Ivy Dickens

Ivy Dickens ist eine Schauspielerin, die von Carol Rhodes, der Schwester von Lily van der Woodsen, engagiert wird, um deren Tochter Charlotte Rhodes zu verkörpern. Ivy reist somit nach New York und gibt sich dort als Cousine von Serena aus, die ihr ganzes Leben abgeschottet von der Welt der Reichen und Schönen an der Upper East Side und damit auch zum Großteil entfernt von ihrer Familie in Florida verbracht hat.

Ihr Plan geht perfekt auf, als 'Charlotte' durch Serena erfährt, dass ihre Mutter jahrelang eine Heuchlerin war und heimlich Geld von ihrer Mutter CeCe angenommen hat, um Charlotte und sich zu ernähren. Zwar tut 'Charlotte' so, als würde sie ihrer Mutter verzeihen, doch gleichzeitig nutzt sie diesen Moment auch, um sich von ihr abzunabeln, und in New York bei Serena und Lily zu bleiben.

Dort wird sie schnell in die Gepflogenheiten der Upper East Side eingeweiht und übernimmt dabei Spionagearbeiten für Serena, die vermutet, dass Dan und Blair ihr eine Affäre verheimlichen. Insbesondere der eher bodenständige Dan hat es ihr angetan. Sie lernt auch bald Vanessa kennen, da die sich in die Gerüchte um Dan und Blair einmischt. Diese möchte sie schließlich dabei unterstützen, mit Dan zusammenzukommen, da Vanessa verhindern möchte, dass der mit Serena oder Blair eine Beziehung anfängt. 'Charlotte' nimmt Vanessa Ratschläge jedoch nicht an, sondern dreht den Spieß um und nutzt sie als Buhmann, der sie angeblich hinters Licht führen wollte, um Dan das arme, von allen nur über den Tisch gezogene Mädchen vorzuspielen.

Daraufhin gehen 'Charlotte' und Dan eine Beziehung ein, mit der Serena sogar einverstanden ist, da sie ohnehin nichts mehr mit Dan verbindet. Als 'Charlotte' jedoch auf einer Party als Dans Date erscheint und dort, ohne Serena zu fragen, deren Cotillion-Kleid trägt, stellt Serena sie zur Rede. Dies führt allerdings nur dazu, dass 'Charlotte' dasselbe Spiel mit Serena abzieht wie zuvor mit Vanessa, woraufhin diese beiden sich verbünden und herausfinden wollen, welches Spiel 'Charlotte' treibt.

Zur selben Zeit erfährt Rufus, dass 'Charlotte' Psychopharmaka einnehmen muss, die sie bereits einmal zuvor abgesetzt hat, woraufhin ihr Leben aus den Fugen geriet. Kurz vor der Party schmeißt sie ihre Tabletten erneut in den Müll. Die findet Rufus, als sie bereits auf der Party ist, wo er sie vorerst nicht erreichen kann. Er erzählt jedoch Serena und Vanessa davon, die bereits auf der Suche nach ihr sind. Gleichzeitig will 'Charlotte' Dan in einem Nebenzimmer auf einer Party verführen, doch Dan verliert die Lust, als 'Charlotte' ihn plötzlich bittet, sie Serena zu nennen. Kurz darauf ist 'Charlotte' verschwunden und alle auf der Suche nach ihr. Die Suche endet in einem vorgetäuschten Selbstmordversuch von ihr, den Serena noch kurzfristig aufhalten kann. Sie erklärt Serena, dass sie gerne ihr Leben hätte und gerne so sein wollte wie sie. Doch Serena macht ihr klar, dass nicht alles gold ist, was glänzt, und die beiden versöhnen sich.

Als alle nach draußen gehen, ruft Ivy Carol an und erklärt, dass alles perfekt nach Plan gelaufen sei. Anschließend bekommt Ivy die Telefonnummer von Georgina Sparks, die gleich erkannt hat, dass sie allen etwas vorspielt und gerne mit ihr zusammen arbeiten will. Georgina bittet sie, sich zu melden, wenn sie wieder in der Stadt sein sollte.

