Episode: #7.05 Die Prinzessin und der Frosch

In der "Once Upon a Time"-Episode #7.05 Die Prinzessin und der Frosch erbittet Prinzessin Tiana (Mekia Cox) bei einem Wahrsager, dem ikonischen Dr. Facilier (Daniel Francis), Hilfe um ihr Königreich zu retten. Als ans Licht kommt, dass Dr. Facilier eigene verborgene Pläne hat, fühlt sich Tiana gezwungen die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. In Hyperion Heights wagen Sabine und Jacinda (Dania Ramirez) eine riskante Geschäftsidee, wobei ihre Freundschaft auf die Probe gestellt wird, als sich Victoria (Gabrielle Anwar) einmischt. Unterdessen beauftragt Ivy (Adelaide Kane) Henry (Andrew J. West) damit, Victoria unter die Lupe zu nehmen und Roni (Lana Parrilla) macht eine Entdeckung, die ihre Beziehung mit Henry für immer verändern könnte. Rogers (Colin O'Donoghue) entdeckt derweil einen endscheidenden Hinweis bei seiner Suche nach Eloise Gardener.

Diese Serie ansehen:

Foto: Adelaide Kane, Once Upon a Time - Copyright: 2017 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.; ABC/Jack Rowand
Adelaide Kane, Once Upon a Time
© 2017 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.; ABC/Jack Rowand

Mit einem Teetablett fährt Victoria nach oben in den Belfrey Tower. Dort stattet sie ihrer Gefangenen einen Besuch ab. Die beiden unterhalten sich über Lucy und Victorias ausbleibenden Erfolg dabei, Lucys Glauben zu zerstören. Um dies zu bewerkstelligen und Anastasia zurück zu bekommen, verlangt Victoria, dass die Gefangene ihr hilft. Als Gegenleistung soll jene ihren speziellen Tee erhalten. Zur gleichen Zeit wird Lucy von Sabine überrascht, die ihr ein paar ihrer selbstgemachten Beignets überreicht. Von Ivy erntet Sabine ein paar missgönnende Blicke. Auch Victoria taucht auf und Ivy fragt sich, wo ihre Mutter war, erhält jedoch keine Antwort, stattdessen hat Victoria nur Kritik für ihre Tochter übrig. Im Anschluss teilt Victoria Sabine mit, dass sie und Jacinda eine Mieterhöhung erwartet. Sabine ist schockiert, will aber nicht klein bei geben.

Vor vielen Jahren: Das Königreich schwelgt nicht gerade im Wohlstand und so müssen Prinzessin Tiana und ihre Mutter Eudora einiges aus ihrem Besitz verkaufen, um sich über Wasser zu halten. Bei der Auktion ist auch Drizella anwesend, die sich an der brenzligen Lage von Tianas Familie labt. Auf dem Tisch mit den Auktionsstücken steht eine Medaille mit einem roten Edelstein, die Tiana jedoch sofort wieder an sich nimmt. Die Medaille gehörte ihrem verstorbenen Vater und soll daher nicht versteigert werden. Tiana gefällt ihre Lage nicht, da sie sich ein Leben voller Romantik vorgestellt hatte, doch ihre Mutter merkt an, dass sie sich das durch die Steuererhöhungen des Königs nicht mehr leisten können. Eudora würde gern einen Prinzen finden, der ihre Tochter heiratet. Dies bringt Tiana auf eine Idee.

Im "Roni's" zeigt Rogers Henry die Box mit seinen Ermittlungsdokumenten zu dem verschwundenen Mädchen Eloise Gardener, nach dem er seit zehn Jahren sucht. Viele Anhaltspunkte gibt es nicht. Zu den beiden kommt Roni und Rogers will sich auf den Rückweg zum Revier machen. Anschließend fragt Roni Henry, was zwischen ihm und Ivy läuft. Henry deutet an, dass auch Ivy von Victoria unterdrückt wird, doch Roni glaubt der Geschichte nicht und rät Henry sich von Ivy fern zu halten.

