Episode: #3.19 Gestohlene Küsse

Dawson lädt Joey, Andie und Pacey ein, die Frühlingsferien in den Bergen bei seiner Tante Gwen zu verbringen. Die Situation zwischen Pacey und Joey ist extrem angespannt, weil sie versuchen, gegen ihre Gefühle anzukämpfen. Andie lernt unterdessen Paceys Freund Will, der auch mitgekommen ist, näher kennen. Und Jen reagiert überraschend eifersüchtig, als eine Kellnerin im Restaurant mit Henry flirtet.

Diese Serie ansehen:

Foto: Dawson's Creek - Copyright: 1999, 2000 Columbia TriStar Television, Inc. All Rights Reserved.
Dawson's Creek
© 1999, 2000 Columbia TriStar Television, Inc. All Rights Reserved.

Am Anfang dieser Folge bereiten sich Joey und Dawson auf ihren Frühjahrestrip zu seiner Tante Gwen vor. Als sie sich an frühere Besuche bei seiner Tante erinnern erscheint Pacey mit Will, einem Kumpel aus Kindheitstagen und sie fragen ob sie auf dem Trip mitkommen können. Dawson stimmt zu und Joey und Pacey haben eine unangenehme Diskussion warum er mitkommen möchte bevor sie aufbrechen.

Henry arbeitet bei Leery’s Fresh Fish, offensichtlich um näher bei Jen zu sein. Eine Bedienung, Shelley, nähert sich Jen und bekundet Interesse an Henry, er ist total ihr Typ, etc. Jen wird offenbar eifersüchtig aber sie sagt ihr nur, dass sie wieder an die Arbeit gehen soll, anstatt ihr zu sagen, dass Henry ihr Freund ist.

In einem Imbiss auf dem Weg zu Gwen lernen Andie und der Rest der Clique Will besser kennen. Andie fragt Dawson wie seine Tante so drauf ist und er erwidert, dass seine Tante eine Art Lebenskünstlerin ist und ihr Leben nach eigenen Regeln lebt, Yoga macht, etc. Er fügt hinzu, dass sie das perfekte Vorstadtleben gelebt hat, mit einem Rechtsanwalt als Mann, bis sie sich in einen anderen Mann, Richard, verliebt und ihren Mann für ihn verlassen hat. Als Dawson sagt, dass Richard neulich verstorben ist fragt Will, "ob es nicht besser ist kurz mit jemandem gelebt zu haben, den man wirklich geliebt hat, als sein ganzes Leben nur mit einem Zimmernachbarn verbracht zu haben?"

Im Restaurant werden Mitch und Gale von Megan, einer alten Freundin besucht, die erzählt, dass ihr Mann, der Mitchs Trauzeuge auf der Hochzeit war, kürzlich verstorben ist. Sie verbergen die Tatsache, dass sie sich haben scheiden lassen und gucken feierlich, als Megan einen Toast darauf spricht, dass ihr Mann ihre Trauung bezeugt hat.

Die Clique kommt bei Gwen an. Später in der Nacht, als alle schlafen, begegnen sich Joey und Pacey und haben erneut einen spannungsgeladenen Augenblick. Joey ist beunruhigt darüber, dass ihre Unterhaltungen nur noch aus "einsilbigem Grunzen" bestehen, seit sie beschlossen haben, dass ihr Kuss nichts bedeutet und dass da keine Peinlichkeit mehr zwischen ihnen sein sollte. Pacey stimmt zu und sie gehen zu Bett. Zu ihrem erschrecken sind die anderen bereits eingeschlafen und sie müssen das noch freie Bett teilen. Nach einem erfolglosen Versuch die anderen umzubetten gehen die beiden widerwillig zu Bett und versuchen zu schlafen. Am nächsten Morgen wacht Pacey auf und beobachtet die schlafende Joey für eine Minute bevor Gwen zum Frühstück ruft. Am Tisch beschließen Pacey, Will und Andie Pool-Billard spielen zu gehen, während Dawson, Gwen und Joey einkaufen gehen wollen. Andie hänselt Will gutmütig über seine Fähigkeiten beim Billard und beide scheinen sich gut zu verstehen.

