labor rauf, wo er feststellen muss, dass ein fremder Mann, Julian Albert, der als CSI-Spezialist für Metahumans bei der CCPD arbeitet und der offensichtlich Barry nicht mag. Später versucht Barry herauszufinden, warum Cisco die Sporthalle besucht. Dabei hört er mit an, wie Cisco über den Verlust seines Bruders Dante spricht, der ihm sehr zusetzt. Als Cisco Barry entdeckt, hört er auf zu sprechen und kritisiert an Barry, dass er ihm erst jetzt bei seiner Trauer helfen möchte.

Da sich so vieles in seinem Leben geändert hat, fragt sich Felicity, ob sein Eingreifen in die Vergangenheit auch ihr Leben beeinfluss hat. Es stellt sich heraus, dass dem so ist, da John in der neuen Zeitlinie statt einer Tochter, einen Sohn hat. Scheinbar fassungslos darüber, fordert Felicity ihn auf, die Angelegenheit in seinem Team zu klären.

Unterdessen sitzt Edward Clariss in einem Bus und hat Halluzinationen von seinem anderen Leben. Erneut erscheint auf der Fensterscheibe der Begriff Alchemy. Die Halluzinationen führen ihn schließlich zu einer Sekte, bei der Alchemy von ihm wissen möchte, ob er das Leben aus den Halluzinationen haben möchte. Clariss bestätigt das.

Zusammen mit Joe erscheint Barry an einem Tatort, wo Albert bereits eine körperliche Hülle untersucht. Barry äußert seine Meinungen zu der Hülle, doch Julian scheint bereits zu ähnlichen Gedanken gekommen zu sein und lehnt Barrys Hilfe ab. Daher nimmt Barry heimlich eine Probe und bringt sie nach Star Labs, wo Cisco ihm so schnell wie möglich aus dem Weg geht. Von Caitlin erfährt er, dass Ciscos Bruder Dante einen Autounfall hatte, aber nähere Informationen zu dem Zerwürfnis zwischen Cisco und ihm möchte sie ihm nicht geben, weil sie sich aus der Angelegenheit heraushalten will.

Barry gelingt es anschließend Iris und Joe mit einigen Tricks dazu zu bringen, sich in ihrem alten Haus zu treffen, obwohl sie dieses Haus nicht mehr betreten wollte. Ihnen gegenüber behauptet er, dass er auch Cisco und Caitlin einlädt, um die Situation zwischen den beiden zu entspannen. Beim Abendessen ist die Situation angespannt und Barry schlägt einen gemeinsamen Ausflug vor, um das Vertrauen im Team wiederherzustellen. Lediglich Wally unterstützt diesen Vorschlag, die anderen zeigen sich eher skeptisch. Nach und nach finden Joe und Iris heraus, dass Barry sie mit Tricks zu diesem Treffen gelockt hat. Bevor sie ihn allerdings damit konfrontieren können, bekommen sie eine Metahuman-Warnung, so dass sich alle um diesen Zwischenfall kümmern.

Als Flash begegnet Barry dem Metahuman, der sich als Edward Clariss herausstellt und sich an die alternative Zeitlinie erinnert. Er behauptet, dass er jahrelang eine Leere gespürt hat, weil Barry ihm durch die erneute Veränderung des Zeitlinie sein Leben als Speedster genommen hat. Barrys Versuche sich bei ihm dafür zu entschuldigen und seine Entscheidungen zu erklären, schlagen fehl, so dass sich beide schon bald einen Kampf liefern. Als Barry kurz davor steht, Clariss zu besiegen, kann er sich verstecken.

Barry kehrt zu dem Team zurück und enthüllt die Identität des Metahumans, bevor Caitlin es tun kann. Dies verwundert alle und Iris fordert ihn daraufhin auf, alleine mit ihr zu sprechen. Sie hat von den Überwachungskameras ein Video gesehen, dass Barry und Clariss beim Gespräch zeigt, daher möchte sie die Wahrheit hinter allem erfahren. So bedrängt, möchte Barry seine Fehler wieder rückgängig machen und versucht in der Zeit zu reisen. Doch Jay Garrick zieht ihn aus der Speed Force, da er sich vorgenommen hat, ein wenig auf Barry zu achten. Anhand einer zerbrochenen Kaffeetasse möchte er ihm klar machen, welche Konsequenzen Veränderungen der Zeitlinie haben können. Seiner Meinung nach lässt sich nach einem Eingriff in die Vergangenheit niemals wieder die gleiche Gegenwart erzeugen. Anschließend möchte er von Barry wissen, welche Art Held er gerne wäre, um ihn so dazu zu bringen, sich nur noch in der Zeitlinie vorwärts zu bewegen.

