Episode: #1.22 Die Zukunft passiert

Es ist der 29. April 2010 und alle warten darauf, ob sich ihree Flashforwards bewahrheiten. Mark findet derweilen den Zeitpunkt des nächsten globalen Blackouts heraus und Simon versucht mit Demetris Hilfe genau das zu verhindern, in dem er in den Hauptcomputer der NLAP einbricht.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: 2010 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved./Danny Feld
© 2010 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved./Danny Feld

Mark sitzt noch immer im Gefängnis, während Olivia mit Charlie vom Strand aus das Feuerwerk ansieht. Nicole grübelt derweil, ob ihre Entscheidung richtig war, Bryce von Keiko zu erzählen, während Letztere von ihrer Mutter abgeholt wird. Sie soll wieder zurück nach Japan gebracht werden.

Bryce sucht derweil nach Keiko und erfährt, dass sie mittlerweile entlassen wurde. Mit etwas Überzeugungskraft und ein bisschen Kleingeld schafft er es, von der Polizistin am Empfang herauszubekommen, dass Keiko auf dem Weg nach Hause ist.

Aaron trauert unterdessen um seine Tochter und kann nicht fassen, dass Tracy wirklich tot sein soll. Er besteht immer wieder darauf, dass in seinem Flashforward etwas anderes gesehen hat. Khamir fühlt noch einmal Tracys Puls und ist überrascht, dass sie doch noch nicht tot ist. Aaron spricht ihr Mut zu, dass alles bald wieder gut sein wird.

Janis, Dem und Simon erreichen das NLAP. Simon will dort den Mainframe finden und ein von ihm geschriebenes Programm löschen, das den Blackout verursacht hat. Doch dazu müssen sie erst einmal an den Wachen vorbei. Janis leidet derweil unter starken Schmerzen und meint, dass etwas mit dem Baby nicht stimmt. Sie bittet Dem, sich mit Simon um ihren Fall zu kümmern, während sie ins Krankenhaus fahren wird. Dem ist dies zwar nicht geheuer, er willigt Janis zuliebe jedoch ein, Simon zu helfen.

Wedeck zahlt unterdessen Marks Kaution und gesteht ihm, dass er sich Sorgen um ihn macht, sich jedoch in letzter Zeit eher um andere Dinge als um das Wohl seiner Mitarbeiter gekümmert hat. Dann erreicht ihn ein Anruf aus dem FBI-Gebäude. Mehrere Bomben wurden dort gefunden.

Janis lenkt die Wachen am Tor ab und bricht dann zusammen, während Demetri und Simon den Eingangscode knacken können und Zutritt zum Hauptgebäude erlangen. Charlie fragt derweil ihre Mutter, ob wirklich alles so kommt, wie sie es in ihrem Flashforward gesehen haben, als Lloyd und Dylan am Strand auftauchen. Lloyd will unbedingt die Szenerie genauso darstellen, wie er es in seinem Flashforward gesehen hatte, und braucht dazu auch Olivias Hilfe. Lloyd meint, dass er es nicht alleine schafft, die Gleichung zu lösen.

Bryce trifft derweil auf Nicole, der er erzählt, dass er Keiko verpasst hat. Nicole entschuldigt sich erneut bei ihm für ihr Verhalten, doch Bryce nimmt die Schuld auf sich. Er gesteht ihr, dass er nie etwas mit ihr hätte anfangen dürfen, da er erkannt hat, dass er Keiko liebt, auch wenn er sie noch nie gesehen hat. Er ist der Meinung, dass er Nicole da niemals hätte mit hineinziehen dürfen und lässt sie dann verletzt stehen.

Am Flughafen passieren Keiko und ihre Mutter gerade die Sicherheitskontrolle am Flughafen. Als Keikos Mutter sieht, wie sehr ihre Tochter leidet und wie niedergeschlagen sie wirkt, bittet sie Keiko, vorsichtig zu sein, wenn dieseden Mann ihrer Träume sucht. Dann greift sie einen der Wachen an und gewährleistet so, dass Keiko unbemerkt fliehen kann.

Mark will derweil herausfinden, was genau die Bombenleger vorhaben, doch Wedeck bittet ihn, im Auto zu bleiben, und drückt ihm ein Telefon in die Hand. Am anderen Ende ist Aaron. Mark gesteht, dass er wieder getrunken hat, doch Aaron erklärt ihm, dass sie immer eine Wahl haben, wie sie ihr Leben führen wollen und bittet Mark, auf sich aufzupassen. Mark steigt schließlich aus dem Auto und trifft dann noch einmal auf Hellinger, der ihn vor den nächsten Stunden warnt. Dann blickt Hellinger zu zwei seiner Männer, die als SWAT-Team getarnt in Richtung FBI-Gebäude gehen.

