Episode: #1.02 Vertrauen ist ein großes Wort

Im Wunderland heckt Alice einen Plan aus, um Cyrus zu finden. Sie benutzt die Wunderlampe, um herauszufinden, gegen wen sie kämpft und wer ihre wahren Freunde sind. Zwischen der Roten Königin und Jafar kommt es zur Konfrontation.

Diese Episode ansehen:

Vor vielen Jahren in Agrabah: Jafar sucht einen kleinen Händler auf, der Schals verkauft. Er bemerkt, dass der Mann zwar nur ein kleines Einkommen hat, aber sein Haus trotzdem geschmackvoll eingerichtet ist und vor seiner Tür zwei Kamele stehen, obwohl sich die meisten Händler gerade eines leisten können. Der Mann ist eingeschüchtert und als Jafar ihn fragt, ob der Reichtum durch Wünsche zustande kam, lenkt der Mann ab. Er ist glücklich, als der Wasserkessel pfeift und verschwindet in das Hinterzimmer. Dort holt er die Lampe und ruft Cyrus hervor, den er ängstlich über Jafars Anwesenheit aufklärt. Cyrus will ihn beruhigen, doch sein Meister wünscht sich bereits in diesem Moment, dass der Dschini so weit wie möglich von hier verschwinden soll. Als Jafar das entdeckt, würgt er den Händler, doch er kann ihm nicht sagen, wohin Cyrus verschwunden ist, weshalb Jafar ihn ersticken lässt. Die Wunderlampe fliegt währenddessen auf das Wunderland zu, wo sie im Labyrinth landet.

Alice übt ihre Schwertkampfkünste an einem Baum und weckt den Herzbuben auf. Sie will sofort aufbrechen, da ihre Feinde ihnen sicher schon auf den Fersen sind und hat den Plan, Cyrus' Lampe zu holen. Da sie nicht wissen wo Cyrus ist, will Alice ihre drei Wünsche aufbrauchen, da Cyrus dann wieder magisch zurück in seine Flasche gezogen wird. Nachdem Alice drei harmlose Wünsche ausgesprochen hat, soll der Herzbube an der Lampe reiben und Alice beschließt, darauf zu vertrauen, dass er ihr dennoch helfen wird, Cyrus endgültig zu befreien. Der Herzbube willigt ein und sie wollen sich auf den Weg in die Mimsy Meadows machen, wo Alice und Cyrus die Flasche unter dem TumTum Tree versteckt haben. Das schlafenden Weiße Kaninchen wollen sie zurücklassen, da er ihnen schon genug geholfen hat. Das Kaninchen hat sich jedoch nur schlafend gestellt und unbemerkt das Gespräch der beiden belauscht.

Im Schloss der Roten Königin hält jene gerade Hof und hört sich die Probleme der Bürger an, die sie zutiefst langweilen. Plötzlich stehen alle Menschen still und Jafar taucht bei ihr auf. Er rät ihr, sich den Respekt der Bürger einfach zu nehmen, als ihn mühsam zu ernten, während die Rote Königin ihn darauf hinweist, dass sie es bereits schaffte, den Thron an sich zu reißen. Der Magier verlangt, dass die Königin ihm schnellstmöglich die Wunderlampe besorgt, doch jene will erst wissen, ob er im Gegenzug auch ihre Verlangen befriedigen kann. Er versichert ihr, dass er das kann, Diskussionen darüber aber unnütz sind, solange sie die Wunderlampe nicht in ihren Händen halten. Damit die Königin nicht länger anderen Dingen nachgeht, lässt er alle Bürger im Thronsaal zu Staub zerfallen.

Der Herzbube und Alice schlagen sich durch den Wald, wobei dieser Alice vor Augen hält, dass sich Cyrus sicherlich verändert hat, nachdem Alice so lange weg war. Jene will davon jedoch nichts hören und denkt nicht, dass Cyrus über sie hinweg ist, da ihre Liebe einzigartig ist. Sie kommen an einem riesigen See an.

Während ihrer Schönheitspflege bekommt die Rote Königin Besuch vom Weißen Kaninchen, der ihr erzählt, dass alles nach Plan verläuft und sich Alice und der Herzbube soeben auf den Weg zu Wunderlampe gemacht haben. Sie fragt ihn freudig, wo die Lampe versteckt ist, woraufhin er zögernd zugibt, es zu wissen.

Den Vorschlag, den See zu durchschwimmen, blockt der Herzbube ab, da er nie schwimmen gelernt hat. Da sie jedoch mehrere Tage brauchen würden, um um den See zu laufen, stellt Alice sich an das Ufer und klatscht nach der Fee, die sie hinüber bringen kann. Nach einem kurzen Seitenblick gesellt sich der Herzbube hinzu und Momente später taucht die Fee vor ihnen auf. Silbernebel stellt sich freudig vor, doch als sie den Herzbuben erblickt, verstummt sie und verpasst ihm zwei Ohrfeigen. Der Herzbube ist sich daher sicher, dass Silbernebel ihnen nicht beim Überqueren des Sees helfen wird, doch jene ist entschlossen, sich professionell zu verhalten und erklärt sich bereit, den beiden zu helfen.

