Episode: #5.17 Die Geschichte von Lucy und Jessie

Susan versucht, ihre Vorgesetzte zu beeindrucken, während Gaby Carlos dazu überredet, Lynette einzustellen. Edie stöbert derweil weiterhin in Daves Vergangenheit.

Diese Serie ansehen:

Foto: Neal McDonough, Dana Delany & James Denton, Desperate Housewives - Copyright: 2009 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Neal McDonough, Dana Delany & James Denton, Desperate Housewives
© 2009 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Gaby und Carlos besuchen Bradleys Beerdigung und Gaby wird prompt darauf angesprochen, ob sie am Tatort war, als Maria ihren Ehemann ermordete. Sie hält den Zeitpunkt jedoch für unangemessen, darüber zu sprechen. Sofort fühlt sie sich unwohl und würde am liebsten wieder nach Hause gehen, als Carlos von einem seiner Bosse, dem Vorstandsvorsitzenden, angesprochen wird. Der hat kurz vor seinem Tod mit Bradley telefoniert, der mit ihm über Carlos' Jobleistung sprechen wollte. Als er ihn jedoch zurückrief, war Bradley bereits tot. Er kann sich nach dem hohen Bonus, den Carlos von ihm erhalten hat, jedoch nur erklären, dass Bradley eine Beförderung für seinen Freund wollte. Also bietet er Carlos den Job als Präsident der Firma an. Carlos nimmt freudig an und Gaby ist glücklich, dass die Familie nun endlich wieder reich sein wird.

Edie sucht die Büros der Zeitung der Umgebung auf, um dort Informationen über David Dash zu finden. Sie stößt dort auf die Todesanzeige von Lyla Dash, Daves toter Frau. Sie ist jedoch überrascht von einer weiteren Todesanzeige zu hören, der von Paige Dash, Daves und Lylas gemeinsamer Tochter, die bei demselben Autounfall ums Leben kam wie Lyla.

Bree erfährt, dass bei Susan eine Süßigkeitenschale abhanden gekommen ist und Gaby Juanita als Diebin vermutet. Da Bree und Orson jedoch am Vorabend zu Besuch waren und Orson die Schale noch bewundert hat, ist Bree sofort klar, dass er dahinter steckt. Sie verabschiedet sich von den Freundinnen, fährt nach Hause und sagt ihren Termin ab, um nach der Diebesbeute zu suchen, die Orson zu Hause versteckt. Als der nach Hause kommt, hat sie bereits über ein Dutzend gestohlene Dinge ausfindig gemacht und stellt ihn zur Rede. Orson erwidert, dass er mittlerweile eine Art Nervenkitzel dabei empfindet, Dinge mitgehen zu lassen. Bree hat dafür kein Verständnis. Sie will mit Orson zu einem Psychiater gehen und verbietet ihm vorerst, alleine in die Häuser ihrer Nachbarn zu gehen.

Susan soll auf der Arbeit eine Kunststunde selbst halten, doch die eigentliche Lehrerin scheint nicht begeistert von Susans Methoden und empfiehlt ihr stattdessen, die Kinder aus Ton etwas basteln zu lassen, dass sich ihre reichen Eltern dann bei der Arbeit auf den Schreibtisch stellen können. Susan beharrt zunächst auf ihrer Idee, erfährt dann jedoch von einem Mädchen, dass ihre für später im Jahr angesetzte Evaluation nun bereits diese Woche stattfinden soll. Das Mädchen erzählt außerdem, dass die letzte Frau, die sich mit ihrer Kunstlehrerin gestritten hatte, nach kurzer Zeit entlassen wurde, so dass sie sich nicht mal mehr an ihren Namen erinnern kann. Sofort ändert Susan ihre Meinung und lässt die Kinder etwas aus Ton basteln. Aus Angst vor einer schlechten Evaluation lädt Susan ihre Vorgesetzte außerdem abends zum Essen ein. Die missversteht Susans Einladung und zahlreiche Anspielungen ihrerseits jedoch und glaubt, Susan sei lesbisch und interessiere sich für sie. Susan bemerkt davon nichts und ist erst verwundert, als die Lehrerin sie zum Abschied auf den Mund küsst.

