Episode: #2.04 Es ist, wie es ist

In der "Private Practice"-Episode #2.04 Es ist, wie es ist finden Sam Bennett (Taye Diggs) und Naomi Bennett (Audra McDonald) sich in einem Wahlkampf wieder, in dem jeder von ihnen beweisen will, dass er der beste für den Job als Leiter der Oceanside Wellness Group ist. Doch das Ergebnis der Wahl ist äußerst überraschend. Indessen behandelt Addison Montgomery (Kate Walsh) ein afghanisches Mädchen, das seine Vergangenheit verbergen will, und Cooper Freedmans (Paul Adelstein) Job wird von seinem Privatleben beeinträchtigt.

Diese Serie ansehen:

Addison kommt vom Joggen nach Hause und telefoniert mit Pete. Sie wünscht sich, dass es in der Praxis wieder so läuft wie früher. Pete ist nicht der Meinung und so schalten Addison Violet und Violet Cooper in die Konferenzschaltung zur Verstärkung. Cooper ist gerade mit Charlotte beschäftigt, weil sie ihn im Schulmädchen-Outfit verführen möchte. Addison macht ihnen klar, dass sich ab morgen in der Praxis etwas ändern wird. Sie beenden das Gespräch und Kevin klingelt an Addisons Tür.

Am nächsten Tag bereiten Violet und Addison alles für das Meeting vor. Dabei klärt Addison Violet über ihre Regeln bezüglich Sex auf. Sie hat bisher noch nicht mit Kevin geschlafen, weil sie sich sicher sein möchte und sie früher ohne Regeln schlechte Erfahrungen gemacht hat, sie aber denkt, dass Kevin es von ihr erwartet. Violet sieht das als Versuch, eine Freundschaft mit ihr aufzubauen, und rät Addison, einen Therapeuten aufzusuchen. Nun trudeln auch Pete, Dell und Cooper ein, um gemeinsam auf Sam und Naomi zu warten. Die missverstehen dies als geheimes Treffen, bis Addison ihnen verdeutlicht, dass sie sich aussprechen und gemeinsam eine Lösung finden müssen, um die Praxis wieder vernünftig leiten zu können. Dann verschwinden alle aus dem Konferenzraum und lassen Sam und Naomi allein zurück.

Cooper behandelt einen kleinen Jungen namens Bradon, der mit vier Jahren aufgehört hat zu sprechen. Es scheint, als sei der Junge ein Autist. Cooper verspricht der Mutter zu helfen und sie erwähnt, dass sie Cooper irgendwoher kennt. Cooper geht auf den Jungen zu und, als dieser das Feuerwehrauto fallen lässt, entsteht ein kurzer, intensiver Blickkontakt zwischen ihm und Bradon. Allerdings taucht der Junge danach sofort wieder in seine eigene Welt ab. Währenddessen haben Naomi und Sam beschlossen, sich einem Wahlkampf zu stellen, bei dem morgen Abend abgestimmt wird, wer die Praxis in Zukunft leiten soll. Anschließend beginnen beide ihre Wahlkampagnen.

Später kommt die Mutter von Bradon in die Praxis zurück und beschimpft Cooper, dass sie ihn auf Nacktfotos im Internet wiedererkannt hat. Sie macht ihm Vorwürfe, dass er als Kinderarzt diese Perversion auslebt, und will ihren Jungen nicht mehr behandeln lassen. Cooper kann nur erwidern, dass sein Privatleben nichts mit seiner Tätigkeit als Arzt zu tun hat.

Addison behandelt die junge, afghanische Frau Sharbat. Sie wurde vor wenigen Monaten vergewaltigt und möchte nun die Wiederherstellung ihres Jungfernhäutchens, da sie in Afghanistan einem Mann versprochen ist. Dort ist Sex vor der Ehe allerdings verboten und die Jungfräulichkeit wird kontrolliert, so dass ihre Familie in Missgunst fallen würde. Addison äußert ihre Bedenken über den schweren Eingriff, der sie psychisch nicht wieder zu einer Jungfrau macht. Die Frau möchte davon aber nichts wissen und verlangt nach der OP.

