Emmett Dixon, Staffel 5

Emmett und Travis Montgomery sind nun seit beinahe einem Jahr in einer stabilen Beziehung. Er und Theo Ruiz sind praktisch bei ihren Partnern eingezogen und machen schon Wettwerbe, wer in der Nacht öfters Sex miteinander haben kann. Aber auch beruflich ergibt sich für Emmett eine neue Perspektive, denn nachdem er während der Pandemie im Krankenhaus ausgeholfen hat, wird er nun von Dean Miller für sein Krisenprogramm rekrutiert, bei dem es darum geht, dass sich die Feuerwehr geschult um psychiatrische Fälle kümmert. Er ist dabei das Verbindungsglied zwischen Zivilisten und SFD. Während bei einem gemeldeten Fall zwei Kollegen vom SFD ausrücken, wird er mit allen Infos ausgestattet, um dann vor Ort sich einen Überblick zu schaffen und die beiden Kollegen einzuweisen. Den ersten gemeinsamen Fall hat er mit Dean selbst und mit Victoria "Vic" Hughes. Es ist für sie herausfordernd, sich bewusst anders als die Polizei zu verhalten, da man manchmal einfach an seine Grenzen kommt. Emmett hat daher auch die Aufgabe, immer wieder als Stimme der Vernunft zu agieren, damit das Projekt nicht gefährdet wird. Schließlich schaffen sie es, eine selbstmordgefährdete Patientin ins Krankenhaus zu schaffen. Auf der Rückfahrt von dort sprechen sie gemeinsam den Einsatz durch, um die Schwachstellen zu finden. Besonders Dean ist geknickt, weil er es sich einfacher vorgestellt hätte. Emmett betont aber, dass sie ganz am Anfang stehen und sich erst hineinarbeiten müssen.

Eine Belastung für die Beziehung sind definitiv Travis' Eltern, denn Paul Montgomery ist immer noch nicht vor Nari geoutet und Travis würde das gerne erzwingen, während Emmett versteht, dass Paul auf sein Tempo achten muss. Bei der Schulung für Deans Krisenprogramm geht es auch um ein ganz ähnliches Thema, wodurch Emmett sich bestätigt fühlt. Zudem hat er auch den Eindruck, dass Travis immer noch nicht mit seinem verstorbenen Ehemann Michael abgeschlossen hat, denn im Schlafzimmer hängt immer noch das Hochzeitsfoto. Als er das gegenüber seinem Freund als Problem äußert, reagiert dieser aber wenig verständnisvoll, was Emmett aufgebracht macht. Später will er auf der Wache vorbeischauen, um sich mit Travis auszusprechen, aber alle sind ausgefallen, nur Carina DeLuca ist da. Beide gestehen sich ein, dass es belastend ist zu wissen, dass ihrer Partner*innen einen so gefährlichen Job ausüben. Carina wird dann von der Crew alarmiert, denn ganz in der Nähe gibt es einen Notfall durch eine Gasexplosion und ihre Hilfe wird gebraucht. Emmett eilt ebenfalls mit, um sich um die zahlreichen Verletzen zu kümmern. Sie alle sind entsetzt, als sie auch Vic als Opfer erkennen. Da es besonders Travis belastet, aber Emmett so ausdauernd hilft, gesteht er ihm schließlich enthusiastisch seine Liebe.

An Thanksgiving trauern alle noch um Dean, der durch die Gasexplosion gestorben ist, aber sie wollen auch Thanksgiving zusammen feiern. Auch Paul und Nari gehören zu den Gästen und Emmett merkt, wie angespannt Travis ist, weswegen er zu deeskalieren versucht. Als Paul vorschlägt, dass sie beim Aufbau alle sagen könnten, wofür sie dankbar sind, springt Emmett sofort helfend herbei und sagt, dass er für die Liebe dankbar sei, doch Travis provoziert seinen Vater, der sich schließlich outet. Emmett ist darüber etwas unglücklich und sucht das Gespräch mit seinem Freund, denn er findet es Paul gegenüber unfair. Travis spricht aber die Schmerzen an, die sein Vater sein Leben lang verursacht hat, weswegen er gerne hätte, dass sich Emmett auf seine Seite schlägt, während dieser aber keine Seiten sieht. Travis verhält sich fortan distanziert.

