Tobias Menzies schließt sich Thriller-Serie "Made in Oslo" an

Tobias Menzies, der Serienfans durch "Outlander" oder zuletzt "The Crown" bekannt sein dürfte, hat sich sein nächstes Projekt gesucht. An der Seite der norwegischen Schauspielerin Pia Tjelta wird er in der Thriller-Serie "Made in Oslo" zu sehen sein.

Das achtteilige Projekt spielt in einer Fruchtbarkeitsklinik in Norwegen. "Made in Oslo" zeigt Tjelta als Elin, eine leidenschaftliche Ärztin, die die angesprochene Fruchtbarkeitsklinik leitet. Sie ist ganz besessen davon, Paaren dabei zu helfen, Kinder zu bekommen. Das führt irgendwann dazu, dass sie beginnt, die Regeln zu brechen und ethische Grenzen zu überschreiten, was auch ihre Beziehung zu ihren Liebsten auf die Probe stellt.

Tobias Menzies wird in "Made in Oslo" als britischer Geschäftsmann zu sehen sein, der ebenfalls eine Fruchtbarkeitsklinik in den USA leitet. Er möchte diesen ganzen Industriezweig erobern, indem er Künstliche Intelligenz bei der Behandlung einsetzt. Er kommt nach Norwegen, um Elins Klinik aufzukaufen, trifft dabei aber auf erheblichen Widerstand.

In weiteren Rollen werden u.a. Jakob Cedergren, Ola G. Furuseth, Mariann Hole, Sara Khorami, Ane Skumsvoll und Erle Østraat zu sehen sein.

Hinter "Made in Oslo" steht Kathrine Valen Zeiner. Die Serie wird am 24. April 2022 in Norwegen beim Streamingdienst Viaplay Premiere feiern.

Quelle: Variety



Catherine Bühnsack - myFanbase
29.03.2022 15:22

Kommentare