James 'Jamie' Fraser, Staffel 2A

Foto: Sam Heughan, Outlander - Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
Sam Heughan, Outlander
© Sony Pictures Home Entertainment

Nach den Ereignissen reist Jamie mit Claire und Murtagh nach Frankreich. Um dem Vorhaben, die Rebellion zu verhindern, ein Stückchen näher zu kommen, treffen sie sich drei Wochen später in Le Havre mit Jamies Cousin Jared Fraser, der als Weinhändler in Frankreich arbeitet. Zunächst zeigt Jared sich skeptisch, weil er Jamies aufrichtiges Interesse an den Jakobitern bezweifelt, doch Jamie gelingt es ihn zu überzeugen. Im Gegenzug für seine Hilfe möchte Jared, dass Jamie sich um sein Anwesen und sein Geschäft in Paris kümmert, weil er selber den Transport einer Fracht nach Indien beaufsichtigen muss. Dabei scheint es seinen Cousin nicht zu stören, dass Jamie eigentlich keine Ahnung vom Weinhandel hat.

In den nächsten drei Monaten richten sich Jamie, Claire und Murtagh in dem Anwesen von Jared ein und zusammen mit Murtagh kümmert sich Jamie um das Weingeschäft. In den Nächten wird er oft von Alpträumen über Wentworth Prison heimgesucht, so dass Claire ihm eines Tages ein Schlafmittel besorgen möchte. Er nutzt diese Zeit auch, um mit Murtagh im Park das Kämpfen mit der linken Hand zu trainieren, die durch Randall erheblichen Schaden genommen hat.

Die erste Begegnung mit Prinz Charles Stuart, die von Jared im Bordell von Madame Elise organisiert wurde, verläuft nicht zufriedenstellend, da Murtagh Kritik an Prinz Charles übt, was dieser nicht gut verkraftet. Jamie versucht daraufhin weniger direkt zu verdeutlichen, dass die schottischen Farmer kein Interesse an einer Rebellion haben, doch Prinz Charles fühlt sich von Gott berufen und verlangt von Jamie, dass er um Gelder beim französischen Finanzminister für die Rebellion bittet. Jamie und Murtagh sprechen später mit Claire über dieses Treffen und sie entschließen sich die Finanzierung der Rebellion zu sabotieren, um so ihr Vorhaben zu erfüllen.

Durch Louise de Rohan gelingt es Claire sie am französischen Hof einzuführen, wo sie nach einem Zwischenfall den Finanzminister Duverney kennenlernen. Jamie freundet sich mit ihm an und spielt in der Zeit darauf immer mal wieder Schach mit ihm. Diese Partien nutzt Jamie, um mit Duverney über die Finanzierung der Rebellion zu sprechen. Auf diese Weise zögert Jamie auch ein Treffen zwischen Duverney und Prinz Charles hinaus. Doch da Prinz Charles ungeduldig wird, organisiert er schließlich ein inoffizielles Treffen in dem Bordell von Madame Elise. Bei diesem inoffiziellen Treffen erfährt Jamie auch, dass Prinz Charles auch von britischen Adligen unterstützt wird, was ihn selber überrascht. Für Prinz Charles Versprechen, dass Frankreich und Großbritannien Verbündete werden, wenn er den Thron besteigt, kann sich Duverney zu Jamies Verdruss begeistern.

Bei seiner Rückkehr nach Hause stellt Jamie fest, dass Claire nicht da ist und macht sich sorgen. Als sie sehr viel später erscheint und ihm begeistert von ihrer neuen Arbeit im L'Hôpital des Anges erzählt, verärgert ihn das. Bei dem aufkommenden Streit wirft er ihr vor, ihren Plan umzusetzen, während sie Beschäftigungen nachgehen kann, die sie erfüllen. Außerdem hält er ihre Arbeit für ihr ungeborenes Baby für zu gefährlich. In seiner Wut verlässt er das Haus und kehrt in Madame Elise' Bordell zurück, wo er auf den jungen Taschendieb Fergus trifft. Er bringt den Jungen dazu für ihn zu arbeiten, indem er die Briefe von Prinz James stiehlt und ihnen zum Lesen bringt. Es gelingt Fergus tatsächlich eines Tages einen verschlüsselten Brief abzufangen. Mit Hilfe von Mutter Hildegard bekommen sie heraus, dass der Herzog von Sandringham einer der Unterstützer von Prinz Charles ist.

Foto: Sam Heughan & Duncan Lacroix, Outlander - Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
Sam Heughan & Duncan Lacroix, Outlander
© Sony Pictures Home Entertainment

Nach einem fehlgeschlagenen Giftanschlag auf Claire durch den Comte St. Germain, den sowohl sie als auch das Kind unbeschadet überstehen, gesteht sie ihm herausgefunden zu haben, dass Jonathan Randall noch am Leben ist. Diese Nachricht erfreut Jamie, denn sie bietet ihm die Möglichkeit sich von den Ereignissen zu befreien und Rache zu üben, indem er den englischen Soldaten selber ermordet. Auf diese Weise hofft er mit den Ereignissen in Wentworth Prison einigermaßen abschließen zu können.

