Dr. Troy Richardson

Dr. Troy Richardson ist der Chefarzt des Therapiezentrums, in das Dana Brody nach ihrem Selbstmordversuch eingewiesen wird. Er entscheidet darüber, wie Dana behandelt werden sollte und hält Jessica über das Befinden seiner Tochter auf dem Laufenden. Einige Wochen nach Danas Einlieferung ist Dr. Richardson mit ihren Fortschritten sehr zufrieden. Er lädt deshalb Jessica zu einem Gespräch ein und erklärt ihr, dass Dana sich sehr gut entwickelt hat. Da Jessica nun aber finanzielle Probleme hat und die Einrichtung für weitere Therapiesitzungen nicht bezahlen kann, fragt sie Dr. Richardson, welche anderen Möglichkeiten ihr bleiben. Er rät ihr, dass sie für Dana da sein solle. Sie habe einen Hilferuf ausgesendet und benötige nun nur noch jemanden, der ihr zuhört.

Eine Woche nach Danas Entlassung treffen sich Dr. Richardson, Dana und Jessica, um darüber zu sprechen, wie es ihr seitdem ergangen ist. Während Dana genervt erklärt, dass sie sich zuhause gefangen fühle und sich jeder nur für die Taten ihres Vaters interessiere, ist Jessica vor allem froh darüber, dass ihre Tochter wieder zuhause sei. Dann kommt es jedoch zu einem Wortgefecht zwischen Mutter und Tochter über Danas Selbstmordversuch und die Folgen für die Familie.

Einige Wochen später haut Dana zusammen mit ihrem Freund Leo von zuhause ab und Jessica bittet deshalb Dr. Richardson ein Treffen mit Leos Eltern zu arrangieren. Sie erhofft sich so, Informationen über Danas Aufenthalt zu erhalten, muss sich jedoch anhören, dass Dana für den gesamten Vorfall verantwortlich sei, was Jessica sehr wütend macht. Als Dana später wieder nach Hause gebracht wird und sich darauf folgend entschließt, ihren Namen zu ändern und die Familie zu verlassen, endet wohl auch ihre Therapie bei Dr. Richardson.

Catherine Bühnsack - myFanbase