Auf Arbeit wird Jacinda von Sabine überrascht. Jene setzt ihre Mitbewohnerin über die Miterhöhung in Kenntnis, hat allerdings auch schon eine Idee, wie sie an Geld kommen können. Sabine hat ihr gesamtes Vermögen in Backzutaten investiert und will ihre selbstgemachten Beignets verkaufen. Sie benötigt dazu Jacindas Hilfe und will die Teigwaren anschließend im Imbiss, in dem Jacinda arbeitet, an den Mann bringen. Obwohl Jacinda skeptisch ist, erklärt sie sich schließlich einverstanden.

Mit dem Notizbuch von Eloise Gardener in der Hand betritt Rogers das Polizeirevier. Dort wird einer seiner Kollegen gerade von einem Mann angegriffen, an dessen Handgelenk Rogers ein Symbol erkennt, das Eloise in ihr Notizbuch gezeichnet hat.

Tiana hat sich auf den Weg ins Bayou gemacht und sucht dort nach dem wandernden Magier. Schnell wird sie von den armen Dörflern erkannt, die Hunger leiden und ihr zu Leibe rücken. Dann taucht jedoch Dr. Facilier auf und verscheucht die Leute, bevor er Tiana mit in sein Haus nimmt. Jener weiß bereits über Tianas Sorgen Bescheid und will ihr kostenlos helfen. Dr. Facilier schickt die Prinzessin der roten Krähe nach, die sie zu ihrem Prinzen führen wird.

Victoria hat Ivy aufgetragen, ihr einige spezielle Teezutaten zu besorgen, will ihrer Tochter jedoch nicht verraten, wozu sie diese braucht. Erneut zeigt Victoria wenig Interesse an Ivy und unterstreicht, dass jene sich nicht zu viel beschweren sollte, da sie sonst einfach von einer echten Assistentin ersetzt wird. Ivy bleibt sprachlos und gekränkt zurück. Anschließend verfolgt sie mit den Überwachungskameras, wo Victoria aus dem Aufzug aussteigt. Gleich darauf hinterlässt Ivy Henry eine Nachricht und ist bereit, ihm im Kampf gegen Victoria zu helfen.

In der Bar informiert Henry Roni darüber, dass er von Ivy erfahren hat, dass Victoria viel Zeit in einer geheimen Etage des Belfrey Towers verbringt. Henry hält Ivy für vertrauenswürdig, wovon Roni nicht überzeugt ist. Außerdem gefällt ihr nicht, dass Henry etwas für Ivy übrig zu haben scheint, da Roni Jacinda für eine bessere Wahl hält. Als Ivy Henry gleich darauf eine Nachricht schreibt und ihn zu einem Treffen auffordert, antwortet Roni auf die Nachricht und löscht diese dann heimlich.

Fröhlich bereitet Sabine ihre Beignets zu, die dann sehr erfolgreich im Imbiss verkauft werden. Lucy kommt hinzu und stempelt die Tüten der Beignets noch mit einem Glühwürmchen ab, was fortan ihr Logo sein soll. Sabine, die früher sehr arm war und ihre Wünsche anstatt an Sternschnuppen damals an Glühwürmchen richtete, ist begeistert. Mittlerweile ist auch Jacinda von dem Geschäftskonzept überzeugt.

Obwohl Tiana erst zuversichtlich war, hat sie nun erkannt, dass Dr. Facilier sie betrogen hat, das es keine roten Krähen gibt. Zu ihrer Überraschung entdeckt sie dann jedoch eine Taverne, die eine rote Krähe als Logo hat. Tiana betritt die Taverne und schaut sich dort unsicher um. Schnell wird sie von jemandem angepöbelt, doch dann kommt ein junger Mann zu ihrer Rettung. Er stellt sich ihr als Prinz Marius vor.

Auch Victoria hat vom Verkauf der Beignets Wind bekommen. Erst vernascht sie angetan eines der Gebäckstücke, dann tätigt sie einen Anruf und fordert, dass die Person am anderen Ende der Leitung den Verkauf unterbindet.

Rogers verhört den Mann mit dem Tattoo aus Eloises Aufzeichnungen und erfährt, dass es sich bei dem Symbol lediglich um ein Zeichen des Bösen handelt, was Rogers nicht weiterbringt. Er lässt den Mann daher seiner Wege ziehen und erfährt noch, dass es sich bei dem Symbol um eine mächtige Rune handelt.

