Episode: #6.12 Erlösung

Addison macht sich auf den Weg zu Henrys Gerichtstermin und stellt fest, dass der Richter immer noch Bedenken wegen Jakes Vergangenheit hat. Sheldon stellt Miranda seinen Freunden vor und Coopers Bemühen, das perfekte Traumhaus zu finden, werden unterbrochen, als bei Charlotte die Wehen einsetzen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Kadee Strickland, Griffin Gluck & Paul Adelstein, Private Practice - Copyright: 2012 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Kadee Strickland, Griffin Gluck & Paul Adelstein, Private Practice
© 2012 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Cooper ist bei Georgia und erzählt ihr, dass ihre beiden Schwestern bald geboren werden. Er erklärt ihr auch, dass er viel im Krankenhaus sein wird, um ihrer Mutter zu helfen und immer wieder nach ihr sehen wird. Alle Ärzte haben sich im Krankenhaus versammelt und warten auf die Geburt der zwei verbleibenden Zwillingsmädchen. Addison informiert alle, dass es noch eine Weile dauern kann, was ein Stöhnen auslöst, da Charlotte inzwischen ziemlich ungeduldig ist. Amelia meint, dass dadurch noch etwas mehr Zeit bleibt, um Namen für die beiden noch nicht geborenen Babys zu finden. Doch als alle über Namen diskutieren, erscheint eine ziemlich genervte Charlotte und schickt ihre Kollegen weg. Violet lernt in der Zwischenzeit den gutaussehenden Buchladeninhaber Charles kennen. Er hat ihr Buch schon fünfmal gelesen und ist davon begeistert. Violet ist sehr angetan, bis Charles sich nach Pete erkundigt.

Addison ist aufgeregt, da sie bald zum Gericht muss und dann offiziell Henrys Mutter wird. Die Anhörung sollte nur noch eine Formalität sein. Jake bringt ihr Blumen ins Krankenhaus, um ihr dafür Glück zu wünschen und verspricht ihr, dass sie nach dem Gerichtstermin Eis essen gehen, um zu feiern.

Alle rund um Charlotte können es nicht mehr erwarten, dass die Babys endlich geboren werden, da Charlotte langsam sehr mühsam wird. Cooper holt währenddessen Mason von der Schule ab und erhält einen Anruf von der Hauseigentümerin des Hauses, für welches er ein Gebot abgegeben hat. Er soll heute dort erscheinen, denn es gibt noch ein anderes Paar, welches sich für das Haus interessiert und die Eigentümerin möchte jetzt beide Paare kennenlernen.

Sam besucht Georgia und spricht mit ihr. Gleichzeitig bringt James Amelia aus dem Gleichgewicht, als er sie fragt, ob sie eines Tages Kinder haben möchte. Sie kommt jedoch nicht dazu zu antworten, da James von einer Schwester zu einem Patienten gerufen wird. Währenddessen stellt Sheldon seine neue Freundin Violet vor, weicht jedoch der Frage von Violet, wie er und Miranda sich kennengelernt haben, aus. Aus dem gemeinsamen Eisessen von Jake, Addison und Henry scheint nichts zu werden, da Jake bei Charlotte bleiben muss, da diese nicht will, dass er und Addison sie verlassen. Schließlich könnten ja doch plötzlich die Babys kommen. Amelia besucht nun Baby Georgia und erzählt ihr von James Frage. Sie gesteht ihr auch, dass sie Angst habe, dass wieder ein Baby ohne Gehirn in ihr heranwächst und deswegen will sie keine Kinder mehr haben.

Violet sieht wie Sam und Stephanie sich küssen und verschwindet schnell in Charlottes Zimmer, in welchem sie dann in Tränen ausbricht. Während Jake bei Baby Georgia ist und ihr von seiner Tochter und deren Professor erzählt, ist Addison im Gerichtssaal und geschockt, als der Richter sagt, dass er mehr Zeit benötigt, um eine Entscheidung wegen der Adoption zu treffen. Der Grund dafür sei Jake. Mildred, die Sozialarbeiterin, ist skeptisch wegen seiner Vergangenheit und seinem Streit mit seiner Tochter wegen ihrem älteren Freund. Es besteht eine Chance, das Addison Henry verliert.

