Episode: #3.11 Wie man sich entscheidet

Jess (Zooey Deschanel) erhält in der "New Girl"-Episode #3.11 Wie man sich entscheidet ein neues Jobangebot und muss sich in nur 20 Minuten entscheiden, ob sie ihre Arbeit als Lehrerin an den Nagel hängt oder nicht. Das bringt ihre Freunde dazu, selbst darüber nachzudenken, wie sie alle zu ihren jeweiligen Jobs gekommen sind.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jake Johnson, Max Greenfield & Damon Wayans, Jr., New Girl - Copyright: 2013 Fox Broadcasting Co.; Adam Taylor/FOX
Jake Johnson, Max Greenfield & Damon Wayans, Jr., New Girl
© 2013 Fox Broadcasting Co.; Adam Taylor/FOX

In der Bar will Nick mit Winston und Schmidt eine Scotch-Verkostung machen, als plötzlich Jess herein stürzt und den guten Scotch in sich hinein schüttet. Sie ist verzweifelt, weil sie eine lebensverändernde Entscheidung treffen muss: Ihr wurde eine feste Stelle in einem Kindermuseum angeboten, in dem sie seit einiger Zeit ehrenamtlich arbeitet. Das Angebot ist verlockend, aber sie weiß nicht, ob sie ihren Beruf als Lehrerin wirklich aufgeben kann, auch wenn die Zustände an ihrer momentanen Schule nicht zumutbar sind. Nun muss sie in den nächsten 19 Minuten eine Entscheidung treffen, da sie dann angerufen wird und die Stelle im Kindermuseum annehmen oder ablehnen muss.

Coach beginnt sofort die Zeit zu stoppen, während die anderen drei Männer ihr bei der Entscheidung helfen wollen, indem sie über ihre eigene berufliche Laufbahn sprechen. Winston erzählt davon, wie er beschlossen hat, seine Basketball-Karriere aufzugeben. Doch am Ende seiner Geschichte machen ihn die anderen darauf aufmerksam, dass er diese Entscheidung nicht selbst getroffen hat, sondern dass er aufgrund einer Verletzung überhaupt nicht mehr spielen konnte.

Als nächstes erzählt Schmidt seine Geschichte: Bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Krankenhaus während des Studiums verliebte er sich in eine der Krankenschwestern. Als diese einen Mann im Anzug küsste, der im Marketing arbeitete, beschloss Schmidt, diese berufliche Laufbahn einzuschlagen. Doch weil er dafür zu dick war, fing er als Weihnachtsbaumverkäufer an und war darin so gut, dass er vom mächtigsten Weihnachtsbaumverkäufer der Stadt eingestellt wurde. Dieser erlitt jedoch einen Herzinfarkt und verriet Schmidt auf dem Sterbebett, dass Geld das Wichtigste im Leben ist.

Jess erzählt daraufhin, dass die Stelle im Museum besser bezahlt ist. Damit ist die Entscheidung für Schmidt klar, doch Jess ist noch nicht überzeugt. Ihr geht es nicht nur um die Bezahlung, sondern ihre Arbeit soll von Bedeutung sein. In diesem Moment mischt Coach sich ein, da er schließlich der einzige ist, der nach seinem Job benannt wurde. Er rät Jess, dass sie nicht zu viel darüber nachdenken, sondern einfach sie selbst sein soll. Das hilft Jess allerdings nicht weiter.

Nick fordert sie dazu auf, sich an ihren ersten Tag als Lehrerin zu erinnern. Jess erzählt ihren Mitbewohnern, dass sie einem Jungen namens Clifton geholfen und ihn zum besten Matheschüler der ganzen Schule gemacht hat. Daraufhin schlägt Nick vor, im Internet nachzuschauen, wie erfolgreich und glücklich Clifton nun ist, doch dabei finden sie heraus, dass er wegen mehrerer Betrugsfälle vom FBI gesucht wird. Diese Information frustriert Jess, die sich nun fragt, ob sie als Lehrerin ihre Schüler überhaupt erreicht.

Nun erzählt Nick seine Geschichte, wieso er sich entschieden hat, sein Jurastudium aufzugeben. Er konnte die Art seiner Mitstudenten nicht ausstehen und schließlich hatte er sich durch das Studium so verändert dass er sich selbst nicht mehr ausstehen konnte. Als er für sein Examen in der Bar gelernt hat, war der Barkeeper eines Tages zu betrunken, um die Kunden zu bedienen. Deshalb sprang Nick für ihn ein und war mit dieser Tätigkeit so glücklich, dass er sein Studium hinwarf.

Jess ist ihrer Entscheidung noch nicht näher und hat nur noch zwei Minuten, als Cece in die Bar kommt. Nachdem Jess ihr von ihrem Dilemma und den wenig hilfreichen Ratschlägen der Männer erzählt, macht Cece sie darauf aufmerksam, dass nicht Clifton, sondern sie selbst Jess' erste Schülerin war. Ihre Freundschaft begann in der Schulbibliothek, als Jess Cece Hilfe beim Lernen angeboten hat. Direkt danach erhält Jess den erwarteten Anruf von Candice wegen der Stelle im Museum und lehnt diese ab. Alle gratulieren ihr, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat. Cece will sich anschließend betrinken, weil sie zu alt zum Modeln ist und nur noch blöde Jobs angeboten bekommt. Daraufhin sagt Nick, dass sie nie zu alt ist, um Barkeeper zu werden und will sie mithelfen lassen, doch Cece verschüttet gleich den ersten Drink, den sie servieren soll.

Am nächsten Tag in der Schule macht Jess das Beste aus der Situation, dass drei unterschiedliche Klassen in einem Raum unterrichtet werden. Ein Kollege spricht sie darauf an, dass sie eine viel bessere Rektorin wäre als Mr. Foster und Jess findet Gefallen an der Idee. Als sich später alle wieder in der Bar treffen, erzählt sie den anderen davon, die ihr zustimmen, dass sie eine gute Rektorin wäre. Anschließend erzählt Winston, dass er seinen Job gekündigt hat und Cece will ihm einen Drink servieren, den sie allerdings wieder verschüttet.

Jess entschuldigt sich bei Nick, weil er seine Geschichte nicht zu Ende erzählen durfte. Daraufhin zeigt er ihr das Zeugnis seines Examens, das er abgelegt und bestanden hat. Er wollte sich selbst beweisen, dass er das Jurastudium abbricht, weil er lieber Barkeeper sein will und nicht, weil er das Studium nicht schafft. Auf dem Heimweg kommt Schmidt an einem Weihnachtsbaumverkauf vorbei. Spontan spricht er einen Kunden an und berät ihn beim Kauf des richtigen Weihnachtsbaums.

Lena Stadelmann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "New Girl" über die Folge #3.11 Wie man sich entscheidet diskutieren.