Episode: #4.03 Auf eigene Faust

In der "Chicago PD"-Episode #4.03 Auf eigene Faust wird Trudy Platt (Amy Morton) nach einem Besuch bei ihrem Vater Robert Platt (Chelcie Ross) vor ihrem Wagen überfallen. Sie kommt schwer verletzt ins Chicago Med und Hank Voight (Jason Beghe) ermittelt mit seinem Team, wer hinter der Tat steckt und in wessen Besitz sich nun Trudys Waffe befindet.

Diese Serie ansehen:

Trudy Platt ist zu Besuch bei ihrem Vater Robert. Dieser hat eine neue Freundin, Natalie, die wesentlich jünger ist, als er selbst. Trudy vermutet, dass die junge Frau nur an Roberts Geld interessiert sein kann, aber ihr Vater wiegelt diese Theorie ab. Stattdessen kommt er auf Trudys Beziehung mit Randall 'Mouch' McHolland zu sprechen, die er immer noch skeptisch sieht. Trudy versichert ihm, dass zwischen den frisch angetrauten Eheleuten alles in Ordnung ist und die Erwähnung von Mouchs Namen erinnert sie daran, dass sie nun aufbrechen muss, um ihren Ehemann nach Ende seiner Schicht noch zu treffen. An ihrem Auto angekommen, wird Trudy brutal überfallen. Der Griff zu der Waffe misslingt, so dass der Täter sie ihr entwenden kann. Gerade als der Täter sie erschießen will, gelingt es ihr die Alarmanlage ihres Autos auszulösen, so dass der Täter flieht. Aufgescheuchte Nachbarn alarmieren den Notarzt.

Im Krankenhaus übernimmt Dr. Connor Rhodes die Behandlung und sorgt sich vor allem wegen der Kopfverletzungen. Hank Voight erreicht das Krankenhaus und erhält die Information, dass Trudy gerade operiert wird. Erin Lindsay und Jay Halstead rätseln, warum Trudy in dieser Gegend unterwegs war und ob es sich um einen gezielten Angriff auf die Polizei handeln könnte. Ein völlig aufgelöster Mouch erreicht die Szenerie. Doch seine Befragung ergibt nichts, da er eine 48-Stunden Schicht hinter sich hat und länger keinen Kontakt zu seiner Ehefrau hatte. Er kann nur berichten, dass Trudy in der letzten Woche von einem Mann bedroht wurde, der Beschwerde eingelegt hat.

Der Rest der Unit befragt die Nachbarschaft des Tatorts, u. a. auch den Nachbarn, der Trudy gefunden hat. Er konnte das Auto des Täters nicht sehen und kann auf Grund der Motorgeräusche nur Vermutungen anstellen. Antonio Dawson und Alvin Olinsky ist klar, dass sie kaum Anhaltspunkte haben. Antonio befürchtet, dass sie nur eine lange Liste von ähnlichen Verbrechen durchgehen können. Doch Alvin merkt an, dass ein Raubüberfall, bei dem nur die Waffe entwendet wurde, sehr seltsam ist.

Trudys Vertreter, Officer Delaney, ist vollkommen überfordert und teilt Kim Burgess, die unbedingt in Trudys Fall mitarbeiten will, für eine andere Aufgabe ein. Beim Herausgehen trifft sie auf Adam Ruzek und Kevin Atwater und erkundigt sich nach Neuigkeiten. Da diese beiden jede Hilfe gebrauchen können, setzt sich Kim über Delaneys Anordnungen hinweg und folgt ihnen. Hank weist die drei an, den von Mouch erwähnten Mann in den Akten zu finden. Kim merkt an, dass neue Kameras im Eingangsbereich installiert wurden, so dass sie über diese wohlmöglich schneller an die beschriebene Person kommen. Die Sichtung der Aufnahmen macht Kim, Adam und Kevin auf Malik aufmerksam, der ein Spirituosengeschäft betreibt.

Malik gibt an, dass er den ganzen Abend im Laden war und dass Trudy dies bestätigen kann. Er hatte sich beschwert, dass wegen Kosteneinsparungen Polizeikontrollen in der Gegend gekürzt wurden. Trudy hat daher höchstpersönlich öfters den Laden aufgesucht und z. B. wenn größere Einnahmen zur Bank gebracht werden sollten, den Vorgang überwacht. Zudem weiß er zu berichten, dass Trudy noch zu ihrem Vater wollte.