Mason und Cooper sind inzwischen zu Besuch bei der Hauseigentümerin. Es scheint alles hervorragend zu laufen, bis das zweite Paar auftaucht und Cooper und Mason mit ihren hervorragenden Referenzen und ihrem Apfelkuchen die Show stehlen. Inzwischen gesteht Miranda Sheldon, dass sie möchte, dass er seinen Freunden die Wahrheit über ihr Kennenlernen und über seinen Krebs erzählt. Sam trifft auf Violet und sie erzählt ihm von dem Buchladeninhaber und dass sie das Gefühl habe, dass ihr Leben vorbei sei und sie nie mehr richtig glücklich sein wird. Sam macht ihr jedoch begreiflich, dass dies falsch sei und dies alles nur ein Schritt auf ihrem Lebensweg ist. Sie ist sozusagen noch nicht fertiggestellt.

Addison sucht Mildred auf und bittet sie etwas zu tun, da sie Henry nicht verlieren kann. Mildred erklärt ihr ihre Bedenken und sagt ihr auch, dass die Entscheidung nun beim Richter liegt. Violet ist bei Baby Georgia und liest ihr ein Märchen vor. Cooper und Mason versuchen derweil immer noch die Hausbesitzerin zu beeindrucken. Doch es entsteht ein größerer Konkurrenzkampf zwischen ihnen und dem anderen Paar. Plötzlich klingelt Coopers Handy, es ist Amelia, denn Charlotte liegt nun in den Wehen. Cooper hält daraufhin eine kurze, eindrückliche Rede, bevor er Mason zur Türe scheucht, denn sie müssen so schnell wie möglich ins Krankenhaus.

Sheldon erzählt Sam von Miranda und seinem Krebs, als die zwei im Warteraum des Krankenhaus sind. Im Kreissaal sagt Addison zu Charlotte, dass sie pressen muss. Das zweite Zwillingsmädchen kommt zur Welt. Sie ist perfekt. Amelia ist total angetan von ihr. Das dritte Baby liegt seitwärts in Charlotte. Addison erklärt, dass sie die Geburt immer noch auf die natürliche Weise durchführen kann, ohne Kaiserschnitt, doch Charlotte wird dabei starke Schmerzen haben. Charlotte schreit schließlich vor Schmerzen, doch Cooper, der dabeisteht, erinnert seine Frau daran, wie stark sie sei. Charlotte presst erneut und Addison kann das Baby herausholen. Nun sind endlich alle drei Mädchen auf der Welt.

Addison erzählt Jake, dass er der Grund sei, weswegen sie Henry vielleicht verlieren wird. Er geht persönlich zum Richter und erklärt die Umstände seiner Vergangenheit. Schließlich sagt er auch, dass er Addison verlassen wird, wenn sie dafür Henry bekommt. Denn Addison ist Henrys Mutter und dies ist wichtiger als die beiden in einer Beziehung. Amelia lässt James währenddessen wissen, dass sie zwar Angst vor einer weiteren Schwangerschaft habe, jedoch trotzdem ein Baby haben will und zwar nicht bloß eines, denn ein Baby sei ein Wunder.

Als Violet Charles im Buchladen wiedersieht, bittet er sie um eine Verabredung, die Violet jedoch ablehnt. Doch sie dankt ihm, denn wegen ihm hat sie sich entschieden, ein weiteres Buch zu schreiben.

Die Zwillinge sind schließlich endlich alle in einem Raum. Mason hat dem zweiten Zwilling den Namen Caroline gegeben und Cooper hat Rachel für das dritte Zwillingsmädchen ausgesucht. Plötzlich piept Coopers Handy. Er kann seine Emotionen fast nicht zurückhalten, als er liest, dass sie das Haus bekommen haben.

Addison hat Angst, dass sie sich zwischen Henry und Jake entscheiden muss. Für sie gibt es da keine Wahl. Jake kommt dazu und will von ihr wissen, wann sie nun heiraten werden. Er sagt ihr, dass er mit dem Richter, welcher selbst vier Töchter hat, geredet habe und es hat gewirkt. Addison ist nun offiziell Henrys Mutter und bald auch Jakes Ehefrau.

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Private Practice" über die Folge #6.12 Erlösung diskutieren.