Jordan Kyle

Der Werwolf Jordan Kyle (Chai Hansen) gehört in Staffel 3 von "Shadowhunters" zu dem Geheimbund Praetor Lupus, die von Luke engagiert werden, nachdem sich das Kainsmal von Simon aktiviert.

Charakterbeschreibung: Jordan Kyle, Vergangenheit

Foto: Chai Hansen
Chai Hansen

Mit 11 Jahren zieht Jordan mit seiner Familie von Brisbane nach Amerika. Als er als junger Erwachsener eines Tages am Strand surfen geht, lernt er Maia kennen, an der er sofort Gefallen findet. Er bietet ihr an, ihr das Surfen trotz ihrer Angst vor dem Meer beizubringen. Die beiden kommen sich daraufhin näher und werden ein Paar, dabei entwickelt Jordan den Traum, dass sie gemeinsam sich ein Leben auf den Fidschis aufbauen. Während für ihn ein solches Leben wirklich in Betracht kommt, erfährt er im selben Zeitraum, in dem er von einem Werwolf angegriffen und selbst einer wird, dass Maia Meeresbiologie studieren möchte. Die Tatsache lässt ihn unter anderem wegen seiner neuen Eigenschaften als Werwolf sehr aufbrausend reagieren. Weil er fortan regelmäßiger ein solches Verhalten an den Tag legt, trennt sich Maia von ihm. Ihm fällt es schwer das zu akzeptieren und als er eines Tages versucht mit ihr zu reden, glaubt sie, dass er ihr bei einer Verabredung nachstellt. Wütend stellt sie ihn zur Rede und er verliert daraufhin die Kontrolle, so dass er sie angreift. Zur Besinnung kommt er erst in einem Wald und einer Blutspur folgend, entdeckt er die von ihm schwer verletzte Maia. Ihren Anblick nicht ertragen könnend, flieht er von der Szene. Das Ereignis macht ihm äußerst zu schaffen und er schließt sich daher auch den Praetor Lupus an, um so Sühne für seine Tat zu leisten und um anderen Unterweltlern zu helfen, die in ähnlichen Schwierigkeiten stecken, wie er damals.

Charakterbeschreibung: Jordan Kyle, Staffel 3A

Foto: Chai Hansen
Chai Hansen

Von Luke erfahren die Praetor Lupus von Simons mysteriöser Fähigkeit, dass Personen, die ihn angreifen, wegen seines Mals auf der Stirn selbst Schaden nehmen. Sie beauftragen daher Jordan damit, als eine Art Mentor für Simon zu fungieren. Um den jungen Vampir kennenzulernen, verursacht Jordan bewusst einen Fahrradunfall und lässt sich dann von Simon helfen, sein Fahrrad nach Hause zu bringen. Dort behauptet er gegenüber Simon, dass sein Mitbewohner vor kurzem ausgezogen sei, und bietet ihm daher an, bei ihm zu wohnen, wohlwissend, dass Simon nicht länger im Bootshaus des Jade Wolf lebt. Nach einigem Abwägen lässt sich Simon darauf ein, allerdings stellt Jordan die Regel auf, dass der Besuch von Freundinnen abgesprochen werden sollte. Als Grund dafür nennt er, dass die Wände hellhörig sind, was Simon einfach so akzeptiert. Kurz nach Simons Einzug erhält Jordan einen Anruf von Luke, der Simon gerne besuchen würde, was Jordan jedoch ablehnt.

Durch einen überraschenden Besuch von Jace kommt heraus, dass Jordan ein Werwolf ist, so dass er Simon und ihm gesteht, zu den Praetor Lupus zu gehören und auf ihn aufzupassen. Deswegen hat er auch aus Sorge vor einer möglichen Eskalation einen Auftritt von Simon im Hunter's Moon abgesagt. Seine Bevormundung macht Simon wütend und er möchte daher auch aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen, aber Jace verdeutlicht ihm, dass er zurzeit die Hilfe von Jordan benötigt. Simon bleibt daraufhin bei Jordan wohnen, entscheidet sich aber dennoch im Hunter's Moon aufzutreten.

Zusammen mit Simon versucht Jordan dem Brandmal der Elben auf die Spur zu kommen und dabei testen die beiden auch dessen Einflüsse und Fähigkeiten aus. Davon werden sie jedoch abgelenkt, als Simon von seinem versehentlich geschaffenen Abkömmling Heidi gestalkt wird. Simon entscheidet sich letztlich, sie in die Obhut der Praetor Lupus zu geben, allerdings setzt ihm der Entschluss sehr zu. In der Hinsicht versucht Jordan ihm begreiflich zu machen, richtig gehandelt zu haben.

Im selben Zeitraum bekommt Simon in der Wohnung überraschend Besuch von Maia, die Jordan entsetzt erkennt. Dass er in der Hinsicht erneut von Jordan getäuscht wurde, setzt Simon sehr zu und er verlangt von seinem Mitbewohner, sich von Maia und ihm fernzuhalten. Jordan nimmt sich die Worte zu herzen und plant daher wegzugehen, davon wird er aber von Maia abgehalten. Von ihm verlangt sie, dass er Simon nicht wie sie im Stich lässt, sondern ihm zur Seite steht und ihn unterstützt. Gleichzeitig nimmt sie ihm aber die Hoffnung, dass sich etwas an ihrer beider Verhältnis ändern wird.

Trotz ihrer Aussage nutzt Jordan die Gelegenheit, Maia seine Gefühle bezüglich ihrer Verwandlung zu gestehen, als er gemeinsam mit Simon und ihr mehr über Lilith' Absichten herausfinden möchte und einen Moment mit ihr alleine ist. Er versucht ihr begreiflich zu machen, dass er sich geändert hat und dass er jetzt mehr Rücksicht auf die Belange und Gefühle anderer nimmt. Mit seinen Aussagen wühlt er Maia so sehr auf, dass sie kurz davor steht sich zu verwandeln. Lediglich Simons plötzliches Erscheinen und Eingreifen verhindert das, allerdings möchte Maia vorläufig von beiden in Ruhe gelassen werden und verlässt die Stadt.

Jordan entschuldigt sich hinterher bei Simon, der in seiner Wut über Jordans Verhalten nicht länger mit ihm befreundet sein möchte, sondern ihr Verhältnis auf das zwischen einem Mentor und seinem Schützling beschränkt. Bei dem Gespräch kann Jordan ihm nicht nur mehr über Simons Kainsmal und dessen Eigenschaft erzählen, sondern er bemerkt auch, dass Simon in seinem Kummer kein Blut getrunken hat. Während er ihm welches holt, verschwindet Simon plötzlich aus der Wohnung. Durch die Nachricht alarmiert, dass Heidi der Obhut der Praetor Lupus entkommen ist, bittet Jordan Isabelle ihm bei dem Aufspüren von Simon zu helfen. Sie finden ihn dabei vor, wie er von Heidi provoziert seine Schwester Rebecca beißt, und können ihn gerade noch rechtzeitig dazu bringen, von ihr abzulassen.

Ceren K. - myFanbase