Im Restaurant versucht Gale, dass Mitch sich ihr öffnet, wegen des Todes seines Freundes und ist enttäuscht, dass er ablehnt. Als sie ihn bittet ihren Hochzeitstoast noch mal auszusprechen lehnt er ärgerlich ab und sagt, dass er nicht in Erinnerungen wegen ihrer Beziehung schwelgen würde. Währenddessen spioniert Jen Shelley nach (die ziemlich widerlich geworden ist), wie sie anfängt mit Henry zu flirten und versucht einzugreifen, in dem sie ihr mehr Arbeit zuschustert. Als Henry fragt ob Jen eifersüchtig ist verneint sie entschieden, sie hat keine solchen Gefühle.

Beim Billard beschummeln Will und Pacey eine Gruppe stämmiger Jungen, in dem sie vorgeben nicht spielen zu können. Nach dem Spiel schimpft Andie beide aus (am meisten Will) für ihren Mangel an Moral. Will bezaubert Andie und flirtet mit ihr und beiden scheinen sich inzwischen gegenseitig anzuziehen. Beim Shoppen unterhält sich Dawson mit Gwen, dass er seine Leidenschaft für Filme und sein Ziel im Leben verloren hat. Gwen ist überrascht, auch über das fehlen der Zuneigung zwischen Joey und Dawson. Sie erzählen ihr knapp von ihrer zusammen/auseinander Seifenoper. Nachdem sie zugehört hat fragt sie, warum sie jetzt nicht wieder zusammen sind und lässt Dawson verwirrt und Joey unwohl zurück.

Später sitzen Dawson und Joey auf dem Heuboden und unterhalten sich. Dawson fängt wieder damit an wie erfolglos er damit war sich selbst zu finden und spielt darauf an, dass er darüber nachdenkt wieder mit Joey zusammen zu sein. Joey ist unwohl dabei und erwidert, dass erwachsen werden manchmal bedeutet getrennte Wege zu gehen. Dawson, unwissend wie immer, sagt, dass sie daran glauben sollte, dass sie einen Weg zurück zueinander finden werden. Er fügt noch hinzu, dass er anfängt zu vergessen, warum sie nicht mehr zusammen sind und Joey guckt immer angespannter.

Am selben Abend fragt Joey Gwen ob sie es bedauert, dass sie diesen Weg mit Richard gegangen ist. Gwen verneint das und erwidert, dass sie zu jung geheiratet hat und sie müde war in einer gesicherten Beziehung zu leben. Sie sagt weiter, dass Richard ihr das Gefühl gab zu leben und sie schuldete es sich selbst diese Gefühle auszuleben. Ein Hauch von Traurigkeit und Verwirrung erscheint auf Joeys Gesicht, als sie darüber nachdenkt.

Später am Abend haben alle zusammen Spaß beim Karaoke Singen. Nachdem Andie und Pacey ihren Auftritt hatten ruft Gwen Dawson und Joey auf um ihr "besonderes Lied" zu singen, "Daydream Believer". Als die beiden singen guckt Pacey einen Moment traurig und verlässt den Raum. Joey guckt niedergeschlagen, als er den Raum verlässt.

Im Restaurant fängt Jen Shelley ab, die erneut um Henry herumscharwenzelt und ihr Ärger kocht über. Sie macht mitten im Restaurant eine Szene und verlangt, dass sie ihre Titten von Henry fern halten solle. Sie fährt fort Shelley anzubrüllen und schließt damit, dass sie sagt, dass Henry ihr Freund ist und sie ihn nicht ohne Kampf aufgeben wird. Dann wird das Jen peinlich und sie rennt davon.