Mike erzählt Dave, dass Katherine sie auf ihrem Campingtrip nicht begleiten wird, da sie viele andere Dinge zu tun hat und die Männer nicht stören will. Dave ist enttäuscht und versucht, Mike noch dazu zu bringen, Katherine zu überreden, doch der hält es für eine bessere Idee, wenn beide allein fahren. Später wendet sich Dave direkt an Katherine und bittet sie, mit zu kommen. Er erklärt ihr, dass er kaum Freunde hat und Mike ihm sehr wichtig ist. Da er gesehen hat, welch großen Einfluss Katherine auf Mikes Wohlbefinden hatte, würde er auch sie gerne näher kennen lernen. Katherine ist gerührt und beschließt nun doch, mit zu fahren.

Susan erzählt ihren Freunden von dem Kuss mit ihrer Vorgesetzten und für sie ist der Fall klar: Der Kuss war nicht nur freundschaftlich gemeint. Bei ihrem nächsten Aufeinandertreffen in der Schule klärt Susan die Situation auf, dass sie nicht wirklich lesbisch ist. Jessie, ihre Vorgesetzte, glaubt dies jedoch nicht. Während der Unterrichtsstunde lässt sie immer wieder methaphorische Anmerkungen fallen, bis sie Susan schließlich direkt fragt, warum sie sie eingeladen hat, wenn sie nicht interessiert an ihr war, woraufhin Susan wahrheitsgemäß erwidert, dass sie sich dadurch eine positive Evaluation erhoffte.

Lynette hat Probleme, in ihrem Alter einen Job in der Marketingbranche zu finden und bittet deshalb Gaby, ein gutes Wort bei Carlos einzulegen, da der einen neuen Marketingchef braucht. Gaby äußert jedoch, dass sie keine Ahnung hat, wie gut Lynette in ihrem Beruf ist, und sie Carlos keine Steine in den Weg legen will. Lynette bedankt sich enttäuscht für Gabys Hilfe und geht. Später erwartet Gaby gemeinsam mit Carlos dessen Wahl als Vize-Präsident, als Gaby kurz vor dem Auftauchen der neuen Nummer zwei erfährt, dass Carlos dafür eine seiner Ex-Freundinnen engagiert hat. Sofort wird Gaby wütend, ändert jedoch ihre Meinung, als Lucy auftaucht und Gaby sieht, dass die übergewichtig und nicht gerade eine Schönheitskönigin ist. Sie glaubt, dass Lucy zugenommen hat, seit sie mit Carlos zusammen war, doch der erklärt ihr in einem ruhigen Moment, dass er weniger oberflächlich als seine Frau ist und Lucy zahlreiche andere Vorzüge hat. Als Gaby das erfährt und sieht, wie gut die beiden noch miteinander klarkommen, bringt sie doch Lynette als neue Marketingchefin ins Spiel...

Bree versucht heimlich, all die von Orson geklauten Gegenstände wieder an ihren Plätzen unterzubringen, bis Gaby jedoch bemerkt, dass der Gegenstand vorher nicht an dem Ort war, an dem er nun steht. Das liegt vor allem daran, dass es nicht ihre, sondern Mrs. McCluskeys Figur war, was Bree nicht wusste. Sofort ruft Gaby Juanita und glaubt erneut, dass ihre Tochter die Diebin war. Sie droht dem Mädchen damit, ihre Geburtstagsfeier platzen zu lassen, wenn sie nicht die Wahrheit sagt, doch die erklärt wahrheitsgemäß, dass sie den Gegenstand nicht genommen hat. Bree bekommt ein schlechtes Gewissen, doch als Juanita sie beschuldigt, verzieht sie sich schnell und bezichtigt das Mädchen der Lüge. Vor der Tür sieht sie erneut Orson mit einem gestohlenen Gegestand aus Bobs und Lees Haus herauskommen, rennt ihm hinterher und nimmt ihm den Gegenstand ab.