Während Jacinda und Sabine erfolgreich Beignets verkaufen, müssen sie erschrocken feststellen, dass in der Küche ein Brand entstanden ist. Sabine nimmt noch schnell die Einnahmen an sich, bevor sie erschüttert den Feueralarm auslöst.

Mit ihrem Prinzen wirft Tiana einen Blick auf ihre Reich. Anschließend zeigt sie ihm die Ehrenmedaille ihres Vaters. Jene wurde ihm ausgehändigt, als er noch ein Koch war und stand für die glorreichen Taten, die ihr Vater im Krieg vollbracht hatte. So wurde Tianas Mutter auf ihn aufmerksam und ihr Vater verbrachte sein Leben damit, das Königreich zu Wohlstand zu führen, wodurch sie als glückliche Prinzessin aufwachsen konnte. Tiana möchte das Königreich nicht untergehen sehen und ihr Prinz sichert ihr seine Unterstützung zu. Dann verabschiedet er sich und will am nächsten Tag wiederkommen. Bevor der Prinz gehen kann, fällt Tiana auf, dass die Medaille ihres Vaters verschwunden ist und sie stoppt den Prinzen, der sich nun als Scharlatan entpuppt und von Dr. Facilier geschickt wurde. Tiana erfährt, dass ihr Gegenüber kein Prinz ist und dass sich seine Geliebte in der Gewalt von Dr. Facilier befindet, weshalb er sich gezwungen sah für den Magier zu stehlen. Dr. Facilier hat die beiden Liebenden entzweit, da er ein Leben als Prinz und seine Geliebte als Frosch fristen muss. Der Kuss der wahren Liebe kann den Zauber brechen und Dr. Facilier hat versprochen, seine Geliebte frei zu lassen, wenn er ihm die Medaille bringt. Das Erbstück ihres Vaters will Tiana dem Verräter allerdings nicht aushändigen.

Später kommt Eudora zu ihrer Tochter, die nach dem erfolglosen Tag sehr niedergeschlagen ist. Tiana hat erkannt, dass sie bisher nur an Oberflächlichkeiten interessiert war, nun weiß sie aber, wie sehr ihr Volk leidet. Gleichzeitig ist Eudora klar geworden, dass sie keinen Prinzen brauchen, der ihnen hilft. Sie steckt Tiana die Medaille ihres Vaters an und versichert, dass Tiana das Land wieder zu neuem Glanz bringen kann.


Der Brand im Imbiss wurde gelöscht, doch der Laden ist vollkommen ausgebrannt. Der Vorfall hat die Freundschaft zwischen Jacinda und Sabine strapaziert, da Jacinda nun nicht länger an den ausgefallenen Ideen ihrer Freundin beteiligt sein will. Jacinda geht es allein um Lucys Sicherheit und Sabine, die den Frust in den Augen ihrer Freundin erkennt, erklärt sich bereit, aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen. Zusätzlich überreicht Sabine Jacinda die Beignets-Einnahmen, damit jene die Miete zahlen kann, während sie sich nach einem neuen Job umschaut. Lucy versucht noch, ihre Mutter umzustimmen, hat jedoch keinen Erfolg.

Nachdem Roni die Nachricht von Ivy auf Henrys Handy gelöscht hat, macht sie sich auf den Weg zu den Belfrey Towers. Sie will Ivy davon abbringen, ihre Krallen in Henry zu schlagen, da sie ihr nicht traut. Ivy hingegen will sich als vertrauenswürdig beweisen. Daher nimmt sie Roni mit in den Fahrstuhl und bringt sie zu der geheimen Etage, die Victoria aufgesucht hat. Die beiden entdecken dort niemanden und finden nur ein benutztes Tee-Service. Roni sieht sich noch einmal um und wirft einen Blick in einen Schrank, in dem sie eine überraschende Entdeckung macht.

Sabine hat bereits ihre Sachen gepackt und will vorerst bei ihrer Mutter unterkommen. Davon will Lucy nichts hören und Sabine zum Bleiben überreden. Lucy beschwört, dass Sabine bisher allein durch das Zutun von Victoria keinen Erfolg hatte, doch dies bessert ihre Selbstzweifel nicht.