Joey geht nach draußen um mit Pacey zu reden. Als sie fragt ob alles in Ordnung ist antwortet dieser, dass er frustriert ist mit der Geschichte zu konkurrieren, die Joey und Dawson zusammen haben. Joey fragt ihn warum er überhaupt zu der Reise mitgekommen ist und er antwortet, dass er mit ihr zusammen sein wollte, auch wenn sie nichts für ihn empfindet. Als Pacey gehen will platzt Joey damit heraus, dass es ihr das Gefühl gab zu Leben am Morgen neben ihm aufzuwachen. Pacey ist verblüfft und berührt und erklärt, dass er sie jetzt küssen werde. Er tut es und sie küsst ihn zurück, als sie von Gwen unterbrochen werden. Nachdem Pacey verlegen geht sagt Gwen zu Joey sie versteht nun, warum sie und Dawson nicht mehr zusammen sind. Joey versucht das zu erklären aber Gwen fängt an zu erzählen was passiert, wenn Dawson das herausfindet. Sie fügt noch hinzu, dass sie Dawson von Pacey erzählen sollte und sie verlässt eine unangenehm berührte Joey.

Andie tritt Pacey alleine sitzend und sie erzählt ihm von Will und dass sie an ihm interessiert ist. Sie fühlt sich offenbar ein bisschen schuldig, dass sie ihn mag und sie sagt ihm, dass keiner von ihnen sich schuldig fühlen sollte, weil sie sich weiter entwickeln und sie möchte nur, dass er glücklich ist.

Henry schaut nach Jen, die weinend alleine sitzt. Sie gibt zu, dass es ihr Angst macht eifersüchtig zu sein und dass sie ihr ganzes Leben damit zugebracht hat vor Henry niemanden nahe genug an sich heranzulassen und dass sie Angst hat ihn zu verlieren. Henry tröstet sie und sagt, dass er nirgendwo hin geht und sie sich keine Sorgen machen müsse. Währenddessen kommt Mitch zu Gale und sagt, dass er ihren Toast noch mal gelesen und ihr Videoband von der Hochzeit angeschaut hat. Sie erkennen, dass ihre eigenen Probleme nichts sind im Vergleich dazu einen Gatten zu verlieren und sie tanzen zusammen, während sie sich das Hochzeitsband anschauen.

Joey nähert sich Dawson und versucht ihm ihre Gefühle für Pacey zu erzählen aber sie wird von Gwen unterbrochen, als sie versucht die richtigen Worte zu finden. Nachdem Joey geht, gibt Gwen Dawson ein Bild auf dem Joey und Dawson als Kinder zu sehen sind und sagt, dass er es als Inspiration nutzen soll um sein Leben wieder auf den richtigen Weg zu bringen.

Joey spricht erneut mit Pacey. Sie erzählt ihm, dass sie Dawson von ihnen erzählen wollte aber sie einfach nicht die richtigen Worte finden konnte. Pacey erwidert, dass es ihn umbringt, wenn er an Andies oder Dawsons Reaktion denkt aber er kann seine Gefühle für sie nicht verleugnen. Er sagt weiter, dass er ihr nicht auf alles eine Antwort geben könne und nicht immer derjenige sein kann, der die Dinge ins rollen bringt. Joey wird verstimmt und Pacey schließt, indem er sagt, "Wenn Du nur ein Bruchteil von dem für mich empfinden würde wie ich für Dich empfinde, dann würden wir hier nicht stehen und diese Unterhaltung haben". Pacey geht aber Joey nimmt seine Hand und hält ihn zurück und küsst ihn. Er küsst sie langsam zurück und ihr Kuss wird immer leidenschaftlicher, als die Szene ausblendet.

Frank W. – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Malte schreibt:
    Entscheidungen müssen getroffen werden. Während Pacey seine Entscheidung getroffen hat, ist Joey angesichts des aus seinem Selbstfindungstrips erwachenden Dawson hin- und hergerissen. Am Ende...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #3.19 Gestohlene Küsse diskutieren.