Episode: #4.15 Das Triumvirat der Teufel

In der "Legends of Tomorrow"-Episode #4.15 Das Triumvirat der Teufel geraten die Dinge immer mehr außer Kontrolle. Sara Lance (Caity Lotz) und Ava Sharpe (Jes Macallan) entwickeln daher einen Plan, um das Zeitbüro zurückzuerobern. Als es aber schiefzugehen droht, müssen Zari Tomaz (Tala Ashe) und Charlie (Maisie Richardson-Sellers) zusammenarbeiten, um herauszufinden, was Neron plant. John Constantine (Matt Ryan) muss derweil entscheiden, wen er aus der Hölle befreien soll.

Diese Serie ansehen:

Foto: Brandon Routh, Legends of Tomorrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Brandon Routh, Legends of Tomorrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Zari wird als Mädchen im Jahr 2019 von ihrer schwangeren Mutter erwischt, wie sie von dem Nachtisch zum Frühstück isst, anschließend sprechen sie auch über die bevorstehende Geburt ihres Bruders. Vor dem Aufbruch zur Schule sieht sie eine Werbung, in der Neron in der Gestalt von Ray vor übernatürlichen Wesen warnt, die die Welt vernichten wollen. Damit die Leute mehr erfahren können, lädt er sie zu der Veranstaltung Palmer-X 2019 ein.

Diese Sendung sehen auch die Legends, die sich nicht unterkriegen und die Zeitbehörde zurückbekommen wollen. Dafür möchte Sara sich mit Ava Neron vornehmen, was die anderen kritisch sehen, weil selbst Constantine und Nora es nicht geschafft haben, ihn außer Gefecht zu setzen. Von den Plänen werden sie abgelenkt, weil Nate feststellt, dass das Drachenbaby in dem Ei getreten hat, und Charlie und Zari sofort fasziniert reagieren. In dem Augenblick werden sie von Nora kontaktiert, die nach Mona in der Zeitbehörde sucht und einige Zeitagenten außer Gefecht setzen muss. Sie erzählt Ava auch davon, dass Gary es sich in ihrem Büro sehr bequem gemacht hat.

Dieser versucht unterdessen die Feenpatin dazu zu bringen, dass er einen Wunsch äußert, der den Legends schadet, wie sie zum Beispiel in die Hölle zu schicken. Umgehend fragt Gary sich, wie es Constantine dort wohl ergehen mag, woraufhin Tabitha erklärt, dass sämtliche Dämonen, die er dorthin geschickt hat, es auf ihn abgesehen haben werden. Tatsächlich wird Constantine bei seiner Ankunft von dem Dämon Calibraxis gesehen, der sofort die Fährte aufnimmt. Constantine selbst hingegen wendet sich an eine Prostituierte, weil er nach einem befreundeten Seelenhändler sucht. Sie schickt ihn zu einer Bar, allerdings wird er hellhörig, als sie bei ihrem Gespräch seinen Namen kennt, woraufhin sie ihm verdeutlicht, wie viele ihm für das Überstellen in die Hölle Rache üben wollen.

Neron provoziert Mona bewusst dazu, sich in einen Werwolf zu verwandeln, nur damit einer ihrer Männer sie anschließend mit einer Art Elektroschocker foltern kann. Diese Szene beobachtet Nora, die die Legends darüber informiert. Diese sind bereit zum Aufbruch ihrer Mission und sprechen sie gerade durch, als Gary auf die Idee kommt, sich von Tabitha zu wünschen, dass Sara, Ava und Nora mit ihm zusammen Mitglieder in einem Buchclub sind. Da die drei merken, dass sie nicht zu Gary durchdringen und ihn bezüglich der von Neron ausgehenden Gefahren überzeugen können, versucht Sara sich damit herauszureden, dass sie das Buch erst noch lesen müssen. Gary lässt daher Tabitha dafür sorgen, dass sie es im Schnelldurchgang lesen. Da er merkt, dass das Interesse der drei Frauen an dem Buchclub gering ist, wünscht er sich von Tabitha zum Captain der Waverider.

Nora hingegen bleibt mit Tabitha zurück, die keinen Groll gegen sie hegt, weil sie sie nicht in die Hölle geschickt hat. Kurz spricht Tabitha mit ihr über ihre Liebe zu Neron und merkt an, dass Nora und sie unter anderen Umständen Freundinnen hätten werden können, ehe sie sie an Nerons Seite zaubert. Dieser möchte an ihr Rache üben, weil Constantine und sie ihn beinahe ausgelöscht hätten, indem er sie dazu zwingt, seiner Veranstaltung beizuwohnen.

