Heidi McKenzie

Heidi McKenzie (Tessa Mossey) hat in Staffel 2 von "Shadowhunters" eine schicksalshafte Begegnung mit Simon in einer Bluterhöhle und setzt in Staffel 3 alles daran, um ihn für sich zu gewinnen.

Charakterbeschreibung: Heidi McKenzie, Staffel 2 und Staffel 3

Heidis Verhältnis zu ihrer Familie ist nicht gut und so beginnt sie bereits mit 16 Jahren Bluterhöhlen aufzusuchen, in der Hoffnung dadurch eines Tages selbst zum Vampir zu werden. Eines Nachts lernt sie durch den Vampir Daniel Quinn Simon kennen und sie bringt ihn dazu von ihm zu trinken. Im Anschluss an Simon lässt sie sich von Quinn beißen, der die Kontrolle verliert und sie tötet. Ihre Leiche wird von Raphael aus dem Krankenhaus entführt und vergraben, weil sie etwas von Simons Blut im Kreislauf hat. Nach ihrer Auferstehung als Vampir hält Raphael sie versteckt und betäubt sie mit einem von Magnus Bane hergestellten Beruhigungsmittel, um an ihr Experimente durchzuführen. Da sie Simons Abkömmling ist, verspricht er sich davon, mehr über Simons Existenz als Tageslichtler zu erfahren.

Heidi ist jedoch zunehmend unzufrieden mit ihrer Situation, spielt entgegen Raphaels Anweisungen mit ihren Blutkonserven und verlangt Simon zu sehen. Sie hegt dabei die Hoffnung, dass auch er tiefere Gefühle für sie empfindet, und entwickelt eine Art Besessenheit ihn bezüglich. Als Raphael sie jedoch täuscht und statt sie zu Simon zu bringen, betäubt, nutzt sie die erst beste Gelegenheit, um aus dem Hotel Dumort zu fliehen. Ihr anschließender Überfall auf einen Bluttransporter, bei dem sie den dort angestellten Mann verwandelt, wird von Clary und Isabelle untersucht, die versuchen sie aufzuspüren. Allerdings wird Heidi zuerst von Raphael entdeckt, als sie Simons Sachen im Bootshaus näher betrachtet. Es gelingt ihr diesmal ihn zu überwältigen und sie setzt ihn auf einem Dach der Sonne aus Rache für sein Verhalten ihr gegenüber aus, doch er wird rechtzeitig von Isabelle und Clary entdeckt.

Heidi selbst gelingt es unterzutauchen und einige Zeit darauf besucht sie Simon in seiner Wohnung. Für Simon ist die Tatsache, dass sie sein Abkömmling ist, ein Schock und da er nicht damit umgehen kann, möchte er zu Heidis Verärgerung nicht als ihr Schöpfer agieren. Trotz der Abweisung nutzt sie das Handy von Raphael, den Simon wegen der Verwandlung zu kontaktieren versucht, und gibt sich als der Vampir aus, um Simon zu einem erneuten Treffen zu bewegen. Diesmal reagiert er gefasster auf die Situation und bietet ihr an, ihr in der schwierigen Zeit beizustehen. Heidis Versuch ihn zu küssen, unterbindet er und erklärt ihr, dass er eine Freundin hat. Zwar gibt sich Heidi verständnisvoll, versucht gleichzeitig aber den Namen seiner Freundin herauszufinden, den Simon ihr aber nicht verrät.

In der darauffolgenden Zeit beobachtet Heidi Simon und entdeckt, wie er im Hunter's Moon von Isabelle geküsst wird. Sie hält die Schattenjägerin für seine Freundin und lauert ihr in der Toilette auf, weil sie Simon in ihren Augen nicht verdient hat. Allerdings ist Heidi Isabelle unterlegen und lediglich Simons Eingreifen verhindert, dass sie an den Rat ausgeliefert wird. Anfänglich wähnt Heidi sich glücklich, weil Simon sich für sie entschieden hat, stattdessen sorgt er jedoch dafür, dass sie in die Obhut der Praetor Lupus kommt, die sie wieder in die Gemeinschaft integrieren wollen.

Aus deren Obhut wird Heidi von Jace entführt, der sie zu Lilith bringt. Von der Dämonin wird sie ermutigt, Simon dazu zu bringen, sich für sie zu interessieren. Entsprechend Lilith' Ratschlägen nimmt sie Simons Familie als Geisel und zwingt ihn dazu, ihnen seine Identität als Vampir zu offenbaren. In ihren Augen hat er es wegen der Angst, dass sie ihn verstoßen könnten, noch nicht getan. Sie verletzt daher Rebecca bewusst am Hals und bringt sie dazu, zu dem hungrigen Simon zu gehen, der tatsächlich der Versuchung nicht widerstehen kann und sie beißt. Im gleichen Augenblick verlässt Heidi das Haus.

Ceren K. - myFanbase