Episode: #5.09 Arme Seelen

Gaby wird von Minderwertigkeitskomplexen gequält und beschließt, ihre alte Figur wieder zurück zu bekommen. Derweil tut Lynette alles, um ihren Sohn Porter zu beschützen, und Bree wird von Orsons nächtlichem Schnarchen der Schlaf geraubt.

Diese Episode ansehen:

Foto: Eva Longoria, Desperate Housewives - Copyright: 2008 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Eva Longoria, Desperate Housewives
© 2008 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Gaby und Carlos erfahren, dass es doch eine Chance gibt, dass Carlos wieder sehen kann. Sein Arzt denkt, dass er in einem Monat die OP ansetzen könnte. Beide sind überglücklich über die Neuigkeit, doch Gaby macht sich auch Sorgen darüber, ob Carlos sie noch attraktiv finden würde, wenn er wieder sehen kann, da sie selbst nur noch schwer in den Spiegel schauen kann.

Dave geht es nach dem Brand sehr schlecht und er scheint ein schlechtes Gewissen zu haben. Im Krankenhaus wird er von zwei Polizisten befragt, die ihn bitten, sich zu melden, sobald ihm irgendetwas zur Tatnacht einfalle. Bevor sie gehen, bezeichnen sie ihn noch als großen Helden, was Dave sichtlich unangenehm ist. Danach besucht er Mike, der sich bei ihm dafür bedankt, dass er ihm das Leben gerettet hat. Er fragt ihn, ob er ihm das irgendwie zurückzahlen könne, und Dave erklärt, dass er seit dem Tod seines Bruders keinen besten Freund mehr gehabt habe. Mike meint, dass er diesen Job übernehmen könne.

Katherine besucht Mike außerdem und bringt ihm Plätzchen vorbei. Sie hat sich immer noch nicht getraut, Susan von ihrer Beziehung zu erzählen. Als sie sich verabschiedet, trifft sie auf dem Gang Susan und gibt vor, mehrere Leute aus der Nachbarschaft besucht zu haben. Susan geht zu Mike und nimmt einen von dessen Keksen, die Katherine ihm mitgebracht hat. Als sie hineinbeißt, merkt sie, dass Macadamia-Nüsse darin sind, die ihr nicht schmecken. Sie fragt, wer die Kekse gebacken hat, und errät, nachdem Mike ein wenig herumdruckst, dass sie von seiner neuen Freundin stammen, doch Mike will nichts dazu sagen. Susan errät außerdem, dass es eine Freundin von ihr ist, und nun will sie unbedingt herausfinden, wer dahinter steckt.

Orson hat beim Feuer einen Schlag auf die Nase bekommen, der seine Nase so verletzt hat, dass er nun wie ein Holzfäller schnarcht. Bree ist erfreut zu hören, dass es eine Operation dagegen gibt, doch die kann erst in einigen Wochen angesetzt werden. Zu Hause schläft sie indessen auf der Couch, um dem Lärm zu entgehen. Orson will sich jedoch keinesfalls einer Operation unterziehen, da er Angst hat, die Narkose nicht zu überleben. Bree lässt ihm daraufhin keine andere Wahl, als im Gästezimmer zu schlafen.

Lynette und Tom werden von der Polizei interviewt, da Porter unter Verdacht steht, das Feuer gelegt zu haben. Sie fragen Lynette, ob es stimmt, dass Porter dem Besitzer des Clubs mit dem Tod gedroht habe, was diese verneint. Tom merkt jedoch, dass Lynette lügt, und stellt sie später zur Rede. Lynette glaubt, dass Porter tatsächlich hinter der Brandstiftung stecken könnte, da er Annes Mann zuvor gedroht hatte, für seinen Tod zu sorgen. Sie will jedoch alles tun, um ihren Sohn zu beschützen, selbst wenn er den Brand gelegt haben sollte. Tom ist schockiert, dass sein Sohn so etwas tatsächlich getan haben könnte, stellt sich jedoch auf Lynettes Seite.

Gaby weint sich bei Susan wegen ihres Gewichts aus, doch die hat nur Floskeln auf Lager und so weiß Gaby die erfrischende Ehrlichkeit von Edie zu schätzen, die äußert, dass sie sich dieselben Sorgen macht wie Gaby. Sie will ihr jedoch helfen, innerhalb der nächsten vier Wochen so viel wie möglich abzunehmen, damit sie wieder so aussieht wie früher. Als Gaby und Carlos jedoch wieder beim Arzt sind, erfahren sie, dass die Operation bereits in zwei Wochen durchgeführt werden kann. Gaby versucht, sich Ausreden einfallen zu lassen, warum das nicht klappt, doch Carlos will die Operation unbedingt so schnell wie möglich haben.

Edie erzählt dem verstörten Dave, dass Porter als Verdächtiger für die Brandstiftung mit mittlerweile sieben Todesopfern gehandelt wird. Derweil besticht Lynette Anne mit Geld, damit sie die Stadt verlässt. Sie weiß, dass sie am heutigen Tag aus dem Krankenhaus entlassen wird, und will sie am Abend selbst zur Bushaltestelle fahren und sie danach nie wieder sehen.