Nachdem die anderen Legends von Garys Wunsch erfahren haben, beschließt Zari ihre Pläne wegen der reduzierten Personenzahl zu ändern und besucht mit ihren Freunden die Versammlung von Palmer-X 2019, auf der er eine App vorstellt, bei der Menschen übernatürliche Wesen melden können. Eine Reporterin hatte eigentlich auf einen Beweis für das Übernatürliche gehofft, so dass er Mona hereinführen lässt.

In dem Stripclub trifft Constantine seinen Kontakt und möchte Konkreteres zu Nerons Plänen wissen. Sein Kontakt kann ihm nur sagen, dass Neron die Absicht verfolgt zahlreiche Seelen zu ergattern, um sich so den Thron der Hölle anzueignen. Kurz darauf erscheint Calibraxis mit einem Begleiter in der Bar und kann Constantine überwältigen. Dieser jedoch verlangt von ihm, dass sie ihn zum Triumvirat bringen, weil wenn sie ihn töten sollten, seine Seele Neron gehört. Widerwillig lassen sie sich darauf ein.

Neron zwingt derweilen Mona dazu, sich vor aller Augen zu verwandeln, so dass die Leute in Panik ausbrechen. Da Gary sich zeitgleich Nate und Mick an Bord der Waverider wünscht und Charlie aus Angst vor der Reaktion der Menschen die Flucht ergreift, bleibt Zari alleine zurück. Neron macht die Anwesenden darauf aufmerksam, dass sie ebenfalls ein übernatürliches Wesen ist, was sie bestätigt, ehe sie die Leute mit ihren Fähigkeiten angreift und dann gezwungen ist zu fliehen.

Während Sara, Ava Mick und Nate verdeutlichen, dass sie einfach in Garys Scharade mitspielen sollen, und sie anschließend mit ihm ein Abenteuer bestreiten, erfährt Neron von einer Mitarbeiterin, dass lediglich 2000 Personen die App heruntergeladen haben. Um mehr Leute dazu zu bekommen, möchte er die magischen Wesen die Hauptstadt angreifen lassen. In der Absicht mehr über seine Pläne zu erfahren, konfrontiert Nora ihn, doch er lässt sie von Tabitha zu den Zellen bringen. Da er sich nicht genau ausdrückt, überführt Tabitha Nora in die Zelle von Mona und verdeutlicht ihr, dass sie sich beide gegenseitig helfen können.

Unterdessen sucht Zari Unterschlupf im Haus der Familie und Charlie wundert sich, dass sie eigentlich recht wohlhabend gelebt haben. Zari erklärt daraufhin, wie die Angst vor Metahumans in einigen Jahren zu den ersten Ghettos führte, in das sie mit ihrer Familie 2021 zog. Anschließend sieht sie sich die App von Neron genauer an und stellt fest, dass dort drin die Klausel vermerkt ist, für die Dienste seine Seele dem Dämon zu überlassen.

Nach dem Abenteuer mit Gary nutzt Sara einen Moment, in dem er abwesend ist, um mit Zari Konktakt aufzunehmen. So erfahren sie von Nerons Plan und der Vermutung ihrer Freunde, dass er einen Anschlag von magischen Wesen organisiert. Sara weist die beiden daher an, die in der Zeitbehörde gefangenen Metahumans zu befreien, bevor Neron sie benutzen kann. Diesen Teil bekommt Gary mit und die Versuche der Legends ihn abzulenken scheitern. Er macht ihnen klar, dass er durchaus von der Absicht der Feenpatin weiß, dass er ihnen mit ihren Wünschen etwas zu leide tut, aber dass er vor allem ein bisschen Zeit mit ihnen verbringen wollte. Weil er sich von ihnen verspottet fühlt, wünscht er sich von Tabitha, dass sie auch einmal lachhaft dargestellt werden und nimmt sich dabei Erinnerungen aus seiner Jugend zur Hilfe. So verpasst er Mick einen Schnuller, gibt Nate sein Aussehen als Teenager und lässt Sara und Ava unermüdlich tanzen.

Zari merkt, dass Charlie Angst davor hat, in die Zeitbehörde einzubrechen, weil sie dabei unter Umständen umkommen könnte. Deswegen erzählt sie ihr von ihrer Reue darüber, dass sie damals der Aufforderung ihres kleinen Bruders gefolgt und weggerannt ist. Weil sie das Ereignis nicht ändern kann, möchte sie zumindest die Gegenwart ihrer Familie retten. Charlie willigt schließlich in die Mission ein und die beiden Frauen brechen auf, vergessen aber das Drachenei in dem Haus.