Drei Wochen später hat Ivy ihre Sachen gepackt und verlässt die Upper East Side wieder. Zurück in Florida, wird sie von Carol abgeholt, der sie einen Haufen Schecks überreicht. Einige von diesen behält Ivy jedoch für sich, ohne Carol davon etwas zu erzählen. Sie gesteht Carol, dass sie deren Plan im Nachhinein für äußerst diabolisch hält, woraufhin Carol erwidert, dass sie doch nun gesehen haben müsse, woher sie das habe. Außerdem wolle sie, dass ihre Familie sich nicht auf die Suche nach ihrer Tochter macht. Daraufhin überreicht sie Ivy ihren Lohn für die getane Arbeit und verabschiedet sich von ihr. Als Carol weg ist, packt Ivy ihr Geld ein und hält gedankenverloren Georginas Telefonnummer in der Hand.

Ivy zieht anschließend mit ihrem Freund Max Harding nach Los Angeles, um dort ihr Glück als Schauspielerin zu finden. Zusammen arbeiten die beiden in einem kleinen Restaurant, wo Ivy eines Tages völlig überraschend Serena über den Weg läuft. Die ist völlig aus dem Häuschen, da sie immer noch denkt, dass Ivy ihre Cousine Charlotte ist und überredet sie mit ihr zusammen in ein luxuriöses Strandhaus zu ziehen. Ivy bleibt keine andere Wahl als das Spiel erst mal mitzuspielen, doch als ihre Schecks platzen, versucht sie aus der peinlichen Situation zu flüchten, indem sie ihren Freund überzeugt nach Pittsburgh zu gehen, der dort ein Jobangebot vorliegen hat. Doch so leicht gibt Serena nicht auf und sucht Ivy in ihrer Wohnung auf. Serena geht davon aus, dass ihre Tante Carol Ivy das Geld aus dem Treuhandfond verweigert und setzt sich bei ihrer Großmutter CeCe dafür ein, dass Ivy Zugriff zu dem Geld hat. Ivy ist davon so beeindruckt, dass sie kurzerhand mit ihrem Freund Schluss macht und mit Serena zurück nach New York geht. Doch dort angekommen, bekommt sie schnell Panik, dass der ganze Schwindel ans Licht kommt, und sagt Serena, daas sie wieder gehen möchte. Erst nach einem Gespräch mit Blair beschließt Ivy aufs Ganze zu gehen und erkennt, dass sie nichts zu verlieren hat. Denn wenn Carol sie verraten würde, wäre ja auch ihr Geld weg und es würde ans Licht kommen, dass sie ihre Familie betrogen hat. Und genau das sagt sie Carol, als diese plötzlich vor ihr steht, und die hat keine andere Wahl, als Ivy ihren Weg gehen zu lassen.

Doch schon bald stellen sich Ivy neue Stolpersteine in den Weg, als Diana Payne herausfindet, wer sie wirklich ist. Ivy bleibt nichts anders übrig, als auf den Deal einzugehen, dass Diana ihr Geheimnis bewahrt, wenn sie ihr regelmäßig Insiderinformationen für den Spectator liefert. Doch auch Diana hat irgendwann genug von Ivy, besonders als sie das Gefühl hat, dass ihr Freund Nate an der jungen Frau Interesse zeigt. Und so lässt sie Ivy auf einem Maskenball ins offene Messer laufen und führt sie mit ihrem Ex-Freund Max zusammen, der überraschend in der Stadt aufgetaucht ist und eigentlich mit Serena ein Date hatte. Völlig panisch versucht Ivy Max zu überreden, mit ihr die Stadt zu verlassen, da sie Angst hat, dass nun alles ans Licht kommt, doch Max hat keinerlei Interesse mehr an Ivy und lässt die junge Frau stehen. Auch von Diana kann Ivy keine Hilfe mehr erwarten und nachdem Max herausgefunden hat, was für ein Spiel Ivy spielt, versucht er sie zu erpressen. Verzweifelt versucht Ivy das Geld aufzutreiben, da sie sich unheimlich wohl in Manhattan fühlt und alle die Menschen um sich herum als ihre Familie ansieht. Denn Ivy selbst kommt aus einem ziemlich kaputten Elternhaus und genießt es, nun Menschen um sich zu haben, die sich um sie sorgen. Und obwohl es Ivy schafft das Geld aufzutreiben, kommt es zu einem Showdown, als Serena dahinter kommt, dass sich Max und Ivy kennen. Während Max versucht allen die Wahrheit klar zu machen, behauptet Ivy dass sie sich den Namen Ivy nur als Decknamen zugelegt hat und natürlich die echte Charlotte Rhodes ist. Mit der Unterstützung von Carol gelingt es ihr abermals, alle zu täuschen, doch Max schwört, dass er nicht so schnell aufgeben wird.

