Episode: #2.03 Der verlorene Parabatai

In der "Shadowhunters"-Episode #2.03 Der verlorene Parabatai verschlimmert sich die Situation von Jace (Dominic Sherwood), der bereits von seinen Freunden und dem Institut abgeschnitten ist, noch mehr. Denn da das New Yorker Wolfsrudel ihn für einen Killer hält, wird er ebenfalls für sie zum Ziel. Auch Aldertree (Nick Sagar) und die Shadowhunters führen die Jagd auf Jace fort. Nun da Jace die meistgesuchte Person in New York ist, können seine Freunde ihn finden, bevor die anderen es tun? Währenddessen setzt Simon (Alberto Rosende) seine eigene Suche fort und Raphael (David Castro) setzt ihn unter Druck, damit er Camille (Kaitlyn Leeb) findet.

Diese Episode ansehen:

Foto: Neven Pajkic, Alisha Wainwright & Isaiah Mustafa, Shadowhunters - Copyright: Freeform/John Medland
Neven Pajkic, Alisha Wainwright & Isaiah Mustafa, Shadowhunters
© Freeform/John Medland

Der junge Alec schießt seine Pfeile im Institut auf Zielscheiben und verfehlt das schwarze Feld, als Jace hereintritt, dessen Ankunft Alec erst am nächsten Tag erwartet hat. Jace spricht mit ihm darüber, dass man nur genug Selbstvertrauen haben muss, und wirft ein Messer nach den Zielscheiben, wobei er im Gegensatz zu Alec genau ins Schwarze trifft.

Magnus versucht Alec zu helfen, der durch den Versuch mit Jace Kontakt aufzunehmen in einer Art Zwischenwelt gefangen ist. Die einzige Möglichkeit, die Magnus sieht um ihn zu retten, ist, wenn sie Jace finden und ihn Alecs Teil der Seele zurückbringen lassen. Umgehend möchte Isabelle alles tun, um Jace zu finden. Dieser erwacht am Strand ohne seine Steele und entdeckt die Leiche der jungen Werwölfin, Gretel. Er wird von einer Joggerin angesprochen, die glaubt, dass er die junge Frau ermordet habe, weswegen Jace wegläuft.

In der Zwischenzeit erwacht Simon, weil seine Mutter versucht ihn telefonisch zu erreichen. Sie hat bislang angenommen, dass er im Studentenwohnheim lebt, doch herausgefunden, dass er dort nicht ist, so dass sie sich Sorgen macht. Unterdessen untersuchen Luke und Alaric den Tatort und wissen durch die Befragung der Zeugin, dass sie Jace gesehen hat. Sie beschließen daher die Mundi herauszulassen und selber nach Jace zu suchen, wobei sie nicht sicher sind, ob Jace wirklich die Werwölfin umgebracht hat.

Clary stürmt nass und blutend ins Institut, wo sie sofort mit Isabelle reden möchte. Davon möchte sie sich auch nicht von ihrer Mutter und dem erscheinenden Aldertree abringen lassen, aber er besteht darauf, dass sie sich mit ihm unterhält. Ihre Mutter sucht daher nach Isabelle, aber Magnus macht deutlich, dass er ihr die Verantwortung für Alecs Zustand gibt. In seinen Augen kommen immer andere Menschen zu schaden, wenn sie versuchen Jocelyns Probleme zu lösen. Jocelyn bestreitet das, weswegen Magnus sie auffordert es zu beweisen.

Aldertree befragt Clary zu den letzten Ereignissen, doch sie behauptet, dass Dot ihre Erinnerungen gelöscht habe. Später gesteht sie Isabelle, dass das gelogen war, weil sie Aldertree nicht vertraut. Dadurch kommen die beiden auch auf Alecs schlimmer werdenden Zustand zu sprechen. Unterdessen versucht Simon seine Mutter telefonisch zu erreichen und schlägt ihr vor, dass sie sich treffen könnten. Dabei wird er von Raphael überrascht, der ihm begreiflich zu machen versucht, dass die Vampire seine Familie sind und dass die Erinnerung an seine Mutter verblassen werden, weswegen er Camille suchen soll, doch Simon möchte seine menschliche Familie nicht aufgeben.

