Episode: #3.15 Tabula Rasa

Joey wird von Direktor Green neben einigen anderen Schülern gebeten, eine Wand der Schule zu bemalen. Ihr Gemälde wird jedoch mutwillig zerstört und Pacey hat einen Verdacht, wer dafür verantwortlich ist. Andie erhält ihre PSAT-Testergebnisse und gehört zu den besten Schülern des Landes. Sie beschließt, Direktor Green die Wahrheit zu sagen. Als Paceys Schwester mit ihren Kindern zurück nach Hause zieht, muss Pacey sich eine neue Bleibe suchen und zieht bei seinem Bruder Doug ein.

Diese Serie ansehen:

Foto: Dawson's Creek - Copyright: 1999, 2000 Columbia TriStar Television, Inc. All Rights Reserved.
Dawson's Creek
© 1999, 2000 Columbia TriStar Television, Inc. All Rights Reserved.

Joey ist in der Schule, um eine Wand zu bemalen. Sie hat von Direktor Green den Auftrag bekommen etwas zu malen, das die Einheit der Schüler versinnbildlichen soll. Pacey kommt hinzu, er ist aus seinem Zimmer geflogen, da seine Schwester ihren Mann verlassen hat und nun mit ihren Kindern sein Zimmer in Beschlag genommen hat. Pacey fängt an Joey wegen ihres Gemäldes zu hänseln. Es sind chinesische Schriftzeichen und er kann nicht erkennen, was daran die Einheit der Schüler demonstrieren soll.

Am nächsten Tag diskutieren Dawson und Joey über ihre Rede, die sie halten muss um ihr Wandgemälde einzuweihen. Joey erwidert, dass sie nervös ist ihr Gemälde der gesamten Schule zu zeigen, es ist das erste Mal, dass sie ihr wahren Gefühle über die Schule zeigt und sie hat Angst davor, dass man über sie richtet. Währenddessen wird Matt Caulfield, nach einem Treffen des Schuldisziplinarskomitee, dem Andie angehört, für das Schummeln bei einem Quiz getadelt. Danach teilt Direktor Green Andie mit, dass ihre PSAT Punktzahl mit die höchste im ganzen Land ist. Offensichtlich fühlt sie sich schuldig, weil sie beim Test geschummelt hat und sie scheint sowohl überwältigt als auch bestürzt.

Pacey hat keine Lust mit seiner Schwester und ihren Kindern zu leben, daher sucht er den Weg zu Dougs Apartment und überzeugt ihn, ihn einziehen zu lassen. Nachdem Doug widerwillig zugestimmt hat konfrontiert er Pacey mit einer früheren Unterhaltung, wo er seine Gefühle zu einem Mädchen bestätigt hat und behauptet hat Liebeskummer zu haben. Pacey streitet ab was er da gesagt hat und macht seine Betrunkenheit dafür verantwortlich.

Am Tag der Einweihung, als Joey, Bessie und Bodie das Haus verlassen wollen sprechen sie über Bessies Highschool Erfahrung. Bessie versichert Joey, dass obwohl sie keine guten Erinnerungen an die Schulzeit hatte es für Joey anders ist, da sie Talent hat und von ihren Gleichgesinnten respektiert wird. Auf der Zeremonie hält Joey die Rede und erklärt, dass die Symbole auf dem Gemälde die Möglichkeiten darstellen, die jeder von den Schülern hat. Früher habe man immer daran gedacht was auch immer man werden will und dieses Gemälde soll die Schüler wieder daran erinnern. Als das Gemälde enthüllt wird sieht man, dass es entstellt und komplett ruiniert wurde. Joey läuft davon, verlegen und bestürzt. In ihrem jeweiligen Versuch sie zu trösten sind Pacey und Dawson anderer Meinung über die Motive des Vandalismus. Dawson sagt, dass es lediglich ein zufälliger Akt war; während Pacey glaubt, dass es eine persönliche Attacke gegen Joey war.

Zu Hause diskutieren Andie und Jack über Joeys unglückliche Erfahrung. Während Jack meint, dass Andie in der Lage sein wird den Schuldigen zu bestrafen teilt sie ihm mit, dass sie das Disziplinarkomitee verlassen möchte, weil sie sich unwohl fühlt andere von ihresgleichen zu bestrafen, während sie selber auch nicht perfekt ist. Als ein überraschter Jack sie nach dem Grund ihrer Entscheidung fragt ändert Andie nervös das Thema.