Eines Nachts erwischen Jamie und Claire Prinz Charles auf ihrem Dach, weil er von dem Haus seiner Geliebten flieht, bei der es sich um Louise de Rohan handelt, die sich in dieser Nacht von ihm getrennt hat. Später entschließen sich Claire und Jamie ein Abendessen für die Gesellschaft auszurichten, bei dem sie dem Prinzen auf die Nase binden wollen, dass Louise schwanger ist. Sie hoffen darauf, dass er in seinem Liebeskummer seine Pläne für die Rebellion vernachlässigt. Als Charles bei dem Abendessen diese Neuigkeiten erfährt, verletzt ihn das tatsächlich. Das Abendessen findet jedoch ein abruptes Ende, als es zu einem Vorfall mit Mary Hawkins und Alexander Randall kommt, der eine Prügelei zur Folge hat, in deren Zuge Jamie verhaftet wird.

Nachdem Jamie dank der Bürgschaft von Duverney und Murtagh wieder entlassen wird, erfährt er von Prinz Charles, dass er ein Geschäft mit dem Comte St. Germain abgeschlossen hat. Prinz Charles kauft einen Teil des Weins vom Comte St. Germain, den er für die Rebellion gewinnbringend verkaufen möchte. Um den Verkauf soll sich später Jamie kümmern. Dieser versucht Zweifel an dem Vorhaben und dem Comte St. Germain zusähen, aber der Prinz möchte nicht auf ihn hören.

In dieser Zeit besuchen Claire und Jamie auch den Hof und treffen dort auf Jonathan Randall, der beim französischen König für die Wiedereinstellung seines jüngeren Bruders bitten möchte. Jamie, der nun endlich den Zeitpunkt seiner Rache gekommen sieht, fordert Jonathan zu einem Duell heraus. Als Claire davon erfährt, sorgt sie dafür, dass Randall in die Bastille gesperrt wird, denn sie möchte das vorzeitige Ableben des englischen Soldaten verhindern und somit die Geburt von Frank ermöglichen. Claires Verhalten macht Jamie wütend, schließlich verspricht er ihr aber ein Jahr mit der Ausübung seiner Rache zu warten. Er selbst möchte, dass Claire jemanden in der Zukunft hat, zu dem sie gehen kann, wenn es trotz ihrer Bemühungen zur Schlacht von Culloden kommt.

Foto: Caitriona Balfe & Sam Heughan, Outlander - Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
Caitriona Balfe & Sam Heughan, Outlander
© Sony Pictures Home Entertainment

Um Prinz Charles Geschäft mit dem Comte zu sabotieren, entwickelt er mit Claires Hilfe einen Plan: Claire stellt eine Kräutermischung her, deren Einnahme die Pocken vortäuschen soll, die er den Männern, die den Wein transportieren, verabreichen möchte. Murtagh gefällt dieser Plan nicht und Jamie und Claire entscheiden sich daraufhin, ihn in ihre Geschichte einzuweihen. Sein Patenonkel nimmt die Geschichte gefasst auf, ist allerdings ein wenig enttäuscht, dass Jamie ihn nicht eher ins Vertrauen gezogen hat.

Es gelingt Jamie und Fergus zwar diese scheinbare Pockeninfizierung bei den Transporteuren vorzutäuschen, doch Prinz Charles möchte daraufhin, dass Jamie den Transport übernimmt. Da der Comte St. Germain Jamie nicht traut, besteht er darauf, ihn bei dem Weintransport zu begleiten. Zuhause entwickelt Jamie mit den anderen einen Plan, bei dem Murtagh mit einigen von ihm angeheuerten Männer den Transport überfallen soll. Dieser Plan gelingt und da Murtagh Jamie niederschlägt, glaubt Prinz Charles im Gegensatz zum Comte St. Germain, dass Jamie nichts mit dem Überfall zu tun hat. Zu Jamies Freude scheint Charles zu realisieren, dass seine Rebellion vielleicht nicht umgesetzt werden kann.

Bei einem Besuch in Madame Elise' Bordell wird Fergus von Jonathan Randall vergewaltigt. Durch Fergus' Hilferufe angelockt, prügelt sich Jamie umgehend mit Randall und fordert ihn dann zu einem Duell heraus, als die Prügelei von den Sicherheitsmännern des Bordells unterbunden wird. Dieses tragen die beiden Männer am Stadtrand aus. Claire erfährt davon und erscheint unerwartet. Als es Jamie gelingt Randall schwer zu verletzten, erleidet sie eine Fehlgeburt. Gleichzeitig erscheint die Polizei und verhaftet die Duellanten. In der Zeit darauf ist Jamie in der Bastille eingesperrt, bis Claire bei einer Audienz beim König seine Freilassung erwirken kann. Das Ehepaar spricht sich anschließend aus und verzeihen die Taten des anderen. Claire jedoch hat noch eine weitere Überraschung für ihn, denn König Louis ermöglicht ihnen die legale Rückkehr nach Schottland. Vor ihrer Abreise besuchen sie das Grab ihrer ungeborenen Tochter, Faith, und legen dort einen der Apostellöffel nieder, die sie von Jenny zur Schwangerschaft bekommen haben.

Charakterbeschreibung zu James Fraser (Staffel 1A)
Charakterbeschreibung zu James Fraser (Staffel 1B)
Charakterbeschreibung zu James Fraser (Staffel 2B)
Charakterbeschreibung zu James Fraser (Staffel 3A)
Charakterbeschreibung zu James Fraser (Staffel 3B)
Charakterbeschreibung zu James Fraser (Staffel 4A)
Charakterbeschreibung zu James Fraser (Staffel 4B)
Charakterbeschreibung zu James Fraser (Staffel 5)
Charakterbeschreibung zu James Fraser (Staffel 6)

"Outlander" ansehen:

Ceren K. - myFanbase