Alvin entdeckt eine installierte Kamera. Er, Adam und Kevin erreichen das Haus von Robert Platt und sie finden Trudys Vater, der durch mehrere Schüsse getötet wurde. Einbruchsspuren sind keine zu finden, aber es ist deutlich, dass Robert offensichtlich für die Herausgabe von Informationen erpresst wurde. Alvin äußert gegenüber Hank die Vermutung, dass vielleicht Robert die Person war, der die Gewalt galt und dass Trudy überfallen wurde, um an ihn heranzukommen.

Die Unit hat eine Besprechung. Offensichtlich ist Robert Platt einmal von der Finanzbehörde beobachtet worden, weil unter seiner Mitwirkung mehrere Banken Bankrott gegangen sind. Zudem können sie eine Zeitlinie festmachen: Trudy hat das Haus ihres Vaters verlassen, er wurde gefoltert und erschossen und 15 Minuten später wurde Trudy überfallen. Hank informiert nun auch die ganze Truppe, dass es wahrscheinlich ist, dass Robert Platt das eigentliche Ziel des Angriffs war.

Erin und Jay erfahren von Connor Rhodes, dass Trudy wieder vollkommen genesen wird und dass man bereits wieder merkt, dass sie ganz die Alte ist. Erins Laune ist dennoch gedämpft, denn sie weiß, dass sie nun Trudy vom Tod ihres Vaters erzählen muss. Trudy nimmt die Nachricht geschockt zur Kenntnis. Sie hat nichts gesehen und auch die Unit ist noch nicht viel weiter gekommen. Trudy schottet sich emotional ab.

Zurück auf dem Revier äußert Erin den Verdacht, dass Trudy durch ihren Informationsaustausch durchaus einen Verdächtigen im Kopf hatte. Da dieser aber nicht durch ihre Daten auffällig wurde, suchen sie das Archiv auf. Virginia, eine Mitarbeiterin des Archivs, hat offensichtlich auf Anfrage von Trudy Informationen zu einem bestimmten Namen recherchiert. Nach anfänglichem Widerstand rückt Virginia damit heraus, dass Trudy Natalie Kern, die Freundin ihres Vaters, überprüfen ließ, es aber eigentlich um deren Ex-Freund Leonard Milwood ging. Dieser hat ein beachtliches Vorstrafenregister und Trudy hat vermutet, dass Natalie und Leonard gemeinsame Sache wegen des Vermögens von Robert Platt machen. Erin und Jay berichten Hank von ihren Ergebnissen. Es entsteht der Eindruck, dass Natalie und Leonard von Trudys Recherchen erfahren haben und deswegen handeln mussten. Adam kommt mit der Information, dass eine der Kreditkarten von Robert Platt vor wenigen Minuten verwendet wurde. Die Personenbeschreibung passt auf Natalie.

Kim, Kevin, Adam und Alvin können Natalie in einem Elektrogeschäft festnehmen. Eine SMS lässt erahnen, dass sie jemanden vor der Anwesenheit der Polizei warnen konnte. Da stürzt eine Frau ins Geschäft mit der Information, dass ein Mann gerade ihr Auto entwendet hat. Adam und Kevin können das Auto stoppen und so Leonard Milwood ebenfalls festnehmen.

In Natalies Apartment wurden sieben Männeruhren mit den Initialen von Robert Platt gefunden. Die Menge an Verbrechen, derer Natalie und Leonard verdächtigt werden, lässt Natalie einknicken. Das lassen Alvin und Adam Leonard beobachten, um ihn so unter Druck zu setzen, dass er seine Sicht der Dinge erzählt. Leonard behauptet, dass Natalie die treibende Kraft war. Beide äußern jedoch einstimmig, dass sie niemanden getötet haben. Natalie weiß zudem zu berichten, dass Robert all sein Vermögen – das offensichtlich nicht unbeträchtlich ist - vor sechs Monaten auf Trudy übertragen hat.

Adam kann bestätigen, dass tatsächlich alles auf Trudys Namen eingetragen ist, sodass Alvin und Adam versuchen die Aufnahmen der letzten Nacht vom Tatort zu bekommen. Die Managerin des Clubs weigert sich zunächst, knickt jedoch ein, da sie befürchtet, dass ihr privater Club sonst zu viel Aufmerksam bekommen könnte. Erin und Jay informieren Hank dann darüber, dass die Videokameras ein seltenes Fahrzeugmodell aufgezeichnet haben, das mehrfach um den Block gefahren ist. Sie sollen nun aktuelle und ehemalige Besitzer dieses Autotyps herausfinden.