Im St. Ambrose besucht Cooper Charlotte und erzählt ihr, dass die Patientin ihn für einen Perversen hält. Erst stimmt sie ihm zu, dass das Privatleben die Frau nichts angeht, als er dann aber gesteht, dass seine Bilder auf unzähligen Seiten zu finden sind, meint sie, die Patientin hätte Recht. Cooper erwidert, er sei trotzdem ein guter Arzt, der dem Jungen helfen will.

In der Küche bespricht Addison den Fall des afghanischen Mädchens, als eine fremde Frau sich einmischt. Pete erkennt sie, es ist Meg, eine alte Freundin von ihm. Die beiden küssen sich zur Begrüßung, anschließend verschwinden sie unter Beobachtung der anderen in Petes Behandlungsraum.

Addison erhält neue Erkenntnisse über Sharbat und konfrontiert sie damit. Sie hat Spermaspuren bei ihrer Untersuchung gefunden, so dass die Vergewaltigung nicht mehrere Monate her sein kann. Daraufhin gesteht die Frau, dass sie nicht vergewaltigt wurde, sondern einen Freund hat, welchen sie liebt. Sie hat die Vergewaltigung erfunden, damit sie den fremden Mann nicht heiraten muss, aber die Mutter hat von der Möglichkeit dieser OP erfahren. Nun möchte sie alles dafür geben, dass ihre Familie glücklich ist. Währenddessen versucht Sam Stimmenfang zu betreiben, indem er sich bei Cooper entschuldigt, dass er ihn so hart rangenommen hat. Cooper will aber vielmehr wissen, was er von dem Fall Bradon hält. Sam meint, dass er unabhängig von allen Wahlversprechen ein guter Doktor ist.

In Petes Büro stellt Meg fest, wie schlecht er aussieht und dass es ihm anscheinend nicht gut geht. Pete bewundert ihre Fähigkeit seinen Gemütszustand so gut einschätzen zu können. Meg ist der Meinung, er brauche eine Veränderung und solle mit ihr nach Ghana kommen, um sie bei einem Malariaprojekt zu unterstützen. Früher hätte er sie schon längst auf dem Schreibtisch flachgelegt, woraufhin Pete beginnt alles vom Schreibtisch zu werfen.

Addison geht zu Violet ins Büro und erzählt ihr, dass Sharbat über die Vergewaltigung gelogen hat und sie nun nicht weiß, was sie tun soll. Daraufhin reagiert Violet sehr verärgert. Sie sagt, niemand dürfe über eine Vergewaltigung lügen, weil damit die wirklichen Opfer in den Hintergrund gedrängt würden. Es ist eine ihrer Regeln, dass man niemals eine Vergewaltigung vorspielt.

Nach dem Sex stellt Pete ein Ekzem an Megs Rücken fest. Sie erwidert, dass es sich nur um den Biss einer Sandmücke handele und er sich keine Sorgen machen solle. Meg verschwindet ins Bad, wohin Addison und Violet ihr folgen. Dort erzählt sie, dass Pete und sie sich als Ärzte im Praktikum kennen gelernt und gemeinsam für Ärzte ohne Grenzen gearbeitet haben, bevor er geheiratet hat. In Bosnien hat er in einer unter Beschuss stehenden Stadt Waisenkinder bewacht, weil sie nicht evakuiert werden konnten. Nur dadurch haben die Kinder überlebt. Diese Erzählungen überraschen Violet und Addison, weil sie wenig über Petes Vergangenheit wissen.

Kevin besucht Addison in der Praxis und lädt sie zu einem Wochenendtrip nach St. Lucas ein, doch Addison geht das ein wenig zu schnell, weil sie meint, dort würde alles auf Sex hinauslaufen. Sie will sich aber erst sicher sein, dass er der Richtige ist. Kevin meint, er ist sich sicher, wird aber warten, bis sie bereit ist.