Partnerlinks zu Amazon
Bild: Festgefahren für 2,49 EUR bei amazon.de
2,49 EUR
Bild: Trümmer für 2,99 EUR bei amazon.de
2,99 EUR

Emmett hat zu Weihnachten seine Liebe für die Kunst ausgenutzt und ein Bild für Travis gemalt, das ihn oberkörperfrei zeigt, gemalt. Er merkt schnell, dass er damit seinen Geschmack nicht 100% getroffen hat, was Travis schließlich auch zugibt, aber er will es dennoch aufhängen. Fortan wird es in ihrer Beziehung auch nicht mehr besser, denn Travis weicht nicht nur emotional, sondern auch physisch aus. Dann haben sie gemeinsam einen Fall beim Krisenprogramm, bei dem Travis und Andy Herrera für das SFD vertreten sind. Doch das wird für Emmett zum Schock, denn sie haben es mit einem Mann zu tun, der von seiner Frau verlassen wurde und sich nun selbst anzünden will. Travis will zu ihm durchdringen und gesteht dabei, dass Menschen sich oft langsam aus Beziehungen verabschieden und das aus egoistischen Gründen nicht durchscheinen lassen, so dass es für den Verlassenen dann erst richtig schlimm wird. Emmett hört das alles mit und erkennt, dass Travis von sich selbst redet, der ihm später auch noch einen traurigen Blick zuwirft. Emmett ignoriert daraufhin Travis' Kontaktversuche. Dieser gibt aber einfach nicht auf, weswegen Emmett einige Tage später genervt die Wache aufsucht, um Travis gegenüber zu betonen, dass er keinen Kontakt mehr wünscht. Dieser überhäuft ihn aber mit Entschuldigungen und Erklärungen. Emmett macht schließlich klar, dass er ihm auch glaubt, dass er ihn liebt, aber für ihn ist das Schlimme, dass er von ihm nicht respektiert wird.

In diese Situation hinein haben sie einen gemeinsamen Krisenfall und dabei geht es um einen einsamen Mann, bei dem niemand mitbekommen hat, dass er längst verstorben ist. Das macht Emmett sehr nachdenklich, weswegen er sofort zu Travis nach dem Dienst stürmt, um wieder mit ihm zusammenzukommen, denn er will keine Zeit im Leben vergeuden wegen Streitereien. Travis sagt etwas überrumpelt zu.

Deswegen wird er auch von Emmett eingeladen, als dessen Vater Michael Dixon Geburtstag hat. Travis ist das alles unangenehm, auch weil er kein Geschenk hat. Die Begrüßung geht gleich damit los, dass Emmett von seinem Vater von oben herab behandelt wird. Seine Mutter Kitty wiederum zeigt alte Kinderfotos ihres Sohnes, die ihn oft auch in Frauenklamotten zeigen, weswegen es Dixon wichtig ist, zu betonen, dass Emmett auch männliche Hobbys hatte. Schließlich lenkt der Vater die Gespräche auf das SFD und andere Faktoren und Emmett merkt schnell, dass die Stimmung bald kippen wird, weswegen er froh ist, dass seine Mutter das Essen ankündigt. Beim Essen wiederum herrscht zunächst Stille, weswegen Kitty betont, dass sie sich vor allem Enkelkinder gewünscht hat. Emmett betont, dass auch schwule Paare Kinder haben können und Travis ergänzt, dass er sich das mit dem richtigen Partner auch vorstellen könnte. Emmett ist angesichts dieser Worte entsetzt, denn es klingt, als sei er damit nicht gemeint. Danach verlagert sich das Gespräch auf das Krisenprogramm und dass Dixon es abschaffen will, wenn er als Bürgermeister gewählt werden sollte. Travis schimpft deswegen, woraufhin Emmett ihn tadelt, aber sein Freund kann seine Ruhe nicht verstehen, da Emmett bei dem Krisenprogramm auch beschäftigt ist. Als es schließlich argumentativ darum geht, dass Travis seinen Freund erst schwul gemacht hätte, sind sich die beiden Männer beinahe an der Gurgel, weswegen Emmett schließlich betont, dass er seine Kämpfe alleine ausfechten könne. Travis entschlüpft die Bemerkung, dass es dann aber das erste Mal wäre und damit ist es für Emmett endgültig vorbei. Er stürmt raus und wird von seiner Mutter getröstet, bis Travis vorbeikommt. Emmett ist nun klar, dass sie ihre Beziehung beenden müssen, bislang aber zu ängstlich waren. Zudem gesteht er Travis, dass er sich für ein Kunstprogramm woanders beworben hat und angenommen wurde, weswegen er bald die Stadt verlassen wird. Die beiden gehen durchaus traurig auseinander.