Jace betritt eine Werwolf-Bar, wo ihn die Barkeeperin, Maia, direkt als Shadowhunter erkennt. Sie lässt ihn daher telefonieren. Zur gleichen Zeit führt Isabelle Clary zu Alecs Zimmer, dabei erreicht sie Jace Anruf. Er erfährt so von Alecs Zustand . Sie vereinbaren sich in Magnus Wohnung zu treffen. Nach dem Telefonat möchte Maia von ihm, dass er hilft die Tochter des Werwolf Taito zu finden. Dieser erkennt in Jace jedoch ihren Entführer, so dass es zu einer Prügelei kommt, bei der Jace schwer verletzt wird. Als er durch ein Fenster geworfen wird, ergreift er danach die Flucht. Später erfährt Luke davon, der den Werwölfen klarmacht, dass Jace Schuld an dem Mord nicht geklärt ist und dass er deswegen nicht getötet wird, ehe er dazu befragt wurde. Gegenüber den Werwölfen behauptet er Jace selbst zu ermorden, wenn er für den Tod von Gretel verantwortlich sei.

Simon besucht die Wohnung seiner Mutter, wo alles unordentlich ist. Dort entdeckt er eine Flasche Wodka und befürchtet, dass sie wieder angefangen habe zu trinken. Umgehend ruft er Clary an, die gerade mit Isabelle bespricht, wie sie Alec in Magnus Wohnung bringen. Nach Rücksprache mit Isabelle sagt Clary Simon zu, ihr bei seiner Suche nach seiner Mutter zu helfen. Isabelle versichert Clary anschließend nochmal, dass Magnus und sie es schaffen werden, Alec in dessen Wohnung zu bringen. Dafür möchten sie vorgeben ihn nach Idris zu bringen. Von diesen Plänen bekommt Aldertree Wind und er untersagt Isabelle, ihren Bruder aus dem Institut zu schaffen. Er lässt daher auch Raj als Wache zurück. Isabelle jedoch ist sich sicher, dass Aldertree Alec nur als Köder für Jace nutzen möchte.

Alec und Jace jagen gemeinsam virtuelle Dämonen und Jace ist sich sicher, dass sie ein gutes Team sind, da er die Dämonen hervorlockt und Alec sie erschießt. Nach dieser Prüfung freut sich Jace darüber, dass ihrem Parabatai-Bund bald nichts mehr im Wege steht, doch Alec scheint dies nicht so begeistert aufzunehmen wie Jace.

Unterdessen wird Jace von Maia durch die Gassen gejagt, bis er auf einer Straße auf Grund von seinen Verletzungen zusammenbricht. Die Mundi sorgen dafür, dass er umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert wird. Dort versucht Jace die Operation zu verhindern, doch die Ärtze spritzen ihm das Narkosemittel.

Clary versucht vergeblich mit einer Kette Simons Mutter aufzuspüren, aber es gelingt ihr noch nicht richtig. Daher unterhält sie sich mit Simon über seine Mutter und rät ihm, dass er ihr die Wahrheit über seinen Zustand sagt, weil sie sich sicher ist, dass sie es verkraften wird. In dem Moment gelingt es ihr mit Hilfe der Kette Hinweise zu dem Aufenthaltsort seiner Mutter zu bekommen.

Magnus versucht vergeblich Alec mit seiner Magie zu retten, doch weil das nicht gelingt, fordert Raj ihn dazu auf zu gehen. Magnus greift ihn daraufhin an, so dass Raj sein Bewusstsein verliert. In dem Moment erscheint Isabelle, die Magnus beruhigt und ihm versichert, dass sie Alec herausbringen werden.