Olivia und Lloyd sind mit den Kindern derweil in Olivias Haus angekommen. Noch zwanzig Minuten trennen sie von dem Moment, an den sie vor über sechs Monaten gereist sind. Lloyd ist mit der Gleichung noch immer nicht weiter. Simon und Demetri kommen schließlich am Hauptrechner des NLAP an. Um Dem zu zeigen, dass er ihm vertrauen kann, übergibt Simon ihm den QED.

Vogel teilt Mark derweil mit, dass sie Bomben auf mehreren Etagen gefunden haben. Mark bittet ihn, zu ihm nach Hause zu gehen, wo er Lloyd schützen soll, da dieser ein wichtiger Schlüssel in den Ermittlungen darstellt. Vogel erzählt Mark, dass er in seinem Flashforward tatsächlich an Marks Haus war und einem Agenten dort mitgeteilt hat, dass Mark tot sei. Dennoch will Mark in sein Büro.

Dylan hat derweil angefangen, die Formel auf den Spiegel im Schlafzimmer zu schreiben. Lloyd und Olivia sind sprachlos, als Lloyd erkennt, dass die Tachyonkonstante der Schlüssel zu allem sein und er die Gleichung schnellstmöglich lösen muss.

Mark betritt das FBI-Gebäude, während das von Hellinger geschickte falsche SWAT-Team ebenfalls hinzukommt. Unterdessen wird Janis ins Krankenhaus gebracht, wo sie bereits von der Ärztin aus ihrem Flashforward erwartet wird.

Wedeck ist nicht überrascht, dass Mark tatsächlich ins Gebäude gegangen ist, während Olivia sich plötzlich sicher ist, dass Lloyd die Gleichung lösen wird. Sie ist überzeugt, dass alles genauso geschehen wird, wie sie es gesehen haben. Sie stellt fest, dass egal wie sehr sie sich gewehrt hat, letztendlich doch alles so gekommen ist, wie das Schicksal es vorhergesehen hatte. Dann küssen sie sich.

Wedeck und Vreede trennen sich auf der Suche nach Mark, während dieser das Board in seinem Büro erreicht, genau wie er es in seinem Flashforward gesehen hatte. Auch er stellt fest, dass er genau dort ist, wo er sein soll. Unterdessen kommt Bryce am Sushi-Restaurant an, wo er von der Kellnerin bereits erwartet wird. Keiko steckt jedoch im Verkehr fest und versucht zu Fuß voran zu kommen.

Völlig aufgelöst wegen Bryce baut Nicole indes einen Unfall und droht zu ertrinken, als sie den Wagen in einen See steuert.

Nur noch fünf Minuten trennt die Menscheit von ihren Flashforwards. Simon weiß noch nicht recht, was er nun tun soll. Er tippt einiges in den Hauptrechner ein, als ihm einfällt, dass er Lloyd noch eine SMS schicken sollte, so wie er es in dessen Flashforward getan hatte. Weil er nicht weiß, was er ihm schicken soll, sendet er ihm kurzerhand einen alten Scherz.

Um zehn Uhr wartet Bryce im Restaurant auf Keiko, während in Afghanistan Tracy die Augen öffnet und Lloyd Simons SMS erhält. Er hat daraufhin eine Eingebung und ruft sofort Mark an. Er teilt diesem mit, dass er die Lösung gefunden hat. Seinen Berechnungen nach wird der nächste Blackout noch im April stattfinden. Das heißt in weniger als zwei Tagen.

Keiko erreicht endlich das Restaurant und sieht tatsächlich Bryce. Die beiden sehen sich lange in die Augen. Unterdessen kämpft Nicole mit ihrem Leben und wird von einem ihr unbekannten Mann gerettet. Janis erfährt im Krankenhaus derweil, dass es ein Junge wird und nicht etwa ein Mädchen, wie sie in ihrem Flashforward vorhergesehen hatte. Sie ist überrascht, aber glücklich, dass alles soweit in Ordnung ist.