Über Joey besorgt geht Dawson zu ihr nach Hause, um sie zu besuchen. Er erzählt ihr, dass sie es nicht zulassen darf, dass jemand sie entmutigt und schlägt vor, das Gemälde noch mal zu malen. Joey meint, dass das keinen Sinn hat und Dawson wird wütend, beschuldigt sie, dass sie tatsächlich erleichtert ist, dass ihr Gemälde ruiniert wurde, weil sie Angst davor hat ihr Talent zu zeigen. Als er geht überlässt er Joey die Schlüssel zur Schule, er überlässt ihr die Entscheidung was sie tut will.

Am nächsten Tag stellt Dawson fest, dass Joey das Gemälde nicht neu gemalt hat und er schaut enttäuscht aus. In der Cafeteria erfährt Pacey durch eine List, dass vermutlich Matt Caulfield für den Vandalismus verantwortlich ist und konfrontiert ihn damit, er fordert ihn auf zu gestehen und sich zu entschuldigen. Später auf dem Parkplatz fordert er ihn erneut dazu auf. Als er das verweigert fangen die beiden an sich zu schlagen und werden von Direktor Green erwischt. Als er Pacey und Matt in seinem Büro befragt informiert ihn Andie über ihren Rücktritt. Er ist überrascht, wendet sich aber der anderen Angelegenheit zu und ruft Dawson und einen Freund von Matt in sein Büro. Weil Pacey und Matt still sind, verlangt er, dass ihre jeweiligen Freunde ihn informieren. Dawson erzählt, dass Paceys Angriff auf Matt mit dem Gemälde zu tun hat. Matt bestreitet etwas mit dem Vandalismus zu tun zu haben, verplappert sich aber, da er wusste was auf dem Gemälde zu sehen war. Arrogant gesteht er den Vandalismus und tut das als nichtige Sache ab.

Zu Hause erzählt Andie Jack, dass sie bei dem Test geschummelt hat. Als er ungläubig fragt warum, erzählt sie ihm, dass sie gedacht hat, wenn sie den Test mit Bravour besteht, kann sie jedem glauben machen, dass sie wieder in Ordnung ist. Jack versucht sie davon abzubringen zu beichten aber sie steht zu ihrem Plan.

Joey schaut bei Doug vorbei und schimpft mit Pacey, weil er seine Zukunft riskiert mit dem Angriff auf Matt. Pacey wird wütend und beschuldigt sie undankbar zu sein. Während sie das ausdiskutieren lässt Pacey fallen, dass Dawson ihn gebeten hat sich um sie zu kümmern. Joey ist geschockt und sagt in wenigen Worten, dass sie gedacht hat, dass er sich um sie kümmert weil er das möchte und nicht weil jemand anderes ihm das gesagt hat. Wütend und enttäuscht rennt sie davon.

Am nächsten Tag, als Pacey und Matt ihre Bestrafung von dem Komitee bekommen warten Joey und Dawson draußen. Joey konfrontiert Dawson wegen seiner Bitte und impliziert, dass sich Pacey nie wirklich um sie gesorgt hat. Ein ungläubiger Dawson sagt ihr, dass alle Dinge, die Pacey getan hat, er nur ihretwegen getan hat und wie sie wirklich glauben kann, dass er sich nicht um sie sorgt. Nachdem Joey geht kommt Pacey heraus und enthüllt das Ergebnis von der Versammlung. Während Direktor Green beschlossen hat Matt aus der Schule auszuschließen lässt er Pacey unter einer Bedingung davon kommen. Er muss an Capesides Mentorprogramm teilnehmen und sich um einen kleinen Jungen kümmern.

Weil sie glaubt von der Schule ausgeschlossen zu werden leert Andie ihren Spind und geht, um mit Direktor Green zu reden. Während er geschockt ist von ihrer Beichte, entschließt er sich sie nicht auszuschließen. Er erzählt ihr, dass obwohl es sehr falsch war was sie getan hat ist er überzeugt, dass sie es ehrlich bedauert und eine zweite Chance verdient.

Als Joey das Neumalen des Gemäldes vorbereitet findet sie heraus, dass Pacey ihren Job schon angefangen hat. Sie dankt ihm dafür, für sie da zu sein und sie fangen zusammen an das Gemälde neu zu malen. Die Folge endet damit, dass Dawson den beiden zusieht und zustimmend lächelt.

Frank W. myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Malte schreibt:
    Tabula Rasa heißt Ordnung, Klarheit, Ursprünglichkeit. Der Titel ist in dieser Episode Programm. Es geht darum, an den Ursprüngen dieser Staffel anzuknüpfen und darauf - vernünftig - aufzubauen....mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #3.15 Tabula Rasa diskutieren.