Als Ivy als Debütantin offiziell der New Yorker Gesellschaft zugeführt werden soll, ist sie unheimlich glücklich und stolz. Doch Max überschattet ihr Glück indem er versucht seine Story an die anwesenden Reporter zu verkaufen. Aus lauter Verzweiflung, dass sie ihre neugewonnene Familie wieder verliert, postet Ivy an Gossip Girl dass sich auch Blair und Chuck auf der Party befinden, was die Aufmerksamkeit auf sie lenken und die Party ruinieren soll. Doch leider entwickelt sich alles so fatal, dass Chuck und Blair bei ihrer Flucht mit dem Auto verunglücken und schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ivy gibt sich nun die Schuld an diesem folgenschweren Unfall und verlässt völlig erschüttert New York. Doch statt zurück nach Los Angeles zu gehen, sucht Ivy Unterschlupf bei CeCe Rhodes, die mittlerweile schwer an Krebs erkrankt ist. Ivy kümmert sich rührend um die alte Frau und verbringt ihre ganze Zeit mit ihr. Wegen einer Aussprache mit Lily kehrt Ivy kurz nach New York zurück, trifft auf einer Party aber anstatt auf Lily auf die echte Charlotte Rhodes, genannt Lola. Sie und Ivy kennen sich noch aus Florida, von einer Theateraufführung, und Charlotte merkt schnell das etwas faul ist, als Ivy von allen Charlie genannt wird. Doch bevor sie Ivy zur Rede stellen kann, verschwindet diese wieder zu CeCe. Als CeCe dann kurze Zeit später doch ins Krankenhaus muss, da sie am Ende ihrer Kräfte ist, will Ivy sich aus dem Staub machen, doch CeCe fleht sie an mitzukommen. Ivy kann ihr den Wunsch nicht abschlagen und entgegen ihrer Angst alle wieder zu sehen, kommt sie ins Krankenhaus. Dort kommt es wie es kommen muss, als zufällig auch die echte Charlotte Rhodes hinzukommt und der Schwindel komplett auffliegt. Alle sind erschüttert und entsetzt, obwohl Ivy beteuert, dass sie sie wirklich alle sehr mag. Doch keiner will mehr etwas mit ihr zu tun haben und es wird noch schlimmer, als Ivy nach CeCes Tod in deren Testament als Haupterbin begünstigt wird.