Nach diesen Worten von Garrick kehrt Barry in seine eigene Zeit zurück und gesteht dort dem Team seinen Eingriff in die Vergangenheit. Er ist bereit ihnen all die Unterschiede zu erklären, wenn sie wollen, allerdings müssten sie dann mit diesen leben. Daraufhin ergreift Cisco das Wort, der Barry vorwirft nicht für ihn in die Vergangenheit zu reisen, um Dante zu retten, obwohl er ihn die ganze Zeit darum bittet. Wütend verlässt er den Raum und Barry folgt ihm. Noch einmal bemüht er sich Cisco die Konsequenzen der Zeitreise klarzumachen und ihm ins Bewusstsein zu rufen, dass es das Leben anderer geliebter Menschen negativ beeinflussen könnte, womit er dann leben müsste. Nachdem Barry aufrichtig den Verlust von Date bedauert, verlässt er das Labor.

Anschließend besucht Barry Julian und bringt ihn dazu, ihn in die Akten zu der Hülle von Clariss schauen zu lassen. Dabei fällt ihm auf, dass der eigentliche Fundort der Leiche woanders gewesen wäre, wenn sie nicht vom Fluss weggespült worden wäre. Mit diesem Hinweis gelingt es ihm Clariss aufzuspüren, der von Alchemy begleitet wird. Alchemy attackiert Flash sofort, der sich daraufhin einen Kampf mit Clariss liefert.

Zur gleichen Zeit plädiert Iris dafür, Barry seinen Fehltritt nachzusehen, da keiner von ihnen perfekt wäre. Sie betrachtet die Gruppe als Familie, in der es normal ist zu streiten, sich aber auch wieder zu versöhnen, weil man mit etwas Abstand zum Streitpunkt oft merkt wie lächerlich dieser eigentlich sei. Mit diesen Worten söhnt sie sich auch mit ihrem Vater auf. Der Moment wird durch ein Signal unterbrochen, dass ihnen zeigt, dass Barry in Bedrängnis geraten ist.
Gerade als Clariss Barry überwältigen kann, erscheint Cisco als Vibe und attackiert den Metahuman. Gemeinsam gelingt es den beiden Clariss zu überwältigen. Er entschuldigt sich dafür, dass er zu spät gekommen sei, aber Barry empfand sein Erscheinen als genau zum rechten Zeitpunkt. Hinterher berichtet Barry dem Team, dass Alchemy scheinbar den ehemaligen Metahumans von Flashpoint ihre Kräfte zurückgeben möchte. Seine Freunde hingegen teilen ihm mit, dass sie nichts von ihrem anderen Leben wissen wollen. Anschließend verabschieden sich Joe, Iris und Wally. Als Barry Cisco anbietet, ihn öfter auf Missionen zu begleiten, erklärt Cisco, dass er noch Zeit braucht, aber dass er es eines Tages bestimmt tun wird. Barry verabschiedet sich schließlich von Caitlin, die sich in seinen Augen als einzige nicht verändert hat. Nachdem er gegangen ist, fängt ihre Hand an zu dampfen.

Auf der Arbeit wird Barry von Julian angesprochen, der sich wundert, woher Barry den Namen des Metahumans kannte. Er hat den Verdacht, dass es Barry gelungen ist, eine Probe der Hülle zu stehlen. Auf seine Frage, wie Barry das gemacht hat, antwortet er nicht. Daher teilt Julian ihm mit, dass er das Gefühl hat, dass er nicht so aufrecht ist wie er vorgibt zu sein, weswegen er ihm nicht vertrauen kann und ihn nicht mag.

Barry trifft sich mit Iris auf der Treppe, die ihm erklärt, warum sie nicht mehr über ihr Leben in der anderen Zeitlinie wissen möchte. Ihrer Meinung sind sie in jeder Zeit die gleichen und sie werden sich immer finden, anschließend küssen sich die beiden.

Clariss hört in seiner Zelle die Stimme von Alchemy, der ihm vorwürft versagt zu haben. Daraufhin fleht Clariss um eine zweite Chance, doch er wird getötet.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Flash" über die Folge #3.02 Eine neue Wirklichkeit diskutieren.