Im Krankenhaus hört Jace, wie die Ärztin sich über sein Blut wundert. Er sieht auch, wie Luke mit Maia den Flur betritt und versucht zu verschwinden. Die Ärztin entdeckt ihn jedoch, so dass Maia auf ihn aufmerksam wird. Sie verwandelt sich im Krankenhaus in einen Werwolf und Jace schickt die Ärztin weg, ehe er selbst davon läuft. Im Treppenhaus wird er dann von Jocelyn auf das Dach gezogen, die die Tür mit einer Rune verschließt. Sie möchte ihm helfen, aber er glaubt ihr nicht und flieht alleine.

Unterdessen entdeckt Aldertree, dass Isabelle Raj als Alec ausgegeben hat. Er macht ihr klar, dass die Werwölfe hinter Jace her sind und dass er ihn deswegen ins Institut holen wollte. Er schlägt Isabelle daher vor, dass sie Alec und Jace retten darf, wenn sie ihm im Gegenzug dafür Jace ausliefert. Zur gleichen Zeit versucht Magnus alles, um Alec zu retten, und probiert es sogar vergeblich mit einem Kuss.

Isabelle erfährt davon, dass Alec den Parabatai-Bund absagen will, und wundert sich darüber. Schließlich erkennt sie, dass Alec ihn liebt, aber Jace diese Gefühle nicht erwidert. Dennoch ist sie weiterhin dafür, dass er Jace als Parabatai wählt, denn in ihren Augen findet man einen solche Verbindung im Gegensatz zur großen Liebe nicht nochmal.

Zusammen mit Clary findet Simon seine Mutter schließlich in einem Café und möchte Clarys Rat folgen, weswegen er alleine mit ihr sprechen will. Zu dem Zeitpunkt bekommt Clary einen Anruf von Isabelle. Diese informiert sie über die drohende Gefahr für Jace, so dass Clary sich sofort auf den Weg macht. Im Café erfährt Simon, dass Jocelyn glaubt, dass Raphael sein Bandmanager sei und dass er bald auf eine große Tour gehe. Dadurch bedroht Raphael Simons Familie, damit er den Vampiren hilft, Camille zu finden. Hinterher spricht Simon mit ihr alleine und verabschiedet sich von ihr, dabei hofft er wie sie, dass er eines Tages wieder bei ihr wohnen kann.

Clary sucht Luke auf und erzählt ihm, dass Valentine die Werwölfin getötet hat. In dem Moment wird er von Alaric informiert, dass Maia und die anderen Werwölfe Jace jagen und ihn töten wollen. Tatsächlich stellt sie ihn zu dem Zeitpunkt bereits und Jace versucht sie dazu zu bringen, ihn Alec retten zu lassen, danach wäre er bereit sich ihnen auszuliefern. Die Werwölfe, die Maia begleiten, scheinen damit nicht zufrieden zu sein. Bevor sie jedoch angreifen, erscheinen Luke, Clary und Isabelle. Sie ermahnen die Wölfe zur Ordnung und versichern ihnen, dass Valentine der von ihnen gesuchte Mörder ist.

Anschließend sucht Jace Alec auf und wiederholt die Worte des Parabatai-Bundes. Von der Parabatai-Zeremonie träumt zu dem Zeitpunkt auch Alec. Es scheint jedoch, als wäre Jace zu spät gekommen, und so glauben die Anwesenden, dass Alec gestorben ist, als dieser sich doch noch regt. In dem Augenblick erscheint Aldertree mit anderen Shadowhuntern und lässt Jace in Gewahrsam nehmen und in die Stadt der Gebeine bringen, wo der Prozess ihn erwartet.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    In #2.03 Der verlorene Parabatai dreht sich - wie der Name schon vermuten lässt - alles um die Parabatai-Beziehung von Jace und Alec. Da die bis jetzt zwar schon häufig angesprochen, aber nie...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Shadowhunters" über die Folge #2.03 Der verlorene Parabatai diskutieren.