Kim sitzt an Trudys Krankenbett und als diese aufwacht, will sie die aktuellen Ermittlungsergebnisse erfahren. Kim erhält eine Nachricht mit der Information über das seltene Automodell und fragt Trudy, ob sie jemanden mit diesem Auto kennt. Trudy verneint zwar, aber man kann erahnen, dass sie lügt. Erin hat derweil einen Fahrer dieses seltenen Modells gefunden, der Wade McGregor heißt und ein Bauunternehmen führte, dass Robert Platt gehörte. Zudem hat er in einige Deals investiert, die Platt förderte und ist schließlich wegen Drogenbesitz festgenommen worden. Trudy hat ihn folglich nicht festgenommen, daher schickt Hank Erin und Jay ins Krankenhaus, damit sie Trudy nach einer Verbindung fragen. Er und Antonio machen sich auf den Weg zu der Polizistin, die damals McGregor festgenommen hat. Diese informiert die beiden, dass sie Wade McGregors Haus erst hochnehmen durften, nachdem sie einen Hinweis unter dem Namen Jane Doe erhalten hatten.

Erin erreicht das Krankenhaus und muss feststellen, dass Trudy weg ist. Diese hat sich in das Haus ihres Vaters geschleppt. Sie durchsucht seine Kundendateien gezielt nach dem Namen Wade McGregor und öffnet schließlich eine Schublade, aus der sie Waffe ihres Vaters holt. Zusätzlich nimmt sie noch eine vergoldete Bauschaufel mit, die ihr Vater offensichtlich verliehen bekommen hat. Die Unit rätselt währenddessen, wo Trudy sein könnte, da sie ihr Auto nicht genommen hat. Kim beichtet schließlich, dass sie Trudy von dem seltenen Automodell erzählt hat. Hank ist sofort klar, dass Trudy Wade McGregor aufsuchen wird. Kim ist sauer auf sich selbst und Erin motiviert sie diese Energie in die Lösung des Falls zu stecken.

Wade McGregor packt seine Sachen, um zu fliehen. Doch es ist bereits zu spät: Trudy ist in sein Haus eingedrungen, droht ihm mit der Waffe und zwingt ihn sich selbst in Handschellen zu legen. Kim hat in der Zwischenzeit herausgefunden, dass Trudy mit einem Auto ihres Vaters unterwegs ist und hat dafür eine Fahndung herausgegeben. Hank ist sauer, denn er will, dass Trudys Alleingang nicht nach außen dringt. Aber Kim rechtfertigt sich, sie will nur, dass für Trudy alles gut ausgeht.

Trudy hält McGregor gefangen und hat ihm bereits mit der Schaufel eins über den Kopf gezogen. Trudy war es wohl damals, die den Drogenfahndern den Tipp gegeben hat, da McGregor als Angestellter unter dem Namen ihres Vaters mit Drogen gedealt hat. Trudy will wissen, was die letzten Worte ihres Vaters waren, doch er gibt an, sich nicht zu erinnern. Sie klebt ihm daraufhin aufwendig den Mund zu. Nachdem Trudy im Bad ihre Gedanken sortiert hat, kehrt sie zurück und muss feststellen, dass Hank sie gefunden hat. Trudy ist sauer, denn sie will sich in Ruhe am Mörder ihres Vaters rächen und wirft Hank vor, dass doch gerade er dies verstehen müsste. Aber Hank beschwört sie, dass sie anders ist. Daraufhin bricht Trudy vor seelischem Schmerz in Hanks Armen zusammen.

Erin berichtet Kim, dass sie McGregor geschnappt haben. Kim macht sich immer noch Vorwürfe, daraufhin lädt Erin sie auf ein paar Drinks ein. Mouch sitzt an Trudys Krankenbett. Trudy erklärt das Kapitel für beendet, aber Mouch macht ihr klar, dass noch ein Prozess kommt und dass sie nun Ehefrau ist und deswegen nicht mehr wie in alten Zeiten in Alleingängen die Täter dingfest machen kann. Die beiden sind froh, dass sie einander haben und gestehen sich ihre Liebe.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #4.03 Auf eigene Faust diskutieren.