Faux-By

Faux-By ist der Künstlername eines professionellen Moby-Doubles, das auf einschlägigen Veranstaltungen mit seiner Imitation des bekannten US-Musikers für gute Unterhaltung sorgt. Auf den zweiten Blick ähnelt der überzeugte Glatzenträger allerdings auch einem gewissen Greendale-Vertreter, und zwar Dekan Pelton. Dieser Umstand verhilft ihm eines Tages zu einem Engagement der ganz besonderen Art.

Chang wird im Rahmen einer Bar Mitzwa voll von falschen Berühmtheiten auf Faux-By aufmerksam. Angesichts der frappierenden Ähnlichkeit des Moby-Doubles mit Dekan Pelton kommt dem notorisch unzufriedenen Greendale-Wachtmeister eine Idee, wie er seine Macht auf dem Campus mit einem Schlag ausweiten kann. Die passende Gelegenheit dazu lässt nicht lange auf sich warten: Als es auf der Gedenkfeier für Star-Burns zu Ausschreitungen kommt und ganz Greendale im Chaos versinkt, lässt Chang den Dekan unbemerkt entführen, im Keller einsperren und durch Faux-By ersetzen. Damit nicht genug, weist er den falschen Schulleiter an, als erste offizielle Amtshandlung die für die Ausschreitungen maßgeblich verantwortliche Lerngruppe der Schule zu verweisen. Der perfide Plan geht tatsächlich auf, und so herrschen Wachtmeister Chang, sein unterwürfiger Handlanger Faux-By und seine Privatarmee aus minderjährigen Soldaten, die "Changlorious Basterds", wochenlang ungehindert über das Greendale Community College. Der vom Größenwahn befallene Ex-Spanischlehrer lässt sogar ein offizielles Propagandavideo drehen, in dem der unechte Schulleiter in den höchsten Tönen vom neuen Regime schwärmt. Hinter den Kulissen hat Faux-By allerdings nichts zu lachen: Er darf seine Freizeit nicht mehr selbst gestalten und wird von Chang wie ein Hund mit der Pfeife herumkommandiert.

Infolge ihres Rauswurfs versucht die Lerngruppe verzweifelt, die örtliche Polizei auf die Scharade rund um den falschen Dekan aufmerksam zu machen. Doch Wachtmeister Cackowski tut das Gerede der Studenten bloß als einen verzweifelten Versuch ab, die Schule wieder besuchen zu dürfen. Es bleibt der Gruppe somit keine andere Wahl, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Unter dem Code-Namen "Operation Doppel-Deaner" infiltrieren die verkleideten Studenten den Campus, locken Faux-By in einen Hinterhalt und befreien gleichzeitig den echten Schulleiter aus seinem unterirdischen Versteck. Als Dekan Pelton schließlich seinem Imitator gegenübersteht, kommt es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden. Er habe sich nur auf Changs Plan eingelassen, weil es so unfassbar schwer sei, sich als Moby-Doppelgänger einen Lebensunterhalt zu verdienen, versucht Faux-By sein Handeln zu rechtfertigen. Ehe er aber dafür zur Rechenschaft gezogen werden kann, verlässt er fluchtartig das Campus-Gelände.

Willi S. - myFanbase