Episode: #2.21 Ferngesteuert

In der "Gilmore Girls"-Episode #2.21 Ferngesteuert macht Lorelai (Lauren Graham) ihren Abschluss und Rory (Alexis Bledel) lädt für diesen großen Tag heimlich Emily (Kelly Bishop) und Richard (Edward Herrmann) ein. Lorelai ist überrascht und gerührt, als ihre Eltern auftauchen. Als sie jedoch bemerkt, dass Rory nicht da ist, macht sie sich Sorgen: Die verbringt gemeinsam mit Jess (Milo Ventimiglia) einen Tag in New York.

Diese Episode ansehen:

Lorelai steckt im Stress für ihren College-Abschluss und ist froh, wenn sie die Lernerei endlich hinter sich gebracht hat. Außerdem soll eine förmliche Entlassungsfeier für die Absolventen stattfinden, die für Lorelai nicht sehr wichtig ist, aber Rory besteht darauf, dass sie diesen Tag angemessen feiert. Sie schlägt außerdem vor, Richard und Emily einzuladen, doch Lorelai meint, die beiden hätten sowieso kein Interesse zu kommen. Sie habe nicht den Erwartungen ihrer Eltern entsprochen und anstatt nach Harvard zu gehen und einen reichen Mann zu heiraten, wäre sie viel zu jung schwanger geworden und sei nun nur auf ein gewöhnliches, staatliches College gegangen.

Zwischen Lorelai und Luke herrscht unterdessen immer noch Funkstille. Nach dem Streit meidet Lorelai das Diner, und als die beiden sich zufällig im Supermarkt treffen, scheint Luke ebenfalls beleidigt zu sein und kein großes Interesse an einer baldigen Versöhnung zu haben.

Rory spricht mit ihren Großeltern und lädt die beiden ohne Lorelais Wissen zu der Feier ein. Rory selbst hat an dem großen Tag jedoch noch einiges in der Schule zu erledigen, verspricht jedoch, am Abend rechtzeitig zur Feier da zu sein. Lorelai freut sich unterdessen, dass Christopher ihren großen Tag nicht vergessen hat. Da er leider nicht persönlich anwesend sein kann, hat er ihr liebevoll einen Präsentkorb gepackt.

Jess hatte am Abend überraschend bei Rory angerufen und ihr von New York erzählt. Als sie jedoch am Tag von Lorelais Abschluss überraschend die Schule schwänzt und in den Bus nach New York steigt, weiß sie selbst nicht, was mit ihr los ist. Sie findet Jess schließlich in einem New Yorker Park und lässt sich von ihm ein wenig herumführen. In einem Plattenladen findet sie außerdem ein ideales Geschenk für ihre Mutter: Eine handsignierte Schallplatte von Lorelais Lieblingsband. Am Abend setzt sie sich wieder in den Bus, doch Jess lässt sie nicht gehen, ohne nach dem Grund für ihren Besuch zu fragen: Rory meinte, sie sei nach New York gekommen, weil Jess sich nicht von ihr verabschiedet habe...

Lorelai ist unterdessen sehr genervt von Emily, die mit einem Kameramann zur Entlassungsfeier angerückt ist. Ihre Kommilitonen machen sich über Emilys Aufwand lustig und lästern schließlich über Lorelai, als sie herausfinden, dass Emily ihre Mutter ist.

Rory sitzt immer noch im Bus und schafft es nicht pünktlich zur Abschlussfeier. Lorelai bekommt ihr Zeugnis überreicht und sieht dabei, dass Emily und Richard Tränen der Rührung in den Augen haben. Die beiden sind sehr gerührt und stolz, auch wenn sie dies Lorelai nicht spüren lassen wollen.

Zuhause trifft Lorelai auf Rory, die untröstlich ist, dass sie die Feier verpasst hat. Als Lorelai erfährt, dass kein Notfall vorlag, der Rory am Kommen gehindert hat, ist sie sehr sauer und enttäuscht. Rory erzählt schließlich, dass sie bei Jess in New York war, ist aber außer sich, da sie selbst nicht weiß, weshalb sie dies getan hat. Lorelai meint, dass sie offensichtlich in Jess verliebt ist – was Rory jedoch abstreitet...

Sandra G. – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #2.21 Ferngesteuert diskutieren.