Susan besucht Katherine und erzählt ihr, dass Mike mit einer Freundin von ihr zusammen sei. Sie vermutet bereits Lisa Wallace, da sie Mike bereits länger schöne Augen gemacht habe. Susan fühlt sich verraten, da sie meint, sie hätte das zuerst mit ihr bereden sollen, doch Katherine verteidigt die Frau damit, dass Susan immerhin mit Jackson zusammen sei und sie vielleicht gedacht habe, sie sei über Mike hinweg. Als Susan die Kekse probiert, die Katherine gerade bäckt, erkennt sie die aus dem Krankenhaus wieder. Sofort stürmt sie aus dem Haus und Katherine läuft hinter ihr her und entschuldigt sich. Dabei erzählt sie versehentlich noch, dass Bree Bescheid wusste.

Daraufhin klopft Susan sofort an Brees Tür und wirft ihr vor, dass sie ihr davon hätte erzählen müssen. Sie habe immer auf Brees Ehrlichkeit gezählt und fragt, wo die geblieben sei. Das nimmt die übermüdete Bree zum Anlass, Susan auf den Kopf zuzusagen, dass sie immer noch nicht über Mike hinweg sei und eine Entscheidung treffen müsse, ihm entweder seine Gefühle zu gestehen oder los zu lassen.

Orson will unbedingt wieder ins heimische Ehebett zurück und gibt so vor, gelesen zu haben, dass Kamillentee gegen das Schnarchen helfen soll. Heimlich mischt er jedoch in Brees Tee eine Schlaftablette. Als er nach oben kommt, erfährt er, dass Bree bereits eine Tablette genommen hat und behauptet nun, Schlaftabletten würden sich nicht mit Kamillentee vertragen, weshalb sie ihn nun doch nicht trinken solle. Bree ist von der Tablette so müde, dass sie sofort einschläft und am nächsten Morgen ihr Vorkochen im Supermarkt verschläft. Erst als Andrew Orson anruft, weckt der sie auf. Doch die durstige Bree trinkt sofort nach dem Aufwachen gierig den Kamillentee mit dem Schlafmittel. Orson kann sie daraufhin nur mühsam ins Kaufhaus schleppen, wo sie sich beim Vorkochen ziemlich blamiert.

Lynette fährt Anne zur Bushaltestelle und die erzählt ihr noch einmal, dass sie Porter wirklich geliebt habe. Da überreicht ihr Lynette das Geld und will, dass sie geht. Bevor sie weg ist, erklärt Lynette ihr noch, dass sie und Tom ihr nach der Schwangerschaft gerne aus der Ferne mit dem Baby behilflich sein wollen, sie aber nicht Porter kontaktieren soll. Anne gesteht, dass sie nie schwanger gewesen ist, und geht.

Susan ruft Katerine an und entschuldigt sich für ihre Reaktion. Sie erklärt, dass es ihr nichts ausmache, dass sie und Mike zusammen seien. Katherine ist erleichtert, doch ihre Einladung zum Kaffeetrinken lehnt Susan mit einer Ausrede ab.

Als Lynette nach Hause kommt, nimmt sie ihren Sohn Porter beiseite. Sie will, dass er ihr die Wahrheit sagt, ob er für den Brand verantwortlich war, da sie ihm dann helfen will. Falls er sie jedoch anlügen sollte und sie das später herausfinde, werde sie ihm nicht mehr helfen können. Er sagt ihr, dass er nicht für den Brand verantwortlich ist, und Lynette ist erleichtert. Sie umarmt Porter und macht ihm klar, dass sie alles bewältigen können, wenn sie nur immer ehrlich zueinander sind. Da gesteht er ihr, dass er gerade, als sie ins Zimmer gekommen war, eine Nachricht für Anne hinterlassen hat, die sich nicht mehr bei ihm meldet. Er fragt, ob sie etwas darüber wisse, wo Anne sei, aber Lynette lügt und behauptet, sie habe keine Ahnung.

Gaby hat ein anstrengendes Work-Out und eine strenge Diät hinter sich und quält sich abends zu Carlos ins Bett. Schließlich bereitet sie ihn vorsichtig darauf vor, dass sie eventuell nicht mehr so attraktiv aussehe wie noch, bevor er blind war. Carlos erklärt ihr jedoch, dass ihm das nichts ausmache. Er erzählt ihr von dem Abend, an dem er wusste, dass er sie heiraten wollte. Es war jedenfalls nicht wegen ihres Aussehens. Gaby ist sehr gerührt von Carlos' Worten und um einiges erleichterter, als er am nächsten Tag beim Arzt untersucht wird.

Bree und Orson sind bei Orsons Arzt und machen nun doch einen Termin für die OP aus. Der Arzt bemerkt, dass Orson die Operation nicht will, und hakt nach. Daraufhin fragt Bree ihn, ob er verheiratet sei, was dieser verneint und erzählt, dass er gerade mit jemandem zusammen gezogen sei. Dann erklärt sie ihm, dass eine Ehe ein ständiger Machtkampf sei und Orson ihr nun etwas schulde, da er sie lächerlich gemacht habe. Als die beiden weg sind, ruft der Arzt seinen Partner an und sagt ihm, dass er niemals eines von den Paaren werden will, die sich nur gegenseitig das Leben schwer machen - der Partner ist Andrew.

Dave wendet sich noch einmal an die Polizisten, die ihn befragt haben, und meint, nun einen Hinweis zu haben. Er habe sich daran erinnert, dass er, als er hinten in der Nähe des Lagerraumes gewesen ist, jemanden aus dem Lager habe kommen sehen. Es sei sein Nachbarsjunge Porter Scavo gewesen.

Nadine Watz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Desperate Housewives" über die Folge #5.09 Arme Seelen diskutieren.