Constantine möchte im Gegenzug für Rays Seele vom Triumvirat, das aus Satan, Belial und Beelzebub besteht, Nerons Aufstieg in der Hölle verhindern und so die Herrschaft der drei weiterhin sichern. Die drei sind zwar geneigt sich darauf einzulassen, wundern sich aber, dass er nicht die Seele von Astra retten möchte. Sie ermöglichen ihm daher zwischen einer der beiden Seelen zu wählen und mit einer Entschuldigung an Ray entscheidet sich Constantine für Astra.

Mick und Nate führen Gary vor Augen, dass er recht grausam agiert und dass Sara und Ava an dem Tanzen sterben werden, wenn er den Wunsch nicht beendet. Gary hat ein Einsehen und folgt der Aufforderung. Im Anschluss daran wird Tabitha von Nora herbeigerufen, weil es Mona immer schlechter geht. Sie kann ihr aber nicht helfen, so dass sie Nora dazu bringt, Monas Feenpatin zu werden, indem sie ihren Zauberstab übernimmt. Den Handel geht Nora ohne zu zögern ein und muss hinterher feststellen, dass Tabitha, die wieder zu einer bösen Fee geworden ist, sie hereingelegt hat. Da Nora nun Garys Feenpatin ist, kann sie Mona nicht ihren Wunsch erfüllen.

In der Zwischenzeit entschuldigt Ava sich bei Gary dafür, dass sie ihn einfach als gegeben hingenommen und ihn ab und an schikaniert hat. Sara, die sich an die Anfangszeit der Legends erinnert, verdeutlicht Gary, dass man nicht cool sein muss, um dazu zu gehören. Auf die Weise bringen sie Gary dazu, dass richtige tun zu wollen, und er ruft nach seiner Feenpatin. Da er mit dem Rücken zu ihr steht, sieht er nicht, dass es sich um Nora handelt und schickt sie in die Hölle, damit sie Ray und Constantine dort rettet.

Während sich Zari im Computerraum befindet und von dort die digitalen Vorgänge steuert, versucht Charlie zu den Zellen zu gelangen. Als sie dabei Neron begegnet, verwandelt sie sich in Tabitha und obwohl sie sich ausweichend verhält, nimmt er ihr ihre Maskerade ab. Bei einer anschließenden Besprechung über seinen Plan einen Minotaurus auf die Stadt loszulassen erscheint dann die echte Tabitha, so dass er erkennt, dass er hereingelegt wurde, und einen Alarm auslöst. Trotz des Alarms und des Risikos für sich möchte Charlie die magischen Wesen retten, so dass Zari ihre Zellen entriegelt und Charlie dann ein Portal zur Waverider für sie öffnet. Sie selbst sucht danach Mona in ihrer Zelle auf und möchte sie wegbringen, aber in dem Moment erscheinen Neron und Tabitha. So ermöglicht Charlie es, dass Zari Mona durch ein Portal wegbringt, während sie selbst zurückbleibt. Im Gegensatz zu Neron erkennt Tabitha darin den Vorteil, dass Charlie aufgrund ihrer Fähigkeiten die Gestalt sämtlicher Monster annehmen kann.

Constantine verlangt von einem Mitglied des Triumvirats, dass sie sich an den Teil der Abmachung halten, allerdings entdeckt er auf einer Tür seinen Namen. Im selben Augenblick erscheint Astra als Erwachsene, die es ablehnt Constantine zur Erde zu begleiten, wodurch ihr Handel hinfällig wird. Das Triumvirat hat ohnehin mehr Interesse daran, ihn zu foltern. Kurz darauf findet er sich in einer Zelle wieder und als Astra ihm bewusst macht, dass er besser Ray gerettet hätte, fängt er an zu weinen. Calibraxis foltert ihn anschließend.

Nate kommt sich vor, wie auf der Arche Noah für magische Wesen, dennoch nehmen sich die Legends vor, dass sie Charlie retten und Neron auf ihre Weise besiegen. Gary möchte sich wegschleichen, weil er glaubt, nicht erwünscht zu sein, so dass Ava und Sara ihm klarmachen, dass sie seine Hilfe im Kampf gegen Neron brauchen. Wegen einer Frage von Nate nach dem Drachenei realisiert Zari, dass sie es im Haus ihrer Familie vergessen haben. Dort beobachtet Zari als Mädchen, wie das Drachenbaby schlüpft, und stellt sich ihm dann vor.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Legends of Tomorrow" über die Folge #4.15 Das Triumvirat der Teufel diskutieren.