Olivia beobachtet Lloyd, wie er auf der Couch sitzt, genau wie in ihrem Flashforward, während Vreede durch das Gebäude irrt und auch Wedeck immer wieder in ein Feuergefecht mit dem falschen SWAT-Team verwickelt wird. Mark erkennt derweil, dass Gabriel an seinem Board herum gespielt hat und zieht dessen Tagebuch hervor. Dann beginnt er selbst, die roten Fäden neu zu ordnen, so dass sie auf gewissen Buchstaben und Zahlen hinweisen, die dann das Datum 20. April, 10:14 Uhr anzeigen. Unterdessen betreten maskierte Männer das Stockwerk mit Marks Büro.

Simon erkennt, dass der Mainframe manipuliert wurde, um ihn davon abzuhalten, daran herumzuspielen. Doch er schafft es letztendlich, dass Sicherheitssystem zu umgehen, und beginnt, die Software herunterzuladen. Dann übergibt Simon einen Speicherstick an Demetri und erklärt ihm, dass er Hellinger und dessen Männer hiermit am Haken hätte.

Vogel berichtet derweil einem Agenten hinter Marks Haus, dass Mark tot ist, was jedoch Olivia an Charlies Stelle mitbekommt. Unterdessen hat sich Mark scheinbar in seinem Büro verschanzt, als die Männer des falschen SWAT-Teams das Feuer darauf eröffnen.

Nicole wurde von einen Mann namens Ed aus dem See gerettet. Dieser erklärt ihr, dass sie kurz davor war zu ertrinken und er sie gerettet hat. Dann entgegnet er, dass er genau diese Situation in seinem Flashforward gesehen hatte und nun froh ist, dass er sie retten konnte, auch wenn er immer Angst hatte, dass er gerade in dieser Situation versagt.

Simon stellt derweil fest, dass jemand von außen auf den Mainframe zugreift. Dann wird plötzlich der Teilchenbeschleuniger in Gang gesetzt. Das falsche SWAT-Team sucht indes nach Marks Leiche, doch der hatte sich rechtzeitig verstecken können und schafft es, ein paar Angreifer aus dem Verkehr zu ziehen.

Demetri glaubt, dass Simon ihn hintergangen und den Teilchenbeschleuniger selbst gestartet hat, damit das Experiment wieder von vorne beginnt. Simon beteuert, dass er nichts damit zu tun hat und er nicht mehr für den Tod von Millionen Menschen verantwortlich sein will, nur weil man seine Maschine benutzt. Er will das Experiment aufhalten.

Wedeck stellt unterdessen einen der Angreifer in der Toilette, während Mark noch immer versucht, einfach nur zu überleben. Er sieht eine Bombe, die gerade noch acht Minuten anzeigt. Er schafft es bis zum Fahrstuhl und schaltet dann zweit weitere Angreifer aus. Dann flüchtet er eine Etage höher und ruft Wedeck an. Er teilt ihm mit, dass um 10:15 der nächste Blackout bevorsteht. Er bittet Wedeck, die Behörden und Medien zu informieren, was Wedeck auch sofort tut. Mark sitzt jedoch noch immer im Gebäude fest.

Die Nachrichtenorganisationen verbreiten die Nachricht von einem bevorstehenden neuen Blackout und warnen die Öffentlichkeit, sich in Sicherheit zu bringen, während Mark Olivia anruft. Er will, dass sie und Charlie sich in Sicherheit begeben. Dann sagt er ihr, dass er sie liebt, und verabschiedet sich von ihr.

Auch Demetri und Simon wissen nun, was passieren wird. Simon kann das Experiment nicht mehr aufhalten, so dass er Demetri nahelegt, den Ring anzulegen, doch Dem will dieses Mal seine Zukunft sehen.

Es sind noch vierzig Sekunden, als Mark den letzten Angreifer ausschalten kann. Dann versucht er, das Gebäude noch zu verlassen, bevor die Bombe explodiert. Dem und Simon beobachten derweil, wie das Experiment anläuft und eine gigantische Welle losgetreten wird, die über den gesamten Erdball schwappt.

Die gesamte Menschheit springt daraufhin erneut in die Zukunft. Manche von ihnen bis ins Jahr 2015, andere wiederum nur bis zu einem Ereignis in 2011. Während des Blackouts wird Janis von einer Frau mit einem QED-Ring aus dem Krankenhaus entführt und Charlie sieht in ihrer Zukunft sich selbst als junge Frau. Sie erklärt jemandem besorgt, aber doch glücklich, dass sie ihn gefunden haben. Zur gleichen Zeit in 2010 explodiert das FBI-Gebäude und geht in Flammen auf.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersicht

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "FlashForward" über die Folge #1.22 Die Zukunft passiert diskutieren.