Obwohl CeCes Familie alles versucht, um das Testament anzufechten, haben sie keine Chance, denn anscheinend wusste CeCe von Ivys Identität und hat nicht Charlotte Rhodes, sondern Ivy Dickens als Haupterbin eingesetzt. Ivy ist so verletzt, dass alle sie nun meiden und verachten, dass sie Lily und Rufus aus ihrem Apartment schmeißt, das laut Testament nämlich nun ihr gehört. Doch leider macht Ivy all das Geld nicht glücklich, da nicht nur ihre Schein-Familie sie verachtet, sondern sie von der kompletten New Yorker Gesellschaft gemieden wird. Erst als William ihr den Tipp gibt eine Spendengala zu Ehren von CeCe zu veranstalten, schöpft sie neue Hoffnung. Zwar will William, der auch Testamentsvollstrecker ist, sich den Tipp bezahlen lassen, doch das ist es Ivy wert. Als sie sich mit ihm darüber unterhält werden sie von Charlotte belauscht, die sich aber eigentlich aus allem raushalten will. Doch auf der Gala trifft es Ivy knallhart, als sie erfährt dass alles ein eingefädelter Plan war. Denn die Bezahlung für den Ratschlag kann ihr als Bestechungen des Testamentsvollstreckers ausgelegt und ihr damit eine kriminelle Machenschaft nachgewiesen werden. Dies kommt aber ans Licht, bevor Ivy William den Scheck überreicht, und als sie denkt, dass sie noch mal heil aus der Sache herauskommt, meldet sich Charlotte als Zeugin zu Wort. Blitzschnell werden Ivys Konten eingefroren und die junge Frau steht ohne Geld da. Erst als Rufus ihr im Namen von Lily das Angebot macht, die Konten wieder freizugeben, wenn sie aus dem Apartment verschwindet, eröffnet sich eine neue Möglichkeit für Ivy. Doch nachdem sie ausgezogen ist, muss sie erfahren, dass alles nur ein Trick war. Zwar hilft ihr Rufus in einem Hotel unterzukommen, doch auch vor Gericht wird Ivy ihr Erbe abgesprochen, da Lily die Pflegerin ihrer Mutter bestochen hat, sie als Erbschleicherin hinzustellen. Erst als Lily ihre Schwester Carol wegen des Betrugs verhaften lassen will, schmiedet sie mit Ivy gemeinsam einen Plan. Die beiden handeln mit der Polizei einen Deal aus: wenn Ivy auspackt, dass der ganze Plan von Carol ausgeheckt wurde, wird sie selber straffrei davon kommen. Ivy geht auf das Angebot ein und bekommt nach ihrer Aussage von Lily einen dicken Scheck. Und obwohl Ivy Lily anfleht, ihr nochmal eine Chance zu geben, und sie ihr klar macht, dass es ihr nicht ums Geld geht, bleibt Lily hart und will keinerlei weiteren Kontakt mit Ivy. Enttäuscht fährt die junge Frau mit dem Aufzug aus Lilys Apartment und zerreißt noch auf dem Weg nach unten den Scheck.

Nach wie vor hält Ivy aber den Kontakt mit Lola und lässt sich auch nicht lange bitten, als diese ihre Hilfe braucht, um Bart Bass wieder eine Rückkehr nach New York zu ermöglichen. Ivy freut sich endlich mal wieder was für ihre früheren Freunde tun zu können, obwohl Serena und Blair deutlich machen, dass sie nicht wieder dazugehört. Doch dafür wendet sich anderweitig alles zum Guten, als Lola ihr Carols Anteil von CeCes Erbe überschreibt, so wie diese es ja auch gewollt hat.

Um Lily zu schaden und ihr das gleiche Gefühl zu geben, welches sie selbst hatte, nachdem sie mit nichts dastand, nistet sich Ivy in Rufus' Gästezimmer ein und geht mit ihm eine Beziehung ein. In Wirklichkeit ist sie aber heimlich mit William van der Woodsen zusammen, in den sie sich ernsthaft verliebt hat und mit dem sie vorhat, ihre Zukunft zu verbringen, sobald sie Lily vernichtet hat. Dazu kauft sie ein Bild, welches Beweise enthält, dass Lilys Ehemann Bart illegale Geschäfte gemacht hat. Da sowohl Bart, als auch Chuck sehr darauf erpicht sind, die Beweise wieder zu bekommen, erpresst sie die beiden und offenbart ihnen, dass es ihr Ziel ist, Lily das Gefühl zu geben, alleine und verlassen zu sein. Als sie bereits kurz davor ist, mit Bart Nacktfotos zu machen und es so darzustellen, als hätte Lily beide ihrer Männer an Ivy verloren, bemerkt Bart, dass Ivy nicht mehr im Besitz der Beweise ist. Diese wurden in der Zwischenzeit von Rufus gestohlen und an Lily weitergegeben, welche sie verbrennt. Als Ivy daraufhin erkennt, dass sie die einzige Chance, Lily zu schaden, verspielt hat, verschwindet sie vorerst mit William aus der Stadt. Nach Barts Tod will Ivy die Beziehung endlich öffentlich machen, doch William nutzt die Situation dafür aus, Lily wieder näher zu kommen und schließlich muss Ivy erkennen, dass er sie nie wirklich geliebt hat.

Fünf Jahre später soll "Ivy League", die Autobiographie von Ivy, mit Lola Rhodes und Olivia Burke in den Hauptrollen verfilmt werden.

Nadine Watz, Nina V. & Laura Krebs - myFanbase