Bewertung: 7

Review: #1.05 Katzenjammer

Die Folge #1.05 Katzenjammer versucht uns zu verdeutlichen wie ähnlich sich Lorelai und Rory sind, doch gleichzeitig zeigt sie uns auch, dass die beiden anfangen in bestimmten Angelegenheiten vollkommen unterschiedlich handeln.

Im Vordergrund standen in dieser Folge Dean und Max. Beide haben mehr als offensichtlich ihr Interessen an Rory und Lorelai bekundet. Doch die beiden haben ähnlich gehandelt, denn zuerst einmal haben sie die Versuche vereitelt. Der Zuschauer merkt jedoch sofort, dass die beiden ebenfalls etwas für ihre Verehrer empfinden, auch wenn sie sich dies noch nicht eingestehen wollen.

Besonders das Verhalten von Rory zeigt uns, dass sie versucht ihre Mutter aus diesen Bereichen ihres Lebens herauszuhalten. Dies merkt man besonders in der Szene, als Dean die Getränke zur Beerdigung bringt und Lorelai ihre Tochter fragt, ob sie ihn kennen würde. Denn dort weicht sie ihrer Mutter strikt aus und bestreitet ihn zu kennen.

Bei Lorelai hat man das Gefühl, dass Rory für sie an erster Stelle steht. Zu jeder Zeit ist sie darauf bedacht, dass ihrer Tochter kein Nachteil durch eine mögliche Beziehung mit ihrem Lehrer Max entstehen könnte. Dafür setzt sie sogar ihr eigenes Glück aufs Spiel. Der Zuschauer hat aber das Gefühl, dass sie das gerne macht und es ihr wirklich wichtig ist, dass Rory mit ihrem Vorhaben einverstanden ist.

Umso enttäuschter war sie zuerst, dass Rory sich nicht weiter zum Thema Max geäußert hat. Man hatte den Eindruck, als wenn sie von ihrer Tochter erwarten würde, dass sie ihr Handeln gutheißt. Welches sie ja auch anschließend noch tut.

Mutter und Tochter fangen in dieser Folge an sich auf etwas Neues und noch Ungewohntes einzulassen. Als Zuschauer spürt man förmlich wie schwer die beiden sich damit tun, darauf einzugehen, schließlich hatten sie bislang immer nur sich. Doch jeder der beiden hat eine eigene Möglichkeit entdeckt damit umzugehen. Eine Möglichkeit, die zwischen den beiden zukünftig einiges ändern wird.

Als besonders Highlight dieser Folge kann man die Beerdigung von dem Kater von Babette Dell und Morey ansehen. Diese Szenen zeigen uns wie stark der Zusammenhalt unter den einzelnen Bürgern ist. Obwohl es sich "nur" um einen Kater handelt, kommt jeder zu den beiden, um ihnen zu helfen. Man merkt dass in dieser kleinen Stadt jeder für den anderen da ist. Unweigerlich wünscht man sich, dass dies auch in der Realität so wäre.

Petra S. - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #1.05 Katzenjammer diskutieren.