Lynette ist bei einem weiteren Vorstellungsgespräch, wo sie nach dem Alter gefragt wird. Sie missversteht jedoch die Frage und erklärt, wie wütend sie darüber ist, dass das Alter so eine wichtige Rolle spielt. Der Mann erklärt jedoch, dass er dies wissen will, da er für einen gerade gewonnen Kunden, eine Firma, die Faltencremes produziert, eine erfahrenere Frau braucht, woraufhin Lynette übereifrig erklärt, sie sei 54. Später heult sie sich bei Tom aus, dass der Mann ihr diese Lüge ohne Probleme abgenommen hat, obwohl sie eigentlich fast 10 Jahre jünger ist. Trotzdem hat sie jedoch den Job bekommen und verdient gut. Kurz darauf steht Gaby vor der Tür und gratuliert Lynette zu dem Job, den sie ihr verpasst hat. Lynette erklärt ihr, dass sie bereits zu einem anderen Job zugesagt hat, doch Gaby will sie unbedingt in Carlos' Firma sehen, sagt allerdings nicht warum. Lynette sagt schließlich zu, will aber mindestens genauso viel Geld wie bei ihrem jetzigen Job, übertreibt dabei allerdings die eigentliche Zahl um 20.000 $ pro Jahr.

Lynette bringt ihren beiden Bossen ihre erste Idee vor und Lucy ist begeistert, wodurch auch Carlos' Skepsis gebremst wird. Dabei erfährt sie, dass Lucy und Carlos einmal ein Paar waren, und Lucy drückt ihre Bewunderung für Gaby aus, die so selbstbewusst ist, dass sie keinerlei Angst hat, dass ihr Ehemann mit einer Exfreundin zusammenarbeitet. Lynette wird klar, dass Gaby sie nur als Babysitter benutzt, und ist dementsprechend sauer, als sie nach Hause kommt und Gaby auf ihrer Veranda sitzt. Nachdem sie sie beschuldigt, sie nur benutzt zu haben, erwidert Gaby, dass Lynette sie auch benutzt habe, um an mehr Gehalt zu kommen. Beide beenden sofort ihren Streit und beschließen, weiterhin Freunde zu bleiben, da Lynette ihren Lohn behält und sie dafür für Gaby als Spion fungieren wird.

Susan entschuldigt sich bei Jessie, doch die will nichts davon hören. Sie erklärt, dass sie sich einsam fühlt und in ihrem Alter mittlerweile Angst hat, allein zu bleiben, da sie immer geglaubt hatte, die Liebe werde sie einmal finden, ohne dass sie danach suche. Susan erzählt ihrerseits, dass sie immer aktiv nach der Liebe gesucht habe und nun trotzdem allein war. Sie sei jedoch nicht einsam, da sie trotz allem Freunde habe. Sie bietet Jessie ihre Freundschaft an und beide besiegeln dies mit einer Umarmung.

Edie spricht Dave auf Kinder an und spielt dabei speziell auf seine Tochter Paige an. Dave erzählt auch alsbald die ganze traurige Geschichte, gibt jedoch vor, dass sie einem Freund passiert sei. Edie ist gerührt, endlich einmal Daves tiefsten Gefühle erfahren zu haben, und scheint ihm zu vergeben, dass er sie deshalb belogen hat. Als er auf dem Weg zu seinem Campingtrip ist, umarmt sie ihn und bittet ihn, vorsichtig zu sein, da sie nicht wisse, was sie ohne ihn machen würde. In der Zeitungsstelle wurde indessen ein Artikel für Edie herausgesucht. Es ist der, der Mike als den unabsichtlichen Mörder von Lyla und Paige zeigt. Doch der Mann konnte Edie nicht leiden und meint daher, es reiche, wenn sie den Artikel am nächsten Tag erhält. Derweil fahren Dave, Mike und Katherine gemeinsam zu ihrem Campingausflug.

Bree besucht mit Orson einen Psychiater und Bree glaubt, dass alle Schuld bei ihm liege, weshalb sie mit der Therapie nichts zu tun haben will. Als Bree weg ist, gesteht Orson jedoch dem Psychiater, dass er es liebt, wie wahnsinnig es Bree macht, dass sie zumindest über diese eine Sache, Orsons Kleptomanie, keine Kontrolle hat.

Nadine Watz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Manuel H. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Allgemein gesehen ist es immer eine perfekte Mischung aus Humor, Drama und Spannung, die eine gute Folge einer Serie ausmachen. Wenn allerdings von Dramen kaum eine Spur ist und es momentan auch...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Desperate Housewives" über die Folge #5.17 Die Geschichte von Lucy und Jessie diskutieren.