In seinem Käfig unterhält sich Cyrus mit einem weiteren Gefangenen und erklärt ihm, dass sein Gefängnis aus Silber geschmiedet wurde, da es Dschinis daran hindert, zu entkommen. Der andere will mit ihrem Spiel fortfahren, doch Cyrus ist nicht in Stimmung und holt stattdessen ein Blatt Papier hervor, auf das er mit dem Finger schreibt, woraufhin magisch Worte erscheinen.

Nachdem Cyrus im Wunderland gelandet ist und Alice ihn in seiner Flasche gefunden hat, zaubert er ihr drei Wünsche in Form von glitzernden roten Steinen herbei. Dann meldet sich das Kaninchen zu Wort, den Alice noch immer in dem Sack gefangen hält. Sie lässt ihn frei und entschuldigt sich. Das Weiße Kaninchen wünscht ihr weiterhin viel Glück, bevor er sich von den beiden verabschiedet.

Anschließen klärt Cyrus Alice über das Wünschen auf und erläutert ihr einige Regeln, wonach es ihm nicht möglich ist, jemanden zu töten, von den Toten zurückzuholen, sich verlieben zu lassen oder die Vergangenheit zu ändern. Alice will wissen, was nach ihrem dritten Wunsch geschehen wird, woraufhin Cyrus sagt, dass er dann wieder in seine Lampe zurückkehren wird. Auf die Frage hin, was geschieht, wenn sie ihn freiwünschen würde, sagt Cyrus ihr, dass es durchaus schon versucht wurde, aber nie gut endete, da jeder Wunsch einen Preis hat und die Auswirkungen bei so einem großen Wunsch enorm sind. Da sie noch nicht weiß, was sie sich wünschen will, schlägt Cyrus vor, dass sie ein wenig umherwandern und er ihr einige Vorschläge unterbreitet, woraufhin Alice freudig zustimmt.


Während Alice und der Herzbube mit Silbernebel über den See fliegen, macht der Herzbube der Fee Komplimente. Sie hält plötzlich mitten in der Luft an und lässt den Herzbuben abstürzen. Da jener nicht schwimmen kann, fällt Alice freiwillig hinterher und zieht ihn aus dem Wasser auf eine kleine Insel. Sie will erfahren, wie er Silbernebel so verärgern konnte, doch er ist nicht bereit, sich Vorwürfe machen zu lassen. Er hat noch immer Zweifel, dass ihre Liebe zu Cyrus annähert so perfekt ist, wie sie Alice empfindet und Alice fragt ihn traurig, warum er sie dann überhaupt begleitet.

Bei einem gemeinsamen Abendessen erzählt Cyrus Alice von Jafar, der ihn schon seit langem verfolgt und warnt sie vor ihm. Alice bietet ihm daher an, dass er sich wieder in seine Lampe zurückziehen kann, sollte er sich dort sicherer fühlen, doch Cyrus genießt die Freiheit. Auch Alice fühlte sich zu Hause stets wie in einem Gefängnis. Sie möchte gern mehr von Cyrus Abenteuern erfahren. Cyrus zeigt ihr eine aus Papier gefaltete Rose und erzählt, dass er diese Kunst bei einem seiner Meister gelernt hat, bevor er weitergereicht wurde, ein Gefühl, das auch Alice durch die fehlende Liebe ihres Vaters nicht fremd ist.

Jafar sucht erneut die Rote Königin auf, die betont, dass sie bisher die ganze Arbeit erledigt hat und nun weiß, wo die Lampe versteckt ist, es ihm aber vorläufig nicht verraten will. Doch Jafar hat keine Lust auf Spielchen und lässt die Königin erstarren. Er droht ihr, woraufhin sie ihm verrät, dass die Lampe unter dem TumTum Tree verborgen ist.

In Mitten des Sees fällt Alice und dem Herzbuben keine Möglichkeit ein, wieder ans Ufer zu gelangen, bis Alice mit dem Fuß wütend aufstampft und sich die Insel unter ihnen bewegt. Als Alice entdeckt, dass sie sich auf keiner Insel befinden, stürzt sie sich hinab und landet weitern vorn auf dem Kopf der riesigen Schildkröte, deren Panzer sie für große Steine hielten. Alice befiehlt dem Tier, sie an Land zu bringen, während der Herzbube es sich gemütlich macht.