Abends geht Cooper zur Wohnung, wo Bradon und seine Mutter leben. Er erklärt der Mutter, die sich erst sträubt, dass ihr Sohn wahrscheinlich kein Autist ist, sondern am Landau Kleffner-Syndrom leidet und dieses mit Medikamenten behandelt werden kann. Daraufhin nimmt die Mutter die Krankenakte und schließt die Tür. Er ruft ihr hinterher, dass sie ebenfalls auf der Website vertreten sein muss, um seine Bilder zu sehen und sie mit zweierlei Maß messen würde. Unterdessen versucht Naomi Dells Stimme zu gewinnen. Allerdings kommt Sam hinzu und beginnt, sich mit Naomi zu streiten, was Dell bewegt, über den Fluchtweg zu verschwinden.

Am nächsten Morgen stellt Violet im Gespräch mit Cooper fest, dass sie von allen in der Praxis belogen worden ist, außer Addison. Im Wartezimmer sitzt schon Bradon mit seiner Mutter, die ihre Meinung geändert hat und ihn nun doch von Cooper behandeln lassen möchte. Cooper meint, sie können noch vor dem Schlafengehen des Jungens wissen, ob die Therapie anschlägt. Wenige Stunden später beginnt Bradon tatsächlich wieder zu sprechen.

Addison überzeugt Sharbat, ihrer Mutter die Wahrheit zu erzählen, doch das ändert nichts an der Situation. Die Mutter wusste schon, dass ihre Tochter sie anlügt. Sharbat will trotzdem alles für die glückliche Zukunft ihrer Familie tun, so dass Addison die OP anschließend durchführt.

Meg wird von Sam behandelt, der den Überrest einer Zecke aus ihrem Rücken entfernt, welche schwere Infektionen hätte hervorrufen können. Er meint, sie solle Pete für seine Fürsorge danken. Meg will aber lieber nicht, dass Pete weiß, dass er Recht mit seinen Befürchtungen hatte. Derweil unterhalten sich Addison und Pete über seine versteckten Seiten. Er hingegen wirft ihr vor, sie sei eine Romantikerin und wolle nur die Vergangenheit zurück, deshalb wolle sie auch Naomi und Sam wieder zusammenbringen. Addison streitet das ab.

Die anderen beobachten, wie Sam und Naomi wieder mal streiten. Addison wird das zu viel und greift ein. Sie erklärt, dass die Wahl eine schlechte Idee sei, sie sich weiter entwickeln müssen und nicht zurückbewegen. Sie müssen sich auf ihre Patienten konzentrieren. Sam und Naomi halten an der Wahl fest, während die anderen von Addisons Rede so beeindruckt sind, dass sie bei der anschließenden Abstimmung für Addison stimmen. Daraufhin ziehen sich Sam und Naomi sauer in ihr Büro zurück. Sam entschuldigt sich endlich bei Naomi, die beginnt ihn zu küssen. Addison weiß nicht, wie sie mit der neuen Situation umgehen soll, und ist überrascht, dass sogar Violet sie gewählt hat. Sie spricht nochmal ihr Gespräch in Violets Büro an, die aber nicht darüber reden will.

Meg und Pete hatten Sex und, während sie ihn erneut überzeugen will, mit nach Ghana zu kommen, will er, dass sie hier bei ihm bleibt. Währenddessen vertiefen Cooper und Charlotte ihre Beziehung. Cooper erzählt, er komme aus Akron und sei adoptiert. Er hat festgestellt, dass er Kinderarzt werden will, als er in einem Sommercamp in Indiana gearbeitet hat. Außerdem ist seine Lieblingsfarbe Chartreuse, ein Gelbgrün, weil das Wort so toll klingt. Charlotte erklärt im Gegenzug, dass sie aus Alabama kommt und gern liest. Zur gleichen Zeit hat Addison Kevin eingeladen, weil sie nun bereit ist, mit ihm zu schlafen. Die beiden beginnen sich zu küssen.

Franziska F. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Private Practice" über die Folge #2.04 Es ist, wie es ist diskutieren.