Serenity: Zwischen den Welten

Foto:

Der erste Comic zur Serie "Firefly Aufbruch der Serenity" erschien als dreiteilige, monatliche Serie im englischsprachigen Raum zwischen Juli und September 2005 unter dem Titel "Serenity: Those Left Behind". Er sollte als Brücke zwischen den Ereignissen des unfreiwilligen Serienfinales #1.14 Der Kopfgeldjäger und dem Kinofilm #2.00 Serenity - Flucht in neue Welten dienen. Autoren sind Joss Whedon und Brett Matthews, der auch das Drehbuch zu #1.13 Leichte Mädchen verfasste, gezeichnet wurden die Comics von Will Conrad.

Inhaltlich soll diese Geschichte die offenen Fragen erläutern, die im Zeitraum zwischen der Serie und dem Kinofilm entstanden: Inaras Aufbruch, Shepherd Books Motive, die Serenity ebenfalls zu verlassen, der Verbleib der Hands of Blue, die Einführung des Operativen und erste Auftritte einiger anderer Charaktere. Lawrence Dobson, der im Piloten von Malcolm Reynolds erschossen wurde und im Laufe der Serie wieder auferstehen sollte, kehrt nun hier in diesem Comic zurück.

Alle drei Bände wurden in Form eines Tradepaperback-Buches veröffentlich, dass seit Februar 2010 auch in der deutschen Übersetzung erhältlich ist.

Deutsche Version bestellen | Englische Version bestellen

Inhalt

Ein Banküberfall von Mals Crew geht schief und so muss sich die Besatzung der Serenity nach neuen Verdienstmöglichkeiten umsehen. Dabei kommen sie Inaras Pläne, das Schiff alsbald zu verlassen, in die Quere, worüber die alles andere als froh ist. Einige alte Feinde sind ihnen unterdessen dicht auf den Fersen und stellen ihnen eine Falle... mehr

Review

Cindy meint: Alles in allem kann die Geschichte "Zwischen den Welten" überzeugen, inhaltlich hat "Firefly/Serenity" nichts von seinem Charme eingebüßt und dieser Comic bietet einen informativen, aufschlussreichen und gut zu lesenden zusätzlichen Appetithappen. Die Transformation ins Comic-Genre ist gelungen... mehr