Charakterbeschreibung: Emmett Dixon, Staffel 7

Nach der Nachricht, dass sein Vater gestorben ist, reist Emmett sofort von Europa aus nach Seattle und kommt in seinem Elternhaus unter, um seiner Mutter unter die Arme zu greifen. Er ist dann auch überrascht, als Travis unter den Kondolenzbesuchern ist. Die beiden machen sich daran, die ganzen Aufläufe und sonstige Aufmerksamkeiten zu sortieren und dabei berichtet Emmett, wie es in Florenz war, wo er sich immer mehr selbst kennengelernt hat. Kitty kommt schließlich hinzu, der rausplatzt, dass sie Travis für den Mörder ihres Mannes halte. Emmett geht das viel zu weit und er fährt dazwischen, so dass seine Mutter geht. Travis zeigt Verständnis für ihren Ausbruch, aber auch Emmett fragt neugierig nach, was denn genau auf der Tanzfläche des Feuerwehrballs passiert ist. Travis berichtet ihm, dass er daran gearbeitet hat, seinen Vater unter einer schweren Betonplatte herauszuholen und dass sie dabei miteinander geredet haben und dass dabei deutlich wurde, wie sehr Dixon seinen Sohn doch vermisst. Als Emmett das hört, wird er ganz emotional und stürmt weg. Er wird später von Travis gefunden, der sich rechtfertigt, warum er es ihm gesagt hat, denn er hat von seinem Vater solche persönlichen Worte nie zu hören bekommen. Emmett fängt danach richtig an zu weinen, aber er stößt Travis nicht weg, sondern lässt sich auffangen. In den nahen Moment hinein küssen sie sich und sie können nicht mehr aufhören, so dass sie miteinander schlafen.

Am Tag der Trauerfeier taucht auch wieder Travis auf und Emmett lernt so Eli Stern, seinen aktuellen Freund, kennen. Es ist sehr peinlich, was Emmett eilig zu überspielen versucht, indem er Eli offen willkommen heißt. Travis gesellt sich später zu ihm und entschuldigt sich für die unangenehme Situation, aber er wusste selbst bis kurz vorher nicht, dass Eli mitkommen würde, um für den Job zu netzwerken. Dazu betont er, dass sie nicht hätten miteinander schlafen sollen. Emmett erwidert eilig, dass sie auch glücklich miteinander wirken und er sich nicht einmischen will. Dann lässt er Travis stehen, um sich um andere Gäste zu kümmern. Später sieht Emmett aber, dass Travis von seiner Mutter wie ein Kellner durch die Gegend gescheucht wird, so dass er ihm mitfühlend die Hand auflegt und es sprühen sofort wieder die Funken. Ohne weitere Worte gehen sie nach oben, wo sie wieder miteinander schlafen. Anschließend muss Emmett aber etwas lachen, denn es fühlt sich wie damals an, aber unter genau umgekehrten Vorzeichen. Damals wollte er unbedingt nicht mit ihm gesehen werden, um nicht geoutet zu werden, auch weil er damit seine damalige Verlobte betrogen hat und nun ist es Travis, der sie verstecken will und seinen Partner betrügt. Emmett merkt, dass er Travis damit getroffen hat. Kurz darauf stehen sie mit Kitty zusammen, die Travis mit seinem richtigen Namen anspricht und betont, dass sie wisse, dass er ihren Mann retten wollte und dass er auch ein guter Kerl sei. Das macht alle drei dann nochmal emotional. Danach ist es zwischen Emmett und Travis aber endgültig durch.

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung von Emmett Dixon (Staffel 3)
Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung von Emmett Dixon (Staffel 4)

Die Serie "Seattle Firefighters - Die jungen Helden" ansehen:

Lena Donth - myFanbase