Prinzessin Tiana sucht erneut Dr. Facilier auf. Jener bastelt gerade an einer Voodoo-Puppe und Tiana überreicht ihm freiwillig die Medaille. Sie fordert dafür den Frosch, den Dr. Facilier ihr nicht zu geben bereit ist. Als Facilier die Medaille an sich nimmt, entfernt er den Edelstein, der plötzlich zu glühen beginnt, wodurch Magie freigesetzt und Facielers Macht aktiviert wird. Verängstigt schaut Tiana sich um und als sie gemeinsam mit dem Frosch fliehen will, sticht Dr. Facilier in die Voodoo-Puppe, wodurch Tiana Schmerzen erleidet. Erneut setzt Facilier die Magie des Edelsteines ein und verschwindet auf magische Weise.

Bepackt mit ihren Sachen will Sabine die Wohnung verlassen, wird jedoch von Jacinda aufgehalten. Jene hat erkannt, dass sie sich nicht immer nur auf den Rückhalt von Sabine verlassen kann, sondern ihrer Freundin selbst auch einmal den Rücken stärken muss. Daher hat Jacinda die Beignets-Einnahmen in einen Truck investiert, den sie gemeinsam mit Sabine umbauen möchte, um von dort aus fortan Beignets zu verkaufen. Über diese Wendung freut Sabine sich sehr.

Mit dem Frosch macht sich Tiana auf den Weg zu dem vermeidlichen Prinz und überreicht ihm seine Geliebte. Er ist sehr dankbar und als Gegenleistung bittet Tiana ihn, ihr ihm Kampf gegen die Ungerechtigkeit des Königs zur Seite zu stehen. Ihr Gegenüber gibt Tiana zu verstehen, dass dies leider nicht gehen wird. Dann holt er den Frosch hervor, um den Zauber mit dem Kuss der wahren Liebe rückgängig zu machen. Durch den Zauber verwandelt der Frosch sich allerdings nicht in einen Menschen sondern Marius zurück in einen Frosch. Die beiden Frösche sind glücklich nun wieder vereint zu sein und hüpfen gemeinsam in den See, während Tiana ihnen überrascht und ebenfalls glücklich nachschaut.

Um sich bei Rogers zu bedanken, da jener Jacinda den Truck vermittelt hat, macht Sabine sich auf den Weg zum Polizeirevier. Dort überreicht sie Rogers als Dank ein paar ihrer Beignets. Im Anschluss erfährt sie, dass das Feuer im Imbiss durch Brandstiftung entstanden ist. Die beiden haben sofort eine Vermutung, wer dahinter stecken könnte. Die Unterhaltung der beiden wird von dem Mann beobachtet, den Rogers zuvor wegen seines Tattoos verhört hatte. Der Mann tätigt einen Anruf und teilt der Person am anderen Ende mit, dass es ein Problem gibt und jemand auf der Suche nach Eloise ist.

Unzufrieden sieht Victoria ein Foto von Sabine und Jacinda vor ihrem neuen Food-Truck. Gleich darauf kommt Ivy zu ihr, die von ihrer Mutter erneut nur Verachtung erntet. Unterdessen geht Henry zu Roni, die ihm gesteht, dass sie in seinem Namen bei Ivy war. Sie berichtet von dem Ausflug in die geheime Etage und zeigt Henry das Foto, das sie dort gefunden hat. Das Bild zeigt Roni mit einem kleinen Jungen, doch sie kann sich nicht an diese Aufnahme erinnern. Henry ist nicht weniger überrascht und erklärt, dass es sich bei dem kleinen Jungen um ihn handelt.

Erneut sucht Ivy die geheime Etage der Belfrey Towers auf und trifft dort auf Victorias Gefangene, was sie überhaupt nicht überrascht. Die Frau fragt Ivy, ob die anderen ihr nun trauen, was Ivy bejaht. Auch ihre Mutter hat Ivy im Griff, da jene keinen Verdacht schöpft und sie gibt der Frau zu verstehen, dass sie von nun an Drizella genannt werden will.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Once Upon a Time" über die Folge #7.05 Die Prinzessin und der Frosch diskutieren.