Episode: #3.06 Mein Freund Keaton

Jess (Zooey Deschanel) macht sich in der "New Girl"-Episode #3.06 Mein Freund Keaton Sorgen um Schmidt (Max Greenfield), der immer mehr in Selbstmitleid versinkt und nicht mehr er selbst ist. Um ihn wieder zur Vernunft zu bringen, greift sie zu einem Trick, von dem Nick (Jake Johnson) und Winston (Lamorne Morris) ihr erzählt haben und schreibt Schmidt einen gefälschten Brief von seinem Idol Michael Keaton.

Diese Serie ansehen:

Foto: Max Greenfield & Jake Johnson, New Girl - Copyright: 2013 Fox Broadcasting Co.; Greg Gayne/FOX
Max Greenfield & Jake Johnson, New Girl
© 2013 Fox Broadcasting Co.; Greg Gayne/FOX

Jess ruft Winston und Nick zu einer Krisensitzung in die leerstehende Wohnung gegenüber der WG. Sie macht sich Sorgen um Schmidt, der sich gehen lässt und im Selbstmitleid versinkt. Nick verspricht ihr, sich darum zu kümmern, dass Schmidt wieder normal wird, doch die Lage ist ernster, als gedacht. Da sie nicht will, dass ihre Halloween-Party von Schmidt ruiniert wird, will Jess ihn bitten, nicht zu kommen. Doch um sie zu ärgern, will er erst recht zu der Party kommen.

Winston, der bemerkt, dass Schmidt langsam wirklich außer Kontrolle gerät, schlägt Nick vor, dass Schmidt einen Brief von einem alten Freund bekommen sollte: dem Schauspieler Michael Keaton. Jess ist überrascht, dass Schmidt Michael Keaton kennt, doch Nick erklärt ihr, dass Schmidts Mutter ihm nach der Scheidung von ihrem Mann gefälschte Briefe von Michael Keaton geschickt hat, um sein Selbstbewusstsein zu steigern. Jahrelang hat sie ihrem Sohn mit den Briefen geholfen, bis er aufs College ging und sie ihn nicht mehr beeinflussen konnte. Daraufhin weihte sie Nick in das Geheimnis ein, der Schmidt schließlich E-Mails von Michael Keaton schrieb, als Schmidt auch auf dem College in Selbstmitleid versank. Jess ist begeistert von der Geschichte und will die Keaton-Briefe nutzen, um Schmidt wieder auf den richtigen Weg zu bringen, doch Nick will seinen besten Freund nicht länger betrügen. Nachdem Nick und Winston das Zimmer verlassen haben, schnappt Jess sich den Laptop und schreibt eine Mail.

Später kommt Jess in Ceces Wohnung, die ein einziges Chaos ist. Auch Cece ist nicht in bester Verfassung und gesteht Jess, dass sie in letzter Zeit sehr viel getrunken hat. Jess will sie überreden, zu ihrer Party zu kommen, doch Cece will Schmidt nicht begegnen. Als Jess ihr garantiert, dass Schmidt nicht kommen wird, sagt Cece schließlich zu. Zurück in der WG erzählt Schmidt seinen Mitbewohnern, dass Michael Keaton ihm nach Jahren wieder geschrieben hat und ihn davon überzeugt hat, nicht zu der Party zu gehen. Jess gibt vor, völlig überrascht zu sein, doch Nick und Winston ist klar, dass sie Schmidt geschrieben hat. Nick befürchtet, dass Schmidt den ganzen Betrug herausfindet, doch Jess schreibt Schmidt kurzerhand eine weitere Mail von Michael Keaton, dass er in Urlaub fährt. Schmidt ist daraufhin noch niedergeschlagener und stopft sich mit Essen voll.

Das bringt Nick schließlich dazu, doch die Rolle von Michael Keaton einzunehmen und Schmidt eine E-Mail zu schreiben. Als Schmidt auf die Mail antwortet, hört er, dass die E-Mail in der leerstehenden Wohnung gegenüber empfangen wird. Er schleicht sich an und sieht durch einen Spalt in der Türe, wie seine drei Mitbewohner die angeblichen Mails von Michael Keaton verfassen.

Abends taucht plötzlich Schmidt auf der Halloween-Party auf und gibt zu erkennen, dass er kurz davor ist, die Sache mit den Keaton-Mails zu durchschauen. Während Jess befürchtet, dass Cece und Schmidt auf einander treffen, hat Nick Angst, dass Schmidt tatsächlich herausfindet, dass die Briefe schon immer ein Betrug waren. Daraufhin gehen sie wieder in die leerstehende Wohnung und wollen Schmidt mit weiteren Keaton-Mails aus dem Haus locken. Schmidt belauscht sie jedoch vor der Türe.

Die angetrunkene Jess kommt auf die Idee, sich als Michael Keaton auszugeben, aber Schmidt bemerkt natürlich, dass es nur Jess ist. Er sagt ihnen, dass er schon länger weiß, dass sie ihn betrogen haben. Allerdings denkt er, dass die beiden sich erst seit diesem Tag in Keatons Mail-Account gehackt haben. Doch Nick kann das schlechte Gewissen nicht mehr ertragen und offenbart Schmidt, dass die Briefe und Mails immer von ihm und Schmidts Mutter waren. Schmidt und Nick unterhalten sich über all die Geheimnisse, die sie sich durch die Keaton-Mails anvertraut haben. Nick entschuldigt sich dafür, seinen besten Freund so lange belogen zu haben und Schmidt nimmt die Entschuldigung an.

Am nächsten Morgen erzählt er seinen Mitbewohnern jedoch, dass er ausziehen wird. Jess, Winston und Nick wollen ihn überreden, nicht zu gehen, doch Schmidt verlässt mit gepackten Koffern die Wohnung. Allerdings zieht er nur in die leerstehende Wohnung gegenüber.

Lena Stadelmann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "New Girl" über die Folge #3.06 Mein Freund Keaton diskutieren.