Wie versprochen lehrt Cyrus Alice den Schwertkampf, wobei sie sich recht gut schlägt. Doch als er sie entwaffnet und sie mit beiden Schwertern gegen einen Baum drängt, rät Cyrus ihr, wie sonst auch einen kreativen Ausweg zu suchen. Nach kurzem Überlegen beschließt sie, auf die Schwäche ihres Gegenübers zu setzen und küsst Cyrus, der den Kuss erwidert.

An Land treffen der Herzbube und Alice erneut auf Silbernebel, die erfahren hat, dass der Herzbube bei der Wasserpfeife rauchenden Raupe tief in Schulden steht. Er wagt den Ansatz einer Entschuldigung, doch die Fee unterbricht ihn und meint, dass seine geliebte Anastasia wohl die ganze Liebe seines Herzes aufgebraucht hat. Daraufhin gibt er zu, sich ihr gegenüber nicht schuldig zu fühlen, da er eigentlich nichts mehr empfinden kann. Er bittet sie jedoch, ihn Alice zu Liebe nicht auffliegen zu lassen und sie willigt ein, die beiden ziehen zu lassen. Alice fragt zaghaft, wer Anastasia ist, doch der Herzbube will nicht über sie reden.

Eines Morgens ist Cyrus der Meinung, dass es nun Zeit für Alice wird, ihre Wünsche einzusetzen, da er sich in sie zu verlieben beginnt und sich sicher ist, dass er es nicht überstehen würde, sich weiterhin Hoffnungen zu machen und dann doch von Alice verlassen zu werden. Doch Alice verspricht ihm, ihre Wünsche nicht einzusetzen, da er alles ist, was sie sich jemals erträumt hat. Sie versprechen einander, für immer zusammen zu bleiben und die Wunderlampe zu vergraben.

Am TumTum Tree beginnt Jafar mit der Suche nach der Wunderlampe, während auch der Herzbube und Alice im Mimsy Meadow ankommen. In ihrem Versteck erklärt Alice dem Herzbuben, dass sie die Wunderlampe nicht hier vergraben hat, sondern ihren Gegnern nur eine Falle stellen wollte, um zu erfahren, wer gegen sie arbeitet. Nachdem sie nun weiß, dass sie es mit Jafar zu tun haben, will sie mit dem Herzbuben zum wahren Versteck der Lampe aufbrechen. Auf der großen Wiese entdeckt Alice jedoch, dass die Lampe verschwunden ist und vermutet, dass Cyrus sie an sich genommen hat und über sie hinweg ist, da sie sonst niemandem verraten haben, wo sie die Lampe vergruben.

Zur gleichen Zeit hat Cyrus in seinem Gefängnis den Brief zu Ende geschrieben und zu einen Origami-Vogel gefaltet, den er nur mit viel Mühe und unter Schmerzen durch das Silbergitter seines Käfigs stecken kann, damit der Papiervogel zu Alice fliegt. Gleich darauf kommt Jafar zu ihm und verlangt zu erfahren, wo die Wunderlampe versteckt ist. Als Cyrus ihm nicht antwortet, taucht die Rote Königin im Verlies auf und gesteht, dass sich die Lampe in ihrem Besitz befindet. Sie verlangt, dass der Magier sie nicht länger unterschätzen soll und schlägt vor, dass er sie von nun an als gleichwertigen Gegenüber betrachtet.

Das Weiße Kaninchen möchte nun aus den Diensten der Königin entlassen werden, doch jene ist nicht bereit, auf ihn zu verzichten und fragt, woher er den richtigen Ort wusste, an dem Alice und Cyrus die Lampe versteckten. Er verrät, dass er die beiden damals beobachtete.

Nachdem sie auf einer Wiese ein Loch gegraben haben, in dem sie die Lampe verstecken wollen, erinnert Cyrus Alice nochmal daran, dass das Leben mit ihm nicht einfach werden wird. Doch Alice möchte nicht mehr ohne ihn sein und glaubt fest an ihre Liebe. Sie vergraben die Lampe und verlassen die Wiese, wo um die Ecke zufällig das Weiße Kaninchen auf dem Weg nach Hause vorbeikommt.

Noch immer am Boden zerstört, kommt Alice nicht zur Ruhe. Auch als der Herzbube sich für seine stetigen Zweifel entschuldigt, kann Alice an nichts anderes denken, fragt ihn aber nach Anastasia. Der Herzbube sagt, dass es bei dieser Geschichte um ein gebrochenes Herz geht, will aber nicht mehr verraten. In diesem Moment kommt der Origami-Vogel angeflogen. Lächelnd liest Alice den Brief, in dem Cyrus ihr versichert, dass er sie liebt, sie aber nach Hause gehen soll, da diese Welt zu gefährlich ist. Auf die Rückseite des Briefes schreibt Alice, dass sie auf der Suche nach ihm ist und sendet den Vogel zurück.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "OUaT in Wonderland" über die Folge #1.02 Vertrauen